Jump to content

madVR Renderer in DVBViewer nutzen


Jackie78

Recommended Posts

nuts

D3D11 native wäre theoretisch das „Optimum“ für GPU unterstütztes Dekodieren, aber imho wird in madVR derzeit kein DXVA Processing (Deinterlacing) über die D3D11 Schiene unterstützt wird.

 

Demnach Software oder DXVA2 im LAV auswählen. 

Link to post
  • Replies 1.1k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • madshi

    283

  • nuts

    184

  • CiNcH

    145

  • craig_s

    142

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Bei mir hat der Download geklappt. Vielleicht überhitzt dabei eine Komponente deines Rechners, oder der Stromverbrauch für den Download ist zu hoch.   Sorry, konnte wieder mal nicht anders

Hallo,   derzeit teste ich mit MPlayerHC einen neuen Renderer, das gute Teil nennt sich MadVR, mehr Infos dazu bekommt ihr hier: http://forum.doom9.org/showthread.php?t=146228   Ich bin bisher vo

Sollte man nicht besser diesen thread teilen? Ich wäre für einen inhaltlichen teil und einen für allgemeine meinungsäusserungen. Ich würde wenn überhaupt selbst wahrscheinlich nur im 2.thread schreibe

Posted Images

getilus

Mal abseits vom Stromsparen, würde man mit Softwaredecoding etwas (wenig) Rechenlast von der GPU wegnehmen, oder?

 

Bei APU-Systemen ist ja oft der GPU-Teil mit der Rechenlast von madVR auf max, während der bei APU's vergleichsweise starke CPU-Teil mehr oder weniger rumdümpelt.

 

Wäre es denn mit madVR (oder LAV?) möglich, irgendwelche Rechenoperationen auf die CPU zu "verschieben", um die Systemleistung der APU voll zu nutzen?

 

 

Gruß

 

getilus

Link to post
nuts

madVR verwendet die Shader der GPU, der Hardware-Dekoder hingegen läuft über einen Co-Prozessor, d.h. damit kann man nichts "sparen".

Eine Verteilung der benötigten Rechenleistung zwischen CPU und GPU ist vielleicht theoretisch möglich, aber praktisch kaum umsetzbar. Dazu müsste z.B. vom GPU-RAM in den Hauptspeicher und umgekehrt kopiert werden, außerdem eignet sich die CPU Power imho nicht für jeden Algo (d.h. ist langsam).

Video-Procerssing ist schon in der GPU gut aufgehoben.

 

Link to post
goldfield

@ madshi,

 

mit den aktuellen Nvidia-Treibern funktioniert ja (zumindest bei einigen) HDR-Passtrough nicht mehr,

und in der aktuellen Version von madvr (113er) gibt es z.T. Probleme mit smooth-motion (siehe AVS-Forum).

Gibt's da Hoffnung, daß das mit dem nächsten Update wieder läuft, und kannst du in deiner Glaskugel schon grob erkennen, wann das nächste Update uuungefähr kommen wird ?  

 

Edited by goldfield
Link to post
madshi

Smooth Motion sollte mit dem nächsten Update wieder laufen. HDR-Passthrough weiß ich noch nicht. Angeblich soll HDR-Passthrough im Fullscreen-Exclusive-Mode immer noch gehen? Bin aber nicht ganz sicher. Wann das nächste Update kommt, kann ich noch nicht sagen. Hoffentlich "bald".

Link to post
goldfield
Am 24.7.2020 um 17:47 schrieb madshi:

Smooth Motion sollte mit dem nächsten Update wieder laufen. HDR-Passthrough weiß ich noch nicht.

Schade,

gerade die aktuellen Nvidia-Treiber (ab 451.48) dürften sicher für einige interessant sein,

weil Nvidia damit (getestet mit 451.77) jetzt auch die 23,976Hz korrekt ausgibt.

 

Am 24.7.2020 um 17:47 schrieb madshi:

Angeblich soll HDR-Passthrough im Fullscreen-Exclusive-Mode immer noch gehen?

Bei mir zumindest weder mit, noch ohne FSE.

Das heißt, HDR wird in der Windows Anzeigeeinstellung in beiden Fällen aktiviert, und auch der TV schaltet auf HDR um.

