Jump to content
SchauAN

T2 mit AstroMeta-Stick (Andoer) klappt nicht

Recommended Posts

SchauAN

Ich bin ratlos. Der Sendersuchlauf findet nur DVB-T. In der eigenen Software werden DAB+, DVB-T und FM empfangen. Transedit zeigt auch nur DVB-T.

 

Getestet unter W10 mit dem

Andoer Digital DVBT2 USB TV Stick Tuner USB2.0 HDTV Receiver with Antenna Remote Control for DVB-T2 / DVB-C / FM / DAB

Stick. Beschriftet mit DVB-T/T2/C+FM+DAB. Als Treiber wird 'FSC DVBT2_Setup_160614' mit dem AstroMeta-Treiber 64.5.614.2016 vom 14.06.2016 installiert. Im DVBViewer ist bei Hardware T2 angekreuzt.

Nach der Liste 'Unterstützte Hardware' und den Bewertungen bei Amazon soll deutsches T2 klappen.

Dagegen spricht neben meinem eigenem Ergebnis, dass in der Artikelbeschreibung HEVC.265 nicht genannt ist.

https://www.amazon.de/Andoer-Digital-Receiver-Antenna-Control/dp/B016XLLSKK/ref=pd_sim_504_8?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=6SCPM71ADVKA887CFWJA

Gibt es für T2 Senderlisten für den Import?

 

Mache ich was falsch? Oder kann der Stick kein T2?

 

Ich bin dankbar für jede Hilfe

 

SchauAn

 

support.zip

Edited by SchauAN
  • Like 1

Share this post


Link to post
Derrick

 

Oder kann der Stick kein T2?

Doch, kann er schon, obwohl vor diesem Astrometa-schrott schon häufig gewarnt wurde.

 

Als was wird der stick denn erkannt? Hast du DVB-T2-empfang an deinem standort und hast die richtige(n) frequenz(en) in deiner transponderliste? H.265 wird vom Lav dekodiert.

Share this post


Link to post
SchauAN

Ja, T2 habe ich hier und auf DVB-T wird häufig auf die Umstellung am 28.3. hingewiesen. Auf Kanal 43 wird es gesendet.

Im Gerätemanager wird er als T2 erkannt. Aber ob das deutsches T2 ist?

post-15570-0-23362900-1484757455_thumb.jpg

Share this post


Link to post
PeterF

mach doch mal einen Screenshot von der Hardwareseite in Transedit und von der Seite wo du die Suche anstossen kannst, mit dem Kanal schon angeklickt.

Der Stick kann "deutsches" DVB-T2, das was da hauptsächlich deutsch dran ist macht nämlich der LAV, also der PC, der Stick holt nur bits und bytes aus der Luft und gibt sie über USB an den Rechner weiter.

 

also so eine Screenshot: http://www.DVBViewer.com/griga/TransEdit%20D/Pictures/HardwareSettings.png

 

und so einen: http://www.DVBViewer.com/griga/TransEdit%20D/Pictures/TransProperties.png

Edited by PeterF

Share this post


Link to post
SchauAN

Der Stick kann "deutsches" DVB-T2, das was da hauptsächlich deutsch dran ist macht nämlich der LAV, also der PC, der Stick holt nur bits und bytes aus der Luft und gibt sie über USB an den Rechner weiter.

Wenn dem so wäre, könnte ja jeder DVB-T auch T2 - oder? Dem ist nicht so, auch wenn Du sicherlich Recht hast, dass es immer nur Bits+Bytes sind.

Der Suchlauf sollte ja nach den groben Rahmenbedingungen zuallererst Sender finden - unabhängig davon, ob diese dargestellt werden können.

Den zweiten Screenshot finde ich irgendwie nicht in Transedit. In Transedit wähle ich Terrestrial (Europe) und dann Scan all. Auch hier werden alle DVB-T Sender gefunden, T2 nicht. Die T-Sender kenne ich ja aus der bisherigen Nutzung. Weder gibt es neue Sender noch geänderte Frequenzen.

post-15570-0-12001600-1484769780_thumb.jpg

post-15570-0-71472200-1484769929_thumb.jpg

Edited by SchauAN

Share this post


Link to post
PeterF

DVB-T ist nicht DVB-T2, also kann ein DVB-T-Empfänger kein DVB-T2 empfangen, deine Schlussfolgerung ist falsch.

Und benutze doch bitte mal die 4er Version von Transedit, die ist bei mir in der Lage mit dem Stick DVB-T2 zu empfangen, wie das bei deiner 3er ist weiß ich nicht.

