Jump to content

AMD "Cool'n'Quiet"


Recommended Posts

Hi,

 

nach dem Start und beim Beenden von DVBViewer Pro wird die AMD "Cool'n'Quiet" Technologie außer kraft gesetzt. Der Prozessor läuft unnötig immer unter Volllast. Wird jetzt mit „AMD Power Monitor“ der Zustand auf „Minimaler Stromverbrauch“ gesetzt, ist alles bestens (25%-45% Last bei nur 1000 MHz und 30 W weniger Leistungsaufnahme) bis zum Beenden des DVBViewers.

 

Mit Hoffnung auf Lösung und Mit freundlichen Grüßen

Peter

 

 

M2A-VM HDMI + AMD 64 X2 +4800 EE + Neuste Treiber

TechniSat DVB-PC TV Star PCI

support.zip

Edited by q_p
Link to post

Im DVBViewer-Code gibt es keine gezielte Beeinflussung von Cool 'n Quiet. D.h. es kann sich nur um eine indirekte Wechselwirkung durch irgendwelche Systemvoraussetzungen, System-Einstellungen oder durch vom DVBViewer verwendete Fremdkomponenten / Treiber handeln.

 

Ich würde z.B. probeweise unter Optionen -> DirectX einen anderen Videodecoder / Videorenderer einstellen und dann überprüfen, ob es sich auswirkt. Es könnte aber ebensogut eine andere Einstellung sein, oder etwas, das sich im DVBViewer überhaupt nicht beeinflussen lässt. Nadel im Heuhaufen... viel Glück bei der Suche. :)

Link to post

Welches Betriebssystem überhaupt? Bei Vista mußt du lediglich die minimale und die maximale Prozessorlast auf Werte von z.B. 0 und 100% stellen.

Bei XP mußt du hingegen in den Optionen das Energieprofil "minimaler Energieverbrauch" wählen. Dann klappt es auch ohne Zusatztools. Vielleicht ist das ja zuverlässiger.

Link to post

Es handelt sich um XP. Der AMD Power Monitor ist nur ein Tool um das zu visualisieren den richtigen zustand kann ich auch mit Energieprofil wiederherstellen. Die AMD Prozessortreiber müssen istalliert sein sont passiert im Energieprofil außer auschalten von Monitor, Platten und Computer garnix.

 

Danke für schnelle Antwort.

Link to post

Hast Du Lust und Zeit Dich mit den Stromsparmodi ein wenig genauer auseinander zu setzen?

Dann google mal nach rmclock.

Mit diesem Tool kannst du Dir Programmeigene Profile erstellen und das Verhalten des Prozessors bei unterschiedlichen Lasten konfigurieren. Damit solltest du es hinbekommen.

Zusätzlich ist das ein gutes Monitoring Tool.

Link to post

Habe ein ähnliches Problem unter Vista und deshalb habe ich das empfohlene Programm RMClock installiert (ja, habs auch unter x64 zum Laufen gebracht :D ). Seitdem läuft der Prozessor nur noch bei Aufnahmen oder Pay-TV mit mehr als der niedrigsten Frequenz (X2 5200+ EE 65nm). gerade bei dem M2A-VM ist dies ein wirklich gutes Tool, da mein Kollege es mit dem Board geschafft hat, den X2 3800+ EE so ruhig laufen zu lassen, dass der CPU-Lüfter regelmäßig stehen bleibt, weil nicht gebraucht.

Empfelhe dir das Programm also dringend :)

 

(falls du Hilfe bei der Konfiguration brauchst, einfach melden)

Link to post

Ich benutze auch RMClock, da mein PC bzw. XP nicht die geringste Neigung zeigte, auf "minimaler Energieverbrauch" in irgendeiner Weise zu reagieren, selbst mit aktuellem AMD Prozessortreiber.

 

Ein Problem bei RMClock ist, dass es bei einem Start in eingeschränkten Benutzerkonten nicht funktioniert, weil es auf jeden Fall Admin-Rechte braucht. Dies lässt sich jedoch umgehen, indem man den Windows Taskplaner mit einem Start von RMClock beim Hochfahren des PC für ein Admin-Konto beauftragt (mit Passortangabe). Dann läuft das Tool im Hintergrund mit den Rechten dieses Kontos, quasi wie ein Service, egal, wie und wo man sich einloggt. Und zwar in *allen* Konten unsichtbar , weil zum Zeitpunkt des Starts noch kein Desktop existiert, in das es eingebunden werden kann. Bedienen kann man RMClock dann nicht mehr, nur im Taskplaner (nicht im Taskmanager!) die Task beenden. Vorher sauber konfigurieren und austesten ist in dem Fall also Pflicht!

