Jump to content

HEVC Codec


flexmex

Recommended Posts

Hallo Leute!

 

Bin bald stolzer Besitzer des LG 79UB980V... hätte da ne Frage bezüglich des Astra UHD Demo Kanals gehabt...

 

Wenn ich den Demo Kanal (auf meinen FullHd LCD Fernseher) aufrufe sehe ich das er mir in UHD also 3840x2140 angezeigt wird... Das ansehen ist aber fast unmöglich da er meine CPU

in die Knie zwingt... Auslastung liegt nahezu ganze Zeit bei 95-100% ... Gibt es einen Codec der diese Rechenarbeit auf die Graka verlegt?

 

Habe schon CoreAVC ausprobiert, zwecks DXVA, dieser liefert aber keinen Hevc Codec. Der einzige Codec den ich gesehen habe der Hevc überhaupt unterstützt ist der LAV Codec, ...

habe sämtliche Einstellungen getestet aber der Codec wälzt die Arbeit einfach nicht auf die GPU um.... Mache ich was falsch? Habe ich was vergessen?

 

Mein System:

 

Core2Quad 2833 Mhz,

GTX 570

8GB Ram,

 

Werde demnächst auch noch aufrüsten, iCore7 4770 und GTX 970 wegen der HDMI 2.0 unterstützung...

 

Wäre für eure Ratschläge sehr dankbar

 

 

edit:

sorry leute, hab hier noch ein thema dazu gefunden ( http://www.DVBViewer.tv/forum/topic/53644-4kuhd-ready-hevc-ist-eingebaut/ ) und auch noch bei nvidia nachgelesen...

so wie es aussieht ist einfach meine hardware (viel) zu schwach... UHD hardwarebeschleunigung wird bei Nvdia erst ab der GTX 600er Reihe unterstützt...

Edited by flexmex
Link to comment

..zur zeit funtioniert DXVA wohl noch nicht (richtig). Da musst du wohl noch warten. Mit den kräftigsten I7 CPUs läuft es einigermassen. Allerdings gibt es ja auch noch keinen content ausser ein paar demos.

Link to comment
  • 2 weeks later...

hy

 

wollte nochmal ein kleines update geben....

habe seite heute die gtx 970, habe alle möglichen einstellungen beim lav hevc codec probiert aber schlussendlich ist es komplett das gleiche ergebniss gewesen wie mit der alten graka... so wie du schon gesagt hast, das dxva funktioniert noch nicht richtig aber....

 

habe powerdvd 14 installiert welche ja h.265/hevc videos unterstützt, habe mit radlight die codecs extrahiert damit ich sie im DVBViewer nutzen kann.....

 

bei hevc codec den power dvd ausgewählt und siehe da.... es läuft viel viel besser! (noch) nicht flüssig aber ohne abhacken, bildstörungen usw.

 

cpu auslastung bei meinen c2q (!) @ 2833 ghz liegt bei ca 20%

gpu auslastung bei der gtx 970 liegt bei ca 10%

 

.. es gibt bei den einstellungen des powerdvd codecs den punkt "miscellaneous", dieser hat drei kästchen zur auswahl, "SW" (software?), "DXVA" und "HAM" (?) ... wechsle ich auf dxva und klicke auf übernehmen, übernimmt er mir diese einstellung einfach nicht, es ist egal ob ich dxva oder ham anklicke, wenn ich die codeceinstellungen erneut aufrufe ist immer wieder "'SW" angehackt...

 

was kann da das problem sein? mir lässt das nun weil ich diesen grossen schritt nach vorne gemacht habe und anscheinend kurz vor einer flüssigen wiedergabe bin, mit meiner relativ alten cpu, keine ruhe mehr :)

Edited by flexmex
Link to comment

neue hardware ist jetzt verbaut,

 

i7 4790k @ 4.3 Ghz

 

läuft mit dem PowerDVD 14 Codec zu 98% flüssig auf dem LG, mit dem LAV Codec läuft es nicht so... könnte da vl jemand nen Screenshot seiner Einstellungen posten?

