Jump to content
Sign in to follow this  
Diplo

2 Fragen

Recommended Posts

Diplo

hallo !

 

1.

ich habe einen Aufnahmekonflikt der mir im EPG-Plus angezeigt wird OBWOHL beide Aufnahmen aus dem ARD-Bouquet kommen, also gleicher Transponder.

Aber selbst wenn sie nicht auf dem gleichen Transponder liegen würden dürfte es auch kein Konflikt geben da ich 2 Karten verbaut habe. 1mal Sat (SkyStar2) und 1mal Kabel (Floppy DTV-C).

 

2.

Gibt es eine Art Festplatten-Verwaltung ? also eigentlich nur eine Option für den Viewer dass wenn eine Platte voll ist, er auf einer anderen weiterspeichert bis auf der "default" Platte wieder platz ist.

 

mfg

 

danke

 

markus

 

PFKVL.jpg

 

(sorry, aber irgendwie hat das hochladen des bildes hier im forum nicht geklappt deswegen ein "fremd-link")

Edited by Diplo

Share this post


Link to post
Derrick
1.

ich habe einen Aufnahmekonflikt der mir im EPG-Plus angezeigt wird OBWOHL beide Aufnahmen aus dem ARD-Bouquet kommen, also gleicher Transponder.

Aber selbst wenn sie nicht auf dem gleichen Transponder liegen würden dürfte es auch kein Konflikt geben da ich 2 Karten verbaut habe. 1mal Sat (SkyStar2) und 1mal Kabel (Floppy DTV-C).

Gleiches bouquet mag stimmen, gleicher transponder aber nicht. Hast du einen der beiden (oder beide) im kabel? Dann kannst du das problem ev. durch gruppenzuordnung (A, B C) lösen.

Share this post


Link to post
Diplo

ok dann raff ich den untersdchied zwischen bouquet und transponder nicht. werde ich gleich mal googeln nach dem mittagessen. ich habe beide känale sowohl im kabel als auch auf sat. beide karten sind allen drei gruppen (a,b,c) zugeordnet. sollte es dann nicht funktionieren ? oder muss ich eine karte der gruppe A und die andere der gruppe B zuordnen ? was passiert bei der gruppenzuordnung eigenlich genau ?

habe übrigends mehr sender im sat-netz und deswegen die kabel-karte auf bevorzugt gestellt dass wenn möglich erst die karte mit weniger sendern benutzt wird denke aber das sollte nicht das problem sein.

desweiteren läuft über das netstream plugin ein stream ins netzwerk. frisst dieser stream eine karte dass nur noch 1 zur verfügung steht ? ich denke nicht bzw. sie sollte ja umschalten auf die aufnahme und für den lan-user dann nicht mehr umschaltbar sein solange die aufnahme läuft. liege ich da richtig in meiner annahme oder frisst der stream immer eine karte ?

 

 

fragen über fragen. sorry für mein unwissen.

 

mfg

Share this post


Link to post
Lars_MQ
liege ich da richtig in meiner annahme oder frisst der stream immer eine karte ?

Du liegst richtig. Das netstreaming plugin ist direkt an die TV wiedergabe gebunden. Die Aufnahmen hat vorrang vor tv wiedergabe und schaltet im zweifel die wiedergabe um und das netstreaming plugin zieht einfach mit.

Share this post


Link to post
Derrick

Das netstreaming_plugin läuft einfach mit und frisst keine weiteren resourcen.

 

Mit der gruppenzuordnung kann es etwas trickreich sein. Hängt z.b. auch davon ab, ob die kabelkanäle verschlüsselt sind. Die zuordnung ist aber für die vorhandenen tuner gedacht: z.b. tuner 1 -> A, tuner 2 -> B. Die sender, die du einer bestimmten karte (tuner) zuordnen willst, kriegen dann nur A oder bzw. B in der kanalliste.

