Jump to content
nuts

madVR - Basiseinstellungen für den DVBViewer Pro

Recommended Posts

nuts

Hallo zusammen,

 

 

wie viele bestimmt schon mitbekommen haben wird der DVBViewer in der nächsten Version offiziell den Videorenderer madVR unterstützen.

MadVR ist ein sehr mächtiges Werkzeug um die bestmögliche Bildqualität zu erreichen, jedoch bietet er auch sehr viele Stellschrauben und kann Anfänger schnell überfordern.

 

Um den Frust bei den ersten Schritten gering zu halten möchte ich hier madVR Basiseinstellungen für den DVBViewer Pro vorstellen.

Diese Einstellungen zielen nicht auf eine bestmögliche Bildqualität, sondern sollen den Einstieg in das Thema madVR erleichtern.

Außerdem sind einige Punkte gezielt für das Thema LiveTV im DVBViewer abgestimmt.

 

Für jede Einstellungsseite gibt es Bilder, d.h. wer keine Lust auf langen Text hat kann auch einfach die Bilder durchgehen und die Einstellungen von dort übernehmen.

Sollte auf eine Einstellung nicht eingangen werden sind die Default Einstellungen auch für den DVBViewer geeignet und können beibehalten werden.

Bilder und Text beziehen sich auf die aktuelle madVR Version 0.87.21.

 

 

Links:

madVR download

Der ursprüngliche madVR Thread hier im Forum (jetzt Technische Sachverhalte)

Meinungen zu MadVR

Wiki

 

Weiterführende "Literatur":

http://forum.doom9.org/showthread.php?t=146228

http://forum.doom9.org/showthread.php?t=171787

http://wiki.jriver.com/index.php/MadVR_Expert_Guide

http://rekt.cc/madVR/

 

Decoder:

Mit MadVR können Software (CPU) und Hardware (GPU - DXVA, Quicksync, CUVID) Decoder verwendet werden.

Die meisten madVR Benutzer verwenden die LAV-Decoder, d.h diese sind madVR erprobt und sollten keine Probleme machen.

LAV Download

LAV Entwicklungsthread

 

Empfehlung: DXVA2 native, DXVA copyback oder Software

Quicksync oder CUVID würde ich nicht empfehlen, da diese schon ein paar Probleme auf Decoder-Ebene mitbringen.

 

 

Neben den Basiseinstellung gibt es noch eine Reihe weiterer Überlegungen (Turbo-Settings, Deinterlacing, Smooth Motion - 60hz - RGB 4:4:4, Profile und Skripte), die weiter untem im Thread erläutert werden sollen (leider noch nicht vollständig).

 

Fragen, Ergebnisse, Kritik und Diskussion sind erwünscht.

Viel Spaß damit. :)

 

 

Gruß nuts

Edited by Tjod

Share this post


Link to post
nuts

Basiseinstellungen - madVR 0.87.21 - Stand 20.04.2015

devices

properties
Default-Einstellungen

calibration
madVR bietet weitreichende Möglichkeiten um das Display zu kalibrieren.
Zur richtigen Kalibrierung wird ein colorimeter und eine entsprechende Software (z.B. ArgyllCMS, calman) benötigt und da das Thema an dieser Stelle zu weit führen würde, sollte man zunächst einmal bei der Default Einstellunge "disable calibration controls for this display" bleiben.
Wenn euer Setup bis jetzt halbwegs vernünftig konfiguriert ist, besteht auch kein akuter Handlunsgbedarf an dieser Stelle.

display modes
Ermöglicht den automatischen Wechsel auf die zur Quelle passende Wiederholungsfrequenz. Dies ist wichtig um eine möglichst ruckelfreie Wiedergabe zu erreichen.
z.B. LiveTV => 50hz oder Bluray => 23,976/24hz
Die Funktionweise ist ähnlich dem video-frame-rate-switcher Plugin: http://www.DVBViewer.tv/forum/topic/31401-video-frame-rate-switcher/