Nur die Farben sind dann komplett flau/blass. 

x7g9hlms.png

 

Keine Ahnung, ob das bei den Leuten im AVS-Forum auch so ist (mein Englisch reicht da leider nur, um Bruchstücke zu verstehen).

 

Edited by goldfield
Link to post
craig_s
vor 20 Stunden schrieb goldfield:

Bei mir zumindest weder mit, noch ohne FSE.

Das heißt, HDR wird in der Windows Anzeigeeinstellung in beiden Fällen aktiviert, und auch der TV schaltet auf HDR um.

Nur die Farben sind dann komplett flau/blass. 

 

Gerade probiert, NVidia 442.19 vom März + madVR 92.17 (gtx1070) -> D3D11 HDR-Passthrough funzt hier ohne Probleme, mit + ohne FSE.

NV sollte man evl. nur updaten wenn was fehlt? So mach ich es...

 

Wie ist das nun, seit Moonaten vers. madVR 92.17 ohne Fortschritt? Muß man nun für mehr zahlen oder wie? Wer weiss mehr?

Link to post
goldfield

Stimmt schon,

wenn Nvidia irgendwo ein Loch schließt, reißen die dabei gerne mal ein anderes auf.

 

Das gestopfte Loch war in diesem Fall u.a., das die 23,976Hz jetzt korrekt ausgegeben werden.

Das neu aufgerissene scheint dieses mal Fall aber kein Bug zu sein, sondern eine Weiterentwicklung am HDR-Code,

mit der madvr wohl nicht klar kommt.

So zumindest habe ich das mit meinen bescheidenen Englischkenntnissen verstanden.

https://www.avsforum.com/forum/24-digital-hi-end-projectors-3-000-usd-msrp/2954506-improving-madvr-hdr-sdr-mapping-projector-313.html#post59856422

Bei mir zumindest funktioniert die Umschaltung auf HDR, aber die Farben werden falsch (flau/blass) dargestellt.

 

 

 

vor einer Stunde schrieb craig_s:

Wie ist das nun, seit Moonaten vers. madVR 92.17 ohne Fortschritt? Muß man nun für mehr zahlen oder wie? Wer weiss mehr?

An der "Grundversion" hat sich tatsächlich schon ewig nichts mehr geändert.

Madshi arbeitet aber (mit Unterstützung im AVS-Forum) schon seit langer Zeit sehr intensiv am HDR-Tonmapping. 

 

https://www.avsforum.com/forum/24-digital-hi-end-projectors-3-000-usd-msrp/2954506-improving-madvr-hdr-sdr-mapping-projector.html

 

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=94&thread=15795&back=&sort=&z=1

 

Aktuell ist die Beta 113

https://www.avsforum.com/forum/24-digital-hi-end-projectors-3-000-usd-msrp/2954506-improving-madvr-hdr-sdr-mapping-projector-286.html#post59127786

Edited by goldfield
Link to post
madshi

Der Fix für 4K 23.976 kam übrigens von mir...  😇  Scheinbar braucht Nvidia da Hilfe, um korrekte Frame Rates ausgeben zu können...  😂

 

Leider waren sie nicht bereit, den Fix noch in die 44x.xx einzubauen. Ich hatte da mehrfach drum gebeten. Aber nein, sie haben drauf bestanden, den Fix erst in 45x.xx einzubauen, und gleichzeitig die HDR APIs kaputt zu machen. So gibt's jetzt nun als Endergebnis keinen perfekten Treiber für madVR. Nun ja, ok, man könnte sagen, sie haben die HDR APIs nicht kaputt gemacht, sondern nur "geändert". Aber ich finde die Änderung sehr schlecht, um ehrlich zu sein, weil jetzt HDR immer durch das OS geschleift wird, und ich bin mir zu 99% sicher, daß das Endergebnis sein wird, daß die Pixel nicht mehr lossless genauso ausgegeben werden, wie ich sie berechnet habe. Was bei 44x.xx tatsächlich noch geklappt hat, weil bei 44x.xx das OS überhaupt nichts davon wußte, daß madVR + Nvidia sich da auf HDR-Ausgabe geeinigt hatten.

