Jump to content
QUEENFAN

Nach Aufnahme-Ende automatisch demuxen ?

Recommended Posts

QUEENFAN

Hallo,

 

kann ich per DVBViewer die erzeugt TS-Datei automatisch nach Beendigung der Aufnahme mit ProjectX demuxen und die original TS-Datei löschen lassen?

Wo kann/muß ich das wie einstellen?

 

DANKE.

Share this post


Link to post
QUEENFAN

Vielen Dank Tjod,

 

jetzt hoffe ich nur, daß ProjectX auch per Kommandozeile demuxen kann.

Share this post


Link to post
QUEENFAN

Kann ProjectX eigentlich auch DVB-S2-Aufnahmen (HD) demuxen?

Share this post


Link to post
Tjod

Falls du irgend welche DVB-S2 Sender hast die MPEG2 als Video Codec verwenden ja ;)

 

Aber mit Sendern die h.264 verwenden wirst du kein glück haben.

Share this post


Link to post
QUEENFAN

Wow das ging aber schnell Tjod ;-)

 

Womit kann ich dann alternativ die HD-Aufnahmen demuxen ?

Share this post


Link to post
Mister_M

Hast Du mal auf´s Datum geachtet? 2005 wurden Sat.1 HD und ProSieben HD noch in MPEG2 ausgestrahlt. ProjectX ist derzeit nicht in der Lage H.264-Aufnahmen zu verarbeiten.

 

Wenn Du das machen willst, kannst Du entweder TsRemux oder den tsMuxeR benutzen! Dazu findest Du aber auch zahlreiche Threads in dieser Kategorie (Conversion & Encoding).

 

MfG

Share this post


Link to post
tbuk00

Mit dem MPlayer müsste das auch gehen.

 

mplayer h264.ts -dumpvideo -dumpfile videoh264.raw

mplayer h264.ts -dumpaudio -dumpfile ton.ac3

Share this post


Link to post
QUEENFAN
http://forum.dvbtechnics.info/showpost.php...amp;postcount=4

 

Das müsste das sein, was du suchst.

 

Danke für den Link, aber irgendwie verstehe ich das dort geschriebene nicht.

 

Nach kompilieren von ProjectX habe ich im Verzeichnis eine projectx.jar, die eine GUI öffnet, wenn sie gestartet wird.

 

Was muß ich nun tun, um z.B. in Verzeichnis D:\test die Datei test_00.ts zu demuxen?

 

projectx.jar -demux d:\test\test_00.ts

 

funktioniert nicht.

 

 

Stehe total auf dem Schlauch.

Edited by QUEENFAN

Share this post


Link to post
tbuk00

Du hast bestimmt eine Linuxversion geladen. Windows gibt es hier.

Ich habs selber grade mal getestet! Geht Spitze!

Start Ausfüheren cmd und den Befehl rein

 

Zum Befehl

Pfad zur projectx.exe -demux Pfad zur *.ts

 

Versuchs mal :rotfl:

Share this post


Link to post
QUEENFAN

@tbuk00

 

Habe keine projectx.exe sondern eine .jar.

Könnte es sein, daß die Kommandozeile nur mit einer projectx.exe funktioniert (die ich nicht habe).

Das Ganze läuft unter Windows.

 

Habe mal versucht per GUI eine HD.TS zu demuxen, es wurden nur Audio-Dateien erzeugt. Bei SD.TS-Dateien funktioniert es.

 

Das nächste Problem wird dann wohl sein ein Schnittprogramm für die HD-Streams zu finden.

 

 

Danke schonmal für Deine (Eure) Hilfe.

Share this post


Link to post
Derrick
Habe mal versucht per GUI eine HD.TS zu demuxen, es wurden nur Audio-Dateien erzeugt.

..das erinnert an die atlantikschwimmer. Du solltest deinen eigenen thread schon lesen B)

Share this post


Link to post
Ph. Heckelt
Habe keine projectx.exe sondern eine .jar.

