Jump to content
Sign in to follow this  
uglyrooster

UseHardwareFilter sinnvoll?

Recommended Posts

uglyrooster

Die Option "UseHardwareFilter" in der hardware.xml bewirkt ja offenbar, dass in den Optionen als Klartext "Öffne ganzen Transponder" angezeigt wird.

 

Ohne weitere Veränderung ändert sich bei mir eigentlich nichts, selbst die CPU-Last ist praktisch unverändert.

 

Eigentlich müsste doch bei der Verwendung von Hardware-PID-Filter (und das ist es ja offenbar) die Last geringfügig sinken. Andererseits würde die Aufnahme des gesamten Transponders natürlich die Last deutlich steigen lassen, was ich aber nicht mache.

 

Daher nur einmal interessehalber die Frage, was bei einer Normalkonfiguration das Einschalten des Hardware-Filters für Nachteile hat.

 

Unter Linux geben sich die Leute ja offenbar nicht wenig Mühe, die Hardware-Filter zu aktivieren...

Share this post


Link to post
Guest Lars_MQ
Die Option "UseHardwareFilter" in der hardware.xml bewirkt ja offenbar, dass in den Optionen als Klartext "Öffne ganzen Transponder" angezeigt wird.

Diese Option hat nur bei *Star karten (nicht USB 1.1) und bei der FireDTV eine Wirkung.

Eigentlich müsste doch bei der Verwendung von Hardware-PID-Filter (und das ist es ja offenbar) die Last geringfügig sinken.

Naja kaum bemerkbar, die Routinen im DVBViewer sind hoch optimiert.

Andererseits würde die Aufnahme des gesamten Transponders natürlich die Last deutlich steigen lassen, was ich aber nicht mache.

Das ist nicht möglich, wenn Hardwarefilter aktiviert sind.

Daher nur einmal interessehalber die Frage, was bei einer Normalkonfiguration das Einschalten des Hardware-Filters für Nachteile hat.

Keine Transponderaufnahmen möglich, in ganz seltenen fällen kann es zu engpässen kommen bei aufnahmen (um 32 PIDs voll zu kriegen musst du schon einige Sender aufzeichnen :) ). Wenn Du BDA nutzt musst Du Dir eh keine gedanken machen :).

Unter Linux geben sich die Leute ja offenbar nicht wenig Mühe, die Hardware-Filter zu aktivieren...

Wenn ich das richtig verstanden habe, hängt das eher mit deren Treiber zusammen, der dort wohl probleme verursacht.

Share this post


Link to post
uglyrooster

Danke für die schnelle Antwort, ich will mit dem Thema auch gar nicht lange nerven.

 

Ich habe zwei Skystar 2 Karten, daher auch das Thema.

 

Wenn "UseHardwareFilter"=1 in der hardware.xml ist, ist ein Häkchen bei "Öffne ganzen Transponder".

 

Kann es sein, dass die Funktion umgekehrt ist, also bei "UseHardwareFilter"=0 die Hardware Filter aktiviert sind?

 

Du schreibst ja selbst bei Aufnahme des gesamten Transponders:

 

Das ist nicht möglich, wenn Hardwarefilter aktiviert sind.

 

Also müsste doch bei "UseHardwareFilter"=0 richtigerweise "Öffne ganzen Transponder" gewählt sein, wenn nicht die Anzeige umgekehrt ist.

 

Kann natürlich auch sein, dass ich da etwas falsch verstehe...

Edited by uglyrooster

Share this post


Link to post
Guest Lars_MQ

Das ist eine fehlkonstruktion von mir. Bitte nur die Funktionen in den Optionen nutzen, die sagen das richtige aus. Leider lässt sich das jetzt nicht mehr ändern, ohne probleme bei allen usern vorzurufen.

Share this post


Link to post
uglyrooster

@Derrick:

 

Du wirst lachen, genau wegen diesem Hinweis habe ich mir meine hardware.xml genauer angeschaut...

Share this post


Link to post
Derrick
Wenn Du BDA nutzt musst Du Dir eh keine gedanken machen
..wenn das mal so wäre. Zumindest bei den kabelguckern wird es mit der weitereinführung von 256-QAM noch einige überraschungen geben. Welche karten ausser SS2 und Firedtv betroffen sind, weiss ich nicht. Man sollte mal versuchen, dafür eine kleine zusammenstellung zu machen. Den usern sind diese probleme ja meist nicht bewusst. Bei DVB-S tritt der effekt auch auf, sei es nicht auf astra oder hotbird. Der rest läuft dann bei entwicklern unter exotisch und ruft nur kopfschütteln hervor :) Mit zukünftigem dvb-s2 kommt aber sicher noch viel spass auf uns zu.. :)

Share this post


Link to post
Guest Lars_MQ

Die Aussage mit dem BDA hat durchaus seine gültigkeit. Wenn du BDA nutzt und keine FireDTV hast, kannst Du rumschalten soviel du willst. BDA liefert grundsätzlich den kompletten stream. und ausser bei der FireDTV haben wir von keiner Karte bisher eine API für Hardwarefilter gesehen.

 

Und selbst wenn es sie (die API) gibt, gilt das gleiche, wie für CI: Jede Karte muss dann einzeln einprogrammiert werden.

 

Das bedeutet: Du kannst sammeln und jammern soviel Du willst, wenn die Hardware (bzw der Treiber) das nicht hergibt, dann hat man die A***Karte gezogen :)

 

Also werden wir uns jetzt zurücklehen und warten, was da so kommt. Sobald die Hardware hersteller sich rühren, werden wir uns dem Problem widmen.

