Jump to content
hackbart

DVBViewer 5.6.3

Recommended Posts

hackbart

Wir haben heute eine neue Version (DVBViewer Pro 5.6.3) veröffentlicht.


DVBViewer Pro 5.6.3
In Memoriam - Lars Gehre

Change Log DVBViewer Pro 5.6.3 (deutsch)

  • Geändert: HbbTV: Der Algorithmus für das Laden der ce-html- HbbTV-Webseiten wurde komplett neu geschrieben.

  • Fix: HbbTV: Mehrere Fixes und Stabilitätsverbesserungen. Weiterleitungen werden jetzt sauber gehandhabt, falsche Angaben der Breite und Höhe verursachen keinen Crash mehr, ungültige Javascript Close-Kommandos führen nicht mehr zum Absturz der Browser-Instanz usw.

  • Ergänzt: HbbTV: Tweak “Automatische Colorkey-Erkennung für HbbTV” (siehe Tweaker.exe). Er aktiviert einen Algorithmus, der ermittelt, ob ein Colorkey erforderlich ist. Die Auto-Erkennung hilft eventuell, wenn der DVBViewer nicht den erwarteten HbbTV-Inhalt anzeigt, z.B. nur ein Hintergrundbild anstatt Vordergrund-Video.

  • Fix: Hauptfenster/OSD: Senderumschaltungen und/oder die Anzeige des Mini-EPG OSD funktionierten mit bestimmten Kombinationen von Einstellungen nicht korrekt (insbesondere Optionen → EPG → EPG-Info beim Senderwechsel einblenden, TV/Radio → Im Mini-EPG blättern, TV/Radio → Sender Plus/Minus Schaltverzögerung).

  • Fix: OSD: Ein in das OSD eingebettetes Videofenster funktionierte mit dem EVR Custom als Video Renderer und eingeschalteter DXVA-Skalierung nicht richtig, wenn die Kette der Wiedergabekomponenten (neu) aufgebaut wurde, während das OSD sichtbar war. Das Bild wurde dabei auf den gesamten Videobereich gestreckt, so dass es das OSD verdeckte.

  • Fix/Geändert: OSD-Optionen: Die OSD-Seiten in den Optionen wurden überarbeitet und reorganisiert (einschließlich der dazugehörigen Abschnitte in der deutschen Sprachdatei). Einige Unstimmigkeiten wurden behoben. Alle mausbezogenen OSD-Einstellungen befinden sich jetzt auf einer neuen Seite „OSD Maus“, die die vorherige Seite „OSD Details“ ersetzt. Die das Erscheinungsbild und Verhalten des OSD betreffenden Einstellungen sind jetzt auf der Seite „OSD Allgemein“ zu finden.

  • Entfernt: OSD Tweaks: Die Tweaks “OSD-Senderliste automatisch schließen”, “OSD-Aufnahmeliste automatisch schließen” und “OSD EPG-Fenster automatisch schließen” sind nicht mehr verfügbar. Sie werden jetzt durch die erweiterte Funktion von Optionen → OSD Allgemein → OSD beim Start von Video- und TV-Wiedergabe schließen / OSD beim Start von Audio- und Radio-Wiedergabe schließen mit abgedeckt. Zu beachten ist, dass diese Optionen sich nur auf Wiedergabe beziehen, die auf OSD-Seiten gestartet wird.

  • Fix/Geändert: Optionen: Die Seiten „Beenden“ und „Untertitel“ wurden überarbeitet (einschließlich der dazugehörigen Abschnitte in der deutschen Sprachdatei). Einige Unstimmigkeiten wurden behoben.

  • Fix: Senderlisten-Editor: Die der Funktion „Standard-Audiospur“ zugeordnete Taste F10 funktionierte nicht und wurde durch F8 ersetzt.

  • Fix: Allgemein: Die Skalierung von Icons führte zu unschönen Resultaten, wenn die Bildschirm-Farbtiefe auf einen anderen Wert als 32 Bit gesetzt war.

  • Ergänzt: Aufnahme-Log: Drei zusätzliche Zeilen im Aufnahme-Log (Timer-Name, vorgesehene Endzeit, Timer-Optionen). Außerdem erfasst das Log jetzt Videotext und DVB-Untertitel.