Könnte es sein, daß die Kommandozeile nur mit einer projectx.exe funktioniert (die ich nicht habe).

Das Ganze läuft unter Windows.

 

Probier doch eifach mal die .exe-Datei aus:

Hier ist ein Link zur ProjectX.exe

 

Vielleicht klappts dann ja... ;D

Share this post


Link to post
Prinz

Hallo,

 

Habe keine projectx.exe sondern eine .jar.

Könnte es sein, daß die Kommandozeile nur mit einer projectx.exe funktioniert (die ich nicht habe).

 

Also bei mir funkts mit folgender Kommandozeile:

C:\Programme\Java\jre6\bin\javaw.exe -jar C:\Programme\AudioVideo\ProjectX\ProjectX.jar -demux D:\Test\test.ts

 

Das ganze läuft dann im Hintergrund ab.

 

Die Exe-Dateien von ProjectX sind i.A. recht alt (das letzte gab's am 14.07.2007) und neuere werden jedenfalls leider von OoZooN nicht mehr zur Verfügung gestellt, da der Compiler einfach zu teuer ist. Von der Geschwindigkeit zwischen der exe und der jar-Version habe ich kaum einen Unterschied feststellen können. Die Exe benötigt halt das JRE nicht, aber wer hat das nicht?

 

Gruß

Prinz

Share this post


Link to post
Martin K
Die Exe-Dateien von ProjectX sind i.A. recht alt (das letzte gab's am 14.07.2007)

Ähm, ich hab ProjectX zwar auch als jar, aber imho gibt's da sowieso seit Ewigkeiten keine neue Version mehr, leider...

Meines Wissens nach ist die aktuellste die Version 0.90.4.00 vom 30. März 2006.

Oder hast du eine aktuellere?

 

Weiß jemand ob das Project evtl. eingestellt wurde?

Ich hoffe ja immer noch auf ein Update, dass dann auch H.264 beherrscht...

Sry, falls das jetzt vllt. etwas Off-Topic ist B)

Share this post


Link to post
PeterF

es gibt doch regelmäßig Betas, aktuell die b31, also DVB-Matt bastelt da schon noch dran, bei "OoZooN" kann man immer mal vorbei schauen(im Moment noch b30)

 

PeterF

Share this post


Link to post
Martin K
es gibt doch regelmäßig Betas, aktuell die b31, also DVB-Matt bastelt da schon noch dran, bei "OoZooN" kann man immer mal vorbei schauen(im Moment noch b30)

 

PeterF

Oh okay, danke für den Hinweis!

Aber mehr als Betas sind das auch nicht?

Gibt's da irgendwann mal wieder nen final Release?

Weißt du ob H.264 in Entwicklung ist oder ist das nicht auf absehbare Zeit geplant?

Share this post


Link to post
Tjod
Weißt du ob H.264 in Entwicklung ist oder ist das nicht auf absehbare Zeit geplant?

Ich würde eher auf nein Tippen

http://forum.dvbtechnics.info/showthread.php?t=5477

 

Aber mehr als Betas sind das auch nicht?

Was spricht gegen eine stabile Beta?

Share this post


Link to post
Martin K
Was spricht gegen eine stabile Beta?

Jo, hast recht, eigentlich nix...

Hab mir eben die aktuellste Version geladen (b31, 5.7.2009).

Aber wenn 'ne Version stabil läuft und ausreichend getestet wurde, ist es doch auch eigentlich keine Beta mehr, oder?

Share this post


Link to post
gr8red

Wollte keinen neuen Fred aufmachen deswegen stelle ich die Fragen hier.

 

Ich wuerde gerne FFmpeg nach den Aufnahmen ins Spiel bringen.

Den Konzept der neuen Timer im Recording Service hab ich verstanden.

 

Mein Problem bezieht sich auf das ausfuehren des FFmpeg mit den korekten Parametern.

Es gibt einen wunderschoennen Artikel in der Wiki der das ganze erklaert. Allerdings komm ich bei mir zu miesen Ergebnissen.

