Jump to content
VinoRosso

Netflix Plugin

Recommended Posts

VinoRosso

Hi,

 

da Netflix ja bald startet und im gegensatz zu allen anderen Streaming anbietern HTML5 DRM benutzt, sollte da doch was machbar sein.

Gerne auch gegen bezahlung wie das HbbTV Plugin :D

 

Sky gibts ja wie es aussieht nicht mehr lange am PC für Sat user ;)

 

MfG Vino

Edited by VinoRosso

Share this post


Link to post
Joshua06

Dem Wunsch schließe ich mich gerne an. Wie VinoRosso schon sagt, gerne auch kostenpflichtig.

 

Gruß

Joshua

Share this post


Link to post
Tjod

Wenn ich das hier lese: http://developer.netflix.com/blog/read/Retiring_the_Netflix_Public_API

Sind externe Anwendungen die auf das Angebot zugreifen nicht mehr wirklich erwünscht.

Könnte man da wahrscheinlich nur auf die normale Webseite anzeigen. Und der Webbrowser müsste mit der Fernbedienaug bedienbar sein.

 

Alles was konkret für die Seite angepassst würde müsste ständig angepasst werden. Da Netflix den Aufbau der Webseite ohne Ankündigung ändern kann und auch sicher von zeit zu zeit wird.

Share this post


Link to post
VinoRosso

im browser reicht völlig, das ist per Tastatur bedienbar.

 

In XBMC ist es auch so und läuft sehr gut per Fernbedienung.

Share this post


Link to post
hackbart

Naja das HbbTV Plugin beinhaltet einen kompletten Webbrowser inkl. HTML5 Unterstützung. Sollte Netflix also eine Lösung anbieten die darüber funktioniert geht das auch schon jetzt. Performancetechnisch ist das ähnlich wie schon jetzt bei den Flashvideos die man darüber darstellen kann. Da wir die Anzeige direkt in eine Textur rendern und alles weitere in der GPU erledigt wird, ist das auch nicht so langsam. Wirklich nett wird es erst, wenn der DVBViewer die Videos auch selber abspielen könnte.

Maxdome und Watchever haben übrigens eigene ce-html Einstiegsseiten, als Videoformat wird da jedoch WMV9 benutzt und ohne geeignete wmvdrm.dll funktioniert das im DVBViewer nicht.

Share this post


Link to post
Tjod

Die CEF1 Version im HbbTV Plugin basiert auf Chromium Version 21. HTML 5 DRM gibt es erst ab Chromium Version 27. Das klappt also nicht so ohne weiteres damit.

 

Hier mal die HTML5Test Ergebnisse von Browser im HbbTV Plugin

http://html5test.com/s/a58875226a8477d7.html

Share this post


Link to post
filmgucker

Alles sehr "interessant."..Aber die Frage ist doch:

 

Hbbtv plugin hier kaufen und dann netflix mit 4k im DVBViewer schauen? Geht das oder geht das nicht?

 

Browser, Html 5, DRM, GPU, WMV9...alles sicher spannend für Euch Techniker. Mir geht es um das Schauen des

Inhalts. 4k TV und Grafikkarte sind da. Muss nur noch das 4k rauskommen. Weiß noch jemand was?

 

Viele Grüße

Filmgucker

Share this post


Link to post
Tjod

Netflix geht grundsätzlich nicht ohne DRM (Digitale Beschränkungsverwaltung), sonst könnten die Nutzer ja auf die Iden kommen die Filme abzuspeichern.

Share this post


Link to post
filmgucker

Hm. Ist nachvollziehbar... Also: Es geht nicht?

Share this post


Link to post
Tjod

Genau ich dachte das geht klar aus meinen beiden letzten Beiträgen zusammengenommen klar hervor.

Share this post


Link to post
filmgucker

Erst mal herzlichen Dank für die Info!

 

Und nebenbei: Wenn die letzten beiden Posts durchgelesen werden, erhält der Leser keine Antwort auf die Frage.

Ich glaube, um die Antwort geht es doch eigentlich in diesem ganzen Thread, wenn etwa ein "plugin" für netflix gewünscht

wird. Hätte da nicht einfach geschrieben werden können: geht nicht, u.a. wg. DRM? Dann wäre doch alles erledigt.

Oder ist etwa für die Zukunft doch eine Lösung denkbar? Oder ist das eine Sache, die prinzipiell mit dem DVBViewer

nicht gelöst werden kann? Es ist für mich, vielleicht auch für die meisten anderen Leser weniger interessant, welche

technischen Hintergründe das hat, sondern einfach nur das Ergebnis. Sorry, ich bin da wie die meisten "user", die die Programmierer nerven...

