Jump to content

RS und DVB-T2: Transkodieren für Android, WP und Windows


SchauAN

Recommended Posts

Hallo,

 

bisher konnte ich problemlos DVB-T und -S an alle angeschlossenen Windows- , WindowsPhone- und Android-Geräte verteilen. T2 macht nativ keinen Sinn, weil die meisten meiner Geräte dies hardwaremäßig nicht unterstützen und zu leistungsschwach für eine Softwaredekodierung sind. Ich müsste wie für WP transkodieren. Gibt es hier für Android und Windows schon vorgefertiget Lösungen?

 

Link to comment

Ich weiß nicht was du genau meist. Es macht von den Einstellungen her keinen unterschied ob du eine MPEG2 oder HEVC quelle für das Transcodierste Streaming nutzt.

Aber FFmpeg wird bei HEVC eine deutlich höhere Rechenlast verursachen. Und eventuell überfordert dass deine CPU. Also mit der geringst Qualität anfangen zu testen.

Link to comment
Aber FFmpeg wird bei HEVC eine deutlich höhere Rechenlast verursachen.

 

Insbesondere auch, weil FFmpeg den HEVC Kram ja erst mal dekodieren muss, um ihn in einem anderem Format neu enkodieren zu können. Allein das Dekodieren von HEVC Full HD kann zwei CPU-Kerne schon ziemlich auslasten. Und dann kommt die Last für das Enkodieren noch drauf ;) Ein potenter Server PC ist also ratsam.

Link to comment

Der Laptop hat eine Core i5-6267U (Kaby-Lake), kann also HEVC.265 nativ dekodieren, wenn es denn genutzt wird. Siehe meinen 2. Thread Prozessorlast http://www.DVBViewer.tv/forum/topic/59218-dvb-t2evr-enhanced-video-wie-prozessorlast-verringern/?p=456594.

 

Den originalen H.265-Stream zu streamen, macht nur Sinn, wenn die angeschlossenen Geräte entweder entsprechend potente CPUs haben oder die CPUs der Geräte es nativ unterstützen. Ist bei mir nicht der Fall. Schon für WindowsPhone wird das normale DVB-T immer transkodiert, ohne dass ich eingreifen musste. Das klappt soweit und jetzt müsste das gleiche Szenario auch für T2 ablaufen.

Wie kann der T2-Stream für Android automatisch transkodiert werden? Und wie mit möglichst geringer Prozessorlast auf dem Server?

 

Auf dem Laptop ist die zusätzliche Prozessorlast bei der Wiedergabe von H.265-Aufnahmen unwesentlich (1-2%) über der Grundlast von 2-3%, wenn man die App Filme & TV nimmt. Mit dem DVBViewer und aktivierter Hardware Acceleration DXVA2 (native) oder DXVA2 (copy back) im LAV-Filter sind es 5-6% zusätzlich (nur Widergabe, kein Empfang). Wenn FFmepg die Hardwaredekodierung nutzen kann, sollte sich die Last in Grenzen halten.

 

Grob gesagt, kann ich mit T2 nichts anfangen und würde es gern in den bisher genutzten Standard ändern.

Ich denke, dass geht vielen so. Bisher streame ich auf drei Tablets, zwei Handys und diverse PCs. KEINES dieser Geräte kann H.265 hardwaremäßig dekodieren und es ruckelt heftig. Das habe ich mit der Wiedergabe der Testaufnahme überprüft. Und nur wegen der Umstellung in zwei Monaten kann ich nicht meinen Gerätezoo erneuern. Selbst wenn bleibt unsicher, ob die jeweiligen Player Hardwaredekodierung unterstützen.

 

Meine Wunschvorstellung wäre eine fertig konfigurierte Lösung, um T2 mit geringer Prozessorlast auf dem Server so zu transkodieren, dass ich alle (alten) Geräte weiter nutzen kann.

Edited by SchauAN
Link to comment

Wenn du Hardware Beschleunigung für einen Video Codec nutzen will muss das Explizit vom Codec unterstützt werden und AMD, Nvidia und Intel kochen da glaube ich jeder sein eigenes Süppchen.

 

Und eine werbe aussage wie H.265/HEVC Support alleine ist auch nicht viel wert. Wird alles in Hardware gemacht oder nur ein Teil. Und was wird genau unterstützt also bis zu welcher Tier/Level-Kombination von HEVC? Und höchst wahrscheinlich nur ein Video Stream gleichzeitig.

 

Und auf den ersten blick Taucht ein "Core i5-6267U" nur bei der älteren Skylake Prozessor reihe und nicht bei der neueren Kaby Lake. Das heißt wenn du guckst was der kann besser bei Skylake gucken.

 

Nach allem was ich so gesehen habe geht Hardware Unterstützung für HEVC eher nicht mit älterer Hardware. Zumindest bei HEVC und 4K waren das glaube ich nur ein paar Mittelklasse und Highend Grafikkarten von letztem Jahr und bei den Prozessor integrierten Lösungen eher das was dieses Jahr raus kommt.

