Jump to content

Aufnahmen mit mehreren Tunern/TV-Karten Sendergruppen manuel zuteilen.


maxedl

Recommended Posts

Ich verwende mehrere TV-Karten mit unterschiedlichen Abonnements.

In Hardware kann man ja TV-Karten die Sendergruppen von A bis H zuordnen.

TV-Karte 1 bekommt A und empfängt die SKY-Sender.

TV-Karte 2 bekommt B und empfängt alle Kabelkiosk-Sender.

Beide TV-Karten haben mit Hakerl bei C Sender welche sie beide ebenso empfangen können.

 

Im Normalfall öffnet der DVBViewer Pro einen Sender der Sendergruppe C mit dem nächsten freien Tuner.

Zuletzt hat man einen Sender der Gruppe A gesehen und so öffnet der DVBViewer Pro den Sender der Gruppe C mit TV-Karte 1.

 

So die Ausgangslage.

 

Nun zum Problem.

Man hat eine Aufnahmeliste mit mehreren Sendern der Gruppen A, B und C.

Kein Problem wenn die Zeiten sich nicht überschneiden.

Doch bringt es manchmal eine rote Markierung wenn der benötigte Tuner nicht verfügbar ist.

Gelöst habe ich das vermeintlich mit einem Eintrag zum umschalten auf einen Sender der Gruppe B von TV-Karte 2,

kurz vor der eigentlichen Aufnahme eines Senders der Gruppe C.

Nun kann auch kurze Zeit später ein Sender der Gruppe A aufgenommen werden,

da ja nun TV-Karte 2 den Sender der Gruppe C übernommen hat.

Ohne das Umschalten wäre automatisch für die Aufnahme die TV-Karte 1 genommen worden.

 

Ok etwas verwirrend zugegeben.

Nun mein Vorschlag sofern man diesen verwirklichen kann.

In der Aufnahme-Programmierung kann man ja Hakerl bei den Wochentagen für Serienaufnahmen machen und

in einem Aufklapp-Menü ob nur umgeschaltet oder aufgenommen werden soll.

 

Könnte man da nicht auch so ein Aufklapp-Menü machen wo man Sendergruppen zur Aufnahme zuweisen würde?

Ein Rechtsklick mit der Maus auf einen Eintrag in der Aufnahmeliste wo man die passende Gruppe wählt wäre auch gut.

 

Womöglich wären nur sehr wenige User an solch einer Option interessiert und es würde nur bei Überschneidungen in der Aufnahmeliste etwas bringen.

Link to post

Das lässt sich nicht nicht mit vertretbarem Aufwand lösen. Da das derzeitige Konzept das nicht her gibt. Das heißt nur wenn sich grundlegend was an der Art wie Timer gespeichert und Sendern zugeordnet werden ändert könnte das realisiert werden.

 

Der Timer enthält nur eine Sender ID und weiß nichts von den Sendergruppen. Wenn der Timer startet guckt der RS nach dem ersten Sender in der Senderliste mit der Sender ID.

Und dann guckt der RS die liste der TV Karten von oben nach unten durch welches die erste zum Sender passende (Empfangsart z.B. DVB-C mit CI und Gruppe A) freie Karte ist durch und startet auf der die Aufnahme (oder eine TV Karte auf dem Transponder/Sender wobei ich nicht ganz sicher weiß an welcher stelle diese Überprüfung kommt). Wenn keine passende TV Karte frei ist wird geguckt gibt es eine TV Karte die mit was mit niedrigere Priorität belegt ist. Also EPG Update, Live TV oder zuletzt eine Aufnahme mit geringerer Priorität. Wenn ja wird die TV Karte frei geräumt um die Aufnahme zu starten. Wenn nein startet die Aufnahme erst wenn während der Zeit eine passende Karte Frei wird oder halt gar nicht.

 

Und auch die Rote Einfärbung für kollidierende Timer ist dadurch nur ein grober Hinweis, wenn zu einem Zeitpunkt mehr Timer gibt als Theoretisch gleichzeitig aufgenommen werden können.

