Jump to content

RS unterschlägt Sekunden aus EIT im EPG


ö-r-rf

Recommended Posts

Aufgrund einiger seltsamer Darstellungen in der Timeline-Ansicht des RS habe ich zunächst ein wenig nach den Ursachen dafür geforscht.

 

Dabei habe ich nun festgestellt dass der RS (und auch der DVBViewer) beim EPG einfach die Sekundenanteile für Startzeiten und Dauer aus der EIT unterschlägt.

Das führt dann u. A. bei sehr kurzen Events dazu dass diese überhaupt nicht mehr angezeigt werden, Lücken im EPG, falschen Längenangaben oder anderen merkwürdigen Effekten.

Insbesondere bei manchen Regionalsendern wird der EPG damit quasi unbrauchbar obwohl er eigentlich sehr präzise über die EIT zugeliefert wird.

 

Hier wäre es erforderlich dass zumindest die interne EPG-Datenbank die vollständigen Zeitangaben importieren und speichern kann.

Bei der GUI-Ausgabe von Zeiten könnte man dann immer noch darauf verzichten die Sekunden anzuzeigen.

 

Erkennbar ist es auch über den API-Zugriff via /api/epg.html

Dort sind die Sekundenanteile stets genullt.

 

Kann man dieses Problem beheben?

  • Like 1
Link to comment

Hallo Griga,

 

entschuldige, kein Problem.

 

Betroffen sind u. a.

OK-KL, OK:TV Mainz, naheTV, OK54 Bürgerrundfunk

 

Die Daten in der EIT sind in korrekt und Standardkonform. TransEdit und andere DVB Analyzer bestätigen dies.

 

 

Mir ist jetzt aber zusätzlich noch aufgefallen das der RS bei Programmänderungen vermutlich aus gleichem Grund manchmal Sendungen nicht aus dem EPG entfernt obwohl diese definitiv nicht mehr in der EIT signalisiert werden und ggf. längst durch andere Events ersetzt wurden.

Dann gibt es parallele/ überlappende Einträge in der Programmtabelle. :-)

Dann hilft nur noch ein vollständiger Reset der EPG Datenbank.

 

 

Das Sekundenproblem scheint also möglicherweise den RS noch an anderen Stellen über sich selbst stolpern zu lassen.

 

 

TS-Mitschnitte oder andere Analysen kann ich gerne bereitstellen falls benötigt.

Link to comment
OK-KL, OK:TV Mainz, naheTV, OK54 Bürgerrundfunk

 

Hört sich nicht so an, als könnte ich die empfangen. Ist das DVB-C oder DVB-T? Etwas zum Nachvollziehen bei einem über Satellit empfangbaren Sender gibt es nicht?

 

Die Stelle, wo gerundet wird, habe ich bereits gefunden, aber es fragt sich, was an anderen Stellen passiert, wenn ich es entferne. Das zu recherchieren kann ziemlich zeitaufwändig werden. Deshalb versuche ich abzuschätzen, welche Bedeutung das Problem hat. OK 54 Bürgerrundfunk klingt ehrlich gesagt nicht sehr bedeutend ;)

 

Mir ist jetzt aber zusätzlich noch aufgefallen das der RS bei Programmänderungen vermutlich aus gleichem Grund manchmal Sendungen nicht aus dem EPG entfernt obwohl diese definitiv nicht mehr in der EIT signalisiert werden

 

Das liegt vermutlich nicht an der Rundung. Die ganze Vorgehensweise bei kollidierenden Einträgen muss im Grunde renoviert werden. Das Problem dabei ist, dass nichts das Wegfallen einer Sendung explizit signalisiert. Eigentlich kann man es nur dadurch feststellen, dass andere Sendungen die Zeit besetzen. Da der DVBViewer und RS den EPG datenbankmäßig abspeichern, bleiben Einträge drin, solange sie nicht veraltet sind oder verdrängt werden.

 

Im DVBViewer GE (Download aus dem Mitgliederbereich, ReadMe lesen!) habe ich bereits einen Versuch unternommen, den EPG in der Hinsicht anders zu behandeln. Die Methode soll nach Möglichkeit in den DVBViewer pro und RS übernommen werden, wenn sie sich bewährt. Vielleicht kannst du mal testen, wie es sich damit bei dir verhält. Der DVBViewer GE lässt sich zusätzlich zum DVBViewer Pro installieren.