  • Fix: Aufnahme-Log: Das Aufnahme-Log verwendete in einigen Ländern fälschlich das 12-Stunden-Format für die Angabe der Dauer.

  • Fix: Recorder: Korrekturen bei der PMT-Handhabung. Nach dem Erkennen einer falschen PMT PID nahm der Recorder nicht die richtige auf (betraf Aufnahmen im TS-Format bei ausgeschaltetem „Auto-Split bei Senderdaten-Änderung“). Bei eingeschalteter Option „Angepasste PAT/PMT“ gab die erste PMT in der Aufnahme nicht alle Audiospuren an, was Probleme mit anderer Software verursachte. Die PMT wurde nicht angepasst, wenn die PMT PID in der Senderliste anfänglich 0 war. Bei einer falschen Service ID wurde überhaupt keine PAT/PMT geschrieben.

  • Ergänzt: Recording Service-Optionen: Tweak “Abspielmethode für Aufnahmen auf anderem PC” (siehe Tweaker.exe). Er ist verwendbar, wenn der DVBViewer als Client eines auf einem anderen PC laufenden Recording Service konfiguriert und Optionen -> Recording Service -> Mit Aufnahmeliste verbinden eingeschaltet ist. Der Tweak erlaubt dem DVBViewer, Aufnahmen vom anderen PC mittels Streaming abzuspielen, so dass keine Netzwerkfreigaben und UNC-Pfade nötig sind. Es gibt drei mögliche Werte: 0= Netzwerkfreigaben/UNC Pfade (Streaming aus, Default), 1 = Mediaserver Streaming, 2 = Webserver Streaming (ab Recording Service 1.33).

  • Geändert: Hardware-Optionen: Die Checkbox „Hat CI Modul“ ist jetzt auch für IPTV Netzwerk-Geräte aktiviert.

  • Geändert: CI-Handhabung: Allgemeine Verbesserungen bei der CI-Handhabung. Entschlüsselung wird jetzt auch ohne gültige PMT PID in der Senderliste veranlasst (sie fehlt bei Sendern, die beim Suchlauf inaktiv waren), was ein erneutes Tunen mit korrigierter PMT PID erspart. Außerdem wird die CI-Behandlung nicht mehr nutzlos ausgeführt, wenn eine erforderliche herstellerspezifische DLL fehlt. Einige zusätzliche Ausnahmefehler werden abgefangen und geloggt.

  • Ergänzt: Dateiwiedergabe: Tweak „Suchtiefe in MB“ (siehe Tweaker.exe). Betrifft Dateiwiedergabe mit dem DVBViewer Filter. Die Suchtiefe bestimmt, wie viele MB der DVBViewer vor dem Abspielen einer TS oder MPG-Datei analysiert, um die enthaltenen Streams und das Video/Audioformat zu erkennen. Ein erhöhter Wert kann helfen, wenn Streams nicht gefunden werden, verlängert aber auch die für die Analyse benötigte Zeit.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Griga

Hinweis: Im DVBViewer Pro 5.6.3 gibt es einen Fehler, der Neuinstallationen (ohne Beibehalten vorhandener Einstellungen) sowie Installationen betrifft, bei denen noch nie Änderungen unter Einstellungen -> Optionen -> TV/Radio durchgeführt wurden.

 

Der Fehler äußert sich darin, dass die Buttons "Sender Plus/Minus" und "Favorit Plus/Minus" in der Symbolleiste des Hauptfensters nicht wie beabsichtigt direkt den Sender umschalten, sondern in der EPG-Anzeige des OSD ("Mini EPG") durch die Senderliste blättern. Die Senderumschaltung findet erst nach Drücken der Eingabetaste statt.

 

Dieses Verhalten ist standardmäßig eigentlich nur bei einer Senderwahl mit den Tasten [Pfeil oben] und [Pfeil unten] beabsichtigt, gemäß der Einstellung "Optionen -> TV/Radio -> Im Mini EPG blättern".

 

Das Problem lässt sich beheben, indem man Einstellungen -> Optionen -> TV/Radio -> Im Mini EPG blättern aus / einschaltet und dann auf Übernehmen oder OK klickt.

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.

×