Es findet weder zum Optimalen Auslasten noch für die Warnung (rote Timer) eine in die Zukunft gerichtete Simulation des Aufnahmeverhaltens statt.

 

Man könnte da sicher in Situationen wie der oben beschriebenen optimaler Auslastungen erzielen. Aber das ganze würde dadurch deutlich komplexer aber auch deutlich fehleranfälliger und jede Änderung im Code würde deutlich Zeitaufwendiger. Darum ist nicht wirklich was in der Richtung zu erwarten. Aber auch für eine Möglichkeit Timer einfach manuell einer TV Karte zuweisen zu können bräuchte es größere Änderungen an den derzeitigen internen Konzepten und Formaten. Soll heißen das ist auch nicht wirklich zu erwarten.

 

 

Du kannst mit etwas Tricksen kannst du aber auch beim jetzigen System das ganze beeinflussen. Das du die rein folge der TV Karten ändern kannst sollte klar sein. Da sollte man möglichst die TV Karten die am wenigsten Empfangen können ganz nach oben packen.

 

Dann kannst du auch statt einem manuellen umschalten mit dem Client, den Tuner der die Aufnahme von Gruppe C nicht bekommen soll mit einer 2 Min. Hilfsaufnahme auf einem Sender der anderen Gruppe Blockieren.

 

Oder du missbrauchst die Sendergruppen für eine Festlegung. Aber auch das ist nicht so einfach da doppelte Sender in der Senderliste problematisch sind und extra Aufmerksamkeit brauchen.

 

Das heißt du kopierst alle Sender der Gruppe-C. Weißt die Kopien der Gruppe-D zu und stellst eine Karte von Gruppe-C auf Gruppe-D um.

Jetzt würde aber erst mal nur Gruppe-C verwendet werden. Da die Gruppe keinen unterschied in der Sender ID erzeugt und nur die landet im Timer.

Das heißt erst mal sollten alle Sender aus Gruppe D umbenannt werden so das man sehen kann welcher Sender gemeint ist z.B. durch ein angehängtes (Gruppe-D) aber das reicht noch nicht es sollte auch noch die Orbitalposition so geändert werden das sie mit keiner anderen Sat Position kollidiert (am besten nur die letzte Setelle um 1 ändern). Das ganze Kopieren und anpassen geht am einfachsten Wenn man die Sender als .ini oder .csv exportiert bearbeite und wieder importiert.

Dann kann man immer bestimmen für welche Sendergruppe man einen Timer erstellt oder welchen Sender man einstellt und damit welche TV Karte man belegt.

 

Aber es gibt noch ein Nachteil doppelter Sender man sollte auch noch in einer Kopie der Transponderliste die Orbitalposition entsprechend ändern. Da bei einem Update Sendersuchlauf im DVBViewer oder [url="http://www.DVBViewer.com/griga/TransEdit%20D/Content.html"]TransEdit[/url] nur die Sender mit der zur Transponderliste passenden Orbitalposition aktualisiert werden.

Link to post

Danke für die Info.

Der Aufwand ist natürlich eine nicht zu verachtende Größe.

 

Ich bleibe mal bei meiner vermeintlichen Lösung mit dem automatischen Sender umschalten.

Eventuell beeinflusse ich damit ja welche TV-Karte genommen wird.

 

Zum Glück gibt es im Kabel-TV keine Orbitalposition.

Somit schon mal eine Fehlerquelle weniger.

Die wenigen doppelten Sender sind ja bereits auf die Passenden TV-Karten in Gruppen verteilt.

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • allanlee
      By allanlee
      Updated to DVBViewer Pro 6.0.4, DMS 2.0.4 and TrandEdit 4.2.1
       
      If there's an ongoing recording in DMS , it will "grab" the tuner from DMS without any warning or notification.
       
      At the meantime however, DMS "Status" tab still displays as normal (except for data rate decreasing and file size remaining the same). Seems that it does not even know the tuner what "robbed" away by TransEdit.
       