 

Glücklicherweise ist HDR Passthrough heute wesentlich weniger wichtig als es in der Vergangenheit war, weil madVR's tone mapping eh viel besser ist als das jedes Displays. Allerdings hab ich mir sagen lassen, daß LG OLED Displays trotzdem mit HDR Ausgabe besser aussehen (also madVR Tone Mapping, aber dann trotzdem Ausgabe als "HDR"), weil sie dann intern in einen helleren Modus schalten.  <seufz>

 

Heißt praktisch, wer HDR Passthrough/Ausgabe braucht, wird wahrscheinlich mit 45x.xx eine leicht verschlechterte Bildqualität bekommen, selbst wenn ich grundsätzlich überhaupt zum laufen kriege (was möglich sein sollte). Wie groß der Bildqualitätsverlust sein wird, ist natürlich eine berechtigte Frage. Vielleicht nicht sehr groß. Aber ich vermute, daß zumindest die Effektivität meines Ditherings leiden wird. Aber mal sehen, vielleicht sehe ich ja Gespenster, und alles wird perfekt sein. Ich bezweifle es aber stark...

Edited by madshi
Link to post
goldfield
vor 3 Stunden schrieb madshi:

Allerdings hab ich mir sagen lassen, daß LG OLED Displays trotzdem mit HDR Ausgabe besser aussehen (also madVR Tone Mapping, aber dann trotzdem Ausgabe als "HDR"), weil sie dann intern in einen helleren Modus schalten.  <seufz>

Das dürfte nicht nur bei LG so sein.

Auch die Geräte von Samsung oder Sharp (und sicher auch vieler anderer Hersteller) nutzen bei HDR einen Lichtstärkeren Modus.

Bei meinem Q9FN z.B. kann man zwar zur Not auch von Hand die Hintergrundbeleuchtung hochregeln, aber mit Ausgabe als HDR geht das eben automatisch.

 

 

vor 3 Stunden schrieb madshi:

Heißt praktisch, wer HDR Passthrough/Ausgabe braucht, wird wahrscheinlich mit 45x.xx eine leicht verschlechterte Bildqualität bekommen, selbst wenn ich grundsätzlich überhaupt zum laufen kriege (was möglich sein sollte). Wie groß der Bildqualitätsverlust sein wird, ist natürlich eine berechtigte Frage

 

Oder anders gesagt (so verstehe ich das jetzt zumindest), muss man sich bei Nvidia entscheiden, ob man erst mal

-  bei den alten Treibern bleibt, um bei vielen TV's (LG, Samsung, ...) die maximale Bildhelligkeit bei HDR zu behalten

  (wobei man dann aber weierhin auf korrekte 23,976Hz verzichten muss),

- oder mit den neuen Treibern zwar die 23,976Hz korrekt ausgeben kann

  (aber dieses ggf. zu lasten der Lichtleistung bei HDR, da die HDR-Ausgabe damit unbrauchbar ist),

- oder (mit einem zukünftigen Update von madvr) zwar beides genießen kann,

  (aber Dank Nvidia's neuer HDR-API evt. mit einem Qualitätsverlust). 

 

Da kann man sich m.M.n auch gleich überlegen, ob dann nicht doch eine AMD die bessere Alternative ist.

Die beherscht m.W.n. die 23,976Hz ebenso, wie die  HDR-Ausgabe/Passthrough.

Und bietet dazu auch noch das scheinbar recht zu funktionierende FluidMotion.

 

 

 

 

 

 

Edited by goldfield
Link to post
madshi

Naja, vielleicht ist der Qualitätsverlust ja nicht so groß bei Nvidia mit 45x.xx, weiß ich noch nicht so genau. Kann sein, daß es nur ein "theoretisches" Problem ist. Also technisch nicht perfekt, aber optisch identisch.

 

Man kann über CRU einen EDID Override machen, um bei Nvidia korrekte FPS zu bekommen. Ist aber nicht ganz einfach, muß über eine DisplayID Extension gemacht werden...

 

Aber stimmt schon, Nvidia nervt zur Zeit etwas. 3D haben sie ja auch (zumindest offiziell) rausgeschmissen.

