Jump to content
Sign in to follow this  
Job48

Mpeg2 schneiden ohne muxen/demuxen?

Recommended Posts

Job48

Hallo,

 

nachdem ich häufiger die og. Frage im Forum gefunden habe und nur zwei vesteckte Hinweise auf das Programm VideoReDo wollte ich es Euch ermöglichen, dieselbe Erfahrung zu machen, wie ich.

 

Auch ich habe mich jahrelang mit Synchronitätsproblemen und langwierigem muxen und remuxen herumgeschlagen. Nachdem nun die Rohlinge so billig geworden sind, habe ich aufgegeben, drei Filme per DivX auf die DVD zu brennen und erzeuge nun aus meinen Mpeg oder TS Dateien auf kürzestem Wege eine "normale" DVD (15 Min.)

 

Damit hatte nun VDub ausgedient und ich wollte etwas wie Womble (war mir zu teuer) ohne (de)muxen und vor allem ohne neu zu rendern.

 

Zufällig bin ich dann auf das o.g. Programm gestoßen, habe mir die Demo (14 Tage ohne Einschränkung) runtergeladen und bin dabei hängengeblieben. Als die Demo abgelaufen war, wollte ich das Ding nicht mehr hergeben.

 

Bildgenauer Schnitt, turboschnell, und optimiert zum Werbung rausschneiden. Leider keine Freeware und derzeit auch nur englisch, aber die 43 € ist das Teil allemal wert. Man muss es einfach in der Handgehabt und ein paar Tage damit gearbeitet haben. Und das zugehörige Forum ist ebenfalls bemerkenswert.

 

Viel Spaß, Gruß

 

Jochen

Edited by Job48

Share this post


Link to post
danielkoch
...habe mir die Demo (14 Tage ohne Einschränkung) runtergeladen und bin dabei hängengeblieben.

 

Das Programm hat einen stabilen Eindruck gemacht, doch es hat (jetzt) leider eine Begrenzung auf 30 Minuten Film-Bearbeitung.

Share this post


Link to post
Job48
...habe mir die Demo (14 Tage ohne Einschränkung) runtergeladen und bin dabei hängengeblieben.

 

Das Programm hat einen stabilen Eindruck gemacht, doch es hat (jetzt) leider eine Begrenzung auf 30 Minuten Film-Bearbeitung.

 

tut mir leid, dass meine Antwort so lange auf sich warten lies - ich war krank. Du kannst die Demo registrieren, dann ist die 30 min. Beschränkung aufgehoben. Viel Spass, ich bin immer noch höchst zufrieden mit der Funktionalität. Ist genau das, was ich immer gesucht habe zum schnellstmöglichen Entfernen der Werbeblöcke.

Share this post


Link to post
admi-ral

werd mir das programm zwar mal angucken, aber zum Vergleich:

43€ x2 = 250GB Festplatte - da passen eine ganze Menge ungeschnittener Filme drauf und dem Archivierungs-Wahn bin ich inzwischen (zum Glück) entkommen ;)

 

edit:

250GB entsprechen ca. 120-140 Stunden :bye: ich glaub ich will ne neue Festplatte

Edited by admi-ral

Share this post


Link to post
Job48

ok, ich sehe das nicht so gnadenlos kalkulatorisch. aber ICH HASSE WERBEUNTERBTRCHUNGEN wenn ich einen Film ansehe. Außerdem bin ich ungeduldig und faul. In Praxis heisst das für mich, dass ich mir bei den privaten keinen Film in der Rohfassung ansehe, sondern immer erst die Werbung rausschneide. Meine 240 GB sind dadurch schon lange übergelaufen.

 

So, nun da ich mich geoutet habe, ist meine Affinität (wirklich mit ff?) und die Bereitschaft € 42.- zu opfern vielleicht klar. Vielleicht gibts ja da draussen noch andere, die so gestrickt sind und denen der Tip hilft.

 

Ciao

Edited by Job48

Share this post


Link to post
prefrontallobotomy
Vielleicht gibts ja da draussen noch andere, die so gestrickt sind und denen der Tip hilft.

