Jump to content
Tjod

Fragen und Diskussionen zur Ankündigung des DVBViewer Media Servers

Recommended Posts

Griga

Sorry, aber auf Feature Requests gehe ich hier nicht ein. Deshalb mein Vorschlag, das woanders zu posten.

Share this post


Link to post
java-57

Auf die Integration von Streaming Quellen warte ich schon lange.

Was mich zu der Frage bringt, ob der Media Server vernünftig mit m3u8 umgehen kann.

Beim Import in DVBViewer GE hatte ich das Problem, daß russische Sendernamen als ??? dargestellt werden, weil der UTF-8 Import (in meinem Fall UTF-8 ohne BOM) nicht unterstützt wird.

Daher bin ich für iptv seinerzeit auf ProgTV umgestiegen. Mein eigentliches Ziel ist aber das Abspielen aller Quellen in Kodi, mit Hilfe des DVBViewer-Addons.

Share this post


Link to post
Griga
Was mich zu der Frage bringt, ob der Media Server vernünftig mit m3u8 umgehen kann.

 

Kann er.

 

Beim Import in DVBViewer GE hatte ich das Problem, daß russische Sendernamen als ??? dargestellt werden, weil der UTF-8 Import (in meinem Fall UTF-8 ohne BOM) nicht unterstützt wird.

 

Doch, wird unterstützt. Das Problem ist ein anderes: Strings in der DVBViewer-Senderliste werden nicht als Unicode gespeichert, d.h. selbst wenn russische Sendernamen richtig aus der M3U gelesen werden, sorgt die Konvertierung in den lokalen Zeichensatz für viele Fragezeichen. Aus Kompatibilitätsgründen ist es schwierig, das zu ändern. Da hilft zur Zeit nur ein russisch lokalisierter PC. Oder die Sendernamen per Hand auf ein Äquivalent mit lateinischen Buchtsaben ändern. Der Media Server ist davon auch betroffen, weil er auf die DVBViewer-Senderliste zugreift.

Share this post


Link to post
java-57

 

 

Da hilft zur Zeit nur ein russisch lokalisierter PC. Oder die Sendernamen per Hand auf ein Äquivalent mit lateinischen Buchtsaben ändern. Der Media Server ist davon auch betroffen, weil er auf die DVBViewer-Senderliste zugreift.

 

Einen russisch lokalisierten PC kann ich nicht bedienen, nur meine Frau :D

Die Sendernamen zu lokalisieren wäre kein Problem, weil man das nur 1x machen muß. Die Frage ist dann nur, ob der Import der UTF-8 kodierten xmltv-Datei funktioniert bzw. der EPG vernünftig angezeigt wird.

Share this post


Link to post
Griga
Einen russisch lokalisierten PC kann ich nicht bedienen, nur meine Frau :D

Aha, daher weht der Wind :)

 

Die Sendernamen zu lokalisieren wäre kein Problem, weil man das nur 1x machen muß.

 

Wir haben schon überlegt, das automatisch durchführen zu lassen. Es wäre wahrscheinlich einfacher, als die Senderliste auf Unicode umzustellen. Kennst du Software, die kyrillische Schrift in lateinische Schrift umsetzen kann?

 

Die Frage ist dann nur, ob der Import der UTF-8 kodierten xmltv-Datei funktioniert bzw. der EPG vernünftig angezeigt wird.

 

Das müsste klappen. Der Xepg-Autor hat in letzter Zeit (intern mit einer DVBViewer Media Server-Testversion) einiges dafür getan, dass sich EPG-Daten auch Streaming-Einträgen in der Senderliste zuordnen lassen. Der EPG wird im DVBViewer Pro und Media Server (und Vorgänger) schon seit längerem als Unicode gespeichert.

Share this post


Link to post
hackbart

Na Russisch kann ich auch. Komplizierter wirds dann bei Chinesisch und sonstigen Sprachen :)

Share this post


Link to post
java-57

 

 

Das müsste klappen. Der Xepg-Autor hat in letzter Zeit (intern mit einer DVBViewer Media Server-Testversion) einiges dafür getan, dass sich EPG-Daten auch Streaming-Einträgen in der Senderliste zuordnen lassen. Der EPG wird im DVBViewer Pro und Media Server (und Vorgänger) schon seit längerem als Unicode gespeichert.

