Jump to content
Sign in to follow this  
matze456475

Hardware MPEG2

Recommended Posts

matze456475

Hallo, ich suche eine gute Hardware-MPEG2-Karte. Was verwendet ihr für MPEG2-Hardware zum PAL zu MPEG2 umwandeln?

 

Die CPU dafür zu missbrauchen wie es die billigen Videograbber machen ist doch der reine Blödsinn. Das was auf Ebay unter Videograbber verkauft wird ist der reine Blödsinn. Man sollte einen DVD-Rekorder auseinandernehmen und die Komponenten in den PC einbauen - was wohl leider unmöglich scheint.

Vielleicht geht aber der DV-Anschluss eines DVD-Recorders für die Hardwareumwandlung. PAL in aund DV out in realtime - so stelle ich mir das vor. Habe es nur noch nicht getestet.

Für Tipps von Profis wäre ich dankbar.

Share this post


Link to post
Benarty

Tip: DVBViewer kan leider nicht mit "hardware" decoders arbeiten ohne software mpeg decoder.

Share this post


Link to post
matze456475
Tip: DVBViewer kan leider nicht mit "hardware" decoders arbeiten ohne software mpeg decoder.

Hardware-Decoder entlasten die CPU, das wäre vorteilhaft. Mir geht es auch nicht unbedingt um das Decodieren sondern um das Encodieren von Analogsignal. Das sollte man auf jeden Fall von Hqardware erledigen lassen und keinesfalls von Software.

Share this post


Link to post
Prinz
Hallo, ich suche eine gute Hardware-MPEG2-Karte. Was verwendet ihr für MPEG2-Hardware zum PAL zu MPEG2 umwandeln?

 

Also ich habe früher die PVR350 verwendet, um beispielsweise alte VHS-Videos zu digitalisieren, bin dann aber davon abgekommen

 

Das meiste liegt doch heutzutage schon digital vor. Um da beispielsweise nur seine Videos zu digitalisieren ist doch eigentlich der Aufwand zu groß. Heutzutage sind doch die CPU so leistungsfähig, dass die früheren Probleme wie beispielsweise asynchroner Ton mit den Softwarelösungen eigentlich nicht mehr auftreten.

 

Auch habe ich die Erfahrung gemacht, dass - zumindest die Hauppauge PVR350 - stärkere Artefakte verusacht als Softwarelösungen, obgleich ich die Komprimierung so gering wie möglich eingestellt hatte. Vielleicht hat auch das starke Rauschen der Videos der Karte arge Probleme bereitet.

 

Ich vermute, dass ein DVD-Recorder ähnliche Probleme haben könnte wie die PVR350. Rauschende Videos lassen sich eben schlecht komprimieren, Artefakte sind dann schnell möglich. Bei Softwareekodern kann man i.A. die Komprimierung sehr weit verringern und dann mit Tools das Rauschen verringern. Wenn man dann ein MPEG2-File erstellt ist IMO das Ergebnis besser, auch wenn man da keine Wunder erwarten kann.

 

Wie gesagt, dass Problem mit der PVR350 scheint das höhere Bildrauschen der VHS-Videos zu sein. Bei normalen TV trat dass nicht so in Erscheinung.

 

Was für eine PAL-Quelle schwebt Dir eigentlich vor?

 

Gruß

Prinz

Share this post


Link to post
matze456475

Meine Pal-Quellen sind Videorekorder und analoge Videokameras.

Share this post


Link to post
Derrick

Wir haben einen hdd/dvd-recorder. Damit geht das prima. Digitale kameras mit analogem videoeingang sind auch gut, erfordern aber etwas mehr aufwand. Nur wer sehr viel enkodiert braucht imho eine extra hardwarekarte. Früher was das noch anders..

 

..doch wie @Prinz schon sagte, lohnt das meiste nicht. Eigene videokameraaufnahmen sind natürlich was anderes, der rest muss sorgfältig selektiert werden bzw. wandert irgendwann auf den müll. Zeit zum gucken der alten sachen hat man doch nicht, denn man sammelt ja wieder fleissig neu o:)

Share this post


Link to post
matze456475
Wir haben einen hdd/dvd-recorder.
Wie bringt man damit die Videos auf den PC? ist die Festplatte IDE? Oder eine Notebookfestplatte? ich habe einen Notebookadapter um Notebookfestplatten an einen PC anzuschließen. Dauert es lange die Festplatte auszubauen? Gibt es HDD-Recorder mit HDD-Wechselrahmen? Ein HDD-Recorder ist ohnehin die Lösung schlechthin, denn jedesmal wenn man eine gute Fernsehsendung auf DVD brennt versaut man die DVD weil sei nicht überschrieben werden kann.

