Jump to content

DVBViewer Sat>IP Build für MacOS


Recommended Posts

Soderle, die App ist jetzt an bei Apple frei zur Überprüfung gegeben:

 

"The status for the following app has changed to Waiting For Review."

  • Like 1
Link to comment

Ahhh, das klingt ja noch viel besser als erwartet!

 

Hoffentlich geht das Review schnell und ohne Komplikationen durch. Kann es kaum erwarten den DVBViewer nativ auf meinem Mac zu sehen. ;)

Link to comment

Das weiß man bei Apple nie so richtig, insbesondere da ihre Guidelines dauernd angepasst werden. Drollig finde ich so Absätze wie:

 

 

  • We will reject apps for any content or behavior that we believe is over the line. What line, you ask? Well, as a Supreme Court Justice once said, "I'll know it when I see it". And we think that you will also know it when you cross it.

 

 

 

Ich habe in den meisten Fällen die Erfahrung gemacht, dass man dann dem jeweiligen Tester etwas konkreter die Anwendung erklären muss. Auch musste ich in der Vergangenheit diverse Features (zumindest in der mobilen Version) zensieren. Ich hoffe mal das die Desktopversion nicht so kastriert werden muss.

Aufgrund der Sandbox Einschränkung kann ich leider auch nicht chron benutzen, damit die Anwendung zu bestimmten Zeiten gestartet wird. Es gibt zwar eine Notification Funktion, die ich auch nutze, aber die blendet nur eine Information auf dem Desktop ein mit der die Anwendung gestartet werden kann.

 

Die komplette Funktionalität vom DVBViewer hat die Anwendung übrigens nicht. Im Prinzip ist sie mit unserer OEM vergleichbar.

Das OSD ist so ziemlich das selbe und man kann nur Sat>IP Server verwenden. Schaut man sich die Anzahl an Anschlüssen beim neuen Macbook an, ist aber an etwas anderes eh nicht zu denken :)

 

Eine Kurzanleitung befindet sich hier:

http://www.DVBViewer.tv/SatIPViewer/

 

Wie gesagt die Anwendung ist recht gut durchdacht, was der kompletten Neuentwicklung und den in den letzten 14 Jahren gesammelten "Do's and Dont's" geschuldet ist. Außerdem ist die Anwendung ja primär für MacOS und später für TV Sticks entwickelt wurden. Dementsprechend ist die Steuerung etwas anders im Vergleich zum DVBViewer. Dadurch das ich die OSD Engine komplett neu gestaltet habe und direkt OpenGL für alles Nutze, konnte ich jede Menge unnützes *blingbling* einbinden.

Stellt man einen Radiosender ein, wird das jeweilige Logo einer kurzen Analyse unterzogen. Sprich ich erkenne die Hauptfarbe und rendere das Hintergrundbild mit der Hauptfarbe vom Logo, bevor ich dieses dann mit Schatten und Spiegeleffekt auf dem Display darstelle.

 

Was ich persönlich besonders mag ist die "Suchen nach" Funktion im Hilfemenü. Eigentlich ja keine Erfindung von uns, aber da ich im Menü auch die Kanalliste integriert habe fällt das Finden eines Senders ziemlich leicht. Sowas stünde dem DVBViewer sicherlich auch gut...

Link to comment

Ja, ich hab ffmpeg mit lgpl v3 kompiliert. Dadurch ist das komplette Kompilat auf unter 12mb gesunken. Des weiteren musste ich die standardmäßig gelinkte QT Unterstützung entfernen. Apple stört sich mehr wegen der Möglichkeit Fremdinhalte zu empfangen.