Jo, und wer das Geld nicht bezahlen kann oder will und auf framegenauen Schnitt nicht so viel Wert legt, kann sich ja vielleicht mal MPEG Streamclip angucken.

 

http://www.alfanet.it/squared5/streamclipwindows.html

 

:bye:

 

EDIT:

 

Link aktualisiert.

Edited by prefrontallobotomy

Share this post


Link to post
odina
Vielleicht gibts ja da draussen noch andere, die so gestrickt sind und denen der Tip hilft.

 

Ich hab's mir mal runtergeladen und fand es soweit recht gut! (Habe bis jetzt immer Cuttermaran benutzt. Ich schneide halt auch manchmal, wenn ich den Film später oder mit anderen zusammen auf'm Stand-alone sehen will.

 

Zur Not kann man das Proramm ja wieder (neu-)installieren, wenn die 15 oder 30 Tage rum sind. Mann müsste halt mit "regcleaner" o.ä. kurz saubermachen! Funzt bei den meisten zeitlimitierten Sharewares.

 

Mann müsste halt mal sehen, ob die Aufnahmen synchron bleiben (bisher ganz o.k.) und wieviel Zeit man nun spart. Beim Schneiden scheint es etwas länger zu brauchen als Cuttermaran oder MpegSchnitt, aber dafür geht das Authoring mit DVDlab etwas schneller und man braucht halt nicht erst zu demuxen!

 

Danke für den Tipp!

Share this post


Link to post
Job48
Mann müsste halt mal sehen, ob die Aufnahmen synchron bleiben (bisher ganz o.k.)
das Problem konnte ich mittlerweile ganz vergessen. :bye: Das letzte Problem, das ich mit Synchronität hatte, war bei einem Film, bei dem es einen Empfangsaussetzer gab. Dabei entstand die Unsynchronität aber natürlich nicht graduell sondern gleich mehrere Sekunden auf einen Schlag. Die Abhilfe brachte: a)Schneiden, b)Wiederherstellen der Synchronität des betroffenen Teils und c)Joinen. Übrigens, wenn die vorgesehenen 1000 mS Audio Sync nicht ausreichen, gibt es einen Schlüssel in der Registry.

 

Übrigens, Du kannst zum Schneiden auch TS verarbeiten (gewünschten PS über PID herausfiltern)

 

@prefrontallobotomy (bist Du Medizinmann?)

Jo, und wer das Geld nicht bezahlen kann oder will und auf framegenauen Schnitt nicht so viel Wert legt, kann sich ja vielleicht mal MPEG Streamclip angucken.
Schau bitte mal Deinen Link an, ich bekomme einen Err 404! Edited by Job48

Share this post


Link to post
prefrontallobotomy
@prefrontallobotomy (bist Du Medizinmann?)

Nein, aber Pataphysiker. :bye:

 

http://www.alternativescience.com/no_brainer.htm

http://www.unexplainedstuff.com/Mysteries-...ut-a-Brain.html

 

Schau bitte mal Deinen Link an, ich bekomme einen Err 404!

Danke für den Tipp, ich könnte schwören, dass die Seite gestern noch da war. Habe ich jetzt aber korrigiert.

Edited by prefrontallobotomy

Share this post


Link to post
JS1

Warum so viel Umstände wegen Schneiden, Brennen, Synchronitätsproblemen usw. ?

 

Ich nehme seit geraumer Zeit Nero und bin höchst zufrieden damit. Anfangs ist die Handhabung zwar etwas gewöhnungsbedürftig aber dann flutscht es wunderbar.

Das Demuxen entfällt, Nero liest auch noch Files bei welchen Strumento schon aufgibt, Synchronitätsprobleme kenne ich seit dem nicht mehr und die DVD mastern und brennen ist (wenn gewünscht) auch gleich enthalten. Auch mehrere Videos auf eine DVD ist kein Problem.

Das soll jetzt keine Werbung für Nero sein, aber ich bin voll zufrieden damit.