 

Um Videos schneiden zu können müssen auf jeden Fall mit dem HDD-Rekorder digitalisierte Videos auf den PC, das steht außer Zweifel und einen Netzwerkport haben die geräte in der regel nicht.

Share this post


Link to post
Derrick

über rw-dvds o:) ..sagte ja, wenn man viel digitalisieren will, lohnt sich durchaus ne spezielle hardwarelösung o:)

Share this post


Link to post
matze456475
über rw-dvds o:) ..sagte ja, wenn man viel digitalisieren will, lohnt sich durchaus ne spezielle hardwarelösung o:)

Gibt es RW-DVDs die mehr als zwei Mal beschrieben werden können? Wie bekommt man Videos aus dem HDD-Rekorder raus? Nein, besser noch, wie bekommt man sie rein ohne eine DVD zu missbrauchen? Der HDD-Rekorder den ich mir kaufen würde sollte ja mindestens in der Lage sein TS-Files die mit DVBViewer aufgenommen wurden abzuspielen. Dann spart man sich das Wandeln in DVD-Video-Format. Das Wandeln geht übrigens nur mit kostenpflichtiger Software. Freeware hat immer ein Seitenverhältnisproblem und recodiert obwohl es unnötig ist. Dieses Ulead Video Studio macht dei Fernsehfiles ohne recodieren, aber nur ohne AC3. Man muss also einfach das mp2 vermuxen um diesen DVD-Aothor zu verwenden. Arcsoft Showbiz soll angeblich auch nicht recodieren, das habe ich aber noch nicht probiert. Durchgefallen ist Nero Vision, diverse Freeware und fast alle anderen angebotenen Programme inkl. den von mir in Schneiden empfohlenen Allok.

 

Wegen Copyright dürfen die Hersteller m.E. keinen Netzwerkport anbauen.... Schwierige Sache also.

 

Lohnt es sich einen HDD-Rekorder zu kaufen um ihn auseinanderzunehmen?

 

Es gibt ja auch diverse PC-Karten mit Hardware-MPEG. Das geht bei ca. 80 € los. Eine steht auf Ebay für 29,90 € rum, aber ich glaube die hat keinen Videoeingang.

 

Die perfekte Lösung zu finden ist echt nicht leicht.

Edited by matze456475

Share this post


Link to post
tbuk00
Um Videos schneiden zu können müssen auf jeden Fall mit dem HDD-Rekorder digitalisierte Videos auf den PC, das steht außer Zweifel und einen Netzwerkport haben die Geräte in der Regel nicht.

 

Vielleicht ist das was für dich KISS DP-558

LD0000421852_1.jpg

LD0000421885_2.jpg

 

LD0000421886_1.jpg

Share this post


Link to post
matze456475

@tbuk00: ich träume. Leider etwas zu teuer.

Ich suche genau das nur eben bezahlbar.

Share this post


Link to post
dgdg
Die CPU dafür zu missbrauchen wie es die billigen Videograbber machen ist doch der reine Blödsinn. Das was auf Ebay unter Videograbber verkauft wird ist der reine Blödsinn.

 

Die Frage ist für mich eigentlich nur, schaffen die Billig-Framegrabber die angegebenen Spezifikationen (also volle PAL-Auflösung bei voller Bildwiederholrate). Dann ist es doch ok. Das Digitalisieren von altem Analogmaterial (meistens irgendwelche privaten Videoaufnahmen) ist doch eine einmalige Angelegenheit. Wenn ich das mit billiger Hardware und ohnehin vorhandener Rechenleistung erledigen kann - ist doch prima.

 

Oder lässt du den Framegrabber ständig im Hintergrund mitlaufen?