Empfehlung für den Start: Um Probleme zu vermeiden würde ich dieses nützliche Feature zunächst ebenfalls deaktivieren.

color & gamma
s. calibration

post-39934-0-87536000-1429543124_thumb.png

post-39934-0-26933500-1429543136_thumb.png

post-39934-0-60164400-1429543141_thumb.png

post-39934-0-99891700-1429546518_thumb.png

Edited by nuts

Share this post


Link to post
nuts

Basiseinstellungen - madVR 0.87.21 - Stand 20.04.2015

 

processing

 

deinterlacing
TV Sender senden ihr Programm hauptsächlich in Halbbildern (interlaced, i).
Deinterlacing (Kamm-) Artefakte sind sehr deutlich sichtbar und sollten in jedem Fall vermieden werden.
Darum empfehle ich das Deinterlacing im Zweifel zu aktivieren.

artifact removal
Verringert Banding Artefakte. Eigentlich auch ein sehr nützlicher Algo in madVR, der jedoch einiges an GPU Power benötigt.
Onboard Chipsätze können dadurch schnell überfordert werden und daher sollte der Filter zunächst einmal deaktiviert bleiben.
Mit etwas stärkerer GPU kann mit der Einstellungen low/medium experimentiert werden.

post-39934-0-21513400-1429543359_thumb.png

post-39934-0-60439700-1429543364_thumb.png

Edited by nuts

Share this post


Link to post
nuts

Basiseinstellungen - madVR 0.87.21 - Stand 20.04.2015

 

scaling algorithms

chroma upscaling
Im Vergleich zum image-upscaling ist das chroma upscaling nicht ganz so wichtig.
Zuviel Shader-Power an der Stelle zu verbraten macht meiner Meinung nach nicht viel Sinn.
Softcubic 70/80 bringt gute Ergebnisse und ist relativ schnell.
Mit großer GPU und ausreichend Reserven kann Jinc (3 taps) ausprobiert werden.

Besonderheit: Bei aktiviertem DXVA-Scaling für den Luma-Kanal (s. image upscaling) wird unabhängig vom hier eingestellten Algo ebenso der DXVA-Scaler verwendet.

image doubling
Sehr rechenintensiv und sollte deaktiviert bleiben.

image upscaling
Bilinear => entspricht EVR Custom ohne DXVA-Scaling
DXVA2 => entspricht DXVA-Scaling im neuen EVR Custom
Beide Methoden sind sehr schnell und sollten für LiveTV gut funktionieren ohne die GPU zu überlasten, wobei bilinear keine besonders tolle Bildqualität liefert.
Die Qualität des DXVA-Scalers hängt von eurer GPU ab. Gerade mit Intel GPU's sollte der DXVA Scaler eine brauchbare Bildqualität bei annehmbarer GPU-Last liefern.

 

Empfehlung => DXVA2
Alternative zu DXVA-Scaling: Bicubic sharpness 75 mit anti ringing Filter oder Lanczos 3 taps mit anti-ringing Filter
Ab mittelklasse Gaming-GPU: Jinc 3 taps mit anti-ringing Filter.

 

image downscaling

s. image upscaling

 

Empfehlung => DXVA2

Alternative zu DXVA-Scaling: Catmull-Rom

post-39934-0-21059300-1429543934_thumb.png

post-39934-0-93913100-1429543944_thumb.png

post-39934-0-68531000-1429543959_thumb.png

post-39934-0-31800700-1429543967_thumb.png

Edited by nuts

Share this post


Link to post
nuts

Basiseinstellungen - madVR 0.87.21 - Stand 20.04.2015

 

rendering

general settings
Die Default-Einstellungen sind für den Start gut geeignet, jedoch sollte der fullscreen exclusive mode (FSE) zunächst einmal deaktiviert werden.
FSE kann deutlich Ressourcen einsparen, bringt jedoch auch ein paar Nachteile und potentielle Probleme mit sich.
Empfehlung => Zum Start FSE deaktivieren!

