Jump to content
Derrick

Quo Vadis HTPC Richtung HEVC?

Recommended Posts

nuts

Einen AAC Decoder haben die schon alle mit drin, daher die Frage.

Ob AAC per bitstream per HDMI angenommen wird ist die nächste Frage.

 

Test und Gegentest zeigt erstmal nur, dass es ein Problem bei der Audio Ausgabe per HDMI gibt.

Share this post


Link to post
craig_s

..muss jetzt weg. Später werd ich nochmal schauen. Im LAV Audiodecoder ist bei Bitstreaming jedenfalls nichts angehakt.

Share this post


Link to post
nuts

Vielleicht geht es auch mit bitstream besser? Wenn es der TV annehmen kann und dadurch Bandbreite gespart wird?

Ist jetzt nicht sehr wahrscheinlich aber wer weiß es schon ...

Share this post


Link to post
Derrick

 

Im LAV Audiodecoder ist bei Bitstreaming jedenfalls nichts angehakt

Hast du auch mal einen anderen audiodecoder probiert?

 

Warum LG-4K-TV? Der kann UHD/HEVC wohl nicht direkt, oder? Streamen hat dann natürlich auch keinen sinn. Das ganze also als *durchdiebrustinsaugebeweis*, dass 4K auch mit HTPC funktionieren kann, sei es auch mit viel höherem aufwand :lbounce:

Share this post


Link to post
nuts

Zumindest Empfang und Wiedergabe ist schon bewiesen. ;)

Nur die 4k Ausgabe scheint noch etwas wacklig.

Share this post


Link to post
craig_s

Also

- anderen Audio Decoder probiert (ffdshow), das brachte nichts

- im LAV Audio alles in Bitstreaming angehakt, brachte auch nichts weil da AAC gar nicht dabei ist

- Nvidia Treiber Update - Erfolg!

 

Hatte noch testweise den 347.88 (März 2015) drauf weil der (im Gegensatz zum 352.86) die 4k >30Hz Optionen freischaltet.

Dann liess ich "Geforce Experience" einen Treiber für mich suchen, es fand und installierte 353.06. Die >30Hz blieben freigeschaltet.

 

Und nach einem Neustart konnte ich nun auch den Sound über HDMI 2.0 ausgeben - Ton klar, 4K@50Hz Video glatt. Dieses Problemchen ist damit vom Tisch hoffe ich.

 

Gerade mit DVBViewer AstraUHD-Demo eine Stunde fullscreen laufen lassen, die GTX 960 wurde kaum lauwarm.

Taskmanager sagt immernoch ~7% CPU, GPU-Z sagt GPU-load ~30%

 

Ein Stück (2min) GPU-Z Log mit allen Parametern hänge ich hier an, GPU Temperatur nach 1 Stunde 40°C.

Für Lesbarkeit des Log im Texteditor Zeilenumbruch aus- und eine proportionale Schrift (Courier) einschalten.

 

Somit ist aus dem kranken 4K-Tiger mit obigem Setup ein handzahmes Kätzchen geworden.

Umschalten auf andere Sender und wieder zurück auf AstraUHD damit auch ohne Probleme. DVBViewer startet mit AstraUHD-Kanal schnell und ohne Hakelei.

 

Von mir nochmal Gratulation an nevcairiel - das neue CPU sparende DXVA2 (copy-back) ist mal wieder eine tolle Weiterentwicklung, jedenfalls auf der GTX 960.

Ich frage mich womit Intel und AMD auf "4K HEVC CPU 7%, GPU 30%" antworten werden und wann.

GPU-Z Sensor Log DVBV 4K@50Hz.txt

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
craig_s

Nochmal @4:4:4 mit Bildern die mehr als 1000 Worte sagen..

 

Das tut sich im Nvidia "Auflösung ändern" Menü - links 4k@30Hz - rechts nach Umschaltung auf 4k@60Hz

 

post-73651-0-11326100-1433177638_thumb.png

 

2 Ausgabe Farbbreich Dialoge fallen bei 50, 59 und 60Hz weg, aber was dabei rauskommt ist kein simples 4:2:2 oder 4:2:0:

 

Da man 444-Tests nicht screenshotten kann hier ein leider schlechtes Foto aber man sieht ungefär was los ist. Unten ist das gleiche Testbild nur 1 Pixel nach links verschoben.