Link to comment

Wie die meisten Regionalsender sind dies DVB-C und/oder IPTV-Programme.

Direkte Zugriffsmöglichkeiten auf die TS-Streams über Internet kann ich auf Anfrage für Analysen und Testzwecke bereitstellen.

 

 

Normalerweise sollten für Aktualisierungen immer ganze EIT-Sections (3-Stunden-Blöcke) genutzt werden.

Algorithmisch ungefähr so:

EIT-Section vollständig einlesen, Datenbank sperren, dann in der Datenbank ganze Section (von/bis Startzeit) löschen und direkt neue Daten der Section einfügen, Datenbank entsperren.

So kann nie etwas durcheinander geraten. So ist dies normalerweise auch in Settopboxen implementiert.

 

Wenn man Lust und Laune hat kann man das natürlich beliebig optimieren und mit höherwertigeren Vergleichen aufhübschen... :D

 

 

Dann gucke ich mir doch mal auch den neuen DVBViewer GE an.

Link to comment
EIT-Section vollständig einlesen, Datenbank sperren, dann in der Datenbank ganze Section (von/bis Startzeit) löschen und direkt neue Daten der Section einfügen, Datenbank entsperren.

 

Wenn eine standardkonforme EIT die einzige EPG-Quelle ist, kann man das so machen ;)

 

https://www.google.de/#q=site:DVBViewer.tv+xepg

https://www.google.de/#q=site:DVBViewer.tv+xmltv

https://www.google.de/#q=site%3Advbviewer.tv+MediaHighway

https://www.google.de/#q=site%3Advbviewer.tv+ATSC+EPG

 

usw.

Link to comment
Normalerweise sollten für Aktualisierungen immer ganze EIT-Sections (3-Stunden-Blöcke) genutzt werden.

 

Wenn schon, dann Segmente, die aus mehreren Sections (maximal 8) bestehen können. Eine Section ist für 3 Stunden eventuell zu klein. arte braucht für manche Zeitabschnitte zwei:

Zwischenablage01.png

Link to comment

Segmente. Du hast recht. :-)

 

Wenn das nicht funktioniert muss man die gesamte EIT für einen Service einlesen, ggf. DB sperren, in der DB löschen, Events neu einfügen, DB entsperren.

Dauert eventuell halt einen kleinen Moment länger.

 

 

Noch eine Idee:

Oder man baut die DB nach den Positionen der Events innerhalb eines Segments...

Dann würde auch ein Ersetzen von einzelnen Events effizienter funktionieren.

Link to comment
Wenn das nicht funktioniert muss man die gesamte EIT für einen Service einlesen, ggf. DB sperren, in der DB löschen, Events neu einfügen, DB entsperren.

 

Das geht nicht so einfach. Der DVBViewer / RS sammelt EPG ein, wo er ihn kriegen kann. Oft wird der EPG für einen Sender auch auf anderen Transpondern übertragen, dort aber vielleicht in geringerem Umfang, vielleicht nur Present / Following, oder vielleicht alles, aber ohne Extended Event Descriptoren mit den langen Beschreibungen... oder umgekehrt. Da gibt es X Varianten.

 

Wenn du bei der vorgeschlagenen Methode auf den falschen Transponder schaltest, besteht eventuell ein ehemals üppiger EPG plötzlich nur noch aus Sendungstiteln oder ist sogar auf zwei Einträge zusammengeschrumpft.

 

Die EPG-Erfassung im DVBViewer enthält einige wertende Heuristik, um sowas zu verhindern. Im DVBViewer Pro / RS ist sie zugegebenermaßen renovierungsbedürftig.

Link to comment

Naja, da der RS ohnehin alle Kanäle abklappert braucht man doch die EIT-other eigentlich gar nicht zu berücksichtigen, oder?

Denn dann würde man auch nicht Gefahr laufen kastrierte Daten aus Fremdquellen zu importieren. Verlässliche EIT-Daten erhält man immer nur vom "Originalkanal".