Ich bitte jemandem der Erfahrung mit FFmpeg hat mir den Teil zu erklaeren wo ich den Prozess Task erstelle:

 

1. FFmpeg.exe (current version) ist da - macht es jetzt einen Unterschied wo ich die speichern werde? Ich lege den Pfad doch fest - kann eigentlich irgendow liegen ...

2. FFmpeg.exe Pfad kommt ins Dateiname Feld - muss ich hier noch irgendwelche Parameter nach der FFmpeg.exe setzen?

3. Parameter Feld - hier sitzt der Hacken ;)

Kann ich hier gleich das einfuegen:

 

-i "{SOURCE_FILE}" -vcodec libx264 -maxrate 1500k -acodec libfaac -ab 112k -ar 48000 -ac 2 -title "{TITLE}" -y "{PATH_FILENAME}.mp4"

 

Wird durch dem {SOURCE_FILE} automatisch der Name der Datei eingesetzt die gerade Aufgenommen wurde?

 

Vieleich werden Sich jetzt einigen Wundern wieso ich das noch nicht hinbekommen habe. Nun die Antowrt ist ich hab keine moeglichkeit das auf einem anderen rechner nachzuproduzieren. Bei mir funktioniert es mit den erwahnten Einnstellungen nicht - die Aufnahmen werden nicht konvertiert. Wenn ich dabaei den Recording Service fuer das komunizieren mit dem Desktop einstelle, kommt der cmd Fenster fuer eine halbe sekunde - ohne Moeglichkeit die Nachricht die drin steht zu lesen.

 

Noch zur Uebersicht:

 

Skystar 2

DVBViewer und Recording Service die Neuesten Versionen aus dem Mitgliederbereich

Windows XP Profesional SP3

Viele, sehr sehr viele System Tweaks (Vieleicht das ist das Problem?)

 

Bitte um Hilfe und gleichzeitig um Verzeihung sollte das schon besprochen worden - suchen nach "FFmpeg" geht leider nicht.

 

MfG,

Marcin

Share this post


Link to post
gr8red

Hallo,

 

hatte ein bischen Zeit um mich mit dem FFmpeg zu befreuden ;)

 

Folgende Ergebnisse:

 

-i "{SOURCE_FILE}" -async 2 -acodec libfaac -ab 96k -vcodec libx264 -vpre "C:\ffmpeg\ffpresets\libx264-hq.ffpreset" -crf 22 -threads 0 -y "{PATH_FILENAME}.mp4"

 

Es funtioniert Prima. Nach einer Aufnahme wird die TS bzw MPG datei ins ein MP4 mi AAC verwandelt.

 

Noch kleine A/V aufsetzer wegen Desync aber das ist mal ein guter Anfang.

 

MfG,

gr8red

Share this post


Link to post
popy

Hallo.

 

Will auch mit FFMPEG die Aufnahmen nach der Aufnahme umwandlen. Wenn ich meine BAT Datei manuell ausführe funktioniert das umwandlen.

 

Jetzt hab ich im Reording Service einen Prozess Task Aufgabe angelegt mit der Batchdatei und den Korrekten Großgeschriebenen Parametern. Wie hier beschrieben:

 

http://de.DVBViewer.tv/wiki/Timer_Konzept_...ufnahme_Aufgabe

 

Leider startet das Rec. Svc die Batch nicht nach einer Aufnahme.

 

Wo stell ich den ein dass meine Aufgabe die "Aufgabe danach" ist?

 

Hab ein etwas älteres REC SVC 1.5.0.31. Bin eigentlich zufrieden damit, darum hab ich nicht upgedated.

 

Irgendwie sehe ich nicht die Richtige Option... Bitte um Hilfe

 

mfg

pOpY

Edited by popy

Share this post


Link to post
Tjod

Der Recording Service läuft im Service Benutzer. Eventuell gibt es da irgend welche Zugriffs Probleme.

Liegt die .bat im DVBViewer Verzeichnis oder irgend wo unter Programme? Wenn ja überprüfe mal ob die auch funktioniert wenn du dich mit einem anderen Benutzernamen an deinem PC anmeldest.