Share this post


Link to post
fazer-jam
Warum so viel Umstände wegen Schneiden, Brennen, Synchronitätsproblemen usw. ?

 

Ich nehme seit geraumer Zeit Nero und bin höchst zufrieden damit. Anfangs ist die Handhabung zwar etwas gewöhnungsbedürftig aber dann flutscht es wunderbar.

Das Demuxen entfällt, Nero liest auch noch Files bei welchen Strumento schon aufgibt, Synchronitätsprobleme kenne ich seit dem nicht mehr und die DVD mastern und brennen ist (wenn gewünscht) auch gleich enthalten. Auch mehrere Videos auf eine DVD ist kein Problem.

Das soll jetzt keine Werbung für Nero sein, aber ich bin voll zufrieden damit.

 

Hallo,

Was für eine NeroVersion hast Du den? Kannst Du auch die Werbung rausschneiden? Nero Vision ? NeroVollversion ? NeroExpress ?

Also ich habe so ne abgespeckte OEM Version, damit kann ich zumendestens nichts schneiden.

Share this post


Link to post
odina

Noch zum VideoReDo:

Die A-Detective Funktion ist ganz hilfreich. Sie trifft zum Teil ganz genau und ansonsten sieht man gut wo die Werbeblöcke sind. Das Schneiden scheint auch genauer zu sein als bei SchnittMpeg oder Cuttermaran.

 

post-2398-1143064651_thumb.jpg

Edited by odina

Share this post


Link to post
Job48
Das Schneiden scheint auch genauer zu sein als bei SchnittMpeg oder Cuttermaran

Jup...scheint nicht nur, sondern ist wirklich bildgenau und es werden nur die GOPs vor und nach dem Schnitt neu gerendert. Edited by Job48

Share this post


Link to post
reesthil
Hallo,

Was für eine NeroVersion hast Du den? Kannst Du auch die Werbung rausschneiden? Nero Vision ? NeroVollversion ? NeroExpress ?

Also ich habe so ne abgespeckte OEM Version, damit kann ich zumendestens nichts schneiden.

 

Auch wenn ich nicht der gefragte bin: Ich hab mir auch Nero 7 Premium gekauft. Die ca. 60,- EUR waren wirklich gut angelegt. Ich habe Monate mit verschiedenen Tools gearbeitet, gemuxt und demuxt, mit anderer Software DVD-Menues erstellt und hatte irgendwann zig Tools auf der Platte ... Wenn man die beim experimentieren vertrödelte Zeit zusammenzählt (von verbrannten DVD-Rohlingen ganz zu schweigen) ärgere ich mich, nicht gleich ein paar Euros investiert zu haben. Jetzt hab ich ein Tool (nero Vision), da kommt der Mitschnitt aus dem DVBViewer rein und raus kommt die geschnittene DVD mit Menü und ohne Werbung, also ganau das, was ich immer wollte ... Nach ca. 30 Minuten hab ich mich eingearbeitet. Das schneiden ist etwas umständlich gelöst: Man kann nicht für den ganzen Film ein paar Schnittmarken setzen und dann schneiden. Stattdessen muss man einen Schnippsel markieren, rauschneiden, dann den nächsten usw. Kann man sich aber dran gewöhnen. Ich finds gut. (Nein - ich werd nicht bezahlt für diesen Beitrag ;-)

 

Grüße: reesthil

Share this post


Link to post
Goggo16

Hi,

 

habe das VideoReDo mal ausprobiert. Funktioniert richtig gut. Ist Cuttermaran+PVAStrumento eine ganze Ecke voraus. OK, nicht kostenlos.

 

Die Dateien werden rasend schnell und ohne Voranalyse geoeffnet; Scrollen im Movie ist sehr schnell und fast wie schneller Vorlauf; Schnittmarken koennen so sehr schnell gesetzt werden; Speichern entsprechend der gesetzten Schnittmarken ohne irgendwelches Rendern, de- oder re-muxen, in ein paar Minuten.