Weil eigentlich wird dies in der Regel (ja ich weiß :-) nur genutzt um P/F auf fremden Transpondern zu signalisieren um beim Umschalten diese Information gleich verfügbar zu haben.

Aber P/F scheint mir sowieso momentan weder im RS noch im DVBViewer für den EPG genutzt zu werden.

Link to comment

Das alle Transponder durchgeschaltet werden können ist nicht in allen Konfigurationen gegeben (der RS schalte nie alle Sender durch) .

Grade bei HTPCs mit nur einem Tuner wo der DVBViewer immer läuft wen der PC an ist, ist nur sehr selten der eine Tuner frei um gezielt EPG Daten einzusammeln.

 

Und ich würde mich auch nicht darauf verlassen das Weltweite immer der Sender Selber die besten Daten liefert. :innocent:

Link to comment

Woran machst du fest was "die besten Daten" sind? :innocent:

 

Ich sehe keine andere Möglichkeit als die EIT schedule actual auf dem originären Kanal/Transponder/Multicast einzusammeln um valide Daten zu bekommen.

Die anderen Daten könnte man höchstens noch als niederwertig ansehen. Dann kann man sie zwar erstmal einsammeln falls nichts besseres vorhanden ist aber muss sie in der DB entsprechend kennzeichnen um sie dann später ggf. durch das Original zu ersetzen - falls möglich.

Edited by ö-r-rf
Link to comment

Im DVBViewer GE (Download aus dem Mitgliederbereich, ReadMe lesen!) habe ich bereits einen Versuch unternommen, den EPG in der Hinsicht anders zu behandeln. Die Methode soll nach Möglichkeit in den DVBViewer pro und RS übernommen werden, wenn sie sich bewährt. Vielleicht kannst du mal testen, wie es sich damit bei dir verhält. Der DVBViewer GE lässt sich zusätzlich zum DVBViewer Pro installieren.

 

Ich habe es jetzt hinsichtlich getestet EPG und kann vermelden dass die beobachteten Probleme dort offensichtlich nicht auftreten.

Auch wenn dort auch keine Sekunden angezeigt werden so scheint intern dennoch korrekt damit gerechnet und für die GUI-Darstellung entsprechend gerundet bzw. abgeschnitten zu werden.

 

Eine funktionale Übernahme in den RS wäre somit ein echter Mehrwert.

Link to comment
Naja, da der RS ohnehin alle Kanäle abklappert braucht man doch die EIT-other eigentlich gar nicht zu berücksichtigen, oder? (...) Verlässliche EIT-Daten erhält man immer nur vom "Originalkanal".

 

Das haben Lars und ich auch gedacht. Nach entsprechender Optimierung der EPG-Hintergrund-Aktualisierung passierte dies:

 

http://www.DVBViewer.tv/forum/topic/51366-epg-error-in-latest-version/

 

Es gibt Anbieter, die auf den Original-Transpondern Present / Following liefern und den mehrtägigen EPG (EIT Schedule) für alle Sender des Bouquets nur als EIT Other auf einem einzigen speziellen Transponder. Daraufhin hat Lars einen Tweak eingeführt, der bestimmt, ob der RS bei der Hintergrund-Erfassung nur die EIT Actual oder auch die EIT Other liest. Letzteres macht leider die EPG-Erfassung im Hintergrund deutlich langsamer, weil die EIT Other auf vielen Transpondern eine längere Zykluszeit hat.

 

Auch den mehrtägigen Freesat-EPG auf Astra 28° Ost (für praktisch alle relevanten freien britischen Sender) erhält man ausschließlich als EIT Other, sogar wenn der betreffende Sender auf dem selben Transponder liegt. Aber die Freesat EIT ist ohnehin eine Sache für sich...

 

Ich habe es jetzt hinsichtlich getestet EPG und kann vermelden dass die beobachteten Probleme dort offensichtlich nicht auftreten.

 

Danke für den Test. Allerdings stellt die Übernahme in den RS / DVBViewer Pro einen größeren Eingriff dar und wird deshalb nicht kurzfristig geschehen.

Link to comment
  • 4 weeks later...