Es hat bei der mobilen Anwendung Ewigkeiten gedauert, bis man in Cupertino verstanden hat das für Inhalte ein Sat>IP Server zwingend nötig ist und dieser ausschließlich für die Inhalte zuständig ist. In der Desktopversion kann man aber auch IPTV Sender einbinden, was ich hoffentlich nicht entfernen muss. Ansonsten kommt es raus und irgendwann beim nächsten Update rein. Bei Updates ist man dann nicht mehr ganz so pingelig :wub:

Link to comment

Übrigens ist die Anwendung seit 2 Stunden im Review. Wenn noch Nachbesserungen bestehen sollten bzw. ich grünes Licht von Apple bekomme, poste ich das hier.. Jedes mal die gleiche Zitterpartie.

  • Like 1
Link to comment
  • 2 weeks later...
  • 2 weeks later...

Hallo!

habe gestern die APP vom Apple-store installiert und habe dazu einige fragen!

1. Werden mehrere Geräte (ipServer) bzw. ein Gerät mit mehreren Tunertypen unterstützt?

2. es werden keine Fehlermeldungen ausgegeben, gibt es ein LOG-File?

3. gibt es ein Installation - Verzeichnis

 

Gruß

Link to comment

Hallo,

 

1. Ja es werden alle Geräte verwendet, die im Netz gefunden werden. Wobei man einzelne Geräte deaktivieren kann. Neben DVB-S(2), wird auch DVB-T(2) und DVB-C(2) unterstützt.

2. Nein, das ist streng genommen nicht nötig. Wenn kein Signal empfangen wird, sieht man ein Kein-Signal Bild. ich werde im nächsten Release eine etwas genauere Infozeile optional anzeigen lassen.

 

Bildschirmfoto 2017-02-07 um 14.07.20.png

 

3. Die App wird unter Programmen gespeichert (/Applications/Sat>IP Viewer). Einstellungen sind im Users Pfad unter /Users/Benutzername/Library/Application Support/Sat>IP Viewer.

Link to comment

Hallo,

 

wenn ich bei meinem Server den Tunertype änderte wird dies von der SW nicht erkannt! Erst wenn ich die SW neuinstallierte windeies erkannt.

Meine HW : Panasonic TV mit Sat>ip server/client, S2/DVB-C/T2 tuner.

Link to comment

Die Erkennung dauert seine Zeit. Damit die Software nicht nach einem Neustart ins leere guckt werden alle zuletzt gefundenen Geräte in den Einstellungen gespeichert. Insbesondere nach einem Start der Software, wenn eine Aufnahme gestartet werden soll, kann man so einiges an Zeit sparen. Im Hintergrund wird aber permanent via UPNP Announcements nach allen Geräten gesucht. Das kann aber je nach Netzwerkkonfiguration ein paar Minuten dauern. In diesen Ankündigungen liefert jeder Server u.a auch seine Tunertypen.

 

Im Falle vom DVBViewer Media Server sieht das so aus:

 

Bildschirmfoto 2017-02-07 um 20.46.03.png

 

Derzeit hab ich nur ein S2 Gerät und keinen DVB-T Stick am System hängen. Sonst wäre bei DVBT eine 1 zu sehen. Je nachdem was dort drinsteht, erlaubt die Software den Suchlauf bzw. das Tunen.

Link to comment

Hallo,

 

habe heute nochmals die Umschaltung des Tunertypes probiert.

 

Hardware:

Panasonic TV mit sat>ip server, verbunden über WLan mit FB 6490
iMac (Retina 4K, 21.5 Zoll, Ende 2015) SW: 10.12.3 (16D32)
Netz FB > LAN / WLan
SW Sat>IP Viewer

SW neu Installiert
1. Sat>Ip server ausgeschalte > SW erkennt dass kein server im Netzwerk aktiv ist

2. Sat>Ip server eingeschalte, Tunertype DVB-C > Server wurde erkannt mit Tunertype DVB-C

3. Sat>Ip server nur Tunertype auf DVB-T2 geändert > SW erkennt nicht die Umschaltung auf Tunertype DVB-T2

Link to comment

Ja unter Umständen wird die Liste nicht aktualisiert, sofern die Kennung des Geräts gleich bleibt. Ich versuche das Szenario hier mal nachzubilden.