      See this behavior in 2 of my PCs. Is it a new - "feature" - of the new version? In previous versions TransEdit will tell me something like "Initialize device failed" or "No hardware available".
    • rennkuckuck
      By rennkuckuck
      Hallo,
       
      früher öffnete sich das Fenster "Aufnahme-Programmierung" automatisch, nachdem im EPG Aufnehmen oder Vormerken angeklickt wurde.
      Praktisch, um die Aufnahme-Programmierung sofort überprüfen und gegebenenfalls korrigieren zu können.
       
      Jetzt tut es das nicht mehr - wurde dieses Feature entfernt oder habe ich etwas verstellt?
    • Iulian1989
      By Iulian1989
      Ich muss sagen, ich habe mit dem DVBViewer sehr viel Freunde und werde ihn auch gerne weiterhin benutzen, aber ich habe mal eine Frage: ist es möglich, dass man zum Beispiel um 20:15 einschaltet (Timeshift an) und man um 20:30 sagt - ok, der Film ist gut, ich möchte die ganze Datei später nicht löschen, sondern in eine normale Aufnahme umwandeln?
    • Wastl89
      By Wastl89
      Hallo,
       
      ich nutze seit längerem den Recording Service um TV zu sehen / aufzunehmen.
       
      Da der Server sowieso 24/7 läuft, stellt sich die Frage ob es eine Möglichkeit gibt automatisch MP3 Dateien (am besten mit ID3-Tags) von Radiosendern zu erstellen und gleich in einzelne Song's zu schneiden.
       
      Kennt sich damit jemand aus? Funktioniert das mit dem Recording Service? Benötige ich dazu Plugin's?
       
      Ist das eine legale Möglichkeit Song's zu speichern?
    • kaarko
      By kaarko
      I successfully set up the recording service, but there is one problem that I have encoutered several times since then. When there are two consecutive timers, the service often selects the "wrong" card, which is then not available for the timer that starts let's say 10 minutes afterwards. Let me explain it:
      I have two tuners: Tuner 1 is with DiSEqC on 5 satellites, but it is only DVB-S, and Tuner 2 is only for one satellite (one of those 5 for Tuner 1 - Astra 23°E) and it is DVB-S2. (In the channel list, channels that can be received by Tuner 1 are in group A, DVB-S channels from Astra 23E are in group B and DVB-S2 channels from Astra 23E are in group C. Tuner 1 is set up to receive channels from groups A and B and tuner 2 from groups B and C)
      Model situation: I set up one timer from 2100 to 2200 on a DVB-S channel from Astra 23E (i.e. either tuner can take it) and the second timer from 2115 to 2215 on a DVB-S2 channel from Astra 23 (only Tuner 2 can handle it). But since the Tuner 2 is higher in the list (priorities of both are Normal), it takes the first timer, so the second timer starts recording only after the first one finishes (at 2200). But if the first time was taken by tuner 1, the tuner 2 would be able to record the second timer from the beginning. Setting the tuner 1 as "preferred" or moving it higher in the list does not help, because if I set up a sooner timer from a DVB-S channel on Astra 23 (both tuners can take it) and a later overlapping timer on Astra 19 (only tuner 1 can take it), the sooner timer would be taken by tuner 1, which would be subsequently unavailable for the later timer.
       
      So my idea is that the recording service should "think ahead" and use the tuner "bearing in mind" the subsequent timers.
      Or, if it's not possible, to "split" the file being recorded (this could be a selectable option):
      If the time of a timer comes while an earlier timer is still recording and there is no available tuner for the new timer, but the new timer would be available with the tuner just recording and the earlier timer could be recorded with the free tuner as well (time 2115 in my example), the recording service would "swap" the tuners (pass the already running recording to the other tuner and start the new timer with the freed tuner), with the possible (adjustable) overlap of let's say default one minute (i.e. start the second part/file on 2114 (or 2115), stop the first part/file on 2115 (or 2116) and at the same time start recording the new timer).
       
      Thanks
       
       
×
×
  • Create New...