Link to post

Hey Griga, habe das jetzt gemacht, aber als Option nicht beim Start, sondern bei der Anmeldung. Dann ist es auch in der Taskleiste zu sehen und es klappt immer. Vielen Dank :( Habe auch die Aufgabenplanung da drin :P

Link to post
  • 2 months later...

Hallo zusammen,

das gleiche Problem habe ich auch festgestellt.

Nachdem der DVBViewer gestartet ist wird QnQ deaktiviert.

Sobald ich dann manuell das Energieschema wieder aktiveren ist alles i.O. bis DVBViewer geschlossen wird.

RMClock habe ich auch schon probiert allerdings bekomme ich einen freeze wenn ich das Tool wieder beende:

Prozessor: AMD X2 BE-2350

jemand eine idee?

Link to post
  • 3 months later...

Hallo,

 

ich muss dies Thema nochmal aufgreifen. Ich hab mir den Acer aspire L5100 als HTPC geholt mit externer TV karte Technotrend TT-Connect S 3600. Dazu benutz ich den DVBViewer zum TV schauen am Plasma Bildschirm.

Das Problem jetzt das beim Start vom DVBViewer, die AMD CPU Last (unter Systemsteuerung/Energieoptionen/Ausbalanciert einsehbar) auf 100% steigt und nach beenden wieder auf die eingestellte 20%. Das ist natürlich nicht berrauschend, weil beim film schauen der lüfter des öfteren an geht.

Jetzt hab ich schon einige Themen hier im Forum mir angeschaut und nur dies eine Thema mir vielleicht weiterhilft.

Nachdem ich DVBViewer gestartet habe, und in dem Energieprofil die minimale Prozessorlast auf 20% runterschraub, hält es auch so bis ich auf einen anderen Sender umschalte. Hab schon mehrere codecs und andere Videorendermodus eingestellt, Problem bleibt bestehen. RM Clock hab ich noch nicht getestet. Wollt erstma schauen obs auch so klappt. Hab das Forum scho ma nach Anhaltspunkte zwecks ATI Treiber Problemen durchsucht, nur nicht wirklich nen Hilfsansatzpunkt gefunden.

 

meine daten:

 

CPU Typ: DualCore AMD Athlon 64 X2, 2600 MHz 5000+

Betriebssystem: Microsoft Windows Vista Ultimate x64 (SP1 v.668 - Vorversion installiert)

Grafikkarte: ATI Radeon X1200 Series (256 MB) (neuesten Treiber installiert)

Soundkarte: Realtek ALC888/S/T @ ATI RS690(M) Chipset - High Definition Audio Controller

TV karte: TechnoTrend TT-Connect-S3600 USB

Verwende zurzeit diese Einstellungen/Codecs:

Videorender: Vista EVR

Audirender: Directsound Realtek

MPEG2 VideoDecoder: IntelVideo

H.264: CoreAVC

MPEG Audio: Mpeg Audio Decoder

AC3: AC3 Filter

Benutze DVBSource für Mpeg2, H.264

VMR Fix

 

 

Falls noch paar Daten gebraucht werden, geb ich sie gern weiter. Wäre super wenns da Hilfe gebe. :-)

 

mfg tetel

Link to post
hält es auch so bis ich auf einen anderen Sender umschalte.

Einen Sender des gleichen Transponders (also im gleichen Datenstrom auf der gleichen Frequenz), oder einen Sender eines anderen Transponders? Macht das einen Unterschied? Im ersten Fall schaltet der DVBViewer nur seine internen PID-Filter um, im zweiten muss er mit dem Tuner bzw. der DVB-Hardware kommunizieren.

Link to post

Hallo,

 

wenn bei Installationen der Prozess "ati2evxx" 2 x startet, dann wird CnQ verhindert.

 

Als Lösung habe ich einfach unter "Systemsteuerung/Verwaltung/Dienste" den "ATI Hotkey Poller" Dienst auf Starttyp "Deaktiviert" gesetzt und nach einem Neustart (oder beenden des Dienstes) funktioniert CnQ einwandfrei.

 

Warum der Prozess zweimal gestartet wird weiß ich nicht.

 

Grüße, SK

Link to post
Hi !

 

Also hast du C&Q bei dir aktiviert und der DVBViewer läuft ohne das das Bild ruckelt !?Das wär ja mal interessant !!!!

 

Ja,

 

würde ich so sagen.