CPU queue size (default 16 - madVR 0.87.21) und GPU queue size (default 8 - madVR 0.87.21) kann ebenso auf den Default-Größen belassen werden.
Erhöht man die Werte benötigt madVR mehr Speicher. Sollte keine flüssige Wiedergabe möglich sein kann man versuchen die Puffer zu erhöhen.

windowed mode settings
Default-Einstellungen

exclusive mode settings (FSE)
Nur wichtig wenn man den FSE verwenden möchte.
"Show seek bar" benötigt man im DVBViewer eher nicht und "delay switch to exclusive mode by 3 seconds" ist für eine HTPC Anwendung mit OSD auch ungeeignet, da madVR derzeit noch ein eigenes "Zwangs-OSD" für den FSE anzeigt.

smooth motion
Eine sehr nützliches Feature um "repeated frames" (=wiederholte Bilder => Ruckler) zu vermeiden. Smooth motion greift ein wenn der VSync nicht zur Videoquelle passt, z.B. bei LiveTV (50fps/hz) und 60hz Ausgabe.
Ohne smooth motion müsste der Videorenderer bestimmte Frames wiederholen was zu sichtbaren Rucklern führt.
Mit smooth motion werden aus den vorhandenen Bildern zusätzliche Bilder erzeugt um die Lücke zu schließen.
Sollte Ausgabe zur Videoquelle passen (LiveTV / 50hz AUsgabe) muss smooth motion nicht viel machen, kann jedoch trotzdem einzelne, unregelmäßige Ruckler (das alte reclock Thema ;) ) vermeiden und daher macht es Sinn smooth motion "only if there would be motion judder without it ..." immer mitlaufen zu lassen.

dithering
Auf Default belassen oder bei zu hoher GPU-Last auf "Random Dithering" umstellen.

trade quality for performance
Default-Einstellungen

post-39934-0-80475500-1429544357_thumb.png

post-39934-0-10484800-1429544372_thumb.png

post-39934-0-12860600-1429544386_thumb.png

post-39934-0-30652800-1429544399_thumb.png

post-39934-0-41063100-1429544415_thumb.png

post-39934-0-94366500-1429544427_thumb.png

Edited by nuts

Share this post


Link to post
nuts

Basiseinstellungen - madVR 0.87.21 - Stand 20.04.2015

 

user interface

keyboard shortcuts
Keine Änderung nötig.
Wichtig ist zunächst einmal "Debug-OSD - toogle on/off" (Strg+J) und "Debug OSD - reset statistics" (Strg-R)
Mit Strg-J kann das Debug-OSD eingeblendet werden, welches viele nützliche Infos liefert.
Um die Statistik nicht zu verfälschen kann das Debug-OSD mit Strg-R zurückgesetzt werden, da z.B. der Wechsel zwischen Vollbild und Fenster-Modus einige verworfenen/wiederholte Frames verursachen kann, die für die Wiedergabe aber nicht relevant sind.

Alle Werte richtig zu interpretieren ist gar nicht so einfach und auch nicht so wichtig.
Man kann jedoch leicht erkennen ob die GPU stark genug für die gewählten Einstellungen ist.
Dies ist der Fall wenn "Vsync interval" größer als die Summe der "average stats" ist (rot markiert im Bild s.unten).

Liegen die "average stats" über dem "Vsync interval" ist eure GPU überlastet und es kommt zu verworfenen Bildern oder anderen Problemen (A/V Sync usw).

Für eine problemlose Wiedergabe sollten außerdem die Queue's immer gut gefüllt sein und nicht auf 0 fallen (blau markiert im Bild s.unten).