Würde man die beiden Bilder halb transparent übereinanderlegen sähe man das Testbild so wie es bei 4:4:4 aussehen sollte. Merkwürdige Sache.

 

 

 

 

 

 

Das ganze also als *durchdiebrustinsaugebeweis*, dass 4K auch mit HTPC funktionieren kann, sei es auch mit viel höherem aufwand :lbounce:

 

Der höhere Aufwand wird vor allem finanziell sein. Ich klemme hier ein paar cm vor dem 42" 4k-Testscreen, der zwar ein wunderschönes Bild abliefert aber im *normalen* Leben wollen zB. mehrere Leute Fußball gucken d.h. der Screen muß weiter weg und dann brauchts schon mindestens gleich mal 65 Zoll = 3000 € aufwärts. Kleiner lohnt sich 4k mit sagen wir mal, 2m Abstand nicht, die hohe Auflösung würde sonst im Nirvana verpuffen. Allein das macht Überlegungen ob es ein HTPC oder nicht werden soll ziemlich irrelevant. 4K wird einfach Luxus sein und bleiben. Die Preise für die *RiesenEumel-TV's* werden zwar noch etwas sinken...

 

Dann müßte Win10 für 4k mit einer besseren Selbst-Skalierung bis 400% aufrüsten und es unkompliziert gestalten das Media-Anwendungen trotz Skalierung jederzeit auf die volle Screen resolution zugreifen können.

Dann, langsam könnte was draus werden. Den technischen PC-Teil sehe ich nicht so problematisch - das in spätestens 8-12 Monaten jeder Büro-Lappi locker 4k rausspuckt ist doch jetzt schon klar, ooder?

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
filmgucker

Hallo Leute,

 

nichts zu machen bei mir, auch nach Installation der hier genannten LAV-Version, mit dxva copy back, Prozessor

AMD Phenom X4, GTX 960, 60 Hz, Display Port 1.2 und 4K TV. Ich kriege immer 80-100% CPU Last und in DVB Source

mächtig Buffer Overflow... Alles mit dem RS, dass auf einem anderen PC läuft.Ich probiere schon seit Stunden.

Oder kann es sein, dass meine Antennenleistung nicht ausreicht? Alle anderen HD Sender laufen allerdings gut und ohne Störungen.

Auch die mit [removed, violating forum rule §13] zu [ removed, violating forum rule §13]. Hat jemand von Euch noch einen Tipp? Im LAV wird mir übrigens als active codec der avodec

angezeigt...nicht der, von dem hier die Rede ist. Ist dort aber nicht abänderbar.

Share this post


Link to post
filmgucker

Oha, ich wusste nicht, dass das böse Worte waren...Den § 13 hab ich erst jetzt gelesen. Ich entschuldige mich natürlich dafür hiermit in aller Form.

Share this post


Link to post
nuts

Ist DXVA CB auch wirklich aktiv bei dir? Kannst du im LAV Decoder während der Wiedergabe sehen.

Share this post


Link to post
filmgucker

Eben nicht. Als aktiver Decoder wird der avcodec bei der Wiedergabe angezeigt.

Share this post


Link to post
craig_s
Alles mit dem RS, dass auf einem anderen PC läuft

 

Also wenn der RecService das 4k-HEVC streamt seh ich etwas problematisch obwohl ich RS noch nie benutzt habe.. Also die DVB-S2 Karte testweise direkt in den darstellenden PC stecken?

Mein Prozessor ist gerade ein Intel i7-4790K der ist zwar etwas "kräftiger" aber ohne das "Active Decoder: dxva2db direct" hüpft der auch bei 60-100% rum und Ruckelorgie.

Display Port 1.2 sollte es (theoretisch) auch können..