Share this post


Link to post
popy

Hab mein Problem glaube ich.

 

Auf der Beta Seite vom RecordingService steht dass erst ab 1.5.0.55 der Process danach unterstützt wird.

 

http://www.DVBViewer.info/forum/index.php?...st&p=270725

 

Hab jetzt im Membersbereich geschaut, aber ich kann nur die 1.5.0.31 downloaden und keine neuere!

 

Warum dass?

 

Eine Frage noch zu der Aufgabe danach. Hab normalerweise im DVBViewer eingestellt dass in Standby gegangen werden soll wenn die Aufnahme fertig ist. Wird jetzt dann die Aufgabe danach ausgeführt und dann in Standby gegangen?

 

cu

pOpY

Share this post


Link to post
hdv
Hab jetzt im Membersbereich geschaut, aber ich kann nur die 1.5.0.31 downloaden und keine neuere!
vier Punkte weiter unten solltest du fündig werden. Hat das identische Icon.

 

Auf der Beta Seite vom RecordingService steht dass erst ab 1.5.0.55 der Process danach unterstützt wird.
wollte zuerst noch schreiben, das alte Versionen nicht mehr supported werden.

Share this post


Link to post
popy

Mann, so ein eeePC Bildschirm hat schon Nachteile :blush:;)

 

... oder liegts am Nutzer ;)

 

Werds testen, danke

pOpY

Share this post


Link to post
Tjod
Auf der Beta Seite vom RecordingService steht dass erst ab 1.5.0.55 der Process danach unterstützt wird.

Genau lesen hilft ;)

Add: Configuration program: Default settings for priority and after recording process added.

Die Möglichkeit gibt es schon länger. Nur man konnte die vorher nur über das Webinterface für jeden Timer einzeln aktivieren.

Jetzt kann man eine Default Aktion angeben die auch für Timer gilt die über den DVBViewer erstellt wurden.

 

Wird jetzt dann die Aufgabe danach ausgeführt und dann in Standby gegangen?
Neu: Recording Timer können jetzt eine "nach der Aufnahme Aufgabe" haben.

 

Es handelt sich dabei um normale Prozesstimer, die durch den Recordingtimer on the fly generiert werden. Voraussetzung: das Recordingtimer wurde nicht abgebrochen (sprich vor seiner Endzeit deaktiviert oder gelöscht).

Der neu erzeugte Prozesstimer kann nicht gespeichert werden, sondern verfällt, sobald er abgebrochen oder beendet wird.

Er erbt die Shutdownaktion des Recordingtimers. So wird ein Standby oder Beenden quasi weitergereicht und wird, nachdem der Prozesstimer fertig ist, verarbeitet.

 

So etwas macht natürlich nur Sinn, wenn man dem Prozesstimer Daten über die Aufnahme zukommen lassen kann. Deswegen kann man in den Parametern des Prozesstimers Schlüsselworte nutzen, die - wie beim Erzeugen des Aufnahmenamens - entsprechend vom Service ersetzt werden.

 

Beispiel (vereinfachter) Parameterausdruck für FFMpeg:

 

-i "{SOURCE_FILE}" -deinterlace -r 25 -vcodec libx264 -maxrate 1500k -acodec libfaac -ab 112k -ar 48000 -ac 2 -title "{TITLE}" -y "{PATH_FILENAME}.mp4"

 

Folgende Platzhalter gibt es (GROSSSCHREIBUNG IST ZWANG):

 

{FILENAME_EXT} 04-11_20-10-04_RTL 2_Otto Der Film.ts

 

{SOURCE_FILE} c:\capture\4-11_20-10-04_RTL 2_Otto Der Film.ts

 

{PATH_FILENAME} c:\capture\4-11_20-10-04_RTL 2_Otto Der Film

 

{FILENAME} 04-11_20-10-04_RTL 2_Otto Der Film

 

{PATH} c:\capture\

 

{EXT} .ts

 

{CHANNEL} RTL 2

 

{TITLE} Otto der große Film

 

{SUBTITLE} Otto macht viel Blödsinn

http://www.DVBViewer.info/forum/index.php?...st&p=241180

 

 

wollte zuerst noch schreiben, das alte Versionen nicht mehr supported werden.