Link to post
goldfield
vor 9 Stunden schrieb madshi:

Naja, vielleicht ist der Qualitätsverlust ja nicht so groß bei Nvidia mit 45x.xx, weiß ich noch nicht so genau. Kann sein, daß es nur ein "theoretisches" Problem ist. Also technisch nicht perfekt, aber optisch identisch.

Na, dann hau mal rein. 😉😉😉

 

Zumindest kann ich jetzt aber mal nachvollziehen, warum sich das schon mehrfach angekündigte Update immer wieder verschiebt.

Wenn man kurz vor der "Zielgeraden" ständig wieder solche Steine in den Weg geschmissen bekommt,

wirft einen das natürlich ständig wieder zurück.

 

 

Und das gerfrickel mit EDID Override etc. werde ich mir ganz bestimmt nicht mehr antun.

 

Edited by goldfield
Link to post
  • 2 weeks later...
craig_s
Am 26.7.2020 um 09:19 schrieb goldfield:

Stimmt schon, wenn Nvidia irgendwo ein Loch schließt, reißen die dabei gerne mal ein anderes auf...

 

Das gestopfte Loch war in diesem Fall u.a., das die 23,976Hz jetzt korrekt ausgegeben werden.

 

Bedenke, das mit dem Loch schliessen/aufreissen trifft nicht nur auf NV zu sondern auch auf ALLE anderen zu, also auch auf den hier geheiligten madVR. Wenn die Eifrigen rumbasteln ist es idR. besser sich rauszuhalten - ganz einfach mit erprobten Versionen.

 

Einen 23,976Hz Bug konnte ich mit NV 442.19 vom März auch nicht ermitteln, handelt es sich etwa um den alten "Erbsenzähler-Bug" wo madVR meldet das alle ca. 4min sich ein Frame wiederholen könnte? Kannse-grad-vergessen.. o:) :icecream::P

Edited by craig_s
Link to post
  • 5 weeks later...
craig_s

p.s.

mangels Feedback ein bisschen Erklärung - madVR's Meldung wegen übersprungener/wiederholter Frames ist reine Theorie:

 

1) der übersprungene/wiederholte Frame wäre NUR bei einem sehr seltenen weil sehr gleichmäßigen Kamera-Schwenk in einer sehr beschränkten Geschwindigkeit zu bemerken (nicht zu schnell, nicht zu langsam). Da kommt noch dazu:

 

2) "moderne" Fernseher (seit ca. 2015) korrigieren idR. solche frame drops völlig kommentarlos, d.h. sie errechnen Zwischenbilder und kurze Zeit-Korrekturen zur Elimination. Der Zuschauer bekommt davon nichts mit, die Prozessoren in den Geräten rechnen extrem schnell. madVR dagegen tut so als hätte er von alledem nie was gehört - eine Fehlermeldung produziert schliesslich weitere Fan's - NUR madVR kann alles, weiß alles...

Link to post

> "moderne" Fernseher (seit ca. 2015) korrigieren idR. solche frame

> drops völlig kommentarlos, d.h. sie errechnen Zwischenbilder

> und kurze Zeit-Korrekturen zur Elimination.

 

Ähm, das bezweifle ich sehr stark. Hast Du einen Link wo das beschrieben wird?

Link to post

 

vor 12 Stunden schrieb craig_s:

2) "moderne" Fernseher (seit ca. 2015) korrigieren idR. solche frame drops völlig kommentarlos, d.h. sie errechnen Zwischenbilder und kurze Zeit-Korrekturen zur Elimination.