Share this post


Link to post
filmgucker

den dxva cb hab ich dort im Rahmen der vielen Versuche auch mal gesehen. Nun ist da aber immer der avcodec

Share this post


Link to post
filmgucker

Wie krieg ich denn den dxva db wie du ihn hast da rein?

Share this post


Link to post
filmgucker

Das Umbauen der Karte ist mit ziemlich viel Aufwand verbunden. Und der RS PC hat keine GTX 960...

Share this post


Link to post
craig_s

Ach hab mich verlesen wiel die Menü-schrift so eng ist heißt ja dxva2cb direct

 

Hast die beiden Haken bei HEVC und UHD gesetzt? Vergleiche mal alles hier icl. Version:

 

post-73651-0-92329800-1433275795_thumb.png

Share this post


Link to post
nuts

Bei mir läuft auch alles über den RS, daran ist erstmal nichts problematisch ...

Das Problem ist vielmehr, dass DXVA CB nicht aktiv ist.

 

Du verwendest du letzte nightly vom LAV? Haken bei 4k gesetzt? Welcher Renderer? DVBViewer Version?

Share this post


Link to post
filmgucker

Die 5.4.1.0 Beta. Ansonsten im AV Filter alles identisch. Renderer madvr.Haken gesetzt

Share this post


Link to post
filmgucker

und dxva2cb ist jetzt auch aktiv

Share this post


Link to post
filmgucker

LAV 0.65.09.Die aus dem Link oben

Share this post


Link to post
nuts

Hm sehr seltsam. :(

Bei mir ist noch die Video Voraberkennung für den DVBSource aktiviert.

Vielleicht liegt es daran?

Share this post


Link to post
craig_s
und dxva2cb ist jetzt auch aktiv

 

uund, ruckelt immer noch genauso? mal von madVR zu EVR cust. wechseln?

 

und zwischendurch auch mal neu starten. Wenn man so endlos rumprobiert macht das ganze DirectShow gelegentlich nur noch mist bis zum nächsten Neustart..

Share this post


Link to post
filmgucker

Renderer gewechselt, Voraberkennung an/aus. Neustarts. Nix hilft! Heul! Werde mal Frau und Kinder verprügeln und dann ins Bett gehen. Morgen weiter. Danke für die Hilfe.

Share this post


Link to post
Tjod

Starte den DVBViewer im SaveMode (Verknüpfung im Startmenü) gibt es die hohe CPU last dann auch noch?

Share this post


Link to post
craig_s

Hier noch meine unspektakuläre Filterkette im DVBViewer.

 

post-73651-0-29209100-1433281755_thumb.png

 

 

Wenn alle Stricke reißen mußt dich halt erst langsam rantasten. Im Net 4k Demo-Videos bis 30Hz ziehen, die Nvidia auf die Frequenz umstellen, abspielen auf MPC-HC und DVBViewer, schauen was geht...

Share this post


Link to post
filmgucker

Danke noch mal an alle. Es scheint doch etwas mit der Empfangsleistung meiner Schüssel zu tun zu haben. Denn

gespeicherte 4k 60p Filme spielt er ohne Ruckeln und mit nur 17% CPU Last ab. Merkwürdig nur, dass alle anderen Sender ohne Probleme

laufen. Den Madvr mag er beim Abspielen der Dateien aber gar nicht. EVR cust geht aber reibungslos.

Share this post


Link to post
Tjod

Wenn es Empfangs Schwierigkeiten gibt wäre wahrscheinlich auch die Aufnahme fehlerhaft.

 

Du solltest als erstes sicherstellen das keinerlei Plugins die Probleme verursachen.

Also im DVBViewer Pro (Safe Mode) testen.

 

Aber Live TV und Aufnahmen sind auch zwei Sachen.

Bei Live TV muss sich die wiedergebe Geschwindigkeit danach richten wie schnell die Daten ankommen.

Bei der wiedergebe von Dateien ist es kein Problem wenn die etwas langsamer ist.