Danke für den Test. Allerdings stellt die Übernahme in den RS / DVBViewer Pro einen größeren Eingriff dar und wird deshalb nicht kurzfristig geschehen.

 

Vielleicht kann man ja zwischenzeitlich einfacher in den RS eine Funktion bzw. Task integrieren mit dem man den gesamten EPG löschen (quasi epg.dat leeren) und anschließend sauber neu einlesen kann. Wenn man das z. B. alle 12 Stunden macht kommt nicht so viel durcheinander wie bisher.

Link to comment
  • Similar Content

    • AnBad
      By AnBad
      Hallo,
      ich kann zwar EPG von Freesat empfangen, aber es werden nur Programme für die nächsten 2,3 Stunden angezeigt. Wird von Freesat nicht mehr ausgestrahlt? Ich würde gerne die ganze zukünftige Wochen sehen, um zu entscheiden, was ich aufnehmen will...
    • hackbart
      By hackbart
      Supportanfragen ohne die erforderlichen Informationen können nicht beantwortet werden!
       
      Laden Sie deshalb das Support Tool herunter (Download) und führen Sie die folgenden Schritte aus
      Falls es sich um ein Problem mit dem DVBViewer Pro handelt, starten Sie den DVBViewer im Debug-Modus - siehe Windows-Startmenü -> DVBViewer (-> Support) -> DVBViewer Pro (Debug Mode). Reproduzieren Sie das Problem. Beenden Sie den DVBViewer, oder falls es es sich um ein Problem mit dem DVBViewer Media Server / Recording Service handelt, stoppen Sie ihn im Menü, das nach einem Rechtsklick auf das blaue DVBViewer-Icon im Info-Bereich der Taskleiste (Tray) erscheint. Führen Sie supporttool.exe im DVBViewer-Installationsverzeichnis aus (wo sich DVBViewer.exe befindet).  
      Die vom Tool erstellte Datei support.zip muss so wie sie ist Ihrem Post als Anhang hinzugefügt werden. Nur alle Daten zusammen geben Aufschluss über mögliche Fehler!
       
      Welche Informationen das Archiv enthält, ist im Wiki beschrieben: Wiki-Eintrag zur Support.zip. Sollte Ihr Speicherplatz im Forum nicht ausreichen, können Sie nicht mehr benötigte Anhänge hier löschen.

      Bevor Sie einen Fehler/Bug oder ein Problem melden, lesen Sie bitte die folgenden Hinweise:
      Es gibt keinen Support für veraltete Versionen! Das aktuelle DVBViewer Pro-Release können Sie als registrierter Kunde im Mitgliederbereich (hier) herunter laden. Bei Problemen mit einer DVBViewer OEM-Version (z.B.DVBViewer TE2 oder TERRATEC Edition) wenden Sie sich sich bitte an den allein zuständigen Support des TV-Kartenherstellers. Im Hauptfenster der DVBViewer OEM Versionen befindet sich oben unter Info > Support die entsprechende Support-eMail-Adresse.
      Bewahren Sie die Ruhe. Durch übereilte Aktionen können Sie den Schaden oder das Problem noch verschlimmern.
      Lesen Sie die Anleitung (Wiki zum DVBViewer Pro und Recording Service) oder (DVBViewer GE).
      Bringt das keine Abhilfe, sollten Sie als nächstes die Suchfunktion des Forums nutzen (das Suchwort muss wenigstens eine Länge von 4 Buchstaben aufweisen). Weiterhin bietet die unterhalb der Forum-Kopfzeile verlinkte Google Site-Suche die Möglichkeit, das Forum ohne Einschränkung der Wortlänge zu durchsuchen. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist Ihr Problem schon einmal aufgetreten und eine Lösung gefunden worden.
      Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie im Forum nach Unterstützung fragen. Sie sollten Ihre Frage sorgfältig formulieren und möglichst detailliert die Bedienungschritte aufzählen, mit denen sich das Problem reproduzieren lässt.

