Jump to content
Sign in to follow this  
RyoBerlin

HD aufnahmen umwandeln?

Recommended Posts

RyoBerlin

Ist das irgendwie eigentlich machbar?

 

Wenn man z.b. was von Astra HD+ aufnimmt und die in Full-HD ausstrahlen aber man nur Material in HD-ready braucht iss das doch pure platzverschwendung.

 

Schneiden geht zwar mit h.264 cutter aber umwandeln gibts wohl noch keine freeware programme für oder?

Share this post


Link to post
Mister_M

Schau mal ein paar Threads früher, da wird dieses Thema ausführlich diskutiert.

 

Der Platzvorteil von 720p ggü. 1080i ist nicht gerade weltbewegend. Aber wenn Du es gern umwandeln möchtest, musst Du viel Zeit mitbringen. Das Kodieren eines Films kann bis zur 10-fachen Dauer seiner eigenen Laufzeit in Anspruch nehmen.

 

MfG

Share this post


Link to post
NanoBot

Hi,

 

ich empfehle dir das Paket "meGUI" anzusehen. welches Freeware ist. Damit kann man wahlweise in Xvid oder h.264 neu encoden, und wenn man es richtig handhabt, kann man auch ein oder mehrere AC3 Tonspuren beibehalten. Es ist allerdings kein "One-Button" Programm, man muß sich also erstmal ein wenig einarbeiten. Und eine Quadcore CPU schadet garantiert nicht ;-)

 

C.U. NanoBot

Share this post


Link to post
RyoBerlin

meGUI funktioniert nicht.. schreib ma ne anleitung wie das gehen soll bei mir spuckt es nur fehlermeldungen aus.

 

 

ein Nachteil hat das recodieren wie ich bemerkte... also neben dem fehlenden 5.1 ton ist die CPU last von 4% auf 40% gestiegen bei meinem system weil die Hardwarebeschleunigung der Grafikkarte nicht mehr greift :blush:

Share this post


Link to post
NanoBot

Hi,

 

meGUI funktioniert schon, allerdings muß man das Avisynth Script zum Import des Transportstreams manuell erstellen, da der integrierte Indexer ( DGIndex ) nur für MPG2 ausgelegt ist, mit h.264 kann der nichts anfangen.

 

Die eine Möglichkeit besteht darin, den Transport Stream mit "DirectShowSource" zu importieren, hierzu muß auf dem Rechner der Haali Media Splitter installiert sein, da daß Windows DirectShow von sich aus keine Transport Streams im Filemodus lesen kann.

 

http://haali.cs.msu.ru/mkv/ und

http://avisynth.org/mediawiki/DirectShowSource

 

helfen dabei.

 

Die andere Möglichkeit besteht darin, anstelle von DGIndex DGAVCIndex zu verwenden, dieses ist für h.264 Stream ausgelegt.

 

http://neuron2.net/dgavcdec/dgavcdec.html

 

 

Das du nach der Umkodierung keine Hardwarebeschleunigung hast, liegt an falschen Parametern während der h.264 Enkodierung. Hierbei ist insbesondere die Zahl der Referenzframes und der B-Frames kritisch. Das entscheidene dabei ist, daß die Grafikkarten mit DxVA Unterstützung nur eine begrenzte Speichermenge zum dekodieren nutzen können. Wird diese Speichermenge überschritten, weil zu viele Referenzframes im Speicher gehalten werden müssen, ist eine Dekodierung per DxVA nicht mehr möglich. Deshalb gibt es im meGUI auch fertige Profile wie z.B. DXVA-HD-HQ und DXVA-HD-fast, bei denen diese speziellen Anforderungen bereits berücksichtigt sind. Weitere Infos zum Thema gibt es dort:

 

http://forum.doom9.org/showthread.php?t=132924

 

Fazit: Das Umkodieren geht, und es geht danach auch die DxVA Wiedergabe. Es gibt aber zur Zeit noch keine "One-Button" Programme dazu, man muß sich also in die Materie erstmal einarbeiten. Sobald DGAVCIndex die alpha Phase hinter sich hat, wird es aber früher oder später sicherlich in meGUI integriert werden. Angesichts der Tatsache wie gering der Preis pro GByte Speicherkapazität bei den heutigen Festplatten ist soll man sich allerdings überlegen, ob sich die Umrechnung auf die geringere Bildgröße und Bitrate überhaupt lohnt.

