Jump to content

Problem mit DLNA Server und Noxon IRadio 300


R-TEAM

Recommended Posts

Hi,

 

an sich geht der DVBViewer super und hier nochmal dank an die developer :)

Nur, es gibt 1 problem (und eine suggestion) die mich stört und die nicht so hinhaut wie es sollte ...

 

Habe nebst den DVBViewer noch den recording service mit den DLNA server an laufen.

Damit kann ich problemlos z.b. über mein Android tablet und einen DLNA client das aktuelle TV streamen.

Oder videos die sich auf dem server befinden streamen.(hierzu ne suggestion - dazu später mehr ..)

 

Nur - ich habe auch ne menge Audio (musik) auf dem server, das geht mit den tablet/handy problemlos (bubbleupnp client auf android) ... nur mein internetradio, ein Noxon IRadio 300 geht nicht.

komme bis zu :

1. server liste -> hier DVBViewer media server

2. unterkategorienliste (TV/Radio/Aufnahmen ...) -> hier Radio

3. weitere unterkategorien (All/ABC/FTA/Encryptet...) -> hier All

und das wars ... dann bin ich wieder (und immer wieder) bei punkt 3. ...

gehe ich 4 mal auf punkt 3. kommt 4 mal punkt 3. - und ich kann dann auch 4 mal zu punkt 3. zurückgehen ...

(beim 5 mal zurück kommt punkt 2. wieder ..)

 

Kann mich erinnern das ich das selbe problem mit Serviio hatte (nen free Java DLNA server) das aber nach ner bugmeldung im forum mit den nächsten update behoben wurde.Dann ging es am Serviio.

Da ich nun aber schon länger DVBViewer nutze und der nen eigenen DLNA server hat, lass ich ja keine 2 davon am rechner laufen ...

Hoffe das das gelöst werden kann :)

 

Nun zu meiner suggestion ...

Wie ich ja schrieb, nutze ich den DLNA server auch zum streamen von, auf dem server befindlichen, videos.

Nun habe ich sehr selten genutze videos "ausgelagert", auf DVD gebrannt.

Und hier komt das problem ...

Wenn ich z.b. ne normale (Kommerzielle Film DVD) DVD einlege erkennt das DVBViewer ja und startet die DVD wiedergabe ...

Wenn ich aber nun eine daten DVD mit Videos einlege, erkennt der DLNA server diese erst nach der eingestellten refresh zeit.

Diese einschränkung mag sinnvoll für festplatten sein - das nicht andauernd das festplatten verzeichniss mit den videos nach änderungen gescannt werden muß ...

Aber es wäre schön wenn bei einlegen eines datenträgers dieser, wenn er in der liste des DLNA servers steht, nach relevanten daten gescannt werden würde ...

Es ist sonst etwas blöd das zu realiesieren -> stell ich ne resourcenschonende lange zeit zum scannen der verzeichnisse ein, muß ich nach einlegen einer daten dvd evtl. recht lang warten bis ich die darauf befindlichen daten im DLNA server nutzen kann .... stell ich eine sehr kurtze zeit ein verschwende ich resourcen (und rechenzeit) weil dauernd die verzeichnisse gescannt werden ..

 

Grüße

R-TEAM

support.zip

Link to post

Hallo, ich konnte mich erinnern mal was im Zusammenhang mit Noxon hier gelesen zu haben.

Ich weiß auch nicht ob dir das irgendwie weiterhilft.

Leider stockt die Weiterentwicklung des Recording Service.

Hab selbst ein Problem wo ich nicht weiter komme.

Kater

www.DVBViewer.tv/forum/topic/50305-apple-m4a-dateien-per-upnp/

Link to post

Hi,

 

danke das "irgendjemand" ne antwort schreibt.

Bin schon etwas entäuscht über den service - hatte wie gesagt das problem ebenfalls am Serviio - da gab es ne nachfrage - und 2 wochen später eine neue version die das problem behoben hatt .... und das ist ein free server ..........

Kann nach dem motto nur weiterhoffen.

 

Grüße

R-TEAM

Link to post

Mit dem Service, das ist mir auch schon aufgefallen. Es gibt Beiträge da stürzt sich alles drauf. Bei anderen Sachen kannst du warten bis du schwarz wirst.

Da hasst du hunderte Klicks aber keiner macht sich die Mühe.

War mal anders hier.

Link to post
  • 2 weeks later...

Hi,

 

hab in der hoffnung den developer des RecordingServers (ja, hab es gemerkt - habe im falschen thread gepostet - gibt für DLNA server, was der RecordingServer ja ist, nen eigenen RecordingService thread -SORRY- wenn sinvoll kann mein beitrag gerne dorthin verschoben werden ;) )zu helfen meinen uralt thread im serviio forum ausgegraben (Dez-2010) - nur leider ist auser dem thread namen kein inhalt mehr verfügbar :( - dort drinn wäre der log gewesen womit die serviio devs das problem schnell gefixt haben ....

 

Wenn ich irgendeine debug option für nen log aktivieren soll beim recordingserver sagt es mir :)

Hoffe immer noch auf behebung des problems.