 

Doch, gelesen habe ich das auch schon mal irgendwo. Wenn die aber "chronisch" auftauchen kommt da auch die Korrektur nicht mit

Link to post

Es gibt auch verschiedene Arten von Frame-Drops. Aus Sicht des Fernsehers z.B., wenn der normalerweise 25 Bilder pro Sekunde kriegt, dann kommt jedes Bild mit genau 40ms Abstand. Wenn dann plötzlich ein Bild gar nicht kommt, also da plötzlich eine 80ms Lücke ist, dann ist es aus Sicht des Fernsehers relativ einfach, das zu erkennen und da ein Zwischenbild einzufügen. Anders sieht es aber aus, wenn tatsächlich zuverlässig 25 Bilder pro Sekunde beim Fernseher ankommen, aber wenn ein Frame dann quasi vom Source-Device (in diesem Fall der HTPC) wiederholt wird, oder einfach "übersprungen" wird, weil das Source-Device quasi "aus dem Takt" gekommen ist - wenn gleichzeitig aber immer noch zuverlässig 25 Bilder pro Sekunde von der GPU zum TV geschickt werden. So ein Problem ist für den Fernseher sehr schwer zu erkennen, und noch schwerer zu beheben.

 

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, daß keiner meiner Projektoren oder TVs so einen HTPC Frame-Repeat oder Frame-Drop jemals erkannt und gefixt hätte. Aber ok, mein TV ist von 2014. Vielleicht haben da neuere TVs tatsächlich neue Features. Aber darüber hab ich noch nie irgendwo irgendwas gelesen. Und ich kann mir auch nicht vorstellen, wir das sauber funktionieren würde.

Link to post
craig_s

Ja, dein Steckenpferd ist Perfektion in einem nicht perfekten Medium herzustellen, das von noch weniger perfekten Zuschauern betrachtet wird. So kann jeder alles behaupten was er sieht oder nicht sieht, kilometerlang, und am Ende kann jeder denken er hätte Grosses erreicht, allgemeine Zufriedenheit weil konkrete Nachweise nicht möglich sind, schon gar nicht durch's Internet -> ich war mein Leben lang beruflich im Audio/Visuellen Medienbereich tätig mit Menschen im gleichen Raum (lange vor Korona ;)) und sogar da hörte und sah wirklich fast jeder was anderes.

 

https://www.hardwareluxx.de/community/threads/verständnisfrage-24p-bug-erklärung.797983/

in diesem Thread, der den meisten hier wohlbekannt sein dürfte hab ich mich mal länger mit der 23,976 Problematik beschäftigt, wie immer beschlich mich das deutliche Gefühl das ich schon bei vielen anderen ähnlich gelagerten Fällen hatte: "keiner-kann-es-sehen/hören-aber-jeder-will-es-haben", normalerweise taucht das bei Features (zB. VA Deinterlacing oder Frequenzen unter/oberhalb der Hörgrenze) auf aber durchaus auch bei Bug's ;)

 

Natürlich kann man etwas sehen und hören/spüren wenn man passende Tests dazu liefert. Gerade beim 23,976 Bug ist der Nachweis aber sehr schwierig, selbst mit Testfile muß man immerhin so 1-4 min permanent auf ein dauerlaufendes Video starren ohne ein einziges mal zu blinzeln. Hat man doch geblinzelt darf man idR. weitere Minuten starren, aua!

 

Der Test hat aber fast nichts mit der Realität zu tun, gleichmäßige Schwenks dieser Art kommen im normalen Videoleben ein paar Sekunden vor u.a. auch weil zuviel davon Schwindel erzeugt. Und nun kommen die Perfektionisten und reiten drauf rum, reiten drauf rum, reiten drauf rum, reiten drauf rum    als ginge es um die blanke Existenz, ich halts nicht aus :rofl2: Auf der letzten Seite hat einer ein sehr passendes Bild gepostet, seitem heisst der Bug bei mir "Erbsenzähler-Bug" :)

 

Und ja, ich habe in meinem 2016 Samsung UHD TV mit tränenden Augen keinen Sprung mehr entdecken können aber nicht ganz kommentarlos - Auto-Motion-Plus sollte eingeschaltet sein (Standard). Wie gesagt, selbst wenn ich bei dem Test versagt hätte und mir ein Sprung entglitten wäre, was bitte was hätte das mit der Realität zu tun? Bitte ganzheitlich denken, bei aller Liebe und Verspieltheit zum Detail den Überblick nicht verlieren. Danke.