VG

Filmgucker

Share this post


Link to post
Tjod

Eine Wirklich Einbindung wird wohl nicht gehen.

 

Aber ein Art Webbrowser Plugin was auf einer aktuellen Chromium Version basiert und HTML5 DRM unterstützt ist durchaus denkbar.

 

Aber dass die Browser Version im HbbTV Plugin aktualisiert wird ist nicht so wahrscheinlich. Da bestimmte Anpassungen für HbbTV eventuell mit neueren Versionen oder CEF3 nicht funktionieren.

 

Aber viel komfortabler als wenn man jetzt einfach Chrom über den DVBViewer direkt auf der Netflix Seite startet ist das dann wahrscheinlich auch nicht.

Share this post


Link to post
dbraner

Nun scheint es aber so zu sein, dass Netflix zwar gerne komplett auf HTML5 DRM umsteigen möchte, das aber (zumindest in Deutschland) noch nicht geschafft hat. Bedeutet: Es wird nach wie vor Microsoft Silverlight benutzt. Siehe auch die Systemvoraussetzungen auf folgender Seite:

 

https://help.netflix.com/de/node/6597

 

Wie es jetzt mit dem hbbtv Plugin und Silverlight steht weiß ich nicht. Müsste man halt mal testen.

 

Ansonsten bleibt nur der direkte Aufruf eines Browsers per FB.

Share this post


Link to post
hackbart

Das geht, wie ich schon gesagt habe. Dafür braucht man eine wmvdrm.dll. Wie das Format aussieht habe ich glaube ich schon mal geschrieben. Das Problem ist das die für dieses DRM Level benötigte API bei Microsoft extrem teuer ist und 10k Euro will ich dafür definitiv nicht ausgeben.

Share this post


Link to post
Tjod

Also wenn ich sehe das Netflix unter Linux mit HTML5 gehen soll, wenn man die aktuelle Version einer Crypto Library hat und den UserAgent String auf Windows stellt sollte es wohl auch unter Windows mit HTML5 gehen oder?

Share this post


Link to post
hackbart

Sicher das die cryptolibrary nicht silverlight ist? Du kannst übrigens die wmv links die in der debug.log angezeigt werden auch im windows mediaplayer abspielen.

Share this post


Link to post
Tjod

Nein die libnss3 muss aktueller sein als in einige Distributionen.

 

Es gibt zwar auch Lösungen mit Silverlight

http://heise.de/-2157416

 

aber ich beziehe mich auf die ohne

http://heise.de/-2395302

 

was wohl auch die offizielle Lösung unter Linux wird.

http://heise.de/-2400804

 

Bei der HTML5 Encrypted Media Extensions wird der eigentliche DRM Kram von "Content Decryption Modules" niederlegt. Die als eine Art Erweiterung geladen werden. Und das nutzt wohl dann teilweise für die Krypto Funktionen Standard Systembibliotheken.

Share this post


Link to post
MickManali

Das Problem bei Netflix über Silverlight und HTML 5 ist, dass es da keinen DD Sound gibt. Ich bin aus dem Grund extra auf Windows 8.1 und die Netflix App gewechselt. Wenn ich nun auf dem gleichen Display ein Fenster öffne, geht die Netflix App nicht in den Hintergrund, wie ein Fenster das machen würde, sondern die App schaltet sich ganz aus. Ausserdem kann man bei der App die Lautstärke nicht im Windows Mixer regeln. Wenn man in der App die Lautstärke regelt, dann geht die ganze Systemlautstärke rauf bzw. runter. Passt halt wohl alles nicht hierher, aber bei Netflix werden die das wohl nicht fixen, so wie ich das verstanden habe. Entweder Browser oder die App mit den Einschränkungen nutzen, die da vorhanden sind. Schade,...

 

Von daher wäre eine Integration in DVBViewer tatsächlich das Sahnehäubchen, zumal man Netflix dann ja auch über die Fernbedienung steuern könnte. Aber wenn das zu aufwändig ist, verstehe ich das natürlich.

Share this post


Link to post
Derrick

..ich gucke Netflix über Chromecast :)

Share this post


Link to post
MickManali

Das wär bei mir allenfalls im Schlafzimmer eine Option.