 

Den Ad-Detector habe ich mal ausprobiert. Nicht schlecht, aber er braucht auch ein paar Minuten fuer die Analyse. Trefferquote ist gut, braucht aber ein bisschen Nacharbeit, da er auch den Uebergang von einer Werbung zur anderen als Scenenwechsel erkennt. Vielleicht muss man den Detector besser konfigurieren wo und wie er Werbung von Nichtwerbung unterscheiden soll. Da guck ich am Wochenende ncoh mal rein. Da das Scrollen so sauschnell ist, braucht man den fast gar nicht. Ohne bin ich zur Zeit noch schneller.

 

Gruesse,

 

Goggo

Edited by Goggo16

Share this post


Link to post
Job48

@Goggo16: Falls Du es noch nicht getan hast. probier mal die Tastatur Shortcuts. Ctrl, Ctrl/Shift und Shift scrollen in 1min/10sec und 1sec steps. Wenn man viel schneidet, gehts damit richtig ab.

 

Es lohnt sich auf jeden Fall, diesbezüglich die Hilfe zu lesen.

Edited by Job48

Share this post


Link to post
erpel42

Dies ist ja das Forum, in dem ich ab und an mal zu Wort melde:

wg: Demuxen u.s.w.

 

Ich habe mir das VideoReDo mal "besorgt" und es macht genau das, was ich eigentlich von einem Schnittprogramm erwarte (seit mehr als 2,5 Jahren)!!!!

 

Es ist schnell! Die Handhabung muß man effektiv etwas einüben (CTRL, SHIFT, ALT Tasten in Verbindung mit der mit der Maus anzuwählenden Schaltfläche).

Aber dann geht es ab!!!!

 

Das war genau das, was ich mit dem Thread "einfacher Schneiden" gemeint hatte!!!!! (noch mehr Ausrufezeichen).

 

Für den normalen DVBViewer-User ist es schade, daß das Programm nur mit Englischer Oberfläche erhältlich ist und zudem "eigentlich" einiges Geld kostet.

 

regards erpel42

Share this post


Link to post
Job48
es macht genau das, was ich eigentlich von einem Schnittprogramm erwarte (seit mehr als 2,5 Jahren)!!!!
das war auch exakt meine Erfahrung und der Grund weshalb ich den Tip hier eingestellt habe. Ich finde es erstaunlich, wie wenig populär das Programm hierzulande ist. Das macht entweder der Preis, oder es ist ein Beispiel, wie man ein gutes Produkt schlecht vermarktet.

Share this post


Link to post
schmude

Hi Leute,

ich benutze VideoRedo schon lange. Es ist genau das, was ich brauche.

Die 40€ haben sich schnell amortisiert. Achtung: Der Kopierschutz ist gut

(Es werden irgendwo auf der Platte versteckt Daten abgelegt).

 

Mein Tip: Kaufen

(Es gibt inzwischen auch eine deutsche Version http://www.videoredo.net/beta/)

 

Viel Spass beim Zeitsparen (-:

Stefan

Share this post


Link to post
Engelbert

Wahrscheinlich sind die meisten User mit ProjectX und Cuttermaran vollauf zufrieden (kostenlos).

Share this post


Link to post
jaygroove

nun, das videoredo hört sich ja äußerst interessant an. scheinbar genau das, was ich suche. hab mich jetzt schon viel zu lange mit dem womble geärgert, weil ich so gut wie nie a/v synchronität gschafft habe... werd dem tool mal ne chance geben ;-) danke für den tipp!

Share this post


Link to post
jaygroove

yes, das ist es - videoredo ist der wahnsinn schlechthin...

 

bedienung und speed beim schneiden ist echt klasse und wenn man dann das fertige videofile nach 6-12 min rechenzeit (je nach filmlänge) auf der platte hat, ist das ergebnis auch spitze. keine aussetzer, perfekte a/v synchronität - so solls sein! was ich hilfreich empfunden habe: in den optionen einstellen, dass man den marker nur auf gop-frames setzen kann. oder ist das eh egal?