 

Das hört sich doch sehr vielversprechend an. Ich mache die Zuordnung z.Z. mit Perfect Player, wobei ich die Playerfunktionen gar nicht benutze.

 

 

 

Kennst du Software, die kyrillische Schrift in lateinische Schrift umsetzen kann?

 

Ich kenne mehrere Webseiten, die die Transliteration online anbieten z.B. www.translit.ru

Executables hat mir meine Frau auch einige gezeigt. Aber Du bist ja wohl eher an einer Open Source Lösung interessiert. Da müßte ich mal ein wenig stöbern.

Share this post


Link to post
hackbart

Ich gab so nen 15 Zeiler für die Übersetzung schon geschrieben. Es ist halt nur kyrillisch -> latein. Sprich aus язык wird Jasyk :)

Share this post


Link to post
java-57

 

 

Ich gab so nen 15 Zeiler für die Übersetzung schon geschrieben. Es ist halt nur kyrillisch -> latein. Sprich aus язык wird Jasyk

 

Der Weg gefällt mir gut. Die Transliteration müßte ja auch automatisch ablaufen können, da ihr ja laut Griga Unicode lest und nur beim Speichern in eine lateinische Codepage konvertiert.

Das geht dann auch für die anderen Schriftzeichen. Ich würde nur vielleicht nicht gerade mit chinesisch anfangen :original:

Das Ergebnis wäre eine lateinische Senderliste, die jeder lesen kann, was meiner Meinung nach sogar noch besser ist, als die Originalzeichen anzuzeigen.

 

<Klugscheissermodus> Aus Язык wird definitiv nicht Jasyk, sondern Jazyk bzw. Yazyk je nach verwendeter Norm. Eine schöne Darstellung der verschiedenen Normen für kyrillisch findest Du unter https://en.wikipedia.org/wiki/Romanization_of_Russian#Transliteration_table

Die Russen haben sogar ein Gesetz für maschinenlesbare Transliteration (ICAO, DOC 9303, 2015). Da sind alle Varianten von kyrillisch, griechisch und arabisch aufgeführt (jeweils Unicode und lateinische Entsprechung). Nur chinesisch habe ich nicht gefunden.</Klugscheissermodus>

 

Im Grunde ist mir egal, ob da Jasyk oder Jazyk steht, Hauptsache nicht ?????. Aber wenn man sich schon die Arbeit macht, kann es nicht schaden, sich an eine Norm zu halten.

Wäre übrigens ein interessanter Sendername, für mehrere Genres gut zu gebrauchen :D

 

Share this post


Link to post
java-57

Im Grunde muss man gar nicht wissen, um welche Ausgangssprache es sich handelt.

Ich habe mal nach 'unicode romanization' gegoogelt. Dabei habe ich folgendes Python-Package gefunden:

https://pypi.python.org/pypi/Unidecode

Vielleicht ist die Arbeit gar nicht so gross. Könnte nur sein, daß dann die deutschen Umlaute weg sind.

Share this post


Link to post
hackbart

Hey, das klingt interessant. Das gucke ich mir mal genauer an.

 

Nachtrag: Ich hab mir das mal angeschaut und etwas adäquates in Delphi geschrieben. Das ganze ist relativ simpel und die Hauptarbeit besteht darin Tabellen für die oberen Bytes des Unicode Zeichens zu erstellen. Soweit ich sehen kann ermöglicht das alle Sprachen mit lateinischen Buchstaben darzustellen. Derzeit evaluiere ich noch ob man chinesisch wirklich so vereinfachen kann. Einfaches Beispiel: Mao und Māo sind streng genommen zwei verschiedene Dinge. Letzteres steht für Katze.