Share this post


Link to post
filmgucker

Kann ich mir gut vorstellen, dass das so ist. Und trotzdem werde ich mich erst mal um die Empfangsleistung kümmern und hiernach, wenn es immer noch nicht geht, versuchen, das Problem einzugrenzen. Immerhin ist ja noch Zeit. Außer den Testschleifen liefert astra bislang ja noch nichts.

Share this post


Link to post
craig_s

@ filmgucker

 

"4k 60p Filme" von eigener Kamera oder aus dem Net? Da suche ich nämlich auch noch welche zum Testen..

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
craig_s

..na ja, dann habe ich mich selbst auf die Suche nach 4k-60Hz Material gemacht.

Es muß ja auch noch ein gleichmäßiger Schwenk drin sein, das erschwert die Sache.
YouTube unbrauchbar, wandelt offenbar momentan alles 4k Material in 30Hz und weniger und in H.264.

Dank blender.org gibt es aber den guten alten bbb (Big Buck Bunny). Im folgenden Link ist die 4k Version in dem seltenen Format hevc 60Hz:
http://www.libde265.org/downloads-videos/ - leider ist der Server stark ausgebremst und der Download der 463MB dauert ca. 45min.
Hier gibts noch "Tears of Steel" und "Sintel", auch sehr schön, auch im platzsparenden hevc aber in 24Hz.

Bei bbb gibts nicht nur gleich am Anfang einen gleichmäßigen vertikal-Schwenk (Tannenbaum) der schonmal die Spreu vom Weizen trennt sondern am Ende noch den Abspann, das ist ein echter *Killer*, wer den vollkommen mini-schieb-wackel-ruckel frei ganz durchspielen kann dürfte wirklich seinen *4k-Frieden* gefunden haben.. ;) DVBViewer 5.4.1.0 Beta und MPC-HC 1.7.8 64bit waren hier "Testsieger".

Wärend 4k@50Hz Material bei mir mit dxva2cb sauber lief hatte ich mit 4k@60Hz regelmäßig Tonaussetzer, Tearing, Tonversatz und Ruckler obwohl die Nvidia auf 60Hz umgestellt war.
Der Grund war bald gefunden. Wegen meiner *DarkSkin* (das komplette Win7 mit heller Schrift auf dunklem Grund, übrigens auch sehr HTPC-tauglich - nichts blendet) ist bei mir Aero immer aus.

Testweise eingeschaltet lief bbb vorbildlich. Offenbar braucht das 4k@60Hz + dxva2cb + GTX960 Setup *Aero-an* bzw. den aktiven Desktop Window Manager (DWM).

Warum bei 60 ja aber nicht bei 50Hz, tja, keine Ahnung. Ich erinnere an madVR der steht bei fullscreen auch wahnsinnig auf DWM.
Da DWM in Win8/10 immer aktiv ist (keine klassischen Skins mehr) werde ich mir irgendwann wohl eine DarkSkin suchen müssen die auch mit Aero bzw. dessen Nachfolger geht - angeblich gibt es die schon für Win7/8?



Hier noch ein Schmankerl für alle Fußballfans:

wer sehen möchte wie Fußball im Entwicklungsland Brasilien schon seit der WM 2014 (in Europa aber erst in ferner Zukunft) aussieht - ich habe noch einen gut vergrabenen 15min Clip des Spiels Uruguay-Colombia im seltenen Format 4K 59.94Hz hevc gefunden. Auf Ruckelfreiheit kann man hier wärend der Schwenks über die Hymne-singenden Spieler und natürlich im Spiel checken.

https://mega.co.nz/#!RBEgTT7a!u0IARmwnTJXGeSVoTEECrPPkjnsrtEfAelvptQVGLHY

Die Schärfe, gerade bei Totalen der Fankurven ist atemberaubend. Ich habe 2009 zu Schärfe und Betrachtungsabstand von SD bis FullHD diesen Beitrag geschrieben:
http://www.DVBViewer.tv/forum/topic/34863-endlich-hd-1080i-sd-576i-testvideos/?p=267810
Wenn ich SD und 720p damals auf 1920x1080 hochskalierte entstand dieses Schärfe vergleichende Bild:

 

all_faces.jpg?dl=0


Die Clips mit denen ich die Screenshots machte habe ich tatsächlich alle noch finden können und habe sie jetzt auf 3840x2160 fullscreen hochskaliert und dann noch ein Gesicht aus der kolumbianischen Fankurve aus dem obigen 4k Fußballclip dazugefügt. Das Ergebnis ist ernüchternd:

 

all_faces_SD-4K.jpg?dl=0


- SD (im neuen Screenshot sogar mit madVR Lanczos 4AR hochskaliert) ist jetzt endgültig nur noch Matsch oder man macht es so wie ich - nicht Fullscreen schalten, höchstens bisschen vergrößern, da kann man nebenher auf dem Screen noch was anderes machen.

3 SD-Schärfegrade - unskaliert, skaliert nach 1080, skaliert nach 2160.

 

- 720p und 1080i (@2160-Skalierungen mit madVR/EVR zeigten keine Unterschiede) übernehmen jetzt von der Schärfe her den SD-Part, auch die schalte ich nur noch selten fullscreen.

- tja und 2160p ist der bombastische Stand der Technik, schalt ich aber auch nur fullscreen wenn was kommt das es lohnt, ätsch! :dvbviewer:

Das mit "nicht fullscreen schalten" geht natürlich nur richtig wenn Windows nicht weiß blendet sondern dunkel ist (DarkSkin). Zur Veranschaulichung (Screenshot verkleinert auf 33%) hier mein Win7 150%, 4k Desktop.

Links oben läuft Arte HD 720p schon fast auf 1080 vergrößert:

 

4k_desk_150_DVBV.jpg?dl=0

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
craig_s

.. nach viiielen Starts mit HEVC_2160p@50/60fps - na ja wie damals als HD laufen lernte - es läuft nicht immer sofort rund.

 

zB. wenn der PC morgens "aufsteht" kann es sein das es nur mit Pixelgewitter und wildem Teilgezuckel läuft. Da kann man warten und warten, es wird nicht besser. Oder nach einer langen Sitzung mit vielen gestarteten und geschlossenen Progs um irgendwas zu erreichen sieht's genauso aus. Fast immer hilft nur ein Neustart des PC, dann wird es besser, nach einem 2. Neustart und ca. 4min warten bis bis sich in Win7 alles beruhigt hat gehts dann flüssig. Warum? Keine Ahnung. Habe schon einige mystische Sachen ausprobiert um rauszubekommen ob es an laufenden Anwendungen oder Services, dem HDMI-Kabel oder.. liegt, vergeblich. Aber weil es damals mit HD ja ganz ähnlich war mach ich mir kein Kopp - abwarten und Tee trinken.

Anm: 1080i und weniger läuft natürlich immer flüssig.

 

Wenn 4k@50fps dann flüssig läuft (merke ich schon 2min nach reboot mit meinem eigenbau-Testvideo wo die Hochbahn aus dem Astra UHD Trailer (anspruchsvollster Teil) 3x raw zusammengeklebt 45sec durchs Bild fährt), wenn also das dann mal flüsstg läuft, dann auch alles andere - die 60fps Tests und DVBViewer mit den UHD Cannels. Und bleibt dann auch stundenlang flüssig.

 

 

Der Herr im folgenden Bild (draufklicken könnte hilfreich sein) stammt aus dem Samsung Trailer der in 4k-TV's in allerlei Verkaufshäusern immer wieder zu bewundern ist. Aber die Samsungs wecken hier Träume die so wie im Bild fernsehguck-technisch nicht wahr werden können. Zur Sicht-Entfernung habe ich kommentiert aber..

Wer rät es, es ist nicht nur der zu hohe Abstand zu diesem "winzigen" 4k TV..? :)

 

4k_is_doof.jpg?dl=0

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
craig_s

Von Sony gibt es ein ulkiges 4k DemoVideo:

https://4kmedia.org/sony-what-is-4k-uhd-4k-demo/

Immerhin werden dort endlich mal Zahlen genannt:

Viewing Angle = 60°

Viewing Distance = 1,5 x H (Höhe des Bildschirms)

 

Kann ich nach vielen Tests bestätigen. Wenn das Quellvideo optimal scharf ist muß ich so nah ran um alle Details zu sehen.