Das Debug-OSD lässt sich auch mit der neuen Action-ID 16398 ein- und ausblenden.

post-39934-0-58414400-1429544562_thumb.png

Edited by nuts

Share this post


Link to post
nuts

Turbo Einstellungen - madVR 0.87.21 - Stand 20.04.2015

 

Im Rahmen der Integration von madVR in den DVBViewer sind verschiedene Optimierungen von madshi eingebaut worden um die benötigte Leistung von madVR an den Standard-EVR oder den neuen EVR-Custom anzugleichen.
s. Diskussion ab ca. hier: http://www.DVBViewer.tv/forum/topic/37505-madvr-renderer-in-DVBViewer-nutzen/page-23

Dazu sind folgende Änderungen zu den Basissettings nötig:

smooth-motion: deaktivieren
dithering: none
trade quality for performance: "trust DXVA color & levels conversion"

Madshi und ich sind damit ca. auf EVR Niveau gekommen, bei cinch hat es leider nicht den gewünschten Effekt gehabt.
Die Bildqualität wurde damit auch nicht im Detail verglichen.
Für mich ist madVR ein High-Quality Renderer und deshalb wollte ich Einstellungen wie "kein Dithering" nicht in die Basiseinstellungen übernehmen.
Tests sind willkommen.

post-39934-0-98012600-1429545066_thumb.png

post-39934-0-62012400-1429545073_thumb.png

post-39934-0-24709700-1429545081_thumb.png

Edited by nuts

Share this post


Link to post
nuts

Deinterlacing

 

Text noch nicht fertig

Edited by nuts

Share this post


Link to post
nuts

Smooth Motion - 60hz - RGB 4:4:4

 

Text noch nicht fertig

Share this post


Link to post
nuts

Profile und Skripte

 

Text noch nicht fertig

Share this post


Link to post
nuts

Platzhalter für sonstige Themen

 

 

Text für den internen Bereich

Soweit mal mein Thread für madVR Starteinstellungen.

Ich habe für jede Hauptseite mal einen eigenen Post genommen, da man eigentlich zu jeder Seite noch sehr sehr viel schreiben könnte.

Sobald die Beta-Version erscheint könnte ein Moderator den Thread in den öffentlichen Bereich verschieben?

 

Vielleicht habt ihr im Vorfeld auch noch Anmerkungen?

Die Informationen ins wiki zu übertragen würde ich anschließend Schritt für Schritt angehen.

Vielleicht müssen einige Punkte auch noch angepasst werden?

Share this post


Link to post
Moses

Danke für den Guide. Allerdings "geht" MadVR bei mir auch damit nicht... ich hab MadVR installiert, hab alle Einstellungen so gemacht wie in deinen Bildern, im DVBViewer Renderer auf MadVR gestellt, ein Video gestartet (kein LiveTV). Was passiert ist, dass das Bild ~5 Sekunden stehen bleibt und danach vor sich hinstottert. Der Ton läuft die ganze Zeit weiter, was dazu führt, dass Bild und Ton natürlich Hoffnungslos asynchron sind.

Danach hab ich dann nochmal die "Turbo"-einstellungen probiert, was keinen Unterschied gemacht hat (das ganze ist übrigens auf einem 8 Kern AMD FX mit Radeon R9 290X, das langweilt sich alles eher... ).

 

Edit: hab gerade festgestellt, dass das wohl nur beim starten des Videos ein Problem ist. Wenn ich Pause mache oder Spule, läuft plötzlich alles flüssig. Wenn ich nochmal "Wiedergabe neuaufbauen" mache, bleibt das Video wieder für ein paar Sekunden stehen. Irgendwas ist da kaputt.

 

Edit2: Anscheinend passiert es auch nur bei HD.

Edit3: Es scheint am Cyberlink 12 Decoder und H264 zu hängen. Mit dem MS Decoder geht es. Muss ich das verstehen? Ich glaub ich bleib erstmal bei EVR...

Share this post


Link to post
nuts

Ist das möglicherweise der 100fps Bug im Cyberlink Decoder (720p50 H.264) mit dem madVR nicht zurecht kommt?

 

Zu den Decodern sollte ich vielleicht auch noch was schreiben.

Erprobt und gut sind die LAV Decoder (Software/dxva copyback/dxva native).

Edited by nuts

Share this post


Link to post
Moses

Es passiert zumindest auch bei 1080i. Ansonsten weiß ich nichts von dem Bug.