Share this post


Link to post
GBWebmaster

Ich hab noch eine kurze Frage zum Thema IPTV und weiß nicht, ob dies schon angefragt wurde:

 

Habe ich die Möglichkeit, auch Streams von Zattoo oder Teleboy einzubinden (mit den betreffenden LogIn-Daten)?

Für KODI gibt es hierzu schon AddOns, aber im DVBViewer wäre dies für mich sensationell gut ... ;)

 

 

P.S. Ich freu mich auch schon drauf ...

 

Gruß GBWebmaster

Share this post


Link to post
Tjod

Wenn die Login Daten nicht in die URL integriert werden können würde ich auch nein tippen.

 

Die Lösung im DMS wird mehr oder weniger dass sein was es auch jetzt schon im DVBViewer GE gibt.

http://www.DVBViewer.tv/forum/topic/56131-internet-tv-mit-dem-DVBViewer-ge-36/

Es wurde zwar an einigen stellen noch was verbessert. Aber nichts grundlegend verändert.

 

Und die Streaming Geschichte wird es genauso im DVBViewer Pro 6.0 geben. Das bedeutet damit kann jeder der den DVBViewer Pro gekauft hat testen was geht und was nicht. Bevor der DMS gekauft wird.

Share this post


Link to post
MattStar

Hallo,

 

ich weiß, dass ist Jammern auf hohem Niveau aber haben sich die Umschaltzeiten noch etwas verbessert? Ich nutze den RS in Verbindung mit Kodi und primär zwischen privaten HD Sendern ist die Umschaltzeit noch etwas hoch (4-5 Sekunden)

 

Danke

Share this post


Link to post
Junias

Was allerdings eher an Kodi als am DVBViewer liegt...

Kodi "buffert" jeden Stream kurz vor und wartet, dass x Sekunden lang ein Stream ohne Artefakte vorliegt...

Share this post


Link to post
duddsig

Was allerdings eher an Kodi als am DVBViewer liegt...

Kodi "buffert" jeden Stream kurz vor und wartet, dass x Sekunden lang ein Stream ohne Artefakte vorliegt...

 

dazu kommt noch, daß

 

primär zwischen privaten HD Sendern

 

die Umschaltzeit zusätzlich durch die lahme Nagra-Verschlüsselung erhöht wird. Das addiert sich dann alles....

NDS ist da spürbar schneller was die Umschalterei betrifft. Da merke ich kaum Unterschiede zu FTA-Sendern (mit dem richtigen Modul).

Share this post


Link to post
Maniskryptus88

Gibt es Neuigkeiten hinsichtlich des Erscheinungsdatums? 

Share this post


Link to post
Tjod

Nein, grob gesagt sobald wir über keine neuen Probleme stolpern. Aber den zustand gibt es schon eine ganze weile.

Share this post


Link to post
honeyxx

Also ich hätt da ein paar Fragen zu dem Media Server.

Bin jetzt nicht so in der Materie drin, habe mich lediglich mal mit dem Recording Service auseinandergesetzt, das auch einigermassen gut funktioniert hat, nur konnte ich nicht das umsetzen, was ich eigentlich wollte. Daher bitte ich um Nachsicht.

 

So wie ich das jetzt verstanden habe, wird es damit möglich sein mit bis zu 10 Clients gleichzeitig darauf zuzugreifen. Gilt das auch für den Livestream vom DVB-Tuner?

Sprich wird es möglich sein verschiedene Sender die z.B auf dem gleichem Transponder liegen gleichzeitig auf den Clients zu gucken? Bzw. wenn man mehrere Tuner an den Server anbindet auch von anderen Transpondern und Satelliten?

 

Bei dem Recording Service war das soweit ich weiß nicht möglich.

 

Wenn ja, wird es auch möglich sein verschiedene Sender die auf ein CI Modul zugreifen gleichzeitig auf verschiedenen Clients anzuschauen?

Share this post


Link to post
Tjod

Beim RS ist das auch möglich, allerdings liegt das Limit da bei max. 6 Clients / Sendern Zeitgleich..