Link to comment
  • 2 weeks later...

birinci resime bakın yüzde 52 işlemci kullanmaktadır 4k ultra hd tv kanalı DVBViewer 5.3.2 programı ile aynı bilgisayarda 2 ci resime bakın yüzde 26 tı işlemci kullanımı ile seyredilmektedir 4k ultra hd DVBViewer 5.3.2 programı ile bundan sonra gelecek olan kodekler ile işlemci kullanımı yüzde 20 altı olacaktır çok iyi bilirsinizki yüzde 30 işlemci kullanımını bazı tv hd 1080x1980 kanallarında DVBViewer 5.3.2 kullanmaktadır şuan iti barı ile 4k ultra hd rahatlıkla seyredilmektedir yeni gelecek olan kodekler ile dahada rahat izlenecektir saygılarımla

post-112448-0-05224200-1417206782_thumb.jpg

post-112448-0-20215000-1417206787_thumb.jpg

Edited by nexx45
Link to comment
  • 3 weeks later...

Hallo Leidensgenossen :)

 

Befasse mich in den letzten Tagen auch mit der 4K/HEVC Problematik.

Da der Sichtbereich meines motorisierten Spiegels beschränkt ist (östlich von 9E alles blockiert, 10E haarscharf am limit) konnte ich bisher nur 30W/10730V HISPASAT 4K HEVC und 5W/11634H FRANSAT UltraHD Demo empfangen.

 

Folgende Hardware kommt zum Einsatz:

GA-Z87X-UD5H

i7-4770@3.4GHz mit integrierter GPU Intel 4600HD

keine dedizierte Grafikkarte

16GB RAM

TBS 6925

 

Zunächst war ich davon ausgegangen dass die LAV codecs effizienter als andere sind. Ich wurde eines Besseren belehrt denn wo zunächst die CPU zeitweise 100% Last abbekam wurde nach dem Austausch des HEVC Decoders durch die von Cyberlink diese merklich geringer, so dass zumindest das Video des Spaniers flüssig lief. Leider packt es meine CPU nicht, das Video des Franzosen ruckelfrei darzustellen trotz geringerer CPU Last, was wahrscheinlich in der weit höheren Bitrate (30Mbps statt 18Mbps) begründet liegt.

 

Die für sich sprechenden screenshots habe ich hier geposted:

http://www.sdtv.gr/smf/index.php/topic,41449.msg263497.html#msg263497

Zunächst ist der h264 stream der Spanier zu sehen. Zu dem Zeitpunkt hatte ich den h265 stream übersehen. Der folgt danach. Und schlussendlich der Franzose.

 

Ich frage mich nun ob es einen noch effizienteren h265 decoder gibt als den von Cyberlink.

 

Viel Hoffnung mache ich mir jedoch nicht denn das Problem dürfte wohl langfristig nur eine Grafikkarte lösen welche die der CPU die h265 Decodierung abnimmt.

Edited by deepbluesky
Link to comment
  • 1 month later...

Hallo,

 

die bisher fehlende Grafikkarte gibt es inzwischen, die Nvidia GTX960 mit HEVC-Decoder-Beschleunigung unter DXVA2. Mit dem MPC-BEx64 klappt die Wiedergabe von UHD-8-Bit-HEVC-Dateien sehr gut, die Quadcore-CPU-Auslastung geht von fast 100 Prozent auf ca. 10 Prozent zurück. Bei 10-Bit-HEVC von den aktuellen UHD-Demos auf Astra und Hotbird kommt kein Bild zustande, die Wiedergabe läuft aber. Der aktuelle Grafiktreiber ist der 347.25 - kann sein, die Ansteuerung vom MPC-BEx64 her muss noch umgestellt werden.

 

Der MPC-HCx64 mit LAV 0.63 erkennt keinen aktiven Decoder und lastet die CPU weiterhin zu fast 100 Prozent aus, kann aber mit den UHD-10-Bit-HEVC-Dateien umgehen. Allerdings ist die Live-Wiedergabe im DVBViewer weiterhin sehr hakelig, für saubere Festplatten-Mitschnitte muss die Video-Wiedergabe so lange deaktiviert werden...