Share this post


Link to post
nuts

Danke an Tjod für das Verschieben des Threads. :)

 

Mit den Cyberlink Decoders muss ich selbst erst testen.

Am besten einfach wie empholen die LAV-Filter verwenden. Die laufen sehr gut und wenn es Probleme geben sollte stehen die Chancen recht gut, dass diese behoben werden.

Edited by nuts

Share this post


Link to post
darky

wo ist der unterschied zwischen basis- und turboeinstellungen?

Share this post


Link to post
nuts

Möchtest du wissen was madVR dann anders macht oder ist der Guide unverständlich?

Share this post


Link to post
icke_nich

ein paar hardware empfehlungen wären nicht schlecht. mein e350 z.b. reichte bisher locker, das ist mit madvr sicher anders?

Share this post


Link to post
Joshua06

ein paar hardware empfehlungen wären nicht schlecht. mein e350 z.b. reichte bisher locker, das ist mit madvr sicher anders?

Das ist doch gut erkennbar und zwar hier http://www.DVBViewer.tv/forum/topic/56381-madvr-basiseinstellungen-fur-den-DVBViewer-pro/?p=426722

 

Wenn das bei dir der Fall ist, sprich die Werte sind i.O. passt es, wenn nicht, Systemcheck, oder im äussersten Fall eben aufrüsten.

Share this post


Link to post
Tjod

Ich glaube nicht dass da allgemeine Hardware Empfehlungen Sinn machen.

 

Es hängt davon am welche Ausgabe Auflösung du hast (je höher die Auflösung desto höher die Anforderungen an das System) und welche Qualität Einstellungen du verwendest, weil es damit deinem persönlichen Eindruck nach besser aussieht.

 

Also ausprobieren bei welchen Einstellungen du einen Unterschied im Bild siehst (am besten ohne Debug-OSD testen damit man sich nicht durch die zahlen beeinflussen lässt).

 

Und dann kann man mit dem Debug-OSD gucken ob die Hardware das noch ohne probleme schafft oder schon überfordert ist.

 

Oder auch wenn man Störungen sieht kann man mit dem Debug-OSD nach der Ursache suchen. Aber für den Eindruck der Bildqualität sollte man das immer außen vor lassen. Da sollte nur das zählen was man wirklich sieht.

 

Und beim Testen die Inhalten Nehmen die einem bei der wiedergebe am wichtigsten sind. Also nicht umzugsbedingt spitzele Test Videos. Die machen wieder beim aufspüren von Fehler Ursachen Sinn.

Share this post


Link to post
BALOU

vielen Dank an nuts für seine ausführlichen Einstellungtipps zu madVR.

Da es ja jetzt möglich ist auch die Videorenderer in den Presets festzulegen habe ich mir für mkv den madVR ausgewählt da meine mkv ohnehin alle progressiv sind bedarf es auch keines Deinterleacing was das verwenden auch auf "schwächeren Systemen" ermöglicht,das nur als Tipp.

In dem Zusammenhang noch eine Bitte an nuts das der Preseteditor dahingehend erweitert wird auch Videorenderer zu unterstützen damit man nicht den Umweg über einen Editor gehen muß.

Share this post


Link to post
nuts

Der Preseteditor wird noch angepasst. Denke morgen schaffe ich das.

Share this post


Link to post
catshome

Mit dem Hintergrund der Beta und dem eingeführten madVR sollen die hier aufgezeigten Einstellungen vorgenommen werden. Da ich jetzt weiß das mein Video Problem von der Bitstreameinstellung im LAV kommt würde ich gerne die erweiterten Einstellungen im madVR nutzen. Insbesondere deswegen da ich den DVBViewer an einem 65" TV mit einer 960GTX über jeweils HDMI an einem Receiver und Soundausgabe per Bitstreaming nutze, und der madVR ja noch nützliche Features mitbringt um die Videoausgabe zu optimieren. Ich denke da beispielsweise an meine geliebten Judder. Vielleicht gibt es ja auch eine Empfehlung für eine Hardware wie ich sie beispielsweise nutze, also abseits von Notebook oder norm. PC. Nur mal so eine Anregung. Würde mich zum Testen zur Verfügung stellen. Gruß PS

Share this post


Link to post
nuts

Da ich keine 960GTX besitze kann ich dafür keine Empfehlungen abgeben. Jinc3 + AR zusammen mit dem Deband Algo dürfte mit deiner GPU aber gut machbar sein.