 

hmm, @Lars und ich meinen wohl dasselbe, obwohl es anders klingt ;)

Edited by Derrick

Share this post


Link to post
Moses

Die Gruppen sind dafür gut bestimmte Sender für bestimmte Karten zu sperren. Bei dir macht das aber keinen Sinn, Kabel und Sat sind so oder so schonmal zwei verschiedene "Gruppen", da versucht der DVBViewer gar nicht mit dem falschen Tuner zu tunen... ginge ja auch nicht ;)

 

Wenn du allerdings von den zwei ARD Transpondern gleichzeitig aufnehmen willst, dann musst du das schon selber regeln. Eine Aufname musst du dann auf dem SAT Kanal programmieren und die andere auf dem Kabelkanal. Der DVBViewer macht kein "Mapping" der Kanäle, will heißen: Der Kanal ARD über Sat ist für ihn ein anderer als der Kanal ARD über Kabel, also wird er die auch nicht automatisch austauschen, wenn es da Konflikte gibt!

 

Ein Transponder ist im Prinzip eine Frequenz (+ noch ein paar weitere Parameter). Jeder Tuner kann sich immer nur auf eine Frequenz einstellen. Das ganze ist also eine physische Begrenzung, die sich nicht weiter aufbiegen läßt... manchen Sendeanstalten ist ein Transponder nicht genug und daher haben sie mehrere auf die die Kanäle verteilt werden.

Share this post


Link to post
Derrick
Die Gruppen sind dafür gut bestimmte Sender für bestimmte Karten zu sperren. Bei dir macht das aber keinen Sinn, Kabel und Sat sind so oder so schonmal zwei verschiedene "Gruppen", da versucht der DVBViewer gar nicht mit dem falschen Tuner zu tunen... ginge ja auch nicht

Das sagst du so :D Wenn die sender denselben namen, sid und a_pid haben, wird sie der DVBViewer in der kanalliste nicht unterscheiden, wenn sie derselben gruppe zugeordnet sind. Aber vielleicht erzähle ich auch blödsinn.. ;)

Share this post


Link to post
Diplo

@ Derrick:

heisst das die lösung wäre namen / sid / a_pid für einen der beiden kanäle exakt dem anderen anzugleichen damit DVBViewer sie nicht mehr unterscheiden kann ?

also wenn einmal der sender X belegt ist versucht der DVBViewer X von der anderen karte zu empfangen und im moment würde er kein exakt gleiches X finden ?

 

 

aber wieso kommt dieser konflikt auch wenn ich den suchbegriff einmal auf einem kabel-kanal suche und den andermal auf einem sat-kanal. normalerweise müsste der DVBViewer doch sofort erkennen dass dies 2 verschieden quellen sind und es zu keinem konflikt kommen kann. damit habe ich das doch "selber geregelt" so wie moses es schreibt und es kommt trotzdem der konflikt.

Share this post


Link to post
Tjod

Wird der Konflikt im DVBViewer auch angezeigt oder nur in EPGplus?

Share this post


Link to post
Diplo

ja wird auch im viewer angezeigt.

 

mfg

 

 

PIX4P.jpg

Share this post


Link to post
Tjod

Wenn die eine Aufnahme auf einem Kabel Sender ist und die andere auf einem Sat Sender habe ich da für keine Erklärung.

Share this post


Link to post
Diplo

ja, beide suchbegriffe eben nochmals neu angelegt und vorher timerliste gelöscht und datenbank aktualisiert .... immer noch vorhanden.

Share this post


Link to post
Diplo

habe gerade etwas rausgefunden.

 

normalerweise handhabe ich das so dass ich über die dvb-c karte eher die öffentlich rechtlichen programme schaue und über die sat-karte eher die privaten.

jedoch kann natürlich die sat-karte auch die öffentlich rechtlichen empfangen (sind auch in der channel-list).