 

Link to comment
  • 3 weeks later...
  • 4 weeks later...

Ist das schon bekannt hier?

 

New Intel IGP drivers add H.265, VP9 hardware decode support

 

http://techreport.com/news/27677/new-intel-igp-drivers-add-h-265-vp9-hardware-decode-support

 

Irgendwelche Fortschritte damit?

I can confirm using this driver and latest LAV 0.64, selecting HEVC and UHD (4K) in LAV hardware acceleration options, hardware decoding works with 18% CPU use, 60+% GPU use.

Edited by dvbrewer
Link to comment

Very interesting and a promising future :original:

 

60% GPU usage for an 8 Mb/s 4K HEVC is quite high. I think for 4K in good quality we need ~25 Mb/s or more.

 

Could you try a sample with higher bitrate and check the GPU usage?

 

Here are samples: http://www.elecard.com/en/download/videos.html

OK I tried the 4K 17.6Mbps sample "Elecard 4K video about Tomsk, part 3". It gave me 20-35% CPU and 50-65% GPU :wave: . Bear in mind this is a 1080p screen though, so part of GPU is downscaling. Using PowerDVD Ultra 14 it uses 40-58% CPU, 9% GPU.

 

 

This is not about the Astra UHD test channels, I presume. Are these samples in 8 or 10bit colour space?

Sorry, I don't know.

Edited by dvbrewer
Link to comment

Are these samples in 8 or 10bit colour space?

 

 

Most likely 8 bit.

 

The intel driver 15.36.14.4080 supports GPU accelerated 8 bit HEVC decoding at "4th Generation Intel Core Processors with HD graphics 5000/4600/4400, Iris graphics 5100, Iris Pro graphics 5200"

 

 

It supports GPU accelerated 10 bit HEVC decoding at "5th Generation Intel Core Processors w/ HD graphics 5500, HD graphics 6000, Iris graphics 6100"

 

 

 

The main question now is, how to get the 4K signal out of the box. You need DisplayPort 1.2 or HDMI 2.0, which is not very common at iGP systems.

Edited by awehring
Link to comment

I checked the same videos as dvbrewer with my Thinkpad notebook (i7-4702MQ, 4 cores, 2.2 GHz, HD-4600 iGP); Graphics driver 15.36.18.64.4156.

 

LAV 0.64, DXVA2 (copy-back)
8 Mbit/ s (fitness-trailer-8000.mkv): GPU: 75 - 85 %, CPU: 35 - 45 %, smooth picture, after 1 min audio distortion
17.6 Mbit/s (Elecard 4K video about Tomsk, part 3): GPU: 65 - 75 %, CPU: 25 - 30 %, picture stutters.

 

LAV 0.64, DXVA2 (native)
8 Mbit/ s (fitness-trailer-8000.mkv): GPU: 95 - 100% %, CPU: 35 - 40 %, smooth picture, no distortion
17.6 Mbit/s (Elecard 4K video about Tomsk, part 3): GPU: 85 - 100 %, CPU: 25 - 30 %, picture stutters.

 

I hear no sound with the Elecard video.

 

The output went to a window (100% in DVBViewer, whatever this means) or fullscreen (FHD), which does not make much difference.

Edited by awehring
Link to comment
  • 1 year later...

Hi everyone,

 

4K Channels work fine using LAV Video Decoder and in Filter settings for it using "DXVA2 (native)" or "DXVA (copy-back)".

 

My specs are:

 

CPU: FX-8350

RAM: 16GB

GPU: RX 480 with 8GB RAM

TV-Card: Skystar USB HD

 

I had an HD 7870 with 2GB before but it neither worked with PowerDVD14 Codec nor with LAV Video Decoder smooth. I had only skipped and dropped frames.

Edited by m00nwa1ker
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...