Link to post

Nun ja, verschiedene Leute sind auf verschiedene Artefakte unterschiedlich sensibel. Es gibt Leute, die sehen bei DLP keine Farbrad-Blitze, andere sehen es. Es gibt Leute, die stören Ringing-Artefakte nicht, andere finden es ganz schlimm. Es gibt Leute, die finden Grain ganz furchtbar, andere beschweren sich über DNR. Es gibt Leute die lieben Motion-Interpolation, andere finden den dadurch entstehenden "Soap-Opera-Effect" ganz schlimm. Es gibt Leute, die sehen das 3:2 Pulldown-Judder beim Abspielen von 24fps Filmen mit 60Hz nicht, andere stört es total. Es gibt Leute, die sind sensibel bei "stehenden Rauschmustern". Andere bei Banding. Es ist halt jeder anders.

 

Dazu kommt, daß es viele Leute gibt, die gefühlt 20m weit weg von einem 32" TV sitzen, oder die TV auf ihrem Smartphone oder Laptop gucken. Natürlich sehen die wahrscheinlich keins der genannten Problem. Es gibt aber auch Leute, die ein dediziertes Heimkino mit riesiger Leinwand haben, dazu schwarzen Stoff an Wänden, Decken und Boden, und einen sehr guten Projektor. Und dann sieht man halt manche Artefakte doch sehr viel deutlicher.

 

Ich kann von mir sagen, daß ich Frame-Drops/Repeats überdeutlich sehe. Natürlich nicht in jeder Situation. Wenn gerade keine große Bewegung im Bild ist, dann sieht man sowas tendenziell eher nicht. Aber es gibt ja auch durchaus auch mal längere Action-Szenen. Vielleicht bin ich ungewöhnlich sensibel auf Motion-Probleme, keine Ahnung, meine Augen sind natürlich inzwischen (wegen der madVR-Entwicklungsarbeit) auch darauf trainiert, Probleme/Fehler/Artefakte zu erkennen.

 

Ich würde da generell aber vorsichtig sein, bestimmte Probleme als Erbsenzählerei abzutun, weil halt nicht jeder gleich sensibel auf die gleichen Artefakte ist.

Link to post
getilus

.....na ja und gibt es nicht bestimmte "Anzeigesituationen" bei denen man in jedem Fall ein Frame-drop sieht? z. B. bei Laufschrift horizontal? Oder beim Filmabspann = Laufschrift vertikal? Mir ist dabei sehrwohl bewußt, dass bei 23,976 Hz keine ruckelfreie Darstellung der vertikalen Laufschrift möglich sein kann.

 

Ich bin dann wohl auch jemand, der jegliches "Ruckeln"  sieht und dann auch stört.......und ich kann dann gar nicht verstehen, dass andere dieses geruckel nicht wahrnehmen und daher auch nicht störend finden. Minutenlang ins TV starren brauche ich dafür auch nicht.

 

Übrigens: Ich brauche auch, um Frame-drops zu erkennen, keine eingeblendete madVR-Anzeige! Der Kontoll-Blick ins Overlay bestätigt dann nur das gesehene.

Link to post
craig_s

Um derart komplexe Zusammenhänge und feine Abstimmungen auch nur halbwegs stimmig zu untersuchen bräuchte man eine fixierte Testumgebung und anwesende Tester. Solange das im Internet stattfindet ist alles nur Bla-blah.

Der "Soap-Opera-Effect" -Hasser hat heimlich gar keinen Fernseher der das könnte, der Grain-Hasser wollte nur auch mal was sagen/hassen, der DNR-Hasser guckt einentlich nur Material wo man es sowieso nicht braucht und der der überall Framedrops sieht hat nen PC mit Schluckauf - Frame Dros/Repeats können nämlich durch eine ganze Reihe von Setup-Fehlern, Treibern und sonstigen Ereignissen, Instabilitaten in der Wiedergabekette, auch im PC und dessen Umgebung ausgelöst werden (alles schon erlebt) die mit dem was madVR da ausrechnet absolut NICHTS zu tun haben.

 

vor 7 Stunden schrieb getilus:

gibt es nicht bestimmte "Anzeigesituationen" bei denen man in jedem Fall ein Frame-drop sieht? z. B. bei Laufschrift horizontal?