 

wenn ich das kabel an der dvb-c karte jedoch abziehe und klicke in meinen favoriten auf ARD kommt kein bild obwohl doch die dvb-s karte auch ard empfangen kann, klicke ich jedoch in der sat-kanalliste geht es natürlich. ich müsste also 2 mal die ARD in meinen favoriten aufnehmen, einmal sat und einmal kabel was natürlich unschön wäre in einer favoritenliste wenn man alle sender doppelt einfügt.

 

also habe ich doch bestimmt irgend etwas falsch eingestellt bzw. mit meinen senderlisten läuft etwas schief oder ?

Share this post


Link to post
Moses

ok, vielleicht ist es hier genau der fall, dass der viewer die sender nicht unterscheiden kann (ich meine, das wäre bei mir auch schonmal passiert, 100% sicher bin ich aber nicht), dann erkennt der Viewer aber leider auch nicht, dass er den von beiden Quellen empfangen kann, sondern denkt, du hättest den einfach zweimal in der Liste und nimmt immer nur einen davon -> Konflikt!

Wäre zumindest mein Tipp... soweit ich das überblicken kann, ist das hier schonmal mit Premiere passiert, da sind die IDs identisch über Kabel und Sat.

 

Es könnte helfen bei einem von beiden den Namen etwas abzuändern, dann siehst du wenigstens, welchen er nehmen will...

Edited by Moses

Share this post


Link to post
Diplo

was meinst du mit etwas abändern ? den namen ?

was soll das bringen ? ich seh doch im epg plus dass ich einmal einen sender von der sat-liste nehm und einmal einen von der kabel-liste.

 

auch bei mir sind die ID´s identisch. zumindest die, die im kanallisten-editor angezeigt werden.

 

ist das der grund ??? und wenn ja, wie kann man das lösen ?

 

PLXDR.jpg

Edited by Diplo

Share this post


Link to post
Moses

Das soll bringen, dass du erkennen kannst, welchen Sender der DVBViewer gerade nutzen will... bei mir war es so, dass er immer den Premiere Sender von der SAT Karte nutzen wollte, egal ob ich explizit den von der Kabelkarte wollte, oder nicht... ich denke, dass es bei dir ähnlich läuft.

Share this post


Link to post
Derrick

*LOL* langsam nähern wir uns wieder meiner anfangsannahme ;)

 

Das multitunerkonzept funktioniert prächtig in einer homogenen umgebung. Das wären z.b. mehrere satkarten an einem multiswitch oder auch mehrere kabelkarten an einem kabelanschluss. Bei gemischten quellen ist manchmal vorsicht geboten. Der DVBViewer unterscheidet da nicht ausreichend. Um das zu umgehen, gibt es halt die gruppenzuordnung.

Share this post


Link to post
Diplo

du hattest recht !

 

danke schonmal an alle bis hierhin aber gelöst ist das problem noch nicht ganz.

 

auch wenn ich aus der jeweiligen liste den sender gewählt hatte war es für den viewer nicht erkennbar da die ID´s gleich sind.

 

habe die sender mit den attributen kabel und sat im namen versehen. nun sehe ich dass mein sat-epg garnicht bis nächsten sonntag reicht und dass er beide sendungen "nur" über kabel findet (is klar ohne sat-epg) und somit kommt es zum konflikt.

 

PMYL9.jpg

 

das heisst aber auch für die favoritenliste wiederrum dass ich immer beide sender (einmal sat einmal kabel) aufnehmen muss um den entsprechenden kanal sehen zu können wenn eine der beiden karten belegt ist oder gibt es dafür eine elegantere lösung ?

 

vorrausgesetzt ich benenne die sender wieder gleich, denkt ihr dass wenn das sat-epg auch bis sonntag reicht dass der viewer dann checkt dass er einmal die sat und einmal die kabel karte nehmen kann ohne konflikt ? oder wird er wohl zwangsweise dann 4 timer schreiben mit konflikten ?