 

 

C.U. NanoBot

Edited by NanoBot

Share this post


Link to post
Theoradicus

Vorteil von 720p gegenüber 1080i sind doch Vollbilder. Vom Aufwändigen Deinterlace mit den Millionen Möglichkeiten abgesehn >_<

Der Unterschied von 720p zu 1080i ist nicht so groß (der sprung DVD MPEG2/Divx -> 720p h264 ist da deutlich größer)

 

Der Platzunterschied ist aber irgendwie recht hoch Faktor 1.5-2 - handelsübliches Datengrab (750gb a 12cent) 750gb vs. 1.1TB-1.5TB , also fast eine zusätzliche Platte.

Das Eindampfen würde sich bei knappen Ressourcen also schon bezahlt machen.

 

Ich hab hier noch für megui / x264 encode commandline optionen gefunden: schau mal nach "x264 scene rules" bei google - die rippen ja auch immer ausm TV und konvertieren das runter

(und zwar quasi jeden Tag)

 

Alternativ kann man sich vlt. mit ein aus ein paar Dateien die "funktionieren" mittels Analysier Tools (gspot oder andere) etwaige Encoder Parameter rausfinden.

Die ganzen Settings für verschiedene Filmarten -> Trickfilme, CG Filme ("Pixar"), Actionfilme, Drama, "Experimentalfilme" sind ja bezüglich Bitraten verschieden

 

 

PS: Es gibt ja bereits h264 Standalone Abspielgeräte (mit Festplatte) - die spielen auch normal aufgenommene HD 1080p/i Videos direkt vom .ts File ( hdd-player.de forum )

Da die Chipsätze dazu auch weiterentwickelt werden ist es nur eine Frage der Zeit bis die neueren Blueray/HDD Player günstiger werden (all incl. Chip für "Allesfresser" Abspieler wie bei Aldi etc.)

Diese Dinger funktionieren auch mit schnellen USB Stick/HDD als Zuspieler - dh vom PC aufnehmen - USB Stick/HDD - am TV schauen sollte möglich sein)

Share this post


Link to post
Mister_M

Also das Speicherplatz-Verhältnis zwischen 720p und 1080i kann man so pauschal gar nicht angeben.

 

Verrgleich zweier Aufnahmen von EinsFestival HD und Premiere HD:

 

EinsFestival HD:

Film: Blueberry und der Fluch der Dämonen

Laufzeit: 120 Min.

Auflösung: 1280x720p 25Hz

Tonspuren: MPEG2, AC3 2.0

Durchschnittl. Datenrate: 1,344 MB/s

 

Dateigröße: 9,27 GB

 

Premiere HD:

Film: Jede Sekunde zählt - The Guardian

Laufzeit: 135 Min.

Auflösung: 1920x1080i 25Hz

Tonspuren: AC3 5.1

Durchschnittl. Datenrate: 1,216 MB/s

 

Dateigröße: 9,63 GB

 

Wie man in diesem Beispiel erkennt, hat die 720p-Aufnahme (15 Min. kürzer) ggü. der 1080i-Aufnahme bei annähernd gleicher Datenrate gerade mal ein vorteilhaftes Speicherplatz-Verhältnis von ca. 1,04:1.

 

Wer allerdings unbedingt jedes MB auf der Festplatte benötigt, kann sich die Mühe machen und das Video "einstampfen". >_<

 

MfG

Edited by Mister_M

Share this post


Link to post
bergh
Wer allerdings unbedingt jedes MB auf der Festplatte benötigt, kann sich die Mühe machen und das Video "einstampfen". ^_^

 

MfG

 

....kann sich aber nach drei Filmen für den verbratenen Strom auch eine weitere Festplatte kaufen. :rolleyes:

Vom gesparten CO2 gar nicht zu reden.

