Jump to content
hackbart

DVBViewer 5.3.1

Recommended Posts

hackbart

Wir haben heute eine neue Version (DVBViewer Pro 5.3.1) veröffentlicht.

ACHTUNG: Der DVBViewer Pro 5.3.1 kann ausschließlich aus dem Mitgliederbereich https://www.DVBViewer.tv/members/ geladen werden.

Mit der Version 4.5 wurde 2010 ein neues Benutzerdatensystem eingeführt, wer die neuen Daten noch nicht hat bitte unbedingt hier lesen: http://www.DVBViewer...-benutzerdaten/

DVBViewer Pro 5.3.1
In Memoriam - Lars Gehre

 

Changelog DVBViewer Pro 5.3.1 (deutsch)

  • Fix: TV Wiedergabe: Bei HEVC Video wurde das Seitenverhältnis nicht richtig verarbeitet.

  • Fix: Wiedergabe: Der Zustand „Wiedergabe deaktivieren“ („Disable AV”) wurde nach Ausführung der entsprechenden Aktion nicht richtig behandelt (betrifft 5.3.0 und Wiedergabe mit dem DVBViewer Filter).

  • Geändert: Wiedergabe: Die striktere Methode beim Verbinden der Wiedergabe-Komponenten fällt jetzt auf die tolerantere Ausführung früherer Versionen zurück, wenn ein Audiodecoder nicht verbunden werden kann. Bitte beachten: DirectX-Benutzereinstellungen werden in diesem Fall ohne Rückmeldung ignoriert. Bitte überprüfen Sie das Menü Einstellungen → Filter, um zu sehen, welche Komponenten die Wiedergabe tatsächlich verwendet.

  • Ergänzt: Datei-Wiedergabe: Erkennung von MP3 in TS-Dateien, wenn die Audio-Header an der PES-Paketstruktur ausgerichtet sind. Betrifft Dateiwiedergabe mit dem DVBViewer Filter.

  • Fix: StreamWiedergabe: Bei einigen Formaten (z.B. .mkv) und Verwendung des VOD Sourcefilter wurden die Decoder- und Renderer-Einstellungen unter Optionen → DirectX ignoriert.

  • Geändert: Stream-Wiedergabe: Falls der VOD Filter nicht im system registriert ist, wird der LAV Sourcefilter als Ersatz genommen, falls er installiert ist.

  • Aktualisiert: DVBViewer Filter auf Version 3.8.1. Sie verhindert gelegentlich auftretende Probleme, wenn Optionen → DirectX → DVBViewer Filter → TV/Radio Vorab-Formaterkennung aktiviert ist.

  • Geändert: Musik-Optionen: Restrukturiert.

  • Geändert: FreeDB-Optionen: Entfernt. Die Einstellung „Audio CD-Informationen von FreeeDB abrufen“ ist in die Musik-Optionen umgezogen, die FreeDB-Server-Einstellungen sind jetzt als Tweak verfügbar (siehe Tweaker.exe).

  • Geändert: Recording Service Optionen: Restrukturiert, verhindern die nutzlose Aktivierung des Senderlisten-/Favoritenlisten-Downloads und Wake On LAN, wenn eine lokale Recording Service-Instanz ausgewählt ist.

  • Geändert: Recording Service Wizard: Verhindert die nutzlose Aktivierung von Wake On LAN, wenn eine lokale Recording Service-Instanz ausgewählt ist.

  • Geändert: Hardware / Recording Service Optionen: RTSP (SAT>IP) Server-Erkennung überarbeitet. Sie wird jetzt im Hintergrund ausgeführt, so dass eine ausbleibende Antwort des Servers nicht die Benutzeroberfläche blockieren kann. Betrifft auch den Recording Service Wizard.

  • Fix: Recorder: Die Aufnahme einer inaktiven / nicht existierenden Audiospur mit eingeschaltetem „Optionen → Aufnahme-Optionen → Auto-Split bei Senderdaten-Änderung“ und ausgeschaltetem „Alle Audiospuren“ konnte tausende von kleinen Dateifragmenten erzeugen.

  • Fix: Recorder: Eine für das Audiorecorder Plugin programmierte Timeraufnahme startete bei ausgeschalteter Wiedergabe aufgrund wiederholter Zugriffsverletzungen nicht.

  • Ergänzt: IPTV/RTSP-Gerät: Die Sortierung von in falscher Reihenfolge eintreffenden RTP-Paketen senkt die Wahrscheinlichkeit von Aussetzern und Wiedergabestörungen deutlich, insbesondere bei TV/Radioempfang über WLAN.

  • Geändert: IPTV Device: Das virtuelle IPTV-Netzwerkgerät basiert jetzt auf einer anderen Code-Bibliothek und benötigt wesentlich weniger Speicher als zuvor.

  • Ergänzt: IPTV/RTSP-Gerät: Zwei Tweaks für virtuelle IPTV/RTSP-Netzwerk-Geräte in der Datei hardware.xml:

Der Eintrag RecvBuffer bestimmt die Größe des Empfangspuffers in kB. Der Standardwert ist 13560 kB (ca. 13 MB).

Der Eintrag ReorderTimeout bestimmt, wie viele Millisekunden der DVBViewer maximal auf ein fehlendes RTP-Paket wartet und währenddessen nachfolgende Pakete speichert, um sie in der richtigen Reihenfolge verarbeiten zu können. Der Standardwert ist 100 ms.

  • Geändert: Hauptfenster: Die Prozentwerte der Funktion „Ansicht → Fenstergröße“ beziehen sich jetzt auf die nutzbare Desktop- bzw. Monitorfläche, nicht mehr auf die Video-Auflösung (was kaum Sinn machte). Die neuen Prozentwerte sind 40%, 50%, 60%, 75% und 100%, wobei der letzte die maximal erreichbare Fenstergröße repräsentiert.

  • Geändert: Statuszeile: Ein Rechtsklick öffnet das Kontextmenü des Hauptfensters (zuvor deaktiviert). Ein Linksklick in die Formatinformationen öffnet die Eigenschaftsseite des DVBViewer Filters, falls verfügbar (zuvor Rechtsklick auf das Audiokanal-Icon oder Signalstärke-Feld).

  • Ergänzt: Tray Icon: Ein Linksklick minimiert den DVBViewer, falls er sichtbar ist. Ein Klick mit der mittleren Maustaste schaltet den Ton aus/ein.

  • Fix: OSD: Der DVBViewer verhindert jetzt einen zweiten Bestätigungsdialog als Windows-Messagebox zusätzlich zum OSD-Dialog bei wiederholter Ausführung von Aktionen, die eine Bestätigung erfordern. Sie werden ignoriert, solange der OSD-Dialog sichtbar ist (d.h. sie werden intern mit „Nein“ beantwortet).

  • Fix: OSD: Die Lesbarkeit mehrerer Seiten des Standard-Skins (Envy) wurde verbessert, fehlende Bilder auf bestimmten HTPC-Seiten ergänzt, die fehlende 1088-Anzeige korrigiert.

  • Fix: HbbTV: Der AIT-Parser las nicht alle Pakete.

  • Fix: HbbTV: Die Wiedergabe von Wiedergabelisten konnte beschädigte Links verursachen, die mit Teilen vorheriger URLs gefüllt waren (ein Fehler im HbbTV Plugin, den der DVBViewer umgeht).

  • Like 5

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.

×