 

Share this post


Link to post
SchauAN

Auf der Downloadseite gibt es Transedit 3.9.8 vom 27.06.16. Wo finde ich eine aktuellere Version?

Share this post


Link to post
PeterF

auch dort, unter Beta, wenn ich mich nicht täusche

Share this post


Link to post
SchauAN

OK, ändert aber nichts am Ergebnis. In Hardware ist automatisch T2 vorausgewählt, aber gefunden werden wieder nur alle DVB-T Sender.

Ich bin ratlos...

Share this post


Link to post
PeterF

hast du die richtige Frequenz ausgewählt und ist dort alles richtig eingestellt? und dann nur diese Frequenz scannen mit "scan selected".

Share this post


Link to post
SchauAN

650 MHz, Scan selected meldet keine Sender. Vielleicht habe ich einfach keinen Empfang, wobei es max. zwei Senderstandorte gibt. Laut dvb-t2hd.de sind zumindest ARD und ZDF schon empfangbar. Entweder die senden haute nicht, oder ich empfange an meinem Standort nichts. Letzteres würde mich wundern, denn DVB-T wird ja empfangen.

 

post-15570-0-35218800-1484777413_thumb.jpg

Edited by SchauAN

Share this post


Link to post
PeterF

hast du dort auch den Haken bei DVB-T2 gesetzt?

 

Edited by PeterF

Share this post


Link to post
PeterF

was hast du für eine Antenne? Wie weit vom Sender entfernt?

Share this post


Link to post
SchauAN

Da - wie schon geschrieben - die normalen T-Sender empfangen werden und T2 auch von diesem Sendemast ausgestrahlt wird, glaube ich eher nicht, dass es daran liegt. Die Antenne, die DVB-T einwandfrei empfängt, empfängt ebenso auch T2. Es ist ja derselbe Frequenzbereich.

Probieren geht ja über studieren, also werde ich den Antennen-Standort wechslen und dann nochmal berichten.

Edited by SchauAN

Share this post


Link to post
PeterF

hast du mal in den Unterlagen nachgesehen, die senden teilweise mit unterschiedlichen Sendestärken, auch mal nachsehen ob die Polarisation stimmt.

Share this post


Link to post
Webturtle

Hallo,

 

ich habe auch einen Stick aus der AstroMeta-Familie. Bei mir funktioniert er mit der aktuellen Verison des DVBViewers mit LAV-Filtern.

 

Zunächst wurden allerdings auch bei mir keine Sender des DVB-T2 Testbetriebes gefunden. Erst als ich die Frequenz von hiesigen ARD-Sender erfragt habe, im Videotext war sie nicht angegeben, und speziell diese Frequenz abgesucht habe, wurden die DVB-T2 HD Testsender gefunden. Aber nicht mit einer normalen Stabantenne, wie sie den Sticks beiligt. Ich mußte eine aktive Stabantenne verwenden, obwohl ich mich im DVB-T Kerngebiet befinde und einige Suchläufe durchführen. Für die normalen DVB-T Sender reicht eine normale Stabantenne dagegen aus. Beim Testbetrieb soll die Sendestärke nicht so hoch sein.

 

 

Viele Grüße

 

Webturtle

Share this post


Link to post
SchauAN

Hallo,

 

ich habe auch einen Stick aus der AstroMeta-Familie. Bei mir funktioniert er mit der aktuellen Verison des DVBViewers mit LAV-Filtern.

 

Zunächst wurden allerdings auch bei mir keine Sender des DVB-T2 Testbetriebes gefunden. Erst als ich die Frequenz von hiesigen ARD-Sender erfragt habe, im Videotext war sie nicht angegeben, und speziell diese Frequenz abgesucht habe, wurden die DVB-T2 HD Testsender gefunden. Aber nicht mit einer normalen Stabantenne, wie sie den Sticks beiligt. Ich mußte eine aktive Stabantenne verwenden, obwohl ich mich im DVB-T Kerngebiet befinde und einige Suchläufe durchführen. Für die normalen DVB-T Sender reicht eine normale Stabantenne dagegen aus. Beim Testbetrieb soll die Sendestärke nicht so hoch sein.Bei mir war es nur die Antennenposition. DVB-T wird auf gleichen Freuqenzen von zwei Sendern abgestrahlt, T2 aber nur von einem und hier habe ich wohl immer den falschen im (Antennen)Blick gehabt...

Der Stick arbeitet völlig problemlos. Laut Internet soll der T2-Sender mit 32 kW senden, der T nur mit 20 kW, aber ob das in der Versuchsphase auch so ist? Sehr geholfen hätte eine T2-Senderliste. Dann hätte ich nur noch die Antennenposition variieren müssen.