Share this post


Link to post
RyoBerlin
....kann sich aber nach drei Filmen für den verbratenen Strom auch eine weitere Festplatte kaufen. :rolleyes:

Vom gesparten CO2 gar nicht zu reden.

 

Wasn das fürn Blödsinn bitte?

 

Wechsel mal den Stromanbieter z.b. zu Lichtblick.

Oder sag mir wo man ne Festplatte mit 500GB für 5eur bekommt.

 

Du sagtest 3 Filme?

 

Ok gehen wir von 3 kleinen Filmen auf z.b. Dokus das wären dann ca. 9h sagen wir.

9h a 100W sind 900W sagen wir also 1KW.

 

1KW kostet ca. 21cent bei mir.

CO2 Ausstoß= 0 weil Ökostrom

Gesparte GB ca. 3-4GB

 

ok wo bekommt man jetzt für 21cent ne neue Festplatte ?

Oder eine wo das GB weniger als 6cent kostet? ^_^

Share this post


Link to post
Derrick

..hast recht. Zusätzlich spart man noch die neue brille :rolleyes:

Share this post


Link to post
sr71
..hast recht. Zusätzlich spart man noch die neue brille :jump:

 

@Mister M: Na, wenn das annähernd die gleiche datenrate hat wird es wohl keinen Unterschied machen :) - sollte wohl jedem klar sein.

Ich hab bei Prem HD schon eingies aufgenommen udn konvertiere es in AVCHD wenn es gleich auf eine DVD-DL paßt. Ansonsten wird

es mit megui recoded (720p - Dantenrate so das es auf eine DVD oder DVD-DL apßt). Ehrlcih gesagt schauen die Filme selbst auf einlagiger

DVD noch recht gut aus. Und man kann sie im Bklu Ray Player (Pana BD30 oder PS3) abspielen. Nachteil ist nur das es wenig Sinn macht zumindest bei einlagiger DVD noch eine zweite Tonspur draufzupacken. Aber einige Filme passen auch gleich auf einen DL Rohling.

 

In megui mit x264 auf 720p zu recoded oder wenn mal ORF HD sendet dann eben die Datenrate herunterzurechnen ist halt ziemlich ezeitaufwendig.

bei mir dauert es je für 1h Film ca 5h Rechenzeit (AMD x2 5000 auf 2*3GHz; 4GB RAM). Also viel mehr als 2 Filme am Tag zu recoden geht fast nicht

und ich brauch den PC auch noch für andere Sachen :(

 

Wenn ich Zeit hab stell ich das megui Profil hier ein, dann kann es jeder selbst probieren. Qualität ist aber ganz in Ordnung für den Aufwand.

 

Kann mir vorstellen das man mit einem onepass-endoing vielleicht 20-30% Zeit sparen kann. Nur wird dann wohl die Größe nciht unbedingt passen unm es auf einen Rohling zu bringen.

Share this post


Link to post
bergh

tach auch !

 

Ich versteh Euch nicht.

Wenn Euch das HD Gelumpe zu platzintensiv ist, nehmt es doch auf SD Sendern auf.

Die Holländer werden es Euch danken, wenn sie die deiche nicht so schnell höher machen müssen.

 

100W (Für einen heutigen Dual Core SuperDumper S-ATA und ATI/RADIum PihPahPoh Rechner ?

Mit Verlaub, den möchte ich sehen.

Natürlich war meine Behauptung mit den 3 Filmen überzogen;

das macht man schon mal bei Ironie zur Verdeutlichung.

 

HD ist nichts zum Aufzeihcnen, zumindest dieses jahr noch nicht. :jump:

Share this post


Link to post
dgdg
100W (Für einen heutigen Dual Core SuperDumper S-ATA und ATI/RADIum PihPahPoh Rechner ?

 

Das ist realistisch. Mein Server braucht seit der Umrüstung auf ein neues Motherboards mit 3 GHz Dual Core (E8400) und neues Netzteil nur noch 110 Watt (unter Volllast beim Rendern von DivX). Vorher mit 1,6 GHz AMD und altem Netzteil waren es 160 Watt.