 

Übrigens die Einstellungen liegen in der finalen Version unter /Users/Nutzer/Library/Application Support/satipviewerpro. Die hardware.ini beinhaltet die gefundenen Geräte.

 

Nachtrag: Ich habe vorsorglich die capability in die Überprüfung mit einbezogen. Schick mir mal ne PN :)

Link to comment
  • 3 weeks later...

Hallo!

Zitat

Übrigens die Einstellungen liegen in der finalen Version unter /Users/Nutzer/Library/Application Support/satipviewerpro. Die hardware.ini beinhaltet die gefundenen Geräte.

Muss dass Thema mit dem Ablage Ort der Einstellungen nochmals aufnehmen, bei mir gibt es da keine Daten bzw. kein Pfad.

 

Was mir aufgefallen ist das in dem Paketinhalt der app, in der info.plist nur "komische daten stehen" keine xml daten! Ist dies bei der app so richtig oder was könnte bei mir nicht richtig eingestellt sein?

 

Gruß lsby

Info Kopie.txt

Link to comment

Hallo,

 

habe versucht eine m3u-datei zu importieren, sobald die Datei im z.B "#EXTINF:-1 group-title="HLS Deutsch",Das Erste Süd " umlaute enthält wird diese nicht importiert! 

 - sind umlaute nicht erlaubt?

Beim Aufruf der folgenden URL, dauerte es ca. 30-40 sec. bis ein Bild erschein, die Bildqualität ist dabei sehr schlecht.

"http://daserste_live-lh.akamaihd.net/i/daserste_de@91204/master.m3u8"

- woran könnte das liegen?

 

Gruß lsby

Link to comment

Bei HLS (m3u8) lifern die anbiter verschieden Dateraten und damit Qualitäten der Streams an.

Und es ist Aufgabe der Client Anwendung die beste Qualität für die momentan verfügbare Bandbreite auszuwählen.

Vom Standard her ist sogar ein dynamisches wechseln der Auflösung während der Wiedergabe möglich wennsich was an der bandbreite ändert.

Link to comment

Der Das Erste Stream bitet 5 verschiedenen Qualitätsstufen.

Das heist es liegt nahe wenn genug Bandbreite vorhanden ist das die App einen ungünstigen stream wählt.

 

Als Workeround könntest du die Liste herunterladen und eine der enthaltenen URLs direckt verwenden. Das geht bei dem stream aber bei weitem nicht immer und man verliert die Anpassung von HLS.

Link to comment

Was Tjod meinte ist folgendes. Die master.m3u8 beinhaltet meist mehrere Bitratenabhängige Playlisten. Die Beste wird wohl in dem Fall folgende sein:

#EXT-X-STREAM-INF:PROGRAM-ID=1,BANDWIDTH=2691000,RESOLUTION=960x540,CODECS="avc1.77.30, mp4a.40.2"
http://daserste_live-lh.akamaihd.net/i/daserste_de@91204/index_2692_av-b.m3u8?sd=10&rebase=on

Man muss dazu sagen, dass ich in der Mac und den mobilen Versionen die URLs "nur" an den Dekoder gebe und nicht, wie im DVBViewer, alles selber mache. Dementsprechend eingeschränkt ist die Wahl des Streams. Normalerweise sollte aber stets die der Internetverbindung am besten angepasste Variante genommen werden. 

Link to comment

Hallo,

Am 28.2.2017 um 19:10 schrieb hackbart:

Was Tjod meinte ist folgendes. Die master.m3u8 beinhaltet meist mehrere Bitratenabhängige Playlisten. Die Beste wird wohl in dem Fall folgende sein:

http://daserste_live-lh.akamaihd.net/i/daserste_de@91204/index_2692_av-b.m3u8?sd=10&rebase=on

Diese funktioniert bestens!!

 

Am 28.2.2017 um 19:10 schrieb hackbart:

Man muss dazu sagen, dass ich in der Mac und den mobilen Versionen die URLs "nur" an den Dekoder gebe und nicht, wie im DVBViewer, alles selber mache. Dementsprechend eingeschränkt ist die Wahl des Streams. Normalerweise sollte aber stets die der Internetverbindung am besten angepasste Variante genommen werden. 

muss das der User selber machen oder sollte(muss) dass nicht die APP machen?