 

Wie kann der T2-Stream für Android automatisch transkodiert werden?

Je nach dem was du genau nutzt bzw. auswählst Directes Streamen nein Transcoiertes Streaming ja.

 

Und wie mit möglichst geringer Prozessorlast auf dem Server?

1-2 Jahre warten bis es guten Hardware Support gib :innocent:

 

Wenn FFmepg die Hardwaredekodierung nutzen kann, sollte sich die Last in Grenzen halten.

Ob es schon FFmpeg Versionen gibt die HEVC mit irgendeiner Intel Lösung unterstützen weiß ich nicht.

https://trac.ffmpeg.org/wiki/HWAccelIntro

 

Aber wenn müsste sich auch jemand mit passender Hardware daran machen die Parameter für FFmpeg in der ffmpegprefs.ini anzupassen.

Für Intel und H.264 gibt es da http://www.DVBViewer.tv/forum/topic/58039-intel-quick-sync-video-unterstutzung/

Und allgemeines zum anpassen der Parameter da http://www.DVBViewer.tv/forum/topic/57581-streaming-mit-gpu-beschleunigung/

 

Grob gesagt, kann ich mit T2 nichts anfangen und würde es gern in den bisher genutzten Standard ändern.

Da bleibt dann wohl nur ein Wechsel auf DVB-S2 oder DVB-C :shiftyninja:

 

Meine Wunschvorstellung wäre eine fertig konfigurierte Lösung, um T2 mit geringer Prozessorlast auf dem Server so zu transkodieren, dass ich alle (alten) Geräte weiter nutzen kann.

Da das alles sehr Hardware abhängig ist und das was bei Nvidia geht nicht für Intel oder AMD Lösungen und umgekehrt funktioniert würde ich nicht damit rechnen das es beim DVB-T2 Start fertige Lösungen gibt die mit geliefert werden. Sondern wenn nur was, was irgend ein Nutzer selber ausgetestet und hier im Forum gepostet hat.

Link to comment

Der Core i5-6267U unterstützt vollständig HEVC 8-Bit Dekodierung, und ja, es ist Skylake. Nach Notebookcheck.com können das alle Grafikeinheiten der Gen. 9 Serie, also HD Graphics 500 bis Iris Pro Graphics P580, also auch eigentlich sehr schwache CPUs, wie die m7-6Y75 HEVC vollständig dekodieren.

LAV-Filter unterstützen dies mit der Einstellung DXVA2 (copy-back).

Da der Rest der Kette fehlt, werde ich mich von DVB-T2 lösen. Schade.

Link to comment
  • Similar Content

    • MOS-Marauder
      By MOS-Marauder
      Hallo Leute.. Lang ist es her das ich tatsächlich mal nachfragen musste weil was nicht out of the Box lief...

      Mein Problem ist folgendes:

      Ich habe im DMS eine DVB-S2 PCiE Karte..und seit heute noch einen DVB-T2 USB Stick. (mit BDA Treiber).
      Erkannt wird die Sat karte problemlos. Die DVB-T2 wird als "Astrometa DTV Filter" erkannt. Das alleine ist noch kein Problem.
       
      Das Problem ist: Er reicht sie nicht an den DVBViewer durch. Heisst ich kann keinen Sendersuchlauf usw machen.
      Tunertyp ist mit DVB-T2 korrekt erkannt.(Und Einstellung Terrestrisch).
       
      Im DVBViewer steht unter Hardware logischerweise nur der DMS drin. (Allerdings als Tunertyp DVB-S2 wegen der Sat Karte)
       
      Die T2 taucht schlicht nirgends auf.
       
      Wenn ich das ganze ummodele und im Viewer nach Hardware suchen lasse findet er den Stick und kann ihn benutzen. 
      Aber Sinn der Sache war es alles über DMS laufen zu lassen.
       
      Wo könnte da der Fehler liegen? Habe ich evtl etwas übersehen ?
       
       
      Chris
       
       
       
       
    • zetka
      By zetka
      Hello,
      I have a setup where I use two DVB-T PCI Card (Technisat Airstar 2 and AVER Cx2388) and one USB DVB-T2 stick from ASTROMETA. I met with a following problem.  In the setting the DVB-T2 stick is market as DVB-T2 tuner, others are not marked, mostly I use only two devices, one DVB-T and the  DVB-T2. In the Czech rep. we have parralellly DVB-T transmitting and DVB-T2 in SD and HD resolution.
       