 

In den 110 Watt (bzw. vorher 160 Watt) enthalten sind 5 interne Platten mit 750 und 1000 GByte.

 

Wenn Dir 100 Watt unrealistisch vorkommen, dann hast du vermutlich veraltete Technik im Einsatz.

Share this post


Link to post
bergh
Das ist realistisch. Mein Server braucht seit der Umrüstung auf ein neues Motherboards mit 3 GHz Dual Core (E8400) und neues Netzteil nur noch 110 Watt (unter Volllast beim Rendern von DivX). Vorher mit 1,6 GHz AMD und altem Netzteil waren es 160 Watt.

 

In den 110 Watt (bzw. vorher 160 Watt) enthalten sind 5 interne Platten mit 750 und 1000 GByte.

 

Wenn Dir 100 Watt unrealistisch vorkommen, dann hast du vermutlich veraltete Technik im Einsatz.

tach auch !

Vom Grundsatz bleibe ich bei meiner Meinung, daß HD umwandeln schwach sinnig ist.

Deine Angaben lassen mich aber daran denken, daß ich gerade upgegraded habe.

DualCore 8650 inklusive neuem Netzteil.

Mal sehen, was der Strommesser so dazu sagt.

 

Daß der prozessor nur 1/3 von einem Athlon XP braucht ist klar. :jump:

Share this post


Link to post
Mister_M
Vom Grundsatz bleibe ich bei meiner Meinung, daß HD umwandeln schwach sinnig ist.

Servus!

 

Richtig! Das Umwandeln in andere (niedrigere) Auflösungen finde ich auch überflüssig. Aber wieso sollte ich die SD-Pendants der HD-Sendungen aufnehmen, wenn ich einen 40" Full-HD-Fernseher und die Abspielmöglichkeiten habe? Die Qualitätsunterschiede sind dann ja nun mal schon beachtlich. Speicherplatz hin oder her!

 

Nur bin ich persönlich halt kein Fan mehr von Encoding... Ich belasse die Aufnahmen lieber in ihrer ursprünglichen Auflösung und Qualität. Aber das ist wiederum meine persönliche Meinung.

 

Einfach in AVCHD (bzw. Mini-Blu-Ray) konvertieren, ab in den BD-Player und High Definition genießen.

 

MfG

Edited by Mister_M

Share this post


Link to post
Derrick
Einfach in AVCHD (bzw. Mini-Blu-Ray) konvertieren, ab in den BD-Player und High Definition genießen.

Das ist imho genauso ein irrweg, wie die versuche, mpeg2 in minidvds oder svcds zu wandeln. Ich spiele jetzt alle unveränderten ts-aufnahmen über einen NMT mediaplayer ab. Geräuschlos und nur 15W (mit platte natürlich etwas mehr) :jump:

Share this post


Link to post
Sgt.Seg
Schneiden geht zwar mit h.264 cutter aber umwandeln gibts wohl noch keine freeware programme für oder?

 

Ja naja mit SUPER kann man des in MP4 oder sowas wandeln, aber die fehelr die in den .ts files ab udn an mal sind gehen dmait auch ncith weg... leider...

Share this post


Link to post
Mister_M
Ja naja mit SUPER kann man des in MP4 oder sowas wandeln, aber die fehelr die in den .ts files ab udn an mal sind gehen dmait auch ncith weg... leider...

Bevor ich zum Umwandeln in MP4 SUPER benutzen würde, würde ich das lieber mit Nero Recode 3 versuchen! Wesentlich bessere Bildqualität! Allerdings sollte dann auch der Ton in AAC konvertiert werden, damit man eine standardkonforme MP4-Video-Datei erhält. Nero benutzt da z. B. auch AAC 5.1, welches jedoch auch von der PS3 in Stereo wiedergegeben wird.

 

Nero kann die AC3-Spur zwar auch durchschleifen, allerdings weiß ich nicht ob das Video bzw. der Ton auf der PS3 wiedergegeben werden kann.

 

MfG

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...