 

4k_VA_60%C2%B0.jpg?dl=0

 

Der Mann sitzt im Bild zwar ganz schön weit weg, er hat aber auch einen extraorbitant großen Screen - ein Fußballtor ist immerhin 7 Meter breit!

ALLE TV-Hersteller haben Probleme damit in ihren Demos den Betrachter in die richtige Distanz vor die vergleichsweise "winzigen" TVs zu "klemmen".

Weil, das sähe überhaupt nicht mehr locker und lässig aus, so ein riesiges Segel in der Bude und dann soo nah davor.. ;)

 

Viewing Angle = 60°

bedeutet nämlich ein gleichseitiges Dreieck - der Betrachtungs-Abstand zum linken und rechten Rand des Bildschirms und die Breite des Bildschirms sind gleich.

So kann man es sich gut vorstellen. Ich hab mich mal verkünstelt:

 

4k_VD_schema.png?dl=0

 

..darin sind gleich 3 Formeln um annäherungsweise die gleiche Zahl bzw. VD (Viewing Distance) zu errechnen:

 

VD = 0,866 c

wenn man die Bildschirm-breite und einen Taschenrechner hat.

 

VD = 1,5 h

wenn man die Bildschirm-höhe weiß (der Vorschlag von Sony).

 

VD (cm) = 2 x (die Diagonale in Zoll) - 4%

die Diagonale in Zoll seines Screens kennt wohl jeder. Diese einfach mal 2 schon hat man den optimalen 4k Betrachtungsabstand in cm.

Wer es genau wissen will, noch paar zerquetschte abziehen (4%).

 

Liebe Güte, da dürfte einer der sich für 6-10.000 € nen 85 Zoll TV gekauft hat grad mal 1,63m weit wegsetzen..? Dann schon lieber Projektion.

Edited by craig_s
geänderter Link zum Video

Share this post


Link to post
craig_s

.. nach viiielen Starts mit HEVC_2160p@50/60fps - na ja wie damals als HD laufen lernte - es läuft nicht immer sofort rund.

 

zB. wenn der PC morgens "aufsteht" kann es sein das es nur mit Pixelgewitter und wildem Teilgezuckel läuft. Da kann man warten und warten, es wird nicht besser. Oder nach einer langen Sitzung mit vielen gestarteten und geschlossenen Progs um irgendwas zu erreichen sieht's genauso aus. Fast immer hilft nur ein Neustart des PC, dann wird es besser, nach einem 2. Neustart und ca. 4min warten bis bis sich in Win7 alles beruhigt hat gehts dann flüssig. Warum? Keine Ahnung. Habe schon einige mystische Sachen ausprobiert um rauszubekommen ob es an laufenden Anwendungen oder Services, dem HDMI-Kabel oder.. liegt, vergeblich. Aber weil es damals mit HD ja ganz ähnlich war mach ich mir kein Kopp - abwarten und Tee trinken.

Anm: 1080i und weniger läuft natürlich immer flüssig.

 

Wenn 4k@50fps dann flüssig läuft (merke ich schon 2min nach reboot mit meinem eigenbau-Testvideo wo die Hochbahn aus dem Astra UHD Trailer (anspruchsvollster Teil) 3x raw zusammengeklebt 45sec durchs Bild fährt), wenn also das dann mal flüsstg läuft, dann auch alles andere - die 60fps Tests und DVBViewer mit den UHD Cannels. Und bleibt dann auch stundenlang flüssig.

 

Nur zur Ergänzung,

es war ein sehr sehr gut versteckter Software Bug in diesem Gaming-PC mit dem ich gerade 4k teste und in dem ich nicht viel Zeit hatte alles auszuprobieren.