Ich werde den Thread noch etwas erweitern und auf die Stellschrauben eingehen, die ich für sinnvoll halte.

 

Das mit dem "Judder" verstehe ich nicht so wirklich.

Was willst du erreichen? Für welche Quellen?

Share this post


Link to post
catshome

Das Judder Problem wurde ja schon öfter hier im Forum angesprochen, und auch schon als falsche Filtereinstellung im DVBViewer oder als zu schwache Hardware interpretiert. Ich hatte zunächst auch den Eindruck dass meine Filtereinstellungen im DVBViewer nicht passten. Die Laufschrift beispielsweise auf sky Sport News HD oder sky 90 war schrecklich, der Fußball nicht mehr rund wenn er durch die Luft eierte usw.. Nachem ich mich nun belesen habe weiß ich jetzt das der erwähnte Judder in meinem Fall aus den unterschiedlichen Bildschirmwiederholfrequenzen resultiert. Also zum Beispiel Video mit 23.976Hz macht Judder Probleme bei einer 50Hz Ausgabe der Grafikkarte. Meinem TV ist das egal, der nimmt fast alles an Wiederholfrequenzen, die Grafikkarte ist da schon eher eingeschränkter, aber 23,24,29,30,50,59,60 bei 1080p kann die 960GTX auch. Damit das aber alles miteinander harmoniert muss eben nachgeholfen werden. Das habe ich jetzt mit dem madVR durch die entsprechende Einstellmöglichkeit geschafft und fast eliminiert. :D Habe mir damit allerdings längere Umschaltzeiten erkauft. Das kannst du natürlich nur testen wenn dir die entsprechende Hardware vorliegt. Auf meinem Notebook mit Intel Graphics verhält sich der DVBViewer mit LAV und madVR komplett anders als auf meinem Heimkinosystem. Siehe z.b. mein Bitstreamingproblem.

Share this post


Link to post
nuts

Du musst immer darauf achte, dass die Quelle zur eingestellten Wiederholungsfrequenz passt.

Ansonsten müssen Frames wiederholt oder verworfen werden und das führt unweigerlich zu mehr oder weniger sichtbaren Rucklern.

 

Das ist auf jedem PC gleich.

madVR bietet die Möglichkeit dieses Problem mit Hilfe von "smooth motion" abzumildern.

Je nach Quelle klappt das auch. 23,976/24,000hz Quellen können mit smooth motion sehr gut @60hz wiedergegeben werden.

Mit 50hz LiveTV funtkioniert smooth motion (60hz Ausgabe) nicht ganz so gut.

 

Im Zweifel muss man das ausprobieren und sich überlegen wie man die Wiederholungsfrequenz passend zur Quelle umschaltet.

madVR bietet dafür eine Möglichkeit (s. Post 2 hier im Thread), man kann das video-frame-rate-switcher Plugin verwenden oder auch von Hand umschalten.

Edited by nuts

Share this post


Link to post
catshome

Wie gesagt bei mir sollte das Wohnzimmertauglich sein, ich sitze nicht an einem Rechner. Dieses Frameraten Plugin funktionierte bei mir zB nicht, ich kann in den Dropdowns keine Werte hinterlegen. Das die Ausgabefrequenz grundsätzlich gleich zu Händeln ist ist mir schon klar. Aber zum einen reagiert mein Notebook anders auf Einstellungen als wie mein Htpc. Mein Htpc soll sich mit der Ferbedienung zum Umschalten begnügen und im besten Fall Ehegrau tauglich sein. Es geht mir ja primär darum das ich den DVBViewer als Satreceiverersatz nutzen möchte, soweit das möglich ist, und eben das die Video und Audio Ausgabe Homekino orientiert ist, sprich großer Tv und Bitstream Aufio. Da musst du eben andere Einstellungen vornehmen als auf einem Home Pc oder Notebook.