Edited by Diplo

Share this post


Link to post
Derrick

Wenn du weisst, was und wann, kannst du doch händisch programmieren. Son aufwand ist das auch nicht ;)

Share this post


Link to post
Diplo

naja.

darauf möchte ich nun eigentlich garnicht antworten derrick aber ich kanns mir nicht verkneifen.

 

wenn du auf stress stehst brauchste auch keinen pc. nimm doch einen oldschool-vhs-recorder, denn soviel umstand ist das programmieren der aufnahmen doch auch nicht. und wenn du es digitalisiert haben willst kannste doch in echtzeit auf einen hdd-recorder einspielen. ist doch kein stress. ;)

 

spass bei seite.

 

du schreibst "Um das zu umgehen, gibt es halt die gruppenzuordnung"

 

kannst du mir ein beispiel für diese zuordnung geben, dass in meinem fall keine konflikte auftreten?

 

mfg

Share this post


Link to post
Lars_MQ

Ich glaube das hat eher was mit der kanalverwaltung in epgplus zu tun (eventuell ausgelöst durch die COM schnittstelle). Die ID setzen sich nicht nur aus SID und APID zusammen sondern auch der tunertype wird mit eingeflochten, dann dürften solche probleme nicht auftauchen.

 

Wohlgemerkt, ich weise hier niemanden die schuld zu. Diese ganze ID geschichte ist extrem verworren und manchmal etwas fehleranfällig.

Share this post


Link to post
hdv

Hallo,

 

kannst du mir ein beispiel für diese zuordnung geben, dass in meinem fall keine konflikte auftreten?
du mußt allen Sendern von Astra eine Gruppe geben, z.B. A für Astra :D

Allen Sendern deiner "Kanalliste Kabel" gibst du die Gruppe B.

 

In den Optionen -> Hardware nimmst du jetzt bei der DVB-S Karte die Gruppen B und C raus.

Bei der DVB-C Karte werden die Gruppen A und C abgeschaltet.

 

Allerdings bietet der DVBViewer Pro nicht die Möglichkeit die Gruppe einer kompletten Kategorie oder einen gesamten Stammordner zu ändern.

Das mußt du für jeden Sender einzeln machen.

 

Mit dem DVBViewer GE ist das allerdings möglich, du kannst ja mal die Liste aus dem DVBViewer pro exportieren und im DVBViewer GE importieren -> ändern und wieder zurück. ;)

 

;)

Share this post


Link to post
Diplo

thx

 

ich probiere es aus

 

mfg

Share this post


Link to post
Diplo

1.

vorrausgesetzt ich benenne die sender wieder gleich, denkt ihr dass wenn das sat-epg auch bis sonntag (also genausolang wie das kabel-epg) reicht dass der viewer dann checkt dass er einmal die sat und einmal die kabel karte nehmen kann ohne konflikt ? oder wird er wohl zwangsweise dann 4 timer schreiben mit konflikten ?

 

2.

bzw. wenn der viewer eh nicht zwischen den kanälen unterscheiden kann mit gleichen ID´s und namen könnte ich dann eine komplette liste einer karte auch löschen (zB. Kabel-liste) un er würde trotzdem noch die dvb(-c)-karte verwenden auch ohne eigene liste ?

 

3.

oder gibt es eine möglichkeit das einsammeln der epg-daten zu begrenzen. also dass ich die kabel-epg-sammlung auf die nächsten 3 tagen begrenze und somit sowohl bei kabel als auch bei sat gleiche epg´s habe?

 

4.

und nochmal zu meiner frage bezüglich festplattenspeicherplatz: wenn das default-aufnahme-verzeichnis (also die HDD) voll ist würde dann der viewer automatisch im 2ten aufnahme-verzeichnis (andere HDD) weiterspeichern wenn man ein 2tes angegeben hat ? oder gibt es eine lösung dass der viewer weiterhin aufnimmt wenn im default-verzeichnis kein platz mehr ist aber noch aufnahmen programmiert sind die dort gespeichert werden sollten?