 

 

Link to comment

Das macht normalerweise der Player. Im DVBViewer geht das auch, aber bei dem Videostack den ich im Sat>IP Viewer nutze, weiß ich das nicht so genau. 

Link to comment

Moin,

 

"finale Version zum Review im Store": Heisst das, dass ich (mit DVBViewer Pro Lizenz) die Version mal ausprobieren kann? Oder muss ich die erst im iTunes-Store kaufen?

 

Hintergrund: Ich nutze seit Jahren den DVBV und auch den RS auf Windows-Systemen. Wenn ich mal einen auf Couch Potatoe mache, dann nutze ich auf nem Macbook-Pro (El Capitan) derzeit den VLC per Web-IF und Playlists vom RS als Backend. Funktioniert zwar nicht schlecht, aber der DVBV koennte vielleicht komfortabler sein.

 

Hatte mal vor vielen Monaten eine der ersten Versionen des DVBV auf dem Macbook ausprobiert. Lief nicht so richtig. Das kann aber auch gut dran gelegen haben, dass mein Macbook etwas verkuddelmuddelt ist. Daher bin ich dann beim VLC geblieben bin.

 

Gibts ne Moeglichkeit, den DVBV für MacOS mal zu testen? Vielleicht so was wie nen 10-Tage Key (... ja ich weiss, da koennten sich wieder Hacker drauf stuerzen, und den Mechanismus knacken ... ;-) 

 

LG Goggo

 

Edit: Das "Zitat" ist aus einem Posting von Hackbart von Anfang Januar. Hatte nicht gesehen, dass da noch einige Posts auf Seite 2 waren.

Edited by Goggo16
Link to comment

Nein das heisst das die Version hochgeladen wurde und in den Review ging. Das war schon vor ein paar Wochen und mittlerweile ist schon ein Update im Store und das nächste kommt in ein paar Tagen. Ich hab hauptsächlich die Abwärtskompatibilität verbessert, damit man auch mit Yosemite und El Capitan damit arbeiten kann. Leider kommt man bei Apple nicht drumherum auch noch ältere Versionen für Testzwecke zu sichern, denn was unter 10.10 geht, muss nicht unter 10.11 laufen, wenn es unter 10.12 aber Wiederrum funktioniert. Abwärtskompatibiltität ist etwas, was man in Redmond wohl nicht so genau nimmt :)

Eine Testversion gibt es keine, das ganze ist bei Apple etwas komplizierter. Ich kann auch keine Version separat anbieten, wenn diese schon im Store erhältlich ist.

Bis jetzt musste ich lediglich bei zwei Nutzern etwas nachbessern, allerdings haben diese auch kein aktuelles OSX.

Link to comment

Hallo Zusammen,

 

ich habe mir die Software am Wochenende über den App Store gekauft und bin mir nicht ganz sicher, ob ich etwas falsch verstanden habe. Leider wird unter Hardware mein SAT>IP Server nicht aufgeführt. Ich setze den SAT>IP Server 2 der Firma MEGASAT (https://www.megasat.tv/produkte/megasat-satip-server-2-2/) ein. Mit anderen Programmen klappt alles auf einem iPhone, iPad und dem Apple TV. 

Ich verwende das 12 Zoll Macbook mit OS 10.12.3 der SAT>IP Server ist per LAN an eine Fritzbox angeschlossen. Das Macbook per WLAN. Ist der SAT>IP Viewer für diesen Einsatzzweck gedacht?

 

Vielen Dank.

Link to comment

Das sollte eigentlich gehen, sind Sat>IP Server und Mac im gleichen Subnetz? Derzeit kann man keine Geräte manuell eintragen. 