 

Grüße

R-TEAM

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Henner64
      By Henner64
      Seit kurzen habe ich einen Triax Tss-400 MKII SatIP-Server installiert. DVBViewer und VLC funktionieren über das SatIP-Protokoll bestens. Der SatIP-Server bietet auch den Zugriff über UPnP, hierzu müssen Senderlisten importiert werden. Importierte Radiosender bekomme ich nicht ans laufen. Hier ein Beispiel:
          <channel number="56">
              <tuneType>DVB-S2</tuneType>
              <modulation>QPSK</modulation>
              <visible>true</visible>
              <type>radio</type>
              <name>NDR 2</name>
              <freq>12266</freq>
              <pol>h</pol>
              <sr>27500</sr>
              <src>1</src>
              <pids>0,600,0,601,602</pids>
       
      Die Pids müssten eigentlich passen. Woran kann's liegen?
    • Hitchkock199
      By Hitchkock199
      Hallo,
      ich habe das Forum nach meinem Problem durchforstet und auch einige evtl. passende Hilfestellungen ausprobiert, aber es gab keinen Erfolg, darum poste ich das unter einem neuen Thema:
       
      Ich verwende DVBViewer Pro 6.0.4 und DVB Media Server 2.0.4 unter Windows 10 Pro v 1709 mit einem Sony Bravia 5800 TV.
      Bisher hatte ich den Recording Service 1.33.2.1 installiert und es hat wunderbar funktioniert, ich konnte Aufnahmen einplanen und aufnehmen, sowie Filme vom PC mit dem RS aus der Mediensammlung auf dem Fernseher abspielen.
      Jetzt habe ich den Media Server 2.0.4 darüber installiert. Das Aufnehmen usw. funktioniert wie bisher, aber beim Abspielen über den Fernseher sehe ich außer dem Recording Verzeichnis, welches im DVBViewer und dem Media Server gleich eingestellt ist, keine Filme mehr aus anderen eingestellten Verzeichnissen.
      Ich habe wie in Posts empfohlen die svcmedia*.db3-Dateien gelöscht und die Verzeichnisse über das Web-Interface des Media Server neu aufgebaut, und da die Datenbanken schon länger existieren, auch die sqlite3.dll gegen eine ältere Version ausgetauscht , nichts hat geholfen, jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende.
      Die support.zip habe ich gleich angehängt, für eine schnelle Hilfe wäre ich dankbar.
       
       
       
      support.zip
    • J. Peters
      By J. Peters
      Hallo,
       
      seit dem Upgrade des DVBViewer Media Servers auf die Version 2.0.4.0 funktioniert UPnP DLNA nicht mehr (DVBViewer Pro 6.0.4.0). Etwa zeitgleich habe ich in meinem Netzwerk ein neues Gerät hinzugefügt: A/V Receiver Pioneer VSX-S520D.
       
      Sämtliche Clients bzw. Player (z. B. nPlayer, AcePlayer, VLC) finden den DVBViewer Media Server nicht mehr. An den Einstellungen änderte ich nichts. Zu Testzwecken installierte ich sowohl den Media Server als auch den DVBViewer Pro nochmals "darüber". Auch beendete ich den Media Server mehrmals und startete ihn neu. Ebenso startete ich den PC neu (Windows 10 Pro 64, 1709, Build 17025.1000). Jedoch wurde dadurch das Problem nicht behoben.
       
      Wie könnte ich die Ursache herausfinden? Und das Problem beheben?
       
      Viele Grüße,
      J. Peters
       
    • Klaus Heynen
      By Klaus Heynen
      Ich habe mehre hundert Aufnahmen archiviert (Tendenz steigend) die ich mit DLNA Clients wiedergeben möchte.
      Mein Problem ist das die Suche nun sehr umständlich ist weil man nicht z.B. nach Anfangsbuchstabe, Schlüsselwort, oä. suchen kann.
      Nun meine Frage, besteht irgendwie eine Möglichkeit die UPNP Struktur anzupassen oder um Kategorien zu erweitern?
      Grüße Klaus
    • Basic.Master
      By Basic.Master
      Hallo,
      ich habe ein TechniSat DigitRadio 500 (Chipsatz: FS2028 von Frontier Silicon), das auch einen DLNA/UPnP-Client eingebaut hat, und wollte es jetzt mal zum Streamen von meinem DVB-Knecht benutzen. Der Server wird mir vom Radio auch angezeigt und ich kann in "TV", "Radio" oder "Aufnahmen" reingehen. Wenn ich in einem der Einträge drin bin (z.B. "Radio") und einen beliebigen Unterordner auswähle (z.B. "Alle Sender"), lande ich der Überschrift nach in dem entsprechenden Ordner - tatsächlich aber ist die neue Liste identisch zur alten Liste; bin also inhaltlich im alten Ordner. Ich kann also niemals einen Sender auswählen.
       
      Im Beispiel hier werden auf dem Weg folgende Object-IDs benutzt:
      (root object) => "0" Radio => "r" Freie Sender => "r#a"  
      Beim Debuggen stellt sich (wie vermutet) heraus, dass die Implementierung in dem Gerät ein Problem mit der Raute "#" als Bestandteil der Object-ID hat: Alles hinter der Raute in der Object ID wird verworfen (könnte damit zusammenhängen, dass die Oberfläche mit SVGs realisiert ist...frag nicht...). Entsprechend wird die Object-ID "r" aufgerufen und ich bin inhaltlich wieder in "Radio".
       
      Zum Test habe ich mal den DLNA-Server minidlna benutzt (der mit dem Radio ohne Probleme funktioniert) und dort in einem der hartcodierten Pfade mal testweise die Raute benutzt, also "1#14" statt "1$14". Wenn ich das mache, tritt genau dasselbe Verhalten auf; ich lande stattdessen in "1". Da liegt also der Hund begraben.
       
      Lange Rede - kurzer Sinn:
      Ist das Trennzeichen im RS intern einfach zu ändern, so dass man z.B. über eine Tweaker-Option eine Alternative aktivieren könnte (z.B. "$", was mit dem Radio geht)?
×
×
  • Create New...