Die 1.5.0.31 ist durch aus noch aktuell :blush: Beim Recording Service sind die Beta test Versionen so zu sagen die Beta Versionen der Beta.

 

Grade wenn man noch den DVBViewer Pro 4.2.1 einsetzt gibt es in Verbindung mit dem Recording Service 1.5.0.55 oder neuer mit umlauten Probleme. Da der Recording Service Unicode nutzt, der DVBViewer das aber erst in der aktuellen Beta unterstützt. Langer rede kurzer Sinn wenn man den Recording Service 1.5.0.55 oder neuer Nutzt sollte man auch den DVBViewer 4.3.x Nutzen und wer noch den DVBViewer 4.2.1 Nutzt sollte besser beim Recording Service 1.5.0.31 bleiben.

Share this post


Link to post
popy

Ok, Danke für die Info.

 

Es funktioniert jetzt, die batch wird aufgerufen und auch konvertiert.

 

Dass mit den Umlauten ist mir schon aufgefallen. Läuft die aktuelle Beta des Viewers stabil? Muss dann hoffentlich eh nicht noch andere Dinge (Skins usw.) updaten?

Werd dann wohl die neueste Beta nehmen...

 

EIn Frage noch zu der FFMPEG umwandlung, Meine Batch löscht dann die ts file. Der Viewer Unterstützt aber anscheinend keine Mp4 Files im Aufnahmen Dialog. Wenn es die ts nicht gibt löscht er den Eintrag.

Sollte ich die Files dann über den Videos Dialog schauen oder gibts da eine andere Möglichkeit?

 

Danke

pOpY

Share this post


Link to post
Tjod
Dass mit den Umlauten ist mir schon aufgefallen. Läuft die aktuelle Beta des Viewers stabil?
Also bei mir läuft die stabil und bei vielen anderen auch :blush:

Aber es ist halt doch eine Beta und die hat ein Ablauf Datum. Das heißt du musst immer mehr oder weniger die neuste Beta nutzen.

http://www.DVBViewer.info/forum/index.php?showtopic=36446

 

Muss dann hoffentlich eh nicht noch andere Dinge (Skins usw.) updaten?

Nicht das ich wüste. Aber der X-Skin geht z.B. auch nur mit der Beta ;)

http://www.DVBViewer.info/forum/index.php?showtopic=38303

 

Der Viewer Unterstützt aber anscheinend keine Mp4 Files im Aufnahmen Dialog.

Wenn die Datei die aufgenommen wurde nicht mehr existiert wird die aus der Datenbank entfernt. Wenn du die Informationsdatei erstellen lässt könnten die aufnahmen nach einem db auffrischen wieder da sein.

 

http://de.DVBViewer.tv/wiki/Optionen_Servi...formationsdatei

http://de.DVBViewer.tv/wiki/Webinterface_-_Aufnahmen

Share this post


Link to post
popy

Danke.

 

Der neue DVBViewer 4.3 beta läuft, Umlaute Probleme sind weg. Mit dem Ablauf kann ich leben, muss ich halt wieder updaten.

 

Noch ne andere Frage bzgl. FFMPEG, hat von euch jemand optimale/bessere Parameter für FFMPEG um die .TS Files in kleinere MP4s umzuwandlen. Hab derzeit das Problem dass der Ton unsynchron ist.

 

Meine derzeitigen Parameter in der Batch:

 

START /low /wait c:\ffmpeg\ffmpeg.exe -i %1 -deinterlace -r 25 -acodec libfaac -ab 128k -vcodec libx264 -vpre "c:\ffmpeg\ffpresets\libx264-hq.ffpreset" -crf 22 -threads 0 -y %2

 

 

cu

pOpY

 

PS: Weiß man wann ungefähr die Beta vom Viewer Released wird?