 

sorry für die vielen fragen aber ich möchte gerne eine bestmögliche konfiguration haben bei mehreren, unterschiedlichen dvb-quellen.

 

mfg

Share this post


Link to post
Derrick
thx

 

ich probiere es aus

 

mfg

Hast du es dir wieder anders überlegt? ;)

Share this post


Link to post
Diplo

nö ... das mit den gruppenzuweisungen hab ich gemacht.

auch danach testen wollen und timer einprogrammiert.

sogar extra so einprogrammiert dass ein konflikt auftritt.

jedoch bekam ich ihn nicht angezeigt.

jetzt ist die frage, bekomme ich lieber einen konflikt angezeigt wo garkeiner ist oder habe ich lieber einen konflikt und bekomme ihn nicht angezeigt. beides nicht garade toll.

 

hier der konflikt der nicht angezeigt wurde

QDDDG.jpg

 

und danach auch keine restaufzeichnung der sendung obwohl dann wieder eine karte frei war.

QDDLH.jpg

EDIT: ES WAR DOCH KEINE FREI ! BZW DIE FREIE HATTE KEINE PRIVAT-SENDER! MEIN FEHLER !

 

ps: der konflikt der unten im epg plus noch steht ist noch der alte(krömer), hat also mit der neuen (avenzio) aufzeichnung nix zu tun.

Edited by Diplo

Share this post


Link to post
Diplo

nee is klar .... mein fehler ..... auf der dvb-c karte hab ich weder dmax noch pro7 deswegen konnte es nicht gehen.

aber hätte er nicht trotzdem den konflikt anzeigen müssen ?

 

ist es jetzt so, da ich die sender (wie hdv beschrieben) in die gruppen A und B eingeteilt habe dass der konflikt nicht mehr auftreten dürfte? wenn ja, dann klappt das nicht. oder ich muss warten bis das sat-epg sozusagen auch bis sonntag reicht aber auch dann bezweifle ich das der viewer den konflikt automatisch beseitigt da er eine ersatzquelle gefunden hat.

 

wenn jemand auf meine 4 fragen (die inzwischen weiter oben stehn) eine antwort hat wäre super.

Edited by Diplo

Share this post


Link to post
Griga

Ich habe gerade ein bisschen experimentiert... "Das Erste" (Satellit) genommen, im DVBViewer Pro-Kanaleditor auf DVB-T umdeklariert, mit Hinzufügen gespeichert und *vor* den Satellit-Eintrag geschoben. Damit hatte ich also zwei Sender, die bis auf den Tunertyp identisch sind.

 

Dann versucht, Aufnahmen für *beide* Einträge zu programmieren. Dabei ist folgendes aufgefallen:

 

- Manuelle Programmierung funktioniert - die beiden Einträge werden sauber auseinandergehalten. Dadurch, dass hier explizit ein Eintrag in der Kanalliste ausgewählt wird, weiß der DVBViewer genau, welcher gemeint ist.

 

- Programmierung mit "Sende an PVR" von der EPG-Registerkarte funktioniert, Sender werden auseinandergehalten. Aus dem gleichen Grund wie oben. (Im DVBViewer GE klappt es nicht, weil der Tunertyp zwar bekannt ist, aber an einer Stelle nicht gespeichert und später aus der Kanalliste falsch ergänzt wird)

 

Dies ließ sich auch anhand der Einträge in der Timers.xml verifizieren. Die Sender-IDs unterschieden sich aufgrund des Tunertyps. Soweit alles in Ordnung.

 

- Programmierung mit "Sende an PVR" von der Zur Zeit- oder Timeline-Registerkarte funktioniert nicht!

 

...schon allein deshalb, weil nur einer der beiden Sender-Einträge in den Zur Zeit- und Timeline-Listen angezeigt wird, nämlich der erste. Bei der Aufstellung der Listen wirft der DVBViewer doppelte Sender raus und berücksichtigt dabei die Service ID und die Transportstream ID, aber nicht den Tunertyp. Auf die Weise konnte ich also nur Aufnahme-Aufträge für den ersten (getürkten DVB-T)-Eintrag erzeugen.