 

So löblich Grigas Nachhilfe für Terratec und FireDTV Treiberentwickler ist, kann es nicht die aufgabe eines "Ehrenamtlichen" sein, hochbezahlten fachkräften (hüstel) zu erklären, wie sie Ihre teuer verkaufte Hardware wirklich benutzbar machen können. :)

Share this post


Link to post
Derrick

Mit dem letzten satz hast du recht. Davor leider nicht, denn BDA garantiert gar nichts..

 

>Das bedeutet: Du kannst sammeln und jammern soviel Du willst, wenn die Hardware (bzw der Treiber) das nicht hergibt, dann hat man die A***Karte gezogen

 

..wie verträgt sich das mit der aussage:"Wenn Du BDA nutzt musst Du Dir eh keine gedanken machen" ?? :):)

Share this post


Link to post
view-int

mal ne Frage hierzu :

 

hat auch die technisat cablestar PCI

die hardwarefilter ?

Share this post


Link to post
Derrick

Die Technisatkarten basieren wohl alle auf dem B2C2-chipsatz. Nur die Tuner unterscheiden sich. Deshalb haben auch alle hardwarefilter. Zu beginn der entwicklung vom DVBViewer (und all den anderen programmen für diese karten) wurden nur diese filter verwendet. Erst später kam die möglichkeit, den ganzen transponder zu öffnen, hinzu. Bei sehr breitbandigen transpondern kommt der b2c2 leider nicht mehr mit und unterschlägt einfach viele pakete. Da müssen dann wieder diese filter ran, um den strom schon an der quelle zu begrenzen.

Share this post


Link to post
view-int

mir ist es sehr recht wenn ein hardwarefilter vorgeschaltet

ist, bei mir im Kabel ist durchgängig Quam64 das sind ja schon

ne Menge daten für den ganzen transponder - besser wenn da das

gewünschte programm gleich rausgefiltert wird von der Karte .

 

Übrigens habe ich die Karte gerade garnicht auf der

technisat Seite gefunden - ist die noch im Angebot ?

Share this post


Link to post
Derrick

64-QAM mit SR=6900 kBaud entspricht einem astra transponder mit qpsk, sr=27500, fec=3/4

 

64-qam, 6900 -> 6900x(188/204)x6=38153 kbps

 

qpsk, 27500, 3/4 -> 27500x2x(188/204)x(3/4)=38015 kbps -> d.h. dass diese sattransponder sehr einfach ohne grossen aufwand ins kabel passen..

 

256-qam hat 33% mehr (8/6) -> 50871 kbps

 

Die grenze der SS2 liegt bei ca. 42 mbps (ältere modelle anscheinend noch weniger). Für die Firedtv habe ich als grenze ca. 48 mbps ermittelt. Über 50 mbps für 256-qam ist natürlich ein schöner gewinn. Wenn mehr reingestopft wird, bleibt natürlich alles beim alten :bye:

Share this post


Link to post
view-int

das heisst aber auch dann :

ein voller quam-64 transponder kann gerade noch verarbeitet

werden komplett von diesem PCI-Kartentyp,

ein 256-quam jedoch nicht mehr ?

Share this post


Link to post
Derrick

..ja, darum dreht sich das ganze :bye:

Share this post


Link to post
view-int

bin jetzt tatsächlich selber mit diesem Problem konfrontriert :

 

mein Kabelnetz-Betreiber Kabel-BW baut die kanäle um

wegen arena und HD-tv .

 

Einige Pakete werden jetzt mit Quam-256 gesendet,

vorher hatte ich alles in Quam-64

leider auch gerade ORF 1+2 und SR die ja bei Kabel-BW

digital frei mit drin sind sind jetzt in Quam-256 .

 

Ich kann den transponder einscannen aber meine

cablestar hat anscheinend echte Probleme das Programm

wiederzugeben auch mit der hardwarefilter-option

aktiviert ....

 

Stimmt meine Befürchtung dass Quam 256 generell mit

dieser Karte nicht geht ?

Edited by view-int

Share this post


Link to post
hackbart

Hmm eigentlich nicht, wenn die Filter benutzt werden sollte es problemlos funktionieren. Sind Arena und co nicht verschlüsselt?

 

Christian

Share this post


Link to post
view-int

arena oder auch HD-tv ist ja nur der Anlass einer grösseren kanalumsetzung,

dabei hat man anscheinend auch das Paket wo der ORF frei mit drin ist

(unverschlüsselt) auf Quam 256 geändert . Viele Pakete sind auch weiterhin

in Quam64 .

 

Wie ja überhaupt bei Kabel-BW vieles frei und unverschlüsselt (noch) ist

was sonst im Kabel grundverschlüsselt wird : Pro7Sat1 Paket sowie RTL .

 

Vielleicht ist das Signal jetzt auch nicht mehr stark genug .

Wie ist denn der Kabeltuner der cablestar einzuschätzen eher empfindlich

oder braucht der gutes Signal ?

Share this post


Link to post
Derrick

Die signalqualität muss für 256-qam natürlich besser sein als bei 64-qam. Bei sauberer verkabelung und verstärkung sollte das aber kein thema sein. Allerdings sind die neuen kanäle wohl in höheren frequenzbereichen, für die manche hausnetze (verstärker etc.) erst noch angepasst werden müssen.

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...