 

Im Büro läuft Multimedia (DVBViewer und Netflix z.B.) über meinen Desktop, an dem ich zwei FHD Displays geklont habe (an zwei Arbeitsplätzen). Einerseits hat eins der Display's keinen HDMI (einen HDMI Splitter hätte ich aber zur Verfügung), andererseits wird der Ton über eine DDL Karte per Toslink (per aktivem Splitter 5.1 und Stereo gleichzeitig) ausgegeben. Ist also eine Multitasking Umgebung, da sollte schon z.B. Gaming auf zwei und das TV geklont auf zwei weiteren Displays gleichzeitig gehen :dvbviewer:

 

Keine Ahnung, wie ich etwas gleichwertiges über den Chromecast Stick hinbekommen würde. Eine Capture Card kommt ja wegen dem HDCP Schutz wohl auch nicht in Frage. Ausserdem habe ich keine freien PCIe mehr. Aber der Stick wird bei mir auch bald angetestet werden, da ich meinen Eltern einen Netflix Stream auf den Geburtstag geschenkt habe. Da wird der wohl zum Einsatz kommen, wenn die Rev. 2 draussen ist. Der jetzige kann ja anscheinend kein FHD mit Netflix, seh ich das richtig?

Edited by MickManali

Share this post


Link to post
Derrick

 

Da wird der wohl zum Einsatz kommen, wenn die Rev. 2 draussen ist. Der jetzige kann ja anscheinend kein FHD mit Netflix, seh ich das richtig?

Warum für friss die hälfte (FDH) rev 2 notwendig sein soll, erschliesst sich mir nicht ;)

 

Mit dem chromecast meinte ich eher, dass ich von allen PCs im prinzip befreit bin und nur ein smartphone benötige, um 1080p auf einem tv darzustellen. :D

Share this post


Link to post
naviator

ich denke, wenn Netflix im DVBViewer dann so "gut" wie das hbbtv Plugin funktionieren würde, dann gute Nacht.

Ich hab seit kurzem neben meinem HTPC ein Amazon Fire TV zu stehen, damit sind endlich Netflix, Prime, Spotify, und die Mediatheken der öffentlich rechtlichen wirklich nahezu perfekt zu nutzen. Und das in einer Geschwindigkeit des UI, das ist atemberaubend für 89Euro.

 

Und als Kirsche auf dem Kuchen LiveTV per Recordingservice via Kodi (SBMC), inzwischen mit Umschaltzeiten von unter 2Sec. in HD.

 

"Zum Glück" kann die Kiste noch kein 24p und HD Ton, wenn das mit der nächsten Generation auch noch geht wird's eng für den DVBViewer.

Edited by naviator

Share this post


Link to post
Tjod

Ich kann jetzt nicht sehen welche Probleme du mit dem Teletext Nachfolger HbbTV im DVBViewer hast.

(außer das es dich nicht zu interessieren scheint)

 

Und da Netflix keinerlei Interesse an Erweiterungen hat die sie nicht selber entwickeln. Wird es im DVBViewer wenn überhaupt nur eine anzeige der Webseite geben. Und das sehe ich auch nicht in absehbarer Zeit

 

Da das wenn überhaupt nur mit einer Aktnullen Chromium Version gehen würde.

http://en.wikipedia.org/wiki/Encrypted_Media_Extensions

Share this post


Link to post
dbraner

ich denke, wenn Netflix im DVBViewer dann so "gut" wie das hbbtv Plugin funktionieren würde, dann gute Nacht.

Ich hab seit kurzem neben meinem HTPC ein Amazon Fire TV zu stehen, damit sind endlich Netflix, Prime, Spotify, und die Mediatheken der öffentlich rechtlichen wirklich nahezu perfekt zu nutzen. Und das in einer Geschwindigkeit des UI, das ist atemberaubend für 89Euro.

 

Und als Kirsche auf dem Kuchen LiveTV per Recordingservice via Kodi (SBMC), inzwischen mit Umschaltzeiten von unter 2Sec. in HD.

 

"Zum Glück" kann die Kiste noch kein 24p und HD Ton, wenn das mit der nächsten Generation auch noch geht wird's eng für den DVBViewer.

 

Naja, ich finde, das HBBTV Plugin läuft soweit recht gut. Die brauchbaren Umschaltzeiten über Recservice und UPNP kann ich auch für meinen Mediaplayer (mede8er) bestätigen. Allerdings sind 2 Sekunden für mich wirklich nur "brauchbar" und nicht "optimal". Offen ist auch noch die EPG-Frage. Bei meinem SAT_Receiver und auch bei den Entertain-Boxen liegen die Umschaltzeiten so bei 0,8-1 Sekunden.

 

Ich teile allerdings Deine Einschätzung, dass es eng wird für den DVBViewer, sofern es keine Integration neuer Dienste (insbesondere Streamingdienste) gibt. In dem Fall bleibt zumindest für mich nur noch der Recordingservice als TV-Backend übrig.

 

Vielleicht sollte man seitens der DVBViewer-Macher über eine Verlagerung des Schwerpunktes hin zum Recording-Service nachdenken.