Link to comment

Die Geräte sind im gleichen Subnetz. Besondere Einstellungen sind auch weder an der Fritzbox noch am Mac vorgenommen worden. Das einzige, was ungewöhnlich sein mag, ist daß ich immer noch auf den Internetanschluss warte, die Fritzbox und der Mac also nicht mit dem Internet verbunden sind.

Link to comment

Nein den braucht es nicht. Sat>IP Server senden UPNP Announcements ins Netzwerk, die von der Anwendung aufgefangen und ausgewertet werden. Im DVBViewer kann man die Geräte manuell hinzufügen, das habe ich aber in der Anwendung nicht eingebaut. Weniger aus Faulheit, sondern eher weil je weniger Einstellungen zur Verfügung stehen, desto weniger kann der Nutzer falsch einstellen und ich bin die Supportmails leid in denen mir erklärt wird, wie dumm ich doch eigentlich bin :) 

Eventuell werde ich das zumindest bei der MacOS Version noch abändern, aber eigentlich sollten die Geräte automatisch gefunden werden. Ich glaube irgendwo mal hier was bezüglich Router und UPNP im Forum gelesen zu haben.

 

http://www.DVBViewer.tv/forum/topic/50324-client-für-satip/?do=findComment&comment=385055

Link to comment

Hallo ,

habe heute die neue Version installiert!

 

- Sendersuchlauf DVB-T2 mit eigenem Panasonic Sat>IP server funktioniert jetzt.

 

soweit alles IO!

 

? Sind noch zusätzliche Funktionen geplant, z.B. HbbTV Unterstützung oder Wiedergabe von einem UPnP Server.

 

Gruß lsby

Link to comment

HbbTV wird so schnell nicht kommen, das ist ziemlich umfangreich. Sofern die Anwendung sich halbwegs finanziert, ist das sicherlich möglich. Ehrlich gesagt juckt es mir dahingehend schon ein bisschen in den Fingern, denn für Justradio habe ich vor ein paar Jahren eine OpenStreetmaps Erweiterung gekauft, diese auf Google Maps erweitert und dabei gelernt wie man mit Javascript diverse Funktionen in einer Anwendung ansteuern kann. Bis das kommt, dauert es aber sicherlich noch laaange....

 

Es sind aber noch zusätzliche Funktionen geplant. Bild in Bild steht ganz oben, ebenso wie zusätzliche EPG Daten für IPTV Dienste und natürlich auch Aufnahmemöglichkeiten für diese Dienste. 

Die nächsten Schritte sind eine bessere Kompatibilität mit älteren Macversionen und diverse Probleme die ich noch nicht genauer beziffern kann. 

 

Achso, durch das Bewertungssystem im Appstore und der fehlenden Kommunikation zwischen Entwickler und Nutzer über den Store, sind positive Bewertungen ausschlaggebend für zukünftige potentielle Kunden. Ich sag es ja ungern, aber jede positive Bewertung (muss ja nicht 5* beinhalten) ist da hilfreich. In der Regel sind es ja eher unzufriedene Nutzer die dann eine Anwendung schnell abwerten.  

Link to comment
  • 2 weeks later...

Hallo,

 

gibt es Erfahrungen mit dem PCTV Broadway S2? Leider kann EyeTV (das ich lange mit einem DVB-T Stick nutzte) nicht mit dem Sat>IP Server umgehen (prinzipiell schon aber nicht mit diesem), daher suche ich eine alternative und würde gerne wissen ob es funktioniert bevor ich die App kaufe.

 

Gruß cgallant

Link to comment

Hmm, im iOS Store gibt es das Sat>IP Alignment Tool kostenlos zum Download. Wenn der Server da geht, klappt das auch im Sat>IP Viewer. Ich würde jedoch empfehlen letzteres nur zu Kaufen, wenn man macOS 10.9 oder neuer nutzt :)

Link to comment
  • 1 month later...

Ich habe heute morgen eine neue Version in den Store geladen. Sofern nichts dazwischen kommt, ist diese morgen verfügbar.