Wenn alles richtig konfiguriert ist solltest du alle (max.6) unverschlüsselten Sender eines Transponders über einen Tuner gleichzeitig streamen können und bei mehr Tunern von mehr Transpondern.

Bei Verschlüsselten Sender gilt mehr oder weniger einer pro CAM und CI und in dem Bereich wird es keinerlei Änderungen im Vergleich zum RS geben. Es gibt Möglichkeiten das zu erweitern aber das geht dann in RS und DMS gleichermaßen und ist kein Thema für das Topic hier.

 

Der DMS ist keine neu Entwicklung sondern eine Weiterentwicklung des RS, der jetzt aber ein eigenes Produkt wird. Der DMS kann einfach über eine vorhandene RS instalation installiert werden und ersetzt den dann einfach.

Für den DMS gibt es einigem an Änderungen, der Interne Changelog der auch fixes für Felder die es nur in internen Versionen gab enthalten sind, ist derzeit 11 A4 Seiten lang ;) der öffentliche wird wohl so um die 9 A4 seiden lang werden.

Aber trotzdem ist das keine neu Entwicklung wo alles anders läuft. Sondern einfach eine Weiterentwicklung von dem was es schon gibt.

Share this post


Link to post
Joba62

hi, gibt es neuigkeiten zum erscheinungsdatum von 6.0 und mediaserver?  gruss Joba

Share this post


Link to post
hackbart

When its done :) Ich weiß das ist ne blöde Aussage, aber es sind noch einige Dinge zu tun. Wenn es vielleicht hilft: Es gibt seit geraumer Zeit ein Feature Stop und jetzt wird "nur" noch bereinigt. Das dauert aber auch seine Zeit, vor allem da stets kurz vor Schluss irgend etwas blödes dazwischen kommt bzw. ein ganz fieser Fehler sich auftut. Auch sind die changelogs ziemlich umfangreich und alles abzuarbeiten braucht seine Zeit. 

Wir müssen ja sowohl den DVBViewer in Version 6.0 als auch den DMS zeitgleich veröffentlichen. 

Share this post


Link to post
Joba62
Zitat

na dann gutes gelingen:-)

 

Share this post


Link to post
Flo3787

Hallo zusammen,

 

ich finde es toll, dass ihr mit dem DMS aus dem RS nun ein offizielles Produkt macht. Ich nutze den RS schon lange, auch im professionellen Serverumfeld. Es richtig und wichtig, auch hier ein paar Euro zu verlangen, die das Projekt DVBViewer am Leben halten.

 

Ich freue mich auf das Release!

 

 

Grüße Flo

Share this post


Link to post
Jaques-Ludwig

Vermutlich bin ich im falschen Forum, aber ich wusste nicht wohin mit meiner Fragen:

 

Wird der neue MediaServer mit Kodi zusammenarbeiten?

 

Momentan verwende ich Kodi (befindet sich auf einer Minix U9-H TV-Box) als Client am Fernseher und den DVBViewer Recording Service quasi als TVServer auf einem seperaten Rechner/Server.

 

Wie wird beim neuen MediaServer das Timeshifting gelöst? Wie gehabt Client-seitig oder Server-seitig?

 

Vielen Dank,

 

 

Stephan

 

 

Edited by Jaques-Ludwig

Share this post


Link to post
Tjod

Das funktioniert genau so weiter wie jetzt beim RS.

Share this post


Link to post
goldfield

Da ich keinen speziellen Thread für "Fragen und Diskussionen zum  DVBViewer Pro 6.0" finde,  versuch ich es mal hier.

 

Wird es in der neuen Version eine zeitgemäße und optisch ansprechende Möglichkeit zur Filmverwaltung

(ähnlich wie bei Kodi oder dem alten Mymovie-Plugin) geben ? 

Share this post


Link to post
Tjod

In dem Bereich Filmverwaltung gibt es abgesehen von der Thumbnail Generierung die jetzt nach ein paar Version wieder geht keinerlei Neuerungen.