 

Wäre zu überlegen, wie sich das Unterscheidungsvermögen verbessern lässt... ;) Inwieweit EPGPlus an der gleichen Sache scheitert, kann ich nicht beurteilen, weil ich das Plugin und das verwendete Interface nicht ausreichend kenne. Manipulationen der Sendergruppe halte ich in diesem Zusammenhang für eher sinnlos, da dieses Merkmal in den für EPG/Aufnahmeprogrammierung relevanten Datenstrukturen nicht erfasst wird.

Share this post


Link to post
Diplo
- Programmierung mit "Sende an PVR" von der Zur Zeit- oder Timeline-Registerkarte funktioniert nicht!

 

...schon allein deshalb, weil nur einer der beiden Sender-Einträge in den Zur Zeit- und Timeline-Listen angezeigt wird, nämlich der erste. Bei der Aufstellung der Listen wirft der DVBViewer doppelte Sender raus und berücksichtigt dabei die Service ID und die Transportstream ID, aber nicht den Tunertyp. Auf die Weise konnte ich also nur Aufnahme-Aufträge für den ersten (getürkten DVB-T)-Eintrag erzeugen.

 

 

probiert habe ich es jetzt noch nicht aber bei mir werden bei "zur zeit" und "timeline" jeweils beide sender (dvb-c + dvb-s) angezeigt.

 

siehe bild

 

QHLAK.jpg

 

aber ansonsten danke für deine mühe dass du die scenarien zuhause nachstells und deine zeit opferst ! ECHT KLASSE !

vielleicht können wir ja einen lösungsansatz finden für dieses problem.

 

mfg

Share this post


Link to post
Griga

Wenn du einen Blick in den Kanaleditor wirfst - bei welchen Werten der DVB-C und DVB-S-Variante des Ersten (oder anderer Sender) gibt es einen Unterschied bzw. welche sind gleich?

 

- Service ID

- Stream ID

- Netzwerk ID

- Audio PID

- Name

Share this post


Link to post
Derrick

Den lösungsansatz hatte ich schon angedeutet. Du kannst natürlich auch warten bis zur 4.0 oder den alten vcr reaktivieren ;)

 

- Manuelle Programmierung funktioniert - die beiden Einträge werden sauber auseinandergehalten.

Share this post


Link to post
Diplo

alles gleich

 

 

QIQDH.jpg

Share this post


Link to post
Griga

Die Netzwerk ID ist verschieden. Deshalb erscheinen beide Einträge bei dir unter "Zur Zeit". Bei mir stimmten sie bis auf den Tunertyp vollständig überein.

Share this post


Link to post
Derrick

Der vergleich zeigt, dass der kabelbetreiber anscheinend astra-transponder so gut wie unverändert umsetzt. Die NIT wird nicht übernommen. Genauer wäre der vergleich, wenn nach frequenz geordnet würde. Dann wäre auch gleich (zumindest bei sat) aufgefallen, dass RBB und WDR auf unterschiedlichen trasnpondern sind.

 

Wenn 1:1 umgesetzt wird, müsste auch die EIT bei beiden gleich sein. Das würde bedeuten, dass der EPG für kabel und sat von den entsprechenden kanälen identisch sein müssten :)

 

NID oder ONID, auch wenn sie unterschiedlich sind, gehen aber z.z. nicht in die settings zur unterscheidungsmöglichkeit ein. Wie gesagt, es ist etwas kompliziert.

Share this post


Link to post
Diplo

könnte man nicht alles lassen wie bisher und eine abfrage einprogrammieren. und zwar an der stelle wo erkannt wird dass ein konflikt aufgetreten ist. wenn man dann fragt: gibt es noch andere tuner types ? und wenn ja, gibt es dort den gewünschten sender ? wenn ja, programmiere timer. bei "nein" geht es jeweils ganz normal mit schreiben des konfliktes in die timertabelle weiter.