 

Wer zufällig ein "Asus ROG Maximus VII ..." Board hat (meines ist das "Hero"), der wird auch zwangsläufig die "AI Suite 3" installiert haben. Diese ist eigentlich wichtig um allerlei Energy-Options icl. Lüfter zu optimieren nur leider hat sie einen Bug der zwar im normalen Gaming-Betrieb nicht auffällt aber leider direkt mit 4k Video und dem LAV Video Decoder kollidiert.

 

Der Bug besteht nur darin das die "AI Suite 3" beim PC Neustart fast immer im 'Performance'-Modus startet egal was man vorher darin eingestellt hat.

Dieser 'Performance'-Modus (Flugzeug-Symbol) erzeugt aber bei LAV 4k Video Wiedergabe gelegentlich Ruckler und bei CopyBack sogar partielles Pixelgewitter.

 

Abhilfe: einfach nach jedem Neustart rechts unten im Bildschirm die "AI Suite" rausziehen und in EPU auf 'Auto' stellen. Ich habe mir inzwischen gar ein kompliziertes Autoload-Makro erstellt das das erledigt.

 

p.s.

Deinstallieren von "AI Suite 3" hilft leider nicht, im Gegenteil...

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
craig_s

Seit einiger Zeit kann auch MPC-BE über seine internen Filter und EVR-Custom ein AstraUHD-Sample mit "sensationellen" 2-4% CPU Auslastung flüssig wiedergeben.

Sehr warscheinlich wieder nur über die GTX960 aber immerhin, "es wird noch anderswo geforscht".. :)

 

..Native resolution 1920x1080 - im Net kann man lesen das alle Nvidia GPUs über HDMI 2.0 derzeit jeden 4k-TV so erkennen.

Egal, Haupsache die 4k Auflösungen werden angeboten und geschaltet.

 

MPC Video Decoder (ob da nevcairiel mitgewirkt hat?) Die Menüs von Source, Audio- und Video Decoder sehen jedenfalls gar nicht nach LAV aus.

Input: P010

Ausgabe: RGB32 X8R8G8B8 - klingt schön exotisch, ist aber warsch. 8bit. Dafür ist der Speicherhunger sehr niedrig mit 2160p-10bit: 'Virtual Size': 1,2 GB !

 

post-73651-0-15100000-1438363110_thumb.jpg

 

p.s.

habe natürlich gleich die 32bit Version dieses MPC Video Decoder's in DVBViewer probiert.

SD bis 1080i gehen zwar aber wenn man DVBViewer beendet und mit dem Decoder wieder startet - Absturz.

Astra UHD - da baut DVBViewer den Decoder beim Umschalten auf den Sender gar nicht erst ein, schade.. ;)

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
nuts

Zumindest die Technik dahinter basiert auf dem LAV Filter Code, auch wenn der MPC Decoder als eigenständiger Filter gepflegt wird.

 

10bit Ausgabe vom Renderer funktioniert nur im FSE Modus (zumindest bis Win 8.1, DX9/11).

Ob das der EVR Custom in MPC-BE unterstützt (10bit @FSE) weiß ich im Moment aber nicht.

Im GPU Treiber lässt sich die Ausgabe dann zusätzlich nochmal einstellen.

Ist auch nicht gerade das Benutzerfreundlichste Thema ... aber ok es gibt auch noch kaum Displays mit richtiger 10bit Unterstützung.

Share this post


Link to post
craig_s

..ich passe mich nur diversen developer-Threads (zB. LAV, madVR..) an wo alle gerade wie verrückt dem 10-bit nachhecheln.. ;)

Dann liest man wieder von "namhaften" Developern die es schon haben, der Unterschied zu 8-bit im Bildschirm selbst wäre zwar nicht so berauschend aber man könne im 10-bit Farbraum viel besser Bilder berechnen was letztlich auch der 8-bit Ausgabe zugute käme...

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
nuts

Naja das ist auch mathematisch so. Vorrechnen würde ich jetzt aber madshi oder so überlassen. :D

madVR rechnet intern sogar mit 16/32bit.

 

Wenn der TV mehr als 8bit bekommt kann das ein Vorteil sein, da der ja selbst noch ne Menge rechnet.