 

ASUS M2A-VM HDMI

AMD X2 2400BE, G2, Brisbane, 45W

CnQ aktiv (1000 MHz, 1.0V)

1 GB RAM (2 x 512MB A-DATA DDR2-800)

Technisat SkyStar HD mit TT Budget Treibern

DVBViewer 3.9.0.2? die aktuelle Version halt

PowerDVD 7 mit aktuellem Patch

AC3 Filter

 

Läuft alles sahne (auch N24/Bloomberg Laufschriften).

 

HD geht natürlich gar nicht.

 

Grüße, SK

Edited by fraggle_iw
Link to post

@Griga: ja das macht kein unterschied. ging immer wieder auf 100% wieder hoch.

 

@fraggle_iw: also das mit dem dienst ausschalten hab ich auch gemacht, hat funktioniert, bleibt bei den 20%, Bild geht auch einwandfrei. Bei mir hies das Ati External Event Utility. wozu ist dieses tool gedacht? nicht lebensnotwendig?

aber trotzdem schon ma danke. das scho me beruhigender fortschritt. :wacko:

Link to post
  • 1 month later...
..

ich muss dies Thema nochmal aufgreifen. Ich hab mir den Acer aspire L5100 als HTPC geholt mit externer TV karte Technotrend TT-Connect S 3600.

...

 

Hi,

ich möchte mir auch den Acer aspire L5100 + TechnoTrend S2-3600 DVB-S2 zulegen.

 

@tetel:

Konntest Du mit dem Tool "Ati External Event Utility" die genannten Probleme gänzlich abstellen?

Wie zufrieden bist du mit dieser HTPC-Lösung?

Ist der Geräuschpegel erträglich?

Ist das auch Familien-tauglich?

 

@all:

Hat jemand einen ähnliche Lösung im Einsatz und kann etwas zur Bedienung durch Kids und Partnerin sagen? :(

 

Gruß

Jim

Link to post

Hallo,

 

Ja also seit dem hab ich kein Problem mehr damit gehabt. Hab auch die max. Prozessorleistung heruntergedreht auf 80%, weil wenn der Rechnerprozessor 100% ausgelastet ist, machen die zwei kleinen lüfter schon etwas störende Geräusche. Also bei mir war es quasi bei einem HD sender. da hatte man mit max prozessorleistung spuck ohne ende gemacht. Kein Vergnügen. 20% gedrosselt schon besser, anderseits sind HD Programme über diesen Rechner eher keine Empfehlung, da (ich denke mal) es nur eine ATI xpress 1250 eingebaut ist. Bei mir "huckeln" die Bilder da eher. Keine fliesende Bewegung. Hab mir auch die Codecs vom Cinergy DVD Ultimate zugelegt, die sind schnell, kompatibel.

Sonst ist das ein einwandfreier Rechner. Mein Plasma von Panasonic macht mehr Lüftergeräusche.

Die externe Karte ist auch zuverlässig, ohne aussetzer und das schöne, mit Fernbedienung.

Familientauglich? keine ahnung. :(

Jedenfalls meine Freundin kann auch ma ganz vergnügt "ihr" solitär, texas hold em oder Mahjong auf 37" Bildschirm spielen :).

Action spiele hab ich noch nicht getestet.

 

gruss tetel.

Link to post
... anderseits sind HD Programme über diesen Rechner eher keine Empfehlung, da (ich denke mal) es nur eine ATI xpress 1250 eingebaut ist. Bei mir "huckeln" die Bilder da eher. Keine fliesende Bewegung.

Danke für das Statement! :)

 

Schade, wenn HD nicht klappt wäre das schon eine erhebliche Einschränkung. Na ja, zurzeit sind HD-Sendungen noch selten. Ich kann die Zeit bis 2010 ja mit der Lösung überbrücken. ;)

Ich habe PC+TT bestellt und werde berichten wie ich damit zufrieden bin.

 

Gruß

Jim

Link to post

OK. tue das und berichte mal. also wie gesagt ich kann nicht genau sagen warum die bilder ruckeln bei hd. kann natürlich auch sein das es die codecs sind.

 

mfg tetel

Link to post
OK. tue das und berichte mal. also wie gesagt ich kann nicht genau sagen warum die bilder ruckeln bei hd. kann natürlich auch sein das es die codecs sind.

mfg tetel

 

Hm, da kommt mir noch 'ne Idee: XP ist weniger Ressourcen-hungrig als Vista. Wäre ein Umstieg auf XP eine Alternative?

 

Jim

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...