      Zusätzlich sollten Sie noch Folgendes angeben:
      genaue Bezeichnung der TV-Karte (nebst Treiberversion) Grafikkarte nebst Treiberversion (da das Supporttool das nicht immer richtig erkennt)
    • p3x-749
      By p3x-749
      Moin,
       
      ich stehe etwas auf dem Schlauch....
      Mein PC mit DVBViewerPro und DMS (Win10-Pro) bekam ein Update auf die 1909, Build 18363.959 (mit dem neuen Edge)
      Seitdem kann ich nicht mehr aus dem LAN auf den DMS via Web zugreifen.
      Es kommt im Browser immer: "Diese Seite funktioniert nicht"/ERR_EMPTY_RESPONSE
      Getestet mit Chrome oder Edge.
       
      DVBViewerPro und DMS habe ich auf die neueste Version geupdated, PC neu gestartet, aber ohne Erfolg 😞
      Netzwerk/LAN im PC ist "private"
      Der Zugriff auf den PC via RDP geht und der DMS-Webzugriff  lokal auf dem PC via localhost und IP im Browser geht auch.
       
      Das System läuft seit Jahren einwandfrei...am Netzwerk-Setup ist nix geändert und RDP-Zugriff geht ja auch, nur nicht DMS-Web.
      Ich schiebe es mal auf das o.a. Win10 Update, aber sicher kann ich nicht sein...
       
      Jemand eine Idee?
      TIA,
      Fred
    • SchauAN
      By SchauAN
      In der Hoffnung, dass ich es hier veröffentlichen darf, hier mein Weg, wie ich EPG bei Internet-Streams bekomme.
      Viele Angaben sind anpass- oder verbesserbar, ohne die Funkion einzuschränken. Mir reicht, dass es klappt.

      Der DVBViewer muss installiert sein und laufen.
      EPG-Buddy gibt's hier, XEPG hier.
      EPG-Buddy installieren. Es kann von Windows-Defender als Virus behandelt werden und muss dann explizit in den Einstellungen unter Viren- & Bedrohungsschutz erlaubt werden.
      XEPG installieren. Bei mir wehrte sich Windows gegen die Installation, im blauen Fenster auf mehr Information, dann kann man es installieren.
      Das Verzeichnis c:\ProgramData\Xepg\ muss vorhanden sein. Hier werden die von EPG-Buddy gesammelten Daten gespeichert und von XEPG gesucht. Es wird automatisch bei der Installation von XEPG erzeugt. Getestet mit EPG-Buddy 0.6.0.6 und XEPG 0.7.4.2. Das Forum zu EPG-Buddy ist hier zu ereichen. Dort gibt es auch eine tiefer gehende Anleitung mit Bildern.
      Änderungen an der von EPG Buddy genutzen EPG-Quelle TVSpielfilm kann dazu führen, dass plötzlich das EPG nicht mehr vollständig ist. Vor kurzer Zeit fehlten einige Dritte Programme und wenige Tage später gab es einen Workaround dafür.
      Ich nutze die Automatisierungsmöglichkeiten von EPG Buddy nicht, sondern automatisiere mit XEPG und dem Windows Aufgabenplaner.
       
      EPG-Buddy starten und im Tab Settings TVDB metadata language auf de und GUI Language auf deutsch umstellen, rechts unten You need to restart EPG-Buddy to activate changes. Restart now? Yes klicken.

       
      Tab TV Datenbank: auf manuell [default]

       
      Tab Zeitplaner alle Wochentage und Für Download wecken abkreuzen. Hier kann man zum Test EPG jetzt laden klicken. Das hilft auch, wenn man es mal eben zwischendurch aktualisieren möchte.
      Damit eine Senderliste angezeigt wird, auf EPG jetzt laden? Los Gehts

       
      Tab Einstellungen: Bei XML - Einstellungen Ordner den Pfad c:\ProgramData\Xepg\ angeben. In diesem Ordner erwartet XEPG die EPG-Daten.
      Tab Einstellungen: und rechts unten Jetzt neu starten? Ja.


      Tab EPG Daten: auf Datenbank Modus und jetzt das Mapping und Konfiguration ausführen. Die gewünschten Sender in der Liste anklicken und rechts den korrespondierenden Namen des Senders im DVBViewer eintragen. Alle nicht benötigten Sender bei Wie viele Tage grabben? auf null stellen, die gewünschten auf 14 Tage. Mehr geht nicht - leider. Je mehr Sender, desto länger dauert das Grabben. Bei mir 3:10 gesamte Liste, 17 Sekunden nur für die ör-Sender.