 

auf jedenfall danke für den tipp, das war genau das was ich gesucht habe. jetzt mal abgesehen von dem hässlichen interface - aber das ist eh nirgendswo wirklich besser, zumindest kommts mir inzwischen so vor *gg*

 

ach noch ne frage: wenn ich jetzt so ein "gesäubertes" mpeg auf dvd-brennen möchte, kann ich das ja nicht mit ifoedit machen, richtig? dazu müsste ich de-muxte files haben oder? gibts da ne andere softwarealternative, wo ich die normalen mpeg ps in vob's konverterien kann?

Share this post


Link to post
hdv

Hallo,

 

was ich hilfreich empfunden habe: in den optionen einstellen, dass man den marker nur auf gop-frames setzen kann. oder ist das eh egal?
ein riesiger Vorteil von VideoReDo ist doch das man an jeder Stelle im Video schneiden kann. Es werden dann die kurzen Stellen welche nicht mehr richtig eine GOP bilden neu gerendert.

 

ach noch ne frage: wenn ich jetzt so ein "gesäubertes" mpeg auf dvd-brennen möchte, kann ich das ja nicht mit ifoedit machen, richtig? dazu müsste ich de-muxte files haben oder? gibts da ne andere softwarealternative, wo ich die normalen mpeg ps in vob's konverterien kann?

beim speichern des Films, stelle als Dateityp nicht "MPEG Programm Stream" ein,

sondern nehme "Elementary Streams", dann hast du getrennte Audio und Videospuren, welche du mit IfoEdit verwenden kannst.

 

:bye:

Share this post


Link to post
jaygroove

hallo hdv!

 

noch besser, dann kann man also framegenau schneiden und es passt trotzdem immer - super sache :-)

 

und was das dvd-authoring betrifft: wenn ich mich entschliesse einen film auf dvd zu verewigen, kann ich ja das fertig mpeg (wo schon die werbung draussen ist) nochmal neu öffnen, re-muxen und dann mit dieser einstellung die files für ifoedit vorbereiten... richtig verstanden? oder würde es auch schon reichen wenn ich bei dem speicher-format einfach DVD Vob-Files wähle?

 

noch eine letzte frage bezügl. der auflösung des filmmaterials:

bei den meistern sendern werden ja jetzt die filme schon mit 720x576 ausgestrahlt, aber trotzdem gibts im DVBViewer links und rechts füller-balken. ist zwar kein problem, da man ja unter bildlage und größe mittels zoom dem entgegen wirken kann. was ich jetzt allerdings nicht weiß: handelt es sich hierbei trotzdem um ein widescreen-format und wird dieses richtig auf nem 16:9 fernseher ausgegeben oder habe ich dann auf nem normalen fernseher auch links und rechts die balken?

 

danke für eure hilfe!

Share this post


Link to post
jaygroove

ich glaub meine frage bezügl. der auflösung hat sich gerade relativiert: wenn man im vlc player die mpegs aufmacht hab ich diese balken nicht... so wirds dann auch bei nem normalen fernseher sein, richtig?

Share this post


Link to post
hdv

Hallo,

 

und was das dvd-authoring betrifft: wenn ich mich entschliesse einen film auf dvd zu verewigen, kann ich ja das fertig mpeg (wo schon die werbung draussen ist) nochmal neu öffnen, re-muxen und dann mit dieser einstellung die files für ifoedit vorbereiten... richtig verstanden?

stelle doch beim "ersten" speichern Elementary Streams ein so hast du direkt die getrennten Dateien.

 

oder würde es auch schon reichen wenn ich bei dem speicher-format einfach DVD Vob-Files wähle?
hatte ich schonmal probiert, mit einer Datei welche über 1024 MB war, aber die VOB's auf der DVD sind an dieser Position ja immer gesplittet, noch dazu fehlen dann die restlichen Dateien (*.bub, *.ifo) welche ja die DVD Struktur ausmachen.

Dafür am besten IfoEdit verwenden.