 

@ PeterF: Conumer-Antennen, die nur für eine Polarisation geeignet sein sollen, sind mir nicht bekannt.

Share this post


Link to post
PeterF

ich weiß nicht was "Conumer-Antennen" sind, aber praktisch jede Antenne ist "polarisiert".

Aber ich wartete immer noch auf die Screenshots vom 4er Transedit. Aber musst du natürlich auch nicht senden, nur Hilfe ist dann schwerer möglich, und ich bin dann raus.

Denn Frage nach Antenne wurde ja auch nicht beantwortet, also sehe ich keinerlei Interesse deinerseits an Hilfe.

ciao

Edited by PeterF

Share this post


Link to post
Webturtle

Hallo,

 

@SchauAN: Da Du in Deinem Profil nicht verraten hast, wo Du wohnst ist es sinnlos, für Dich eine Senderliste zu posten, da diese beim DVB-T2 wie beim DVB-T anders als beim Satellitenempfang, ja vom Empfangsort abhängig ist.

 

Außerdem sind z.B. bei mir nur zwei Sender Eins HD und ZDF HD im Testbetrieb zu empfangen. Die Sender der ProSieben und RTL-Gruppe kann mit einem normalen DVB-T2 HD Stick nicht empfangen, auch wenn sie wohl bis Juni nicht verschlüsselt sind.

 

Es reicht daher, wenn Du bei Deiner Heim-ARD Anstalt anrufts und nach der Frequenz des Testbetriebes fragst und dies mit dem DVBViewer oder Transedit absuchts.

 

 

Viele Grüße

 

Webturtle

Share this post


Link to post
Tjod

Doch die Privaten DVB-T2 Sender sind auch jetzt schon Verschlüsselt und man muss sie so wie Später auch im Speziellen CI+ Modul Freischalten lassen. Es werden erst mal nur keine Monatlichen gebühren verlangt. Darum faseln da mache was von erst mal Frei.

 

Und bisher gibt es keinerlei Lösungen um die Sender am PC zu entschlüsseln. Und ob es jemals welche geben wird bleibt abzuwarten. Aber darauf verlassen würde ich mich nicht (es gab wie bei der Einführung von HD+ Ankündigungen in der Richtung aber zumindest bei HD+ gab es bis jetzt keine Produkte).

Share this post


Link to post
Webturtle

Hallo,

 

wie die Privaten das in der Anfangszeit genau machen, weiß ich nicht. Fest steht jedenfalls, daß man sie mit einem normalen Empfänger nicht empfangen kann, abgesehen vom Videotext und vom EPG beim DVBViewer.

 

Ob es eine geschickte Werbung ist, normale Zuschauer von Anfang an auszusperren, bleibt fraglich. Wenn sie am Anfang mal in HD hätten zuschauen können wie bei den Weihnachstaktionen von ProSieben/Sat.1 bei denen sie unverschlüsselt in HD ausgestrahlt haben, würden sich vielleicht mehr von der zweifelhaften HD+-Kröte überzeugen lassen. Schließlich kauft manch einer nach dem Test am Anfang später noch weiter Receiver.

 

 

Viele Grüße

 

Webturtle

Share this post


Link to post
Tjod

Die wollen das sich alle die passende Hardware die auch mit verschlüsselten Sendern umgehen kann zulegen.
Und für die mit der passenden Hardware (mit freenet TV Logo :original: oder DVB-T2 HD loco und CI+ Modul ) gibt e ja zur Zeit das ganze ohne extra gebühren.

Wenn alle einen Receiver haben, vielleicht kommendes Weihnachten könnte ich mir ach vorstellen das die mal die Verschlüsselung abschalten. Um neue Kunden zu gewinnen. Aber jetzt würde es eher dazu führen das Läute Hardware ohne Entschlüsselns Möglichkeit Kaufen da ja erst mal alles geht. Und wenn es dann nicht mehr geht ist der schritt einen neuen Receiver zu Kaufen doch eher zu groß.

Share this post


Link to post
munich2000

Andoer- und andre Astrometa-Sticks funktionieren zusammen mit dem DVBViewer besser mit einem Treiber von 2014, den man hier bekommt:

http://www.tevii.de/

 

Man muß den Tevii H630 Treiber (ist ein normaler Astrometa-Treiber) durch klicken auf das Wort "hier" downloaden.

Edited by munich2000

Share this post


Link to post
damley

Und was genau funktionert besser mit dem alten Treiber?

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...