Jump to content

XBMC 12.0 + DVBViewer + Recording Service --> Kein Timeshift in X


Recommended Posts

Hi zusammen,

 

nutze die aktuellsten Version von DVBViewer Pro + Recoding Service + XBMC-Plugin PVR DVBViewer für die Wiedergabe in XBMC 12.0 ein. Alles funktioneirt soweit, allerdings habe ich in XBMC keine Timeshift Funktion. Wenn ich auf Pause drücke, passiert einfach nichts. Aufnahmen klappen aber ganz normal. Bei MediaPortal als Backend konnte ich auf Pause drücken, dann war die Timeshift Funktion aktiv. Habt Ihr evtl. Tipps für mich auf was ich achten muss, um Timeshift zum Laufen zu bekommen?

 

Vielen Dank im Voraus

815rx1

 

 

Link to post

Beim DVBViewer ist Timeshift Aufgabe des Clients. Das heißt der RS hat davon keine Ahnung.

Und wenn ich richtig liege unterstützt XBMC kein Timeshift.

Das heißt wenn muss sich das XBMC-Plugin wenn darum kümmern muss.

 

Wenn das XBMC-Plugin dass nicht macht, geht es nicht.

Link to post
  • Similar Content

    • gromit
      By gromit
      Hallo, ich habe noch aus Media Center-Zeiten viele DVB Aufzeichnungen, welche ich mit ffmpeg von WTV nach MPEG TS ge-remultiplext habe. Diese würde ich nun gerne nach dem Umstieg auf DVBViewer zu den neuen Aufzeichnungen hinzufügen damit man diese ganz normal über das aufzeichnungs menü abspielen kann. Reicht es, wenn ich dafür einfach ähnliche Textfiles anlege wie sie der recording Service erstellt? Falls ja, welche Informationen müssen mindestens in den Text falsch drin stehen? Oder müssen diese in eine interne Datenbank hinzugefügt werden? Oder kann ich den recording Service irgendwie dazu bringen dass er ein Verzeichnis nach neuen TS Files durchscannt? Vielen Dank für eure Hilfe.
    • Werner-K
      By Werner-K
      Hallo, ich bin neu in diesem Forum. 
      Zunächst mein System in kürze: Mac-mini (Catalina), Fritzbox 7490, Sat-Antenne mit Quad-LNB, Xoro Sat>IP Server 8100, Sat-IP Viewer.
      Für den Sat-Empfang habe ich bislang den Netstream 4Sat und die Mac-App EyeTV verwendet, zuletzt in der 64bit-Version. Mit den Funktionen war ich sehr zufrieden, aber nachdem der Netstream 4Sat zum zweiten mal ein Hardwareproblem hatte und Geniatech den Kundendienst anscheinend eingestellt hat, möchte ich auf andere Produkte umstellen.
      Ich habe jetzt den Sat-IP Server Xoro-8100 im Betrieb. Der funktioniert zwar auch mit EyeTV (64bit), aber ich möchte mich von Geniatech trennen. Deshalb habe ich heute 17 € in den SAT-IP Viewer investiert. Die Installation war problemlos. Alle Sender und EPG sind verfügbar. Ich habe mir die englische Betriebsanleitung durchgelesen und im Forum geblättert, aber ich finde keine Antwort auf zunächst folgende Fragen:
      - man kann einen Sender anhalten und weiter abspielen, aber das vor- und zurückspulen bekomme ich nicht hin - also die Timeshift-Funktion kann ich nicht finden.
      - wenn man einen Sender anhält, dann erscheint oben rechts im Bild ein Dreierpfeil-Symbol (siehe Anlage). Wozu ist der?
      - unten rechts im Bild gibt es drei quadratische Icons (siehe Anlage), die man nicht aktivieren kann. Was bedeuten diese Icons und wie werden die aktiviert?
      - die Sender-Umschaltzeiten sind recht lang - kann man das ändern?
      - Unter dem TV-Bild erscheint ein blauer Balken, den man nicht mit der Maus bearbeiten kann. Was bedeutet der?
      - aufgenommene Sendungen werden im Format .ts erzeugt. Mit welcher App kann man die schneiden? Ich bin mit EyeTV sehr verwöhnt, da ist das Schneiden sehr komfortabel gelöst.
       
      Übrigens, ich habe mir auch die Sat-IP Viewer App für mein iPhone besorgt. Funktioniert soweit, aber bei HD-Sendern ruckelt und verpixelt das Bild - auch bei 5GHz WLAN. Das ist zwar schade, aber damit kann ich leben, denn große Unterschiede in der Bildqualität kann man ja ohnehin nicht erkennen. 
       
      Über die Beantwortung meiner Fragen würde ich mich sehr freuen.
       
       


    • sir drake
      By sir drake
      Hallo Griga,
      ich möchte ein meinem Programm neben dem CHANNEL-NAME auch die Quelle( SAT/Internet...HLS Deutsch....)  einer Aufnahme anzeigen.
      In einem TIMER-RECORD habe kann ich hierfür den Node  <CHANNEL ID> zerlegen und benutzen.
      In einem RECORDING-RECORD habe ich nur den Node >CHANNEL>xxxx</CHANNEL>
      Das reicht leider für meine Zwecke nicht aus.

      <recording id="98" charset="255" start="20181021195500" duration="001000">
      <channel>Das Erste</channel>
      <channel ID>1234567890</channel ID>
      <file>
      d:\_aufnahmen\2018-10-21_19-59-23_das erste_tagesschau.ts
      </file>
      <title>Tagesschau</title>
      <image>2706243175_SM.jpg</image>
      </recording>
       
      Vielleicht kannst du diesen Node optional beim Aufruf hinzufügen:
       
      ....://localhost:8089/api/recordings.html?utf8=1&amp;images=1;channel_id=1
       
       
      vg & Dank 
      Sir Drake
    • Campus
      By Campus
      Hi,
       
      wenn man sich Aufnahmen ansieht, kann man mit "Grün" und "Blau" in 10s-30s-1m-3m-5m-10m etc Schritten springen. Gibt es einen technischen Grund, warum das bei Timeshift-Benutzung nicht funktioniert? Das ist wirklich eine sehr schnelle Möglichkeit, Werbeblöcke zu überspringen.
       
       
    • corvy
      By corvy
      I have many recordings in both MediaPortal and DVBlink that I would like to import. I have successfully imported from Mediaportal to DVBLink but how can I import to DVBViewer media service? Is there any way to do this? I have been contemplating to change the XML file names to TXT and do the import tool from the desktop client. Any ideas? 
×
×
  • Create New...