 

noch eine letzte frage bezügl. der auflösung des filmmaterials:

bei den meistern sendern werden ja jetzt die filme schon mit 720x576 ausgestrahlt, aber trotzdem gibts im DVBViewer links und rechts füller-balken. ist zwar kein problem... was ich jetzt allerdings nicht weiß: handelt es sich hierbei trotzdem um ein widescreen-format und wird dieses richtig auf nem 16:9 fernseher ausgegeben oder habe ich dann auf nem normalen fernseher auch links und rechts die balken?

die schwarzen "Balken" links und rechts haben nichts mit 16x9 zu tun, diese siehst du auf dem normalen TV garnicht, da dieser nicht das komplette Bild darstellt, sowie es am Computer geschieht.

Schaue dir mal auf dem Fernseher eine Sendung an, vergleiche diese mit dem Computerbild, da wirst du sehen wie viel mehr du auf dem PC sehen kannst,am besten bei n-tv oder Bloomberg.

Bei VideoReDo kannst du über Tools -> Show Video Program Info (Strg+L) genau sehen welche Eigenschaften das gerade geladene Video hat.

 

:bye:

Share this post


Link to post
jaygroove
stelle doch beim "ersten" speichern Elementary Streams ein so hast du direkt die getrennten Dateien.

 

mach ich deswegen nicht, weil ich eigentlich normalerweise nur die mpegs brauche, dann und wann werde ich die filme halt zusätzlich noch auf dvd speichern.

 

Dafür am besten IfoEdit verwenden.

ok, dürfte auch nicht allzu kompliziert sein ;-)

 

die schwarzen "Balken" links und rechts haben nichts mit 16x9 zu tun, diese siehst du auf dem normalen TV garnicht, da dieser nicht das komplette Bild darstellt, sowie es am Computer geschieht.

Schaue dir mal auf dem Fernseher eine Sendung an, vergleiche diese mit dem Computerbild, da wirst du sehen wie viel mehr du auf dem PC sehen kannst,am besten bei n-tv oder Bloomberg.

Bei VideoReDo kannst du über Tools -> Show Video Program Info (Strg+L) genau sehen welche Eigenschaften das gerade geladene Video hat.

 

ok, gut zu wissen - diese info betrifft aber nur 4:3 fernseher oder? bei nem 16:9 TV sollte quasi das bild so wie am pc mit widescreen monitor und ohne seitliche balken dargestellt werden... ?

Share this post


Link to post
hdv

Hallo,

 

ok, gut zu wissen - diese info betrifft aber nur 4:3 fernseher oder? bei nem 16:9 TV sollte quasi das bild so wie am pc mit widescreen monitor und ohne seitliche balken dargestellt werden... ?

auch nicht wirklich richtig.

Da ja hinter der Platik vom Fernseher immer noch ein bischen Bildröhre steckt, ist immer etwas nicht sichtbar, das sogenannte Overscan.

 

Mache dich bitte mal hier etwas schlau, über 16x9 und dem normalen 4x3, Wikipedia: Seitenverhältnis

und hier, Wikipedia: Overscan

 

:bye:

Share this post


Link to post
Job48

Es freut mich zu hören, dass ich mit meinem Thread zumindest einigen "Suchenden" eine Anregung geben konnte. Ich benutze zum Erstellen der DVDs Uleads Filmbrennerei 4. Das kostet zwar auch € 23.- ist aber ähnlich schnell und direkt wie VideoReDo. Es gibt eine Trial zum ausprobieren.

 

Mit der Kombination der beiden Programme habe ich die aufgenommenen Filme bildgenau geschnitten in ca. 15-20 Min als VOBs mit einem einfachen Menue brennfertig auf der Platte.

 

Um Missverständnissen zuvorzukommen, ich bin weder mit Ulead noch mit VideReDo verbandelt, einfach nur zufriedener Vielnutzer mit guten Erfahrungen.

Share this post


Link to post
SchauAN
Hallo,

nachdem ich häufiger die og. Frage im Forum gefunden habe und nur zwei vesteckte Hinweise auf das Programm VideoReDo wollte ich es Euch ermöglichen, dieselbe Erfahrung zu machen, wie ich.