Kann auch völlig nutzlos oder sogar ein Nachteil sein, z.B. wenn der TV 10bit annimmt und zunächst mal ohne dithering daraus 8bit macht um weiterzurechnen.

 

Lässt sich allgemein also nicht genau sagen was da Sinn macht.

Auf jeden Fall ist das in der Quelle enthaltene Banding bei LiveTV imho absolut grausam.

Vielleicht wird das mit 10bit HEVC besser wenn dann anschließend keine Komponente Unsinn mit den Bits und Bytes macht.

Edited by nuts

Share this post


Link to post
Derrick

Mit transedit kann man sich ja die geparsten header anschauen. Bittiefe wird aber nicht explizit angezeigt. Sollte aber in profile, level und tiers stecken. Auf astra 10994H wird z.b. für SES UHD Demo Channel Main 10 profile, level 5.1 angezeigt.

 

Im White Book BEYOND HD steht:

 

 

In HEVC wurden „Profiles“, „Tiers“ und „Levels“ definiert. Während Profiles (Set der Kompressionswerkzeuge)
und Levels (z.B. maximale Sample Rate) bereits aus H.264/AVC und MPEG-2 bekannt sind, werden in HEVC
für jeden Level zusätzlich noch Tiers eingeführt. Diese schränken nochmals die maximale Coded-Picture-Buffer-
Größe und die maximale Bitrate ein. In der ersten Version von HEVC gibt es drei Profiles: Main, Main 10 und
Main Still Picture.
Generell werden alle Tools in HEVC Main Profile unterstützt, wobei folgende Einschränkungen gelten:
• nur 4:2:0-Chrominanz-Abtastverhältnis,
• nur 8-bit-Video,
• Tiles und Wavefronts können nicht gleichzeitig verwendet werden
• Jedes Tile muss mindestens 256 Luminanz-Bildpunkte breit und
mindestens 64 Luminanz-Bildpunkte hoch sein.
Das Main-10-Profile unterstützt zusätzlich noch 9-bit-Video und 10-bit-Video. Für das Main-Still-Picture-Profile
gelten die Ratenbeschränkungen nicht, da es zur Codierung von Einzelbildern und nicht von Bildsequenzen
gedacht ist. Für jedes Profil sind 13 Levels mit je einer MainTier und einer HighTier definiert, wobei die Einschränkungen
der Main Tier für die meisten Anwendungen ausreichen und die High Tier für anspruchsvollere
Anwendungen gedacht ist. Erweiterungen in Richtung 4:2:2- und 4:4:4-Farbunterabtastung und höhere Bittiefen
sind als Professional-Erweiterungen für die erste Jahreshälfte 2014 geplant. Des Weiteren wird an einer Erweiterung
des Standards für die Codierung von 3D-Video und die skalierbare Videocodierung gearbeitet.

Wie auch immer, mein UHD TV spielt bisher alles, was mir als HEVC untergekommen ist ;)

Share this post


Link to post
nevcairiel

Seit einiger Zeit kann auch MPC-BE über seine internen Filter und EVR-Custom ein AstraUHD-Sample mit "sensationellen" 2-4% CPU Auslastung flüssig wiedergeben.

 

 

 

MPC-BE cheatet, die haben ihren eigenen renderer gehackt um das irgendwie schräg reinzuschummeln - im allgemeinen fall ist es leider noch nicht möglich mit EVR 10-bit ordentlich zu machen.

Merkt man auch wenn der MPC-BE decoder in anderen Anwendungenen benutzt wird - crasht sofort. Das ist keine ordentliche Lösung.

 

Gerüchte treiben sich aber rum, dass mit Windows 10 es evtl. möglich sei 10-bit mit "standard" EVR zu machen. Hab allerdings noch keine Lust meinen Entwicklungs PC mit Win10 kaputt zu machen - wird also bisl warten müssen. ;)

 

PS:

RGB32 X8R8G8B8 ist 8-bit, also nicht perfekt. 10-bit Input ist ein Anfang, aber dann in der mitte nur 8-bit ist natürlich nicht ideal.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...