Edited by popy

Share this post


Link to post
JLuecking

Ich habe leider erfolglos versucht, die Aufnahme mit dem Recording Service automatisch zu demuxen. Als Kommandozeile funktioniert es. Bei XMediaGrabber, welches ich nicht mehr benutze, war es so, dass ich die ini Datei von ProjectX in das Programmverzeichnis der Aufzeichnungssoftware kopieren musste. Das habe ich hier auch getan, also in das Verzeichnis des DVBViewers kopiert. Bei XMediaGrabber öffnete sich das Kommandozeilenfenster und es gab, wenn ich mich recht erinnere, noch Statusmeldungen bei jedem Prozent der Abarbeitung der *.ts Datei. Kennt jemand den Parameter dafür? Nach der Aufnahme mit dem Recording Service tut sich nichts.Sollte sich unter Aufgaben im Web-Interface des Recording Service etwas tun, wenn ich auf die von mir erstellte Aufgabe klicke? Gibt es die Möglichkeit, eine Aufnahme auszuwählen und nachträglich die Demux-Aufgabe darauf anzuwenden? Hier meine Einstellungen:

 

DVBViewer%20Task%20Editor.jpg

 

Vielen Dank schon mal für die Hilfe und Grüße

Joachim

Share this post


Link to post
Tjod

Wenn du im Webinterface auf die Aufgabe klickst passiert wahrscheinlich nichts da die Variablen nur gültig sind wenn wenn die Aufgabe nach einer Aufnahme aufgerufen wird.

Das heißt wenn du das zum Testen über das Webinterface aufrufen willst musst du die variablen durch konkrete werte ersetzen.

 

Außerdem laufen die Aufgaben im Service Benutzer das heißt du siehst keinerlei ausgaben des Programms. Das heißt das es was macht kannst du nur an Änderungen an den Dateien oder im Taskmeneger sehen.

 

Mit ProjectX habe ich selber nicht viel Erfahrung. Dazu direkt kann ich nichts sagen.

Share this post


Link to post
JLuecking

Ich habe mal in der Aufgabe die Variablen durch echte Werte ersetzt. Es tut sich nichts.

 

Hier noch einmal Werte aus dem Bild in Testform (mit Variablen):

 

Name: Demux

Beschreibung: Demuxen mit ProjectX

Process Task

Dateiname: D:\Program Files\Java\jre7\bin\javaw.exe

Parameter: -jar "D:\Program Files\Project-X\ProjectX.jar" -demux {SOURCE_FILE} -log

Arbeitsverzeichnis: {PATH}

Share this post


Link to post
@lex
morschen
bei mir schaut das ganze so aus
Dateiname
C:\Programme\Java\jre6\bin\javaw.exe
Parameter
-jar C:\x_Tools\ProjectX\ProjectX.jar -ini C:\x_Tools\ProjectX_Ini.ini -out E:\x_zerlegt -demux "{SOURCE_FILE}"

das angegebene ini file sieht so aus:

 

# Project-X INI

# ProjectX 0.91.0.00 / 31.03.2011

# Application
Application.ActiveDirectory=E:\
Application.Agreement=1
Application.Language=de
Application.OutputDirectories.0=E:\x_zerlegt
Application.OutputDirectory=E:\x_zerlegt

# ExternPanel
ExternPanel.createInfoIndex=1

# WindowPosition
WindowPosition.Main.Height=632
WindowPosition.Main.Width=852
WindowPosition.Main.X=50
WindowPosition.Main.Y=50

 

ich lasse das ergebnis allerdings in einem anderen ordner ausgeben ("E:\x_zerlegt")

war damals auch froh als es endlich passte

vielleicht hilft dir das
achja: du musst die aufgabe bereits dem timer zuordnen wenn du das ganze nach aufnahmeende ausführen lassen willst
grüße @lex

Share this post


Link to post
JLuecking

Es funktioniert! Super. Danke.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...