Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'cablestar'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Deutsch
    • Ankündigungen & Neuigkeiten
    • Einsteigerfragen DVBViewer Pro/GE
    • Allgemeines DVBViewer Pro/GE
    • Vorschläge & Ideen
    • Fehlermeldungen DVBViewer Pro/GE
    • Plugins und AddOns
    • DVB Hardware (Digital TV Karten)
    • DVBViewer Recording Service 1.x
    • DVBViewer Media Server
    • Sat>IP Viewer & Co (Android,iOS,Mac)
    • Verschiedenes
    • DVBViewer Video Editor
  • English
    • News & Announcements
    • Newbies DVBViewer Pro/GE
    • General DVBViewer Pro/GE
    • Suggestions & Ideas
    • Bug Reports DVBViewer Pro/GE
    • Plugins and AddOns
    • DVB Hardware (Digital TV cards)
    • DVBViewer Recording Service 1.x
    • DVBViewer Media Server
    • Sat>IP Viewer & Co (Android,iOS,Mac)
    • Off-Topic
    • DVBViewer Video Editor
  • Miscellaneous
    • Scripting Lounge / API (de/en)
    • Area HTPC
    • HDTV / UHDTV (de/en)
    • DVB - The technique behind
    • Conversion & Encoding
    • OEM Edition - User Helping Users (de/en)
    • Forum / Wiki / Website (de/en)
  • Survey ● Umfragen
    • DVBViewer Pro Cleanup (en/de)

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 3 results

  1. Hallo Hab es endlich nach tagelangen Versuchen es hinbekommen. Ich kann flüssig HD gucken :-) Mein System: Win XP 32bit Core2Duo E8400 HD4650(512MB,1GBHyperMemory) (<--auf die Grafikkarte kommt es aber weniger an) CableStar HD 2 mit DVBViewer TE2 1.0.4.372 (Technisat Edition) (DVB-C Karte) Ich hab zwar die vielen Anleitungen gelesen wie man fremde Codecs installiert, war aber irgendwie nicht zufrieden damit obwohl es geklappt hat. Ich hatte kein gutes Gefühl dabei. Ausserdem habe ich mich gefragt, wieso soll ich auf fremde Codecs greifen bzw. kaufen, obwohl ich Geld für die Karte und den DVBViewer ausgegeben habe? Die Karte verspricht HD Empfang. Und auf der Verpackung steht folgendes: Voraussetzungen für den HDTV-Empfang: -Intel P4D830 oder AMD Athlon x2 mit min. 2x3,0 GHz oder höher -1024 MB Ram (Dual Channel empfohlen) -PCI-Express-Grafikkarte (mit min. 256 MB RAM, Hardware-Overlay-Unterstützung und aktuellen Treibern) Ich hatte schon vor mich zu beschweren was das soll. Man kauft etwas aber die Versprechung wird nicht eingehalten. Normalerweise sollte da drauf stehen "+PowerDVD Codec". Mit Glück hab ich das Problem aber gelöst. Ich hab noch einen alten PC stehen mit Pentium 4 (3,4 GHz) und nvidia 6600 Grafikkarte. Ist ein Medion PC (2004 gekauft). Und ausprobieren ob es da auch ruckelt. Es hat geruckelt aber das Ergebnis war besser obwohl unter Task-Manager 70-90% CPU-Auslastung angezeigt wurde. Ich dachte dann vielleicht liegt es an der Grafikkarte. Also vielleicht ist die alte Grafikkarte besser als die neuere. Und wenn ich die alte Grafikkarte in den neuen PC einbaue, ruckelt es vielleicht nicht mehr weil die neuere CPU ja viel leistungsstärker ist. Sie wird bestimmt nicht 70-90% anzeigen (soweit ich mich erinnern kann hat sie immer 20-40 % angezeigt vor dem "Experiment"). Ich hab mich dann an die Arbeit getan. Als erstes Grafikkarte von neuem PC rausgenommen und deinstalliert. Dann die DVB-C Karte wieder eingesteckt. Die Treiber hatte ich vorher nicht deinstalliert so daß ich es nur wieder einstecken mußte. Dann wollte ich noch etwas ausprobieren. Mein neuer PC hat auch eine Onboard Grafik. Den wollte ich auch testen bevor ich die alte Grafikkarte teste. Also Rechner wieder hochgefahren und ausprobiert. HD-Sender liefen absolut flüssig. Sogar mit einer Onboard Grafik. Dann hab ich die alte Karte natürlich nicht ausprobiert sondern wieder die neuere eingesteckt und installiert. Vor der Deinstallation muß ich aber noch erwähnen daß ich die Karte nicht deinstalliert, Rechner runtergefahren und dann ausgesteckt habe (ich meine die Grafikkarte). Sondern ich hatte die Karte erst ausgesteckt, Kabel an Onboard Grafik angeschlossen, Rechner hochgefahren und dann die Treiber von der Grafikkarte deinstalliert. Bei der Wiederinstallation ging es aber nicht in der umgekehrten Weise. Sprich: Ich konnte die