      Zum Test Tab Zeitplaner und EPG jetzt laden. Im Ordner c:\ProgramData\Xepg\ muss jetzt die TVGuide_1.xml mit aktuellem Zeitstempel stehen. Die kann anschließend von XEPG verarbeitet werden.
       
      XEPG
      DVBViewer schließen, XEPG starten:
      0) Zum Pfad vom DVBViewer navigieren C:\Program Files (x86)\DVBViewer\DVBViewer.exe, Execute angeben und ok.


      1) Add here und bei XMLTV TV Data file den im EPG-Buddy angegebenen Namen der Daten angeben, also TVGuide_1.xml. Grabber executable/URL: zu C:\Program Files (x86)\EPG-Buddy\Grab-EPG.exe navigieren. Format Language File und Extra Genre Search Language auf Deutsch.xml stellen.

       


      2) Channel Pairing ausführen: links XMLTV Channels und rechts DVBViewer Channels jeweils den gleichen Sender einstellen und das paaren bestätigen. Am Ende Apply und Exit.


      3) Options folgende Angaben:
      General: Import XMLTV EPG Into DVBViewer
      DVBViewer On Xepg End Action do: Always close DVBViewer
      Install bei DVBViewer.exe Parameters: -c eingeben. Damit startet der DVBViewer ohne Bild/Ton für den Datenimport.


      4) Test Import macht genau das und als Ergebnis zeigt der DVBViewer das EPG an.
       
      Damit das alles automatisch im Hintergrund abläuft, jetzt noch im Aufgabenplaner von Windows die entsprechende Aufgabe einrichten. Aufgabenplaner öffnen, rechts außen Aufgabe erstellen.
      Allgemein:
          Name XEPG (ist wie der Beschreibungstext beliebig)
          Mit höchsten Privilegien ausführen (weil sonst keine Schreibrechte für die EPG-Daten im Verzeichnis des DVBViewer existieren)


      Trigger: Täglich, Start 06:00 Uhr, Aufgabe verzögern für maximal 5 Minuten

       


      Aktionen: Bearbeiten

       
      Aktion: Programm starten
      Programm/Script: "C:\Programm Files (x86)\Xepg\Xepg.exe"
      Argumente hinzufügen (optional): -xGrabThenImport


      Bedingungen: Beenden, wenn Computer in den Akubetrieb wechselt (habe ich NICHT angekreuzt)
      Alle anderen Angaben bleiben voreingestellt. Viele Angaben können den eigenen Bedürfnissen angepasst werden.

       
      Einstellungen: Aufgabe so schnell wie möglich nach einem verpassten Start ausführen und Falls Aufgabe scheitert, neu starten alle 30 Minuten
      Alle anderen Angaben bleiben voreingestellt. Viele Angaben können den eigenen Bedürfnissen angepasst werden.

       
      Geschafft!
       
      Manueller Betrieb:
      EPG-Buddy: Tab Zeitplaner EPG jetzt laden? Los geht's klicken erstellt die TVGuide_1.xml.
      XEPG: Die erstellte c:\ProgramData\Xepg\TVGuide_1.xml mit Test Import in den DVBViewer übertragen, der dafür laufen muss.
       
      Hoffentlich sind keine Fehler enthalten…
      Danke an Christian für die Möglichkeit, mehr Bilder zu speichern und Griga für das Pinnen.
       
       
    • wald7
      By wald7
      Die Senderliste kann in Pro komplett aufgerufen werden,
      doch kann ich - auch nach Einspielung  der Fixes -
      für DBViewer Pro alleine und mit Media-Server kein EPG zu erhalten.
      Der Internetdownload im Mediaserver über die EPG-Suche
      zeitg ein endloses Loading. --> Nach Aktualisierung(Fix)
      AMD Radeon(TM) R5 M430
      Telestar digibit r1
      Windows 10 home aktualisiert
      support.zip
×
×
  • Create New...