 

natürlich habe ich bei dem o.g. Test in genau so ein File reingestarrt o:)

Edited by craig_s
Link to post
11 hours ago, craig_s said:

Der "Soap-Opera-Effect" -Hasser hat heimlich gar keinen Fernseher der das könnte

 

Nette Story zu dem Thema: Mein Bruder hat sich vor ein paar Jahren einen neuen Samsung LCD gekauft, und kam dann irgendwann zu mir und sagte, daß das Bild ganz komisch aussehen würde, und er hätte es versucht zu fixen, aber nicht hin bekommen. Seine Frau hatte genau die gleiche Meinung. Also hab ich rein geguckt, und siehe da, Motion Interpolation war an per Default. Ausgeschaltet, und mein Bruder und seine Frau waren glücklich.

 

Übrigens ist Tom Cruise auch der festen Überzeugung, daß Motion Interpolation ausgeschaltet gehört. Ob der Tom wohl keinen Fernseher hat, der das kann?

 

Um aber jetzt mal ehrlich zu sein: Ich fand Gemini Man in 60fps eigentlich sehr positiv. Mich haben die 60fps nicht gestört - eher im Gegenteil! Einzig einige Action-Szenen (vor allem Fight-Szenen am Ende des Films) sahen aus als wären sie mit Zeitraffer abgespielt worden. Aber ich vermute mal, daß das tatsächlich auch so war! Also hat 60fps einfach nur gezeigt, daß die Filmemacher da etwas getrickst haben, um die Action-Szenen beeindruckender zu machen. Grundsätzlich scheine ich aber kein Problem mit 60fps zu haben. Zum Thema Motion Interpolation habe ich zur Zeit keine richtige Meinung. Mein JVC-Projektor kann es, erzeugt aber zu viele Artefakte dabei, deshalb hab ich es wieder ausgeschaltet. Ohne die Artefakte hätte ich es vielleicht an gelassen...

Link to post
craig_s

..womit wir wieder bei der Macht der Gewooohnheit die unser Leben bestimmt angekommen wären. Der Flimmerkasten soll flimmern und 5m weit wegstehen und sonst gar gar nichts.. >_< Leider kommen solche und ähnliche Klarheiten sogut wie nie im www an, stattdessen bekommt man fürs Internet zurechtgelegte, abstrahierte, politisierte (zB. einen klaren Standpunkt vortäuschende) Aussagen "wissenschaftsgetränkt", man will ja nicht völlig blöd aussehen. Mit der Vorgabe kann man 10km weit diskutieren ohne 1cm weit voranzukommen. Dagegen bei deinem Bruder hast du nur 5min gebraucht, ihr war nämlich im gleichen Zimmer.

 

Im normalen TV 50Hz Leben (Tv =PC-Monitor) ist Auto Motion bei mir aus, auch für DVBViewer brauch ich das nicht, auch wird ohne alles flüssiger einschl. der Maus. Sehe gerade nach... in einem der Film-Presets ist es an, in einem anderen aus. Wow das hab ich irgendwann mal eingestellt und vergessen und mir ist in Filmen noch nie ein Unterschied aufgefallen... Sturm im Wasserglas, jedenfalls in meinem TV.

 

Gemini Man hab ich vor kurzen gesehen, flüssiger ja, was mich viel mehr begeistert hat - er ist der 1. in Worten erste Hollywoodstreifen der immerhin fast die Schärfe von gängigen 4k-Demos erreicht! Was hab ich mich gefetzt mit stupiden UHD/HDR Blu-ray Rezensenten der bekannten AV Testplattformen im Net die dauernd Schärfe sehen wollten wo keine war. Klar wenn man 5m vor der Flimmerkiste sitzt..? Inzw. denke ich die sind alle "gesponsert".

 

Und dann hat einer bei Gemini Man gemeckert die Nachtaufnahmen wären unrealistisch. Hallo? Wenn HDR was kann dann sind das Nachtaufnahmen. Aber wenn man halt das übliche Hollywood-macht-Nacht gewöhnt ist.. Macht der Gewohnheit. Und sowas darf Medien redigieren? Warsch. weiß er noch nichtmal wie man einen Screen einstellt.

 

p.s. übrigens, Tom hat keine Zeit zum Fernsehen, der kriegt das im Studio vorgeführt. :)

 

Edited by craig_s
Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...