Grafikkarte nicht einstecken, Kabel an Onboard Grafik anschließen, Rechner hochfahren und dann die Treiber von Grafikkarte installieren. Der Rechner ließ sich irgendwie nicht starten. Dann hab ich es ganz normal installiert. Ich weiß, dieser Beitrag war ein wenig zu umfangreich, ich kann mir das Problem aber nur so erklären: Probleme mit dem IRQ's, Interrupts usw. Kenne mich mit diesen Dingen nicht so gut aus. Oder ich hab die DVB-C karte ausgesteckt ohne es zu deinstallieren weil ich es am alten PC ausprobieren wollte. Danach Rechner ohne die Karte hochgefahren. Dann wieder runtergefahren und die DVB-C Karte wieder eingesteckt. Dann wieder hochgefahren. Vielleicht lag es auch da dran. Irgendwas hat sich da behindert. Jetzt läuft es aber flüssig mit 30-40% CPU Auslastung. Es kann aber auch sein daß die Sender die Ausstrahlung verbessert haben. Gucke seit 3 Wochen kein HD. Dann war die ganze Mühe natürlich umsonst
  2. Ich besitze eine Technisat CableStar HD 2 und verwende den DVBViewer TE2 1.0.4.372. Nach einer Frequenzumstellung meines Kabelnetzbetrieber KabelBW jetzt im Juni 2013, konnte ich diverse Fernsehsender, insbesondere der ProSiebenSat1-Gruppe und der RTL-Gruppe nicht mehr empfangen. Egal welche Einstellungen ich bei der Sendersuche verwendete, und egal welche Transponderliste ich auswählte, sie wurden nicht gefunden. Selbst die direkte Eingabe der Frequenz hat nicht geholfen. Auch die Transponderlisten für "Kompletter Suchlauf" oder "Kabel komplett (für Deutschland)" oder die speziellen Listen für "KabelBW" oder "KabelBW (Ausbaugebiet)" haben nicht geholfen. Der Grund für meine Probleme war, dass KabelBW die Sender unter Frequenzen sendet, die in keiner der vorgegebenen Transponderlisten auftauchen: S02, 114000 kHz, 256 QAM, Signalrate 6900 S03, 122000 kHz, 256 QAM, Signalrate 6900 S04, 130000 kHz, 256 QAM, Signalrate 6900 Diese Frequenzen werden vom KabelBW auch bestätigt unter https://www.kabelbw.de/kabelbw/cms/downloads/kabel-bw-programmuebersicht.pdf beziehungsweise unter https://www.kabelbw.de/ --> Service --> Schnelleinstieg --> Downloads --> Dokumente & Formulare --> Programmplätze & Radiosender (PDF) Das dämliche am DVBViewer TE2 ist aber, dass selbst wenn man eine Frequenz von Hand eingibt, die nicht in der Liste ist, diese einfach ignoriert wird, und statt dessen sucht das Programm auf der nächstkleineren Frequenz, die in der Liste ist. Gibt man zum Beispiel 130000 ein, so wird je nach Liste statt dessen auf 128500 oder 121500 oder 121000 gesucht und natürlich nichts gefunden. Lösung: Nach Hilfe durch den Technisat-Support habe ich mir eine eigene Transponderliste gebaut, die alle Frequenzen von KabelBW (entsprechend dem oben erwähnten Dokument) enthalten sollte und noch ein paar mehr, und diese alle mit 64 QAM und 256 QAM und Signalrate 6900 absucht. Die Datei hab ich an diesen Post mit angehängt, für den Fall das noch jemand das selbe Problem hat: KabelBW_Juni2013.ini Sie muss offenbar, je nach Betreibssystem in eines der folgenden bereits existierenden Verzeichnisse: C:\Benutzer\All Users\CMUV\DVBViewer TE2\Transponders C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\CMUV\DVBViewer TE2\Transponders Im Sendersuchlauf müsst ihr dann als Transponderliste den Eintrag "Kabel BW (ab Juni 2013)" auswählen und den Bereich scannen lassen.
  3. Problem: Zwei TechniSat CableStar Combo HD CI Geräte angeschlossen. Wenn eines der Geräte von einer Sendergruppe in die andere umschaltet, dann reduziert sich der Empfang des anderen Gerätes konsequent auf 0. Der technische Support von Technisat interessiert sich für das Problem nicht . "Da kann ich Ihnen nicht weiterhelfen..." - da lobe ich mir den Service von hier Vorläufige Lösung (nach langem googeln): AzureWave-Treiber installlieren und freuen. Dies ist somit definitiv ein Treiberproblem. Offensichtlich klemmt im Technisat-Treiber etwas im Betrieb mit zwei Technisat-CableStar-Geräten. Thread: Got the "TechniSat CableStar Combo HD CI" to work in 1.3 Hat jemand auch diese Probleme mit zwei oder mehreren TechniSat-Geräten im gleichzeitigen Betrieb und wie habt ihr das gelöst?
×
×
  • Create New...