Jump to content
gleddamax

schnell (mehrere) Avidemux-Indexdateien erzeugen

Recommended Posts

gleddamax    3
gleddamax

Hallo zusammen,

 

da ich Avidemux sehr gerne zum Schneiden verwende, auch für DVB-T2 HD (wenn der Ton bei den ARD-Sendern mal erkannt wird), da der erste Schnittpunkt zwar ein I-Frame sein muss, der zweite aber auch ein B- oder P-Frame sein kann und ich mir gerne Zeit sparen wollte, habe ich mir ein Batch-Script geschrieben, womit ich im Vorfeld auch mehrere Dateien und/oder Ordner auf einmal indexieren kann. Einfach Datei(en) und/oder Ordner markieren und auf die Batchdatei/Verknüpfung ziehen oder eine Verknüpfung in das "Senden an" im Kontexmenü erstellen.

 

Vielleicht hat jemand Interesse daran.

Beim Pfad zum Kommandozeilenprogramm (avidemux_cli) bin ich vom Standard ausgegangen. Bei Bedarf muss dieser sonst in Zeile 4 angepasst werden, auch bei einer neuen Version über 2.6 dürfte es nötig sein.

 

Die Batchdatei mit '_DMS' am Ende dürfte für das Einbinden als Task im DMS/RS geeignet sein. Sie indexiert immer nur eine Datei, zeigt den Dateinamen nicht an und beendet sich  automatisch.

 

Die andere Batchdatei versucht sich bei Dateien bis auf MKV an allen ihr übergebenen Dateien. In übergebenen Ordnern werden nur enthaltene TS- und MPG-Dateien berücksichtigt. Könnt ihr aber auch anpassen, wenn ihr wollt. Ob an sie nur Dateien, nur Ordner oder beides gemischt übergeben wird ist ihr egal, sie sollte alle abarbeiten. Netzwerkpfade (fangen mit '\\' an) gehen damit nicht, Netzlaufwerke mit Laufwerksbuchstaben dagegen sollten gehen.

 

Vorteil dieser Methode ist, dass es sehr viel schneller geht als im GUI-Programm selbst, in der Regel braucht es bei mir weniger als 1 Minute pro Datei. Bei einer DVB-T2 HD Aufnahme dauerte die Indexierung mit dem GUI-Programm sogar mehr als 3 Minuten länger als mit der Batchdatei (3m42s <--> 35s).

Beim Ausprobieren in der Kommandozeile bemerkte ich, dass es dort noch länger als in der GUI dauert. Beim Unterdrücken der Meldungen war das ganze schon schneller. Probeweise leitete ich das ganze in eine Datei um, was das ganze enorm beschleunigte.

 

Bei beiden Versionen wird eine idx2log.txt erstellt, die mehr als 100MB pro Aufnahme in Spielfilmlänge mit Vor- und Nachlaufzeit haben kann, nach dem Indexieren jeder Datei aber wieder gelöscht wird.

idx2 erzeugen.zip

Share this post


Link to post
gleddamax    3
gleddamax

es gab noch einen Fehler in der idx2 erzeugen.bat, weshalb manche Ordner von aufgrund verschiedener Satzzeichen in den Namen nicht abgearbeitet wurden.

 

Verbesserte Variante der Batchdatei im Anhang:

idx2_erzeugen.zip

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now


×