Share this post


Link to post
matze456475
Oder lässt du den Framegrabber ständig im Hintergrund mitlaufen?
Der Framegrabber den ich gekauft habe lässt hardwarebedingt Frames aus. Das ist das Problem. Die Avis sind katastrophal und die Software-Mpegs sind lückenhaft obwohl nur 60% CPU verbraucht werden. Bei MPEG gibt es auch kein Festplattengeschwindigkeitsproblem wobei meine Festplattengeschwindigkeit normal auch für unkomprimierte Echtzeitspeicherung locker ausreicht. Bin daher gerade dabei das Teil wieder einzutüten und zurückzusenden.

BTW, RW-DVDs kann man mehr als 2 Mal beschreiben... ich las DVD RW 2X beschreibbar auf Ebay und glaubte es..... Dabei ist aber die Geschwindigkeit gemeint und nicht wie oft sie beschreibbar ist bevor sie kaputt geht. Ich habe dann recherchiert und herausgefunden dass man 20 bis 50 Mal beschreiben kann bevor sie den Geist aufgibt. Meine Lösung ist daher eine Wiederbeschreibbare DVD und mein DVD-Brenner den ich mal zu einem Handyvertrag dazubekam. o:)

 

Also von den Grabbern halte ich definitiv nichts mehr, dafür sind meine Augen zu schnell. Ich sehe auch dass die meisten Kinofilme oder aus Amerika importierte Filme ruckeln - manche sehen das Ruckeln tatsächlich nicht. Bei mir ruckelt daher viel was bei manchen anderen Leuten glatt läuft.

Edited by matze456475

Share this post


Link to post
matze456475

Habe mal Zeit gefunden diesen DVD-Brenner zu testen und muss mitteilen dass die Hersteller den Henkel zum Fortschmeißen vergessen haben anzubauen. Das Bild bekommt eine Unscharfmaske verpasst dass es nichtmehr schön aussieht und der Brenner nennt das HQ. Selbst wenn man die Bildquelle durch den Brenner auf den Bildschirm bringt wird die Unscharfmaske generiert. Wiedergabe hingegen geht in voller Qualität, also Fernsehaufnahmen, von DVBViewer gemachte, gibt der einwandfrei wieder, aber analogmaterial digitalisieren kann er nur mangelhaft. Heutzutage gibt es richtigen Billigschrott. Das Thema Hardware-MPEG ist daher für mich vorerst abgeschlossen.

 

Könnt ihr einen guten Grabber empfehlen der hundert Prozent digitalisiert ohne irgendwelche Ausfälle und der in Virtualdub mit mehr als 640 Pixeln erkannt wird oder mit einer gescheiten Software daherkommt?

Edited by matze456475

Share this post


Link to post
matze456475

habe jetzt einen Grabber der geht. der nennt sich Typhoon DVD Maker II Audio + Video Grabber +Showbiz DVD.

Etwas teurer als die anderen (29,90) - dafür funktioniert er korrekt und die mitgelieferte Software macht gute Mpegs die sogar synchron sind wenn man das Audio direkt an die PC-Soundkarte anschließt - also wenn man Video und Audio über verschiedene Geräte aufnimmt. Bis man die Stellen an denen man Konfigurieren muss findet dauert ein wenig. Die Optionen werden erst geäffnet wenn das Aufnahmegerät initialisiert wurde.

Share this post


Link to post
matze456475

Hallo, den DVD-Brenner braucht man doch nicht fortschmeißen, denn ich habe jetzt mal einen digitalen Sat receiver als Quelle verwendet und damit als Quelle macht er gute Qualität - also so dass man auf den ersten Blick keinen Unterschied feststellen kann. Der Sat Receiver hängt am Scart Eingang des Brenners - genau dort wo der analoge Videorekorder vorher angeschlossen war um VHS Videos zu digitalisieren.

 

Die Unscharfmaske macht er nur wenn die Quelle VHS ist. Nur der Fernseher kann das VHS hochauflösend wiedergeben, der PC-Anschluss kann es nicht und der DVD-Brenner eben auch nicht. Ich werde mal einen neuen Thread aufmachen - VHS digitalisieren - wie. tatsache ist dass der Fernseher fast hundert Prozent Qualität darstellt und sonst kein anderes gerät das VHS-Signal hochauflösend entschlüsseln kann. Man sieht mit bloßem Auge einen himmelweiten Unterschied zwischen Original VHS direkt über den Fernseher und VHS über ein Drittgerät in den Fernseher.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...