Share this post


Link to post
nuts

Die Video-Ausgabe sollte nicht "Homekino" orientiert, sondern Quellen orientiert sein.

Ob Bistream oder PCM Ausgabe ist da grundsätzlich nicht so wichtig (zu deinem bitstream Problem kann ich nichts sagen, hört sich aber nicht nach einem Bug in madVR oder DVBViewer an), außer du möchtest in Richtung Anpassung der Audiogeschwindigkeit optimieren (Reclock Ansatz). Das funktioniert natürlich nur mit PCM Ausgabe.

Share this post


Link to post
catshome

Um nicht abzudriften. Meine Fehlermeldung bezüglich der Video Wiedergabe habe ich ja definiert. Und mein Problem existiert erst seit der Installation von dem DVBViewer Beta und dem madVR. Deshalb gehe ich davon aus das der Fehler hier zu suchen ist. Ich werde deshalb nicht den Hd Audiostream verdrehen lassen (Leihenhaft gesprochen) damit die Videowiedergabe wie vorgesehen funktioniert. Ich kann nichts dafür das mein Setup komplexer ist, und hoffe das mein Problem hier jetzt nicht untergeht und im besten Fall gefixt werden kann. Ansonsten bin ich zufrieden. Vielen Dank schon mal für die Unterstützung

Edited by catshome

Share this post


Link to post
catshome

Hier ein deutschsprachiger Beitrag zur Wiedergabe mit dem madVR, gut verständlich für Einsteiger (der Bereich MPC-HC Konfiguration in diesem Artikel kann vernachlässigt werden): http://rekt.cc/madVR/

Edited by catshome

Share this post


Link to post
nuts

Danke, ich habe den Link im Startpost hinzugefügt.

 

madVR ab 0.88 bietet zahlreiche neue Features.

Ich werde darauf später genauer eingehen und die Bilder aktualisieren.

Die neuen Features sind großteils per default deaktiviert und können für den Einstieg auch deaktiviert bleiben.

Share this post


Link to post
getilus

Hallo nuts,

 

zunächst einmal vielen Dank für deine Mühe, ein "howto" für die Basiseinstellungen zu madVR zu entwickeln.

 

Ich möchte zwar deiner Ankündigung in letzten Post über die zahlreichen neuen Features in der 0.88.XX von madVR und deinem späteren darauf eingehen nicht vorgreifen, aber mich interessiert doch die Funktion "use Direct3D11 for presentation".

 

Leider stürzt der DVBV im Fullscreen bei meinem System sofort ab, wenn diese Funktion aktiviert ist.

 

Kannst du bitte kurz erklären, was diese Funktion bewirkt und welche Voraussetzungen zur Aktivierung gegeben sein müssen.

 

Klar....ich denke, dass eine DX11-fähige Graka schon notwendig ist.....sollte in meinen beiden Systemen (APU A8 3870K mit HD6550 und AMD HD6570 eigentlich sein).

 

Trotzdem bekomme ich madVR mit Default-Einstellungen und Direct3D11 im Fullscreen (!) nicht zum Laufen....im windowed mode geht's. Auch wenn Fullscreen exclusiv mode aus ist -> Absturz.

 

 

Gruß

 

getilus

Share this post


Link to post
nuts

Also mal ganz kurz (CL Finale läuft ;) ) D3D11 kann einen schneller sein somit Ressourcen sparen.

Außerdem wird der D3D11 Modus zusammen mit dem exclusive Modus benötigt um 10bit auszugeben.