Share this post


Link to post
TommyB

Ist bzw. wird es möglich sein beim RS oder DMS per API (sei es nun COM oder WebInterface oder wie auch immer) abzufragen welcher Tuner aktiv ist und auf welchem Sender er läuft? Mit dem DVBViewer hatte ich das früher per COM gelöst (aktiver Sender da nur ein Tuner), das ging ganz gut. Wurde dann auf einem 4x20 Zeichen Display angezeigt. Jetzt hab ich 'nen Twin Receiver und nutze ausschließlich den RS. Da bin ich an die Daten aber nicht ran gekommen (nur wie viele grade aktiv sind, aber nicht wo). Im WebInterface des RS selbst steht es ja auch nicht.

Share this post


Link to post
Tjod

Die Information welche Grade Tuner verwendet werden gibt es zwar auf der Status Seite im Webinterface aber nicht über die API (genauso wie die verbundenen Straming Clients da). Über die API kannst du derzeit nur sehen wie viele Tuner vorhanden sind, wie viele Verwendet werden und wie viele Aufnahmen und Streaming Clients Grade aktiv sind.

 

Und welche Sender Grade über einen Tuner abgerufen werden ist je nach streaming Art nicht mal im RS bekannt. Das müsste bei Sat>IP geschichteten erst mal anhand der Sender Parameter in der Senderliste vom RS gesucht werden.

  • Like 1

Share this post


Link to post
TommyB

Schade, aber danke für die Antwort :)

Dennoch lasse ich dafür ein #Verbesserungsvorschlag hier ;) 

Share this post


Link to post
Siox

Welche Version von Delphi wird von euch eingesetzt?

Share this post


Link to post
Tjod

Für den DVBViewer und RS/DMS wird Delphi 7 genutzt. Und das sich daran was ändert ist Grade nicht so wahrscheinlich.

Für die neuen Apps von Christian wird was neueres genutzt ich glaube Delphi XE2 es ist doch mindestens XE5. Kann aber auch inzwischen noch aktueller sein.

Edited by Tjod

Share this post


Link to post
Macsak

Ist die neue Version eine 32- oder 64-bit Applikation?

Share this post


Link to post
Tjod

Das ist eine 32 Bit Anwendung und wird wohl auch so bleiben. Eine Umstellung würde unter anderem einen wechsle weck von Delphi 7 voraussetzen. Und wahrscheinlich damit auch Änderungen in mehreren tausend Zeile Programmcode.

Share this post


Link to post
hackbart

Die neuen Apps verwenden Delphi Berlin (bzw. ab demnächst Tokyo). Es ist unwahrscheinlich das mittelfristig der DMS auf 64bit umgestellt wird. Zum einen tut es nicht wirklich not und zum anderen wird das arg aufwändig. Etliche Codepassagen müssten angepasst werden, da sich Delphi über die Jahre etwas gewandelt hat. Ich bin darin zwar ziemlich geübt, vor allem bei so Dingen wie Generics alá Array of Byte -> TArray<Byte>, jedoch nutzen wir überall Objektlisten die in der Form allesamt umgewandelt werden müssen. Ist ne arge Fleißarbeit und aus dem 700kb großen Build wird automatisch eines mit 10mb.

Share this post


Link to post
Siox

Wird es eine besser dokumentierte API geben, als es die bisherige ist? Ich habe eine von 2006. Zwar finde ich hier sehr gute Threads zum Thema C# Plugin + DVBViewer. Und ganz ehrlich probiert habe ich es noch nicht, ein Plugin zu erstellen. Aber wird es trotzdem eine aktualisierte API Dokumentation geben? Denn mir fehlt etwas im DVBViewer und ich würde es gerne selbst programmieren.

Share this post


Link to post
Siox

Entschuldigung, eine Web-API meinte ich nicht. Ich habe es geschrieben. Plugin für den DVBViewer... bitte lesen.

Share this post


Link to post
Griga
7 minutes ago, Siox said:

Entschuldigung, eine Web-API meinte ich nicht

 

Dann postest du im falschen Thema. Hier geht es um den angekündigten DVBViewer Media Server, der ein Web-API hat... bitte lesen. Hier wärst du an der richtigen Stelle.

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...