Share this post


Link to post
Derrick

 

Ich teile allerdings Deine Einschätzung, dass es eng wird für den DVBViewer, sofern es keine Integration neuer Dienste (insbesondere Streamingdienste) gibt. In dem Fall bleibt zumindest für mich nur noch der Recordingservice als TV-Backend übrig.

Was DRM-dienste betrifft, sollte man von einer integration absehen. Wie das beispiel netflix zeigt, braucht man dafür weder den DVBViewer noch einen HTPC. Für BR und selbst DVD sehe ich für mich auch keinen bedarf, obwohl die HTPCler das sicher anders sehen ;)

 

Bleibt aber ausser den klassischen funktionen noch ein weites feld für UPnP, sat2ip etc. :)

Share this post


Link to post
naviator

Ich kann jetzt nicht sehen welche Probleme du mit dem Teletext Nachfolger HbbTV im DVBViewer hast.

(außer das es dich nicht zu interessieren scheint)

 

Und da Netflix keinerlei Interesse an Erweiterungen hat die sie nicht selber entwickeln. Wird es im DVBViewer wenn überhaupt nur eine anzeige der Webseite geben. Und das sehe ich auch nicht in absehbarer Zeit

 

Da das wenn überhaupt nur mit einer Aktnullen Chromium Version gehen würde.

http://en.wikipedia.org/wiki/Encrypted_Media_Extensions

 

Also bitte nicht falsch verstehen, ich kenne mich schon ein bisschen aus, und habe das HbbTV Plugin gekauft um die Mediatheken von ARD und ZDF zu nutzen.

Resultat ist, dass es gefühlt jedes zweite mal hängt, und das man den jeweiligen Sender vorher eingestellt haben muss ist auch nicht wirklich cool.

Aber wenn Du das Plugin ernsthaft mit der Usability und Stabilität des AFTV vergleichen willst, dann hast Du wahrscheinlich das AFTV noch nicht live erlebt...

 

In Zeiten in denen der DVB Empfang am PC, und speziell der HD Empfang (HD +, Sky geschweige dann 4k) immer mehr beschränkt wird mache ich mir einfach als DVBViewer Fan der ersten Stunde Sorgen und die weitere Entwicklung.

Wo sind die Themen wie 3D Fähigkeit, BluRay Menüs, bessere OSD Engine etc. um das schöne Hobby DVBViewer zu rechtfertigen?

 

Ich befürchte halt, wenn HD Empfang (und erst recht 4k) technisch am PC nicht mehr geht ist der DVBViewer bald tot. Weil die MediaCenter Funktionalität ist ja ohnehin nur mittelmäßig.

Und deshalb wäre ein Schritt in Richtung Integration der Streaming Dienste mehr als nur sinnvoll.

 

Nochmal: Die AFTV Box kostet nur 89Euro, und es muss fast nichts eingerichtet, geschweige denn upgedatet werden ausser App Installation was heute jeder DAU kennt und macht. Und es ist die erste Generation. Was glaubt Ihr wie das weitergeht?

 

Stellt Euch mal vor es kommt PiP, HD Ton, 4k und gute 24p Ausgabe im AFTV Gen2. (HD Ton und 24p ist wohl schon in Android 5 integriert)

Wer braucht dann noch einen HTPC für 400+ Euro der softwaremäßig ständig auf Stand gehalten sein will.

 

Eine Reduktion auf das TV Backend (also RecService) ist, wenn es so weiter geht, die logische Konsequenz wenn ich mal in meine Glaskugel drei Jahre vorausblicke....

  • Like 1

Share this post


Link to post
naviator

 

Naja, ich finde, das HBBTV Plugin läuft soweit recht gut. Die brauchbaren Umschaltzeiten über Recservice und UPNP kann ich auch für meinen Mediaplayer (mede8er) bestätigen. Allerdings sind 2 Sekunden für mich wirklich nur "brauchbar" und nicht "optimal". Offen ist auch noch die EPG-Frage. Bei meinem SAT_Receiver und auch bei den Entertain-Boxen liegen die Umschaltzeiten so bei 0,8-1 Sekunden.

 

Ich teile allerdings Deine Einschätzung, dass es eng wird für den DVBViewer, sofern es keine Integration neuer Dienste (insbesondere Streamingdienste) gibt. In dem Fall bleibt zumindest für mich nur noch der Recordingservice als TV-Backend übrig.

 

Vielleicht sollte man seitens der DVBViewer-Macher über eine Verlagerung des Schwerpunktes hin zum Recording-Service nachdenken.

 

 

ja, die 2Sek Umschaltzeit find ich jetzt auch noch nicht gut genug, noch. Aber überlege mal wo die vor 12 Monaten noch waren. Ich glaube so bei 5 Sek....

 

Und EPG geht akkurat im AFTV mit SBMC.

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...