      The problem which I would like to consult, is that it depends which tuner is placed first in the hardware list. If there is DVB-T2 stick Astrometa, I can receive all programs, switch between them, DVB-T2  SD or HD, or DVB-T, I suppose that in such case the USB stick is used as primary receiving device and it is used for both standards.
      In case that DVB-T card is first in the list,  there is errorneous behaviour. I can switch to the DVB-T channel and I can receive the picture, but it seems that after switching to DVB-T2 transmitted channel, it does not work. No signal strength below, no parameters, it seems like that the DVBViewer selects wrong device for receiving. My opinion is, that the marking of the second device as DVB-T2 capable tuner is not taken in account.
      Even the recording from both sources does not work correctly, in case of interest I am able to add details.
      Sorry for multiple posting, I moved it to English forum.
       
       
    • wolfgang@uwkurz.de
      By wolfgang@uwkurz.de
      Hallo,
      ich nutze DVBViewer 6.1.1.0. Das läuft normalerweise sehr gut.
      Nur:
      Wenn ich Aufnahmen machen will von SWR HD dann fehlt der Ton.
      Bei Aufnahmen von ZDF HD Sendungen ist der Ton jedoch einwandfrei da.
      (TerraTec T2 und TerraTec T2 Micro Sticks verwendet und  LAV Audio Decoder ausgewählt)
       
      Ich habe noch nicht probiert, ob das nur beim SWR Sender ist oder ob auch noch andere
      Sender betroffen sind.
       
      Was ist eventuell beim SWR anders als beim ZDF.
      Wie kann man den Ton auch bei SWR erhalten.
       
      Das angefügte Bild von Magix Video deLuxe zeigt, dass bei der SWR Aufnahme (gelb unterlegt)
      der Ton nicht da ist. Beim ZDF dagegen sehr wohl.
      Beide Aufnahmen wurden fast unmittelbar hintereinander gemacht, ohne am DVBViewer etwas zu verändern.
       
      MFG
      Wolfgang
       

    • Honzik1
      By Honzik1
      Hey,
      DVB-T2 started in Czech few months ago. I can tune here old DVB-T muxes well with 100% signal strenght and 100% quality but DVB-T2 mux 28 is with 100% signal too but only 60% quality and many discontinuities (There are often errors in the picture) What could be the problem? My location is in city Pardubice between 2 transmitters (one 70km, and another 20km) and both are transmitting DVB-T2 on same mux 28, could it be problem? Is transmitting on same mux 28 from 2 transmitters problem for Sony CXD2820R chip? I am receiving channels from 70km transmitter in Trutnov - Cerna hora and I think anthena is partly catching mux 28 (DVB-T2) from 20km away transmitter too.
       
      Thank you for the answer!
      Jan - Czech Republic
       
      EDIT: I just tested weak room anthena which surely catch signal just from 20km transmitter on mux28 and problem is same. I can tune without picture lose DVB-T1 channel but not DVB-T2 channels. It has discontinuities like each 5 seconds like on picture below.
       
       


    • wolfgang@uwkurz.de
      By wolfgang@uwkurz.de
      Liebe Teammitglieder,  sehr geehrter Herr Hackbarth,
       
      ich habe Nero 2018 erworben, um mit DVBViewer aufgenommene Videos zu bearbeiten.
      (z.B. um Anfang und Ende korrekt zu setzen).
       
      Bei den DVB-T2 .ts Dateien bekomme ich zwar das Bild, aber keinen Ton.
       
      Der Nero Kundendienst hat mir nun folgendes geschrieben (siehe weiter unten).
      Frage: Wie kann ich nun im DVBViewer einen der von Nero unterstütztem Audio Codecs einstellen.
      Welcher Audio Codec ist zu empfehlen ?
       
      Vorhanden in meinem System sind:
       
      LPC Hub Controller 1 : ASRock FCH LPC Bridge
      Audio Gerät : MSI High Definition Audio Bus
      Audio Codec : AMD HDMI Audio
      Audio Gerät : ASRock High Definition Audio-Controller
      Audio Codec : Realtek Semi 1220
       
      Viele Dank.
      Wolfgang
       
      --------------------------------------------------------------------------------------------
      Antwort des NERO Kundendienstes
      -------------------------------------------------------------------------------------------
       
      Kundendienst [2017-10-25 11:47:26.477]
      Sehr geehrter Herr Kurz,
      Wir müssen Sie leider darüber in Kenntnis setzen, dass Nero aufgrund verschiedener technischer und rechtlicher Unwägbarkeiten, nicht mehr in der Lage ist, das Abspielen von HD-Audio zu ermöglichen, welches in den meisten DVB T2 Übertragungen genutzt wird. Wir betonen, dass wir uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht haben, und es uns sehr Leid tut, unsere treuen Kunden enttäuschen zu müssen.
      Wir möchten uns für die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen.
      Eine Möglichkeit, wäre das direkte Aufnehmen in einem anderen Audio Codec mit Ihrer Aufnahmesoftware.
      Folgende Audio Codecs werden unterstützt:
          Advanced Audio Coding (AAC)-Elementarstream – kein