 

klar ist es jetzt nicht ganz so einfach wie es sich anhört aber sollte doch realisierbar sein.

 

mfg

Share this post


Link to post
Lars_MQ
könnte man nicht alles lassen wie bisher

Gute idee. Einverstanden :)

Share this post


Link to post
Griga

Also klar ist jedenfalls, dass die Zuordnung EPG-Daten <--> Sender im DVBViewer einem solchen Fall noch nicht gerecht wird, und Verbesserungsbedarf besteht. Entsprechende Überlegungen sind im Gange.

 

Was in dem Zusammenhang interessiert: Welches ist die ID (Network ID) des Kabel-Netzwerkes? An die in einem Screenshot sichtbare 0 glaube ich nicht so recht. Könnte Sie aus einem Import stammen, bei dem die Angabe fehlte?

 

@Diplo: Ein Scan eines ARD-Kabel-Transponders und ein anschließender Blick in den Kanal-Editor des DVBViewer Pro sollte darüber Aufschluss geben.

 

wenn man dann fragt: gibt es noch andere tuner types ? und wenn ja, gibt es dort den gewünschten sender ?

Das wird es nicht geben. Eine allgemeine Lösung für die heuristische Ermittlung eines äquivalenten Senders in einem anderen DVB-Netzwerk wurde erwogen, aber schließlich fallengelassen, da es durch zu viele Eventualitäten zu kompliziert wird - auch wenn es in diesem speziellen Fall einfach erscheinen mag.

 

Bei DVB-S/C/T-Mischbetrieb gilt es also, selbst für die richtige Verteilung programmierter Aufnahmen auf die Geräte sorgen. Die Unterscheidung muss im DVBViewer in Zukunft noch präziser gehandhabt werden. Wenn man es einfacher haben will, bleibt nur, auf zwei DVB-C bzw. zwei DVB-S-Karten zu setzen.

Share this post


Link to post
Moses

Hm... bei mir sind die beiden Sender 100% identisch über Kabel (ish) / Astra. (Screenshot der ish Daten im Anhang)

 

Die Zuordnung könnte man auch von Hand machen lassen... dann hätte der User sogar noch etwas mehr Kontrolle darüber, wo er das haben will, und wo nicht... Sat / Kabel wäre ne gute Alternative, das eine Aufnahme aber automatisch auf DVB-T ausweicht, fänd ich nicht so sehr prickelnd... zumindest nicht bei denen für's "Archiv". :)

Share this post


Link to post
Griga
bei mir sind die beiden Sender 100% identisch über Kabel (ish) / Astra. (Screenshot der ish Daten im Anhang)

Also Netzwerk ID bei Kabel = 1 (die ID von Astra 19° Ost). Das muss auch so sein, wenn der Kabelbetreiber einen Kanal von Astra übernimmt. Der DVBViewer erfasst nämlich die original_network_id (ONID) aus der SDT, die die Herkunft angibt.

 

Nichtsdestotrotz werden die EPG-Daten von Kabel und Sat (und daraus resultierende programmierte Aufnahmen) in Zukunft gemäß einem Vorschlag von Lars auch nach Tunertyp unterschieden und damit exakt auseinandergehalten. Ich habe das gerade im DVBViewer GE implementiert, und es scheint wie geplant zu funktionieren.

Share this post


Link to post
Diplo
Nichtsdestotrotz werden die EPG-Daten von Kabel und Sat (und daraus resultierende programmierte Aufnahmen) in Zukunft gemäß einem Vorschlag von Lars auch nach Tunertyp unterschieden und damit exakt auseinandergehalten. Ich habe das gerade im DVBViewer GE implementiert, und es scheint wie geplant zu funktionieren.

 

 

Ihr seid die besten ! :bye:

 

kann es kaum erwarten zu testen.

 

DANKE !!!!!!!!

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...