 

Bei mir läuft D3D11 mit/ohne exclusive Mode übrigens einwandfrei im DVBViewer. :)

Edited by nuts

Share this post


Link to post
getilus

Hallo nuts,

 

vielen Dank für dein schnelle Antwort (trotz CL-Finale :original: )

 

Na ja, schneller und somit ressourcensparender wäre bei meiner Hardware schon schön - dann könnte man die gesparten Ressourcen für mehr Bildqualität nutzen....

 

Der Exclusiv-Modus tut's bei mir auch nicht so recht...warum auch immer, daher wird's wohl auch nichts mit 10bit-Ausgabe...

 

Ich beobachte die madVR-Entwicklung weiter und teste jeden neuen Build......mal seh'n, was wird.

 

 

Gruß

Share this post


Link to post
gwr
....

 

Ich möchte zwar deiner Ankündigung in letzten Post über die zahlreichen neuen Features in der 0.88.XX von madVR und deinem späteren darauf eingehen nicht vorgreifen, aber mich interessiert doch die Funktion "use Direct3D11 for presentation".

 

Leider stürzt der DVBV im Fullscreen bei meinem System sofort ab, wenn diese Funktion aktiviert ist.

...

 

Ich habe das mal aktiviert, das Bild sieht gut aus! :original: Unter Windows 8.1 64bit

Aber mit der IntelHD 4400 Grafik ruckelt es bei der Wiedergabe, wenn Deinterlacing gemacht werden muss. (erst mal nur 576i getestet)

GPU queue size: 8 ist zu wenig, mit 12 geht es.

Die genaue Untergrenze habe ich nicht ausgetestet.

 

dolle Sache: madVR+DVBViewer :D

 

ganz spätes Edit: Das Rucken und Zucken bei eingeschalteten "use Direct3D11 for presentation" und GPU queue size: 8

hat nichts mit dem Deinterlacing zu tun, sondern mit der Bildfrequenz der Quelle.

Es tritt bei 576i50 (SD-TV) 720p50 und bei 1080i50 gleichermassen auf.

GPU queue size: 12 löst das Problem.

 

Bei Videos mit 24 Bilder/Sek reicht GPU queue size: 8

 

Ohne "use Direct3D11 for presentation" reicht GPU queue size: 8 auch für Quellen mit 50 Bildern/Sek.

Edited by gwr

Share this post


Link to post
giv

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum. Tolle Infos zu MadVr, macht echt spass.

Ich habe da mal eine Frage.

Was bedeutet denn "composition rate" ?

Zu finden wenn man "Strg + J" drückt.

Ich habe den Fullscreen exclusiv Mode aktiv und wenn ich beim Notebook dann auf Vollbild ghe verschwindet die Anzeige. Beim HTPC habe ich einen Monitor und den TV dran.

Hier zeigt er auch bei aktiveb Fullscreen exclusiv Mode die "composition rate" an.

 

Danke schon mal vorab

 

 

Share this post


Link to post
nuts

Das ist ein angezeigter Wert, der außerhalb der Kontrolle von madVR liegt.

Hat mit Aero bzw. DWM zu tun.

Im FSE Modus gibt es den nicht.

Die Sache mit dem FSE und DualMonitor habe ich auch noch nicht so ganz verstanden.

Es kann nur ein Device in den FSE?

Share this post


Link to post
gwr

Hallo,

 

Wenn im madVR bei image downscaling / image upscaling, DXVA2 eingestellt ist, funktioniert bei mir der Screenshot im DVBViewer nicht.

Es wird nur ein schwarzes Bild erzeugt.

Wenn trust DXVA color & levels conversion eingestellt ist, wird  überhaupt kein Bild erstellt.

Also lange rumprobiert. Ziel war eine relativ sparsame Methode mit madVR, bei der ein Screenshot möglich ist.

Nach dem ich unter general settings "use a separerate device for DXVA processing" angehakt hatte, funktionierte der Screenshot auch mit DXVA-Scaling oder trust DXVA.... :)

Zwar in der scalierten Auflösung und scheinbar etwas dunkler, aber damit kann ich leben.

Mal gucken, ob sich daraus Nachteile ergeben.

 

Edited by gwr

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...