Hallo Jochen,

ich habe es ausprobiert. Alles richtig, aber wenn ich hiermit erzeugte Dateien in GUIfor DVDAuthor laden möchte, wird der Muxstatus als nicht ok angemeckert. Demuxen mit PjX geht fehlerlos und anschließendes Muxen mit Imago sorgt für fehlerfreies arbeiten mit GUIforDVDAuthor.

Weiß jemand, woran es liegt?

 

Gruß

 

SchauAN

Share this post


Link to post
bionictom

Ich hab auf gut Glück VideoRe-Do ausprobiert und es funktioniert absolut toll.

Das Programm ist super-einfach zu erlernern (ca. 10 sekunden trial-und-error phase).

 

Es mag günstigere Lösungen geben. Ich bin mit dem Program nichtsdestotrotz super zufrieden.

Share this post


Link to post
Engelbert

Ein Problem liegt darin, daß bestimmte Authoringprogramme getrennte Files (also demuxte) für Video und Audio haben wollen, um sie für die DVD-Erstellung nach eigenen und normgerechten Vorstellungen selber wieder neu zu VOB's zu 'verschachteln' (also zu 'muxen').

 

Auch beim Schneiden lassen sich (sauber korrigierte und) getrennte Files erfolgreicher synchron halten.

Edited by Engelbert

Share this post


Link to post
Job48
...aber wenn ich hiermit erzeugte Dateien in GUIfor DVDAuthor laden möchte, wird der Muxstatus als nicht ok angemeckert. ... Weiß jemand, woran es liegt?

Hallo SchauAn,

 

ich habe seinerzeit auch DVDAuthor getestet und kann mich nicht an Probleme erinneren, ich verwende es nur deshalb nicht, weil es mir zu viel auf den Festplatten herumgerödelt hat und vielleicht deshalb auch die doppelte Zeit benötigte, wie die Filmbrennerei (alberner Name).

 

Es gibt einen Switch in VideoReDo, der Moviefactory Kompatibilitätsmodus, der das Muxen beinflusst, neben den einstellbaren Parametern, die Du auf default lassen solltest. Probier damit mal herum. Ansonsten kann ich Dir das vorzügliche (wie auch dieses hier) Forum empfehlen, das Du aus dem Programm heraus erreichst. Dort bietet auch der Entwickler kompetente Hilfe. Ich habe nur wahrgenommen, dass dort viele Nutzer mit DVDAuthor arbeiten, die keine Probleme haben.

Edited by Job48

Share this post


Link to post
dictamnus

@job48

wow, tolles programm, danke!

 

@schauan

wenn du in videoredo bei den optionen unter general parameters (wahrscheinlich "allgemeine einstellungen", hab die neueste beta in englisch) default file save format (speicherformat- einstellung) dvd stream (vob) wählst und später die fertige .vob-datei einfach in .mpg umbenennst, mäkelt dvdauthor gui nicht mehr rum, weil diese datei jetzt dvd konform ist.

 

ein feature, das ich in videoredo besonders schätze, ist diese thumnails leiste (in der auch die audio-spur als graph zu erkennen ist) mit der man prima frame-genau schneiden kann.

 

eine kleinigkeit vermisse ich in videoredo, was in cuttermaran richtig gut ist:

bei manchen sendungen mit werbung kommt es vor, dass sich sequenzen des films vor der werbung und einige sequenzen des films nach der werbung überschneiden (identisch sind).

mit cuttermaran kann man mit dem cutout-bild und dem aktuellen bild schön abgleichen wo das ist und entsprechend schneiden und korigieren!

geht das mit videoredo auch? hab schon eine anfrage im videoredo-forum (in schlechtem englisch) gestellt, warte noch auf antwort.

 

wenn jetzt noch, wie schon länger angekündigt, fadein und fadeout möglich wird ist videoredo für mich das

videobearbeitungsprogramm, trotz des preises!

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...