 

Die Minimalvorraussetzung ist macOS 10.8 (bis dahin hab ich es getestet). 

Bildschirmfoto 2017-05-02 um 09.12.01.png

 

Änderungen Sat>IP Viewer for MacOS 1.3.0

  • Fix: Wiedergabe: Der Import von Wiedergabelisten führte zum Absturz, sofern diese nicht UTF8 kodiert waren.
  • Geändert: Allgemein: Cursor Links/Rechts kann nun für Kanalwechsel und Springen in Videos verwendet werden.
  • Ergänzt: Allgemein: Der Mauscursor wird nach 4 Sekunden im Vollbild versteckt.
  • Ergänzt:Wiedergabe: Die Wiedergabe von Videos wird fortgesetzt, sofern gewünscht.
  • Geändert: Allgemein: Diverse Performance Verbesserungen
  • Ergänzt: Allgemein: Mittels Leertaste kann die Wiedergabe pausiert bzw. fortgesetzt werden.
  • Geändert: Allgemein: Die Minimalvoraussetzungen sind nun MacOS 10.8 (Mountain Lion)
  • Aktualisiert: Hardware: Transponderlisten wurden erneuert.
  • Aktualisiert: Wiedergabe: diverse Anpassungen der Decoder. 
  • Aktualisiert: Hardware: Voraussetzung wurde geschaffen, für die Unterstützung von Hardware-Plugins, mit denen man in naher Zukunft auch DVB (USB) Geräte verwenden kann.
  • Ergänzt: Allgemein: Die Statusanzeige gibt Hinweise über das Verwendete Gerät, die Bitrate und die Empfangsstärke bzw. Qualität des Signals.
  • Fix: Allgemein: Sender ohne Namen konnten beim Erstellen der Menüleiste zu einem Absturz führen.
Link to comment
  • 1 month later...

Hallo zusammen,

 

mit der DVBViewer 6.0 bin ich wieder auf das Tool gestoßen. Leider habe ich mich damals vor 4 Jahren mit Wechsel auf einen Mac verabschieden müssen und bin aber immer noch in der Hoffnung, dass irgendwann eine vollständige OS X Version kommen wird ;-)

 

wird denn für für diese abgesteckte OS X Version die Unterstützung von Streams implementiert werden? Ich nutze bei mir zu Hause zwei VU+ (Kein Sat>IP möglich) die ich zum Streamen auf andere Endgeräte (Mac über VLC, iPad, iPhone, FireTV) nutze. Mit der DVBViewer Version 6.0 werden ja nunmehr m3u Streaming-Listen unterstützt, ist das auch für die Mac-Version angedacht?

Link to comment

Das ist von Anfang an schon drin gewesen. Einzig EPG geht bei Streams nicht, da ich in der Version noch keinen externen Anbieter drin habe und aufzeichnen von Streams geht auch nicht. Das hätte ich sonst nicht in den AppStore bekommen.

 

Christian

Link to comment
  • 1 month later...

Hallo, ich hab da eine kleine Frage zum SATIP Viewer unter Mac, ich hab mir den jetzt gekauft und installiert, alles soweit klar, nur hab ich ein Problem mit den Sendergruppen.

 

Am Recording Server hab ich die Sender wie folgt gruppiert:

 

FreeTV A

Sky B

HD+ C

 

Den 8 Tunern der DD maxS8 hab ich den ersten 4 Tunern das CAM mit der Sky Karte zugeordnet und die Sendergruppe A und B, den restlichen 4 Tunern das HD+ CAM und die Sendergruppen A und C.

 

Klappt so auch mit allen bisherigen Clienten anstandslos, schaue ich einen Sky Sender wird einer der ersten 4 Tuner genutzt, bei HD+ eben einer der 4 letzten. Beim SatIP Clienten hab ich jetzt das Problem, wenn ich A einstelle ist es ein glücksspiel was geht, stellte ich B ein klappt Sky anstandslos aber HD+ nimmer, stelle ich C ein, gehen die Sky Sender nimmer aber HD+.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...