Jump to content
munich2000

Cyberlink vs LAV für DVB-T(2)

Recommended Posts

Griga
vor 1 Stunde schrieb gwr:

Hier funktioniert die Hardware-Dekodierung bei HEVC (DVB-T2 Aufnahme) zwar sowohl mit Cyberlink PDVD-18 als auch mit LAV 0.73.1 , allerdings hängt sich der LAV beim Vor- oder Zurückspringen in der Datei auf.Die HEVC-Hardwaredekodierung ist nicht zu gebrauchen. Keine Probleme mit Cyberlink.

 

Guter Hinweis! Ich hatte mich bislang nur auf die HEVC Live-Wiedergabe konzentriert. Beim Springen/Spulen hat der Cyberlink tatsächlich ein Plus zu verzeichnen.

 

Ergebnis hier unter Windows 10 mit der NVIDIA GT 1030 Grafikkarte nach Aufnahme einer halben Stunde Sportschau vom Ersten HD / DVB-T2: Mit dem LAV Decoder 0.73.1 zeigen sich beim Springen/Spulen in der Datei zwar ein Haufen Artefakte, aber es gibt keinen Absturz. Ich vermute, NVidia hat hardwaremäßig oder im Treiber ein besseres Handling von "schrägen" aus dem Zusammenhang gerissenen Videodaten als Intel.

 

Share this post


Link to post
Etienne

I suspect that Powerdvd 18 video filter do a hardware detection of graphic card + cpu  + memory ressources before activating HEVC rendering and compare it with it's minimal requirements found here :

https://download.cyberlink.com/ftpdload/user_guide/powerdvd/PD.18/PowerDVD_ENU.pdf

begining from page 5 to page 11.

 

I will test this codec on a machine with I7 + GTX960 + HEVC UHD broadcast  next week and compare it with LAV and Lentoid.

 

 

Share this post


Link to post
TeHaX

Weiß jemand warum sich die Einstellungen im Cyberlinkdecoder nicht speichern lassen wollen? Außerdem hängt DVBViewer oder rlfm beim Ändern in den erweiterten Decodereinstellungen ein. Oder muß die ax Datei in ein bestimmtes Verzeichnis?

Edited by TeHaX

Share this post


Link to post
PhoenixFan

#TeHaX

 

Ich glaube mich zu erinnern,  man muß den DVBViewer nach Änderung neu starten.

 

Share this post


Link to post
Etienne

I suspect that Powerdvd 18 video filter do a hardware  detection of graphic card + cpu ressources + memory ressources before activating HEVC rendering and compare it with it's minimal requirements found here :

https://download.cyberlink.com/ftpdload/user_guide/powerdvd/PD.18/PowerDVD_ENU.pdf

begining from page 5 to page 11.

 

I will test this codec on a machine with I7 + GTX960 next week and compare it with LAV and

 

on 25/02/19

Here my tests:

First Live stream is From Hotbird , transponder 12539, channel sid 1101 Hotbird 4k.

This one is interressant, it has the highest datarate of the moment (30 Mbits) for UHD Hevc

On i7 + GTX 960 Machine, I have DVBViewer  6.1.4 + Latest Powerdvd + Latest LAV + Latest lentoid.

all dxva etc are setted correctly.

 

For this Channel, i got CPU 6 % and GPU between 40 and 50 %.

But i get little stuttering , i don't know if it comes from the fact i have UDP Inpput stream (no dvb card in this machine) , perhaps some cache to put in file(s) ???

Griga an idea ?

Same result for 2 other codecs.

 

So I have decided to move on Astra for transponder 10994, channel sid 2 UHD1 .

I put the result in pictures :

 

source.png.c1e22e22412d4203121c720a257b8bcc.pngCyberlink.png.836f9463a4cbe405b6ff7472d5554796.png

GTX960.thumb.png.e75dd82bddb2aad3a2235485888af3d9.png

Gpuz.png.bfe8c086921c8968f93189a3118fc837.pngDxvaChecker.png.6f52b73a967fb6eff07a373e2863960e.png

 

Results for LAV filter are exactly the same on this machine as Cyberlink.

For Lentoid video codec, same GPU ressource , but CPU rise to 45 %, this is normal for software codec.

Result for this stream is 100 % fluent for all 3 codecs

 

Etienne

 

 

Share this post


Link to post
duddsig
Posted (edited)

Ich möchte mich mal für die Anregung mal wieder PDVD zu probieren bedanken. Danke auch für die Lösung, wie man da ran kommt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ich habe den 8K Türksattestsender mit dem LAV nicht zum Laufen bekommen. Einzig mit dem MPC-HC x64 und dem dort eingebauten LAV lies sich eine mit dem DVBViewer aufgenommene Datei des Senders abspielen.  Läuft jetzt live mit dem, DVBViewer und PDVD18. Richtig flüssig ist es zwar nicht, aber das will ich von dem NUC auch nicht verlangen - es geht aber jetzt.

 

 

rrbV6Gc.jpg

Edited by duddsig

Share this post


Link to post
gwr

Die Funktion des Cyberlink  Audiodekoders hängt scheinbar von der Anwesenheit einer .sim-Datei im Dekoderordner ab. Die von meinem AsusDVD (PDVD-10)

schaltet auch den von PDVD-18 frei. Macht sich gut als aac-Dekoder bei wackligen Internetstreams, nach dem Ende einer Unterbrechung gibt es schnell wieder Ton.

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • DVBViewer User
      By DVBViewer User
      Hallo,
       
      bis vor einigen Tagen habe ich mit dem DVBViewer Pro an meinem Rechner im Wohnzimmer ferngesehen.
      Dann ging die SSD kaputt, es war nichts mehr zu retten, ich mußte den Rechner komplett neu aufsetzen, auch den DVBViewer neu installieren.
       
      Jetzt läuft wieder alles, das Problem ist nur, daß der DVBViewer eine hohe CPU-Last erzeugt.
      Die CPU (es ist ein i3-7100) ist immer zu über 50% ausgelastet, meist sogar mehr, es gibt auch Ausschläge bis 100%.
      Der Rechner (ZBOX Nano CI327) wird sehr warm.
      Die GPU läuft fast konstant mit etwa 25%.
       
      Das war vorher nicht so.
       
      Die CPU wurde damals kaum belastet, sie lief konstant bei 3%-5%.
      der Rechner wurde handwarm.
       
      Leider habe ich mir meine damaligen Einstellungen nicht gemerkt (Renderer, Hardwareunterstützung, ..., alles das, was hinter dem Punkt DirektX steckt.
      Kann mir bitte jemand die richtigen Einstellungen sagen/zeigen, die den DVBViewer optimal auslasten, und die CPU nicht so stark belasten?
       
      Danke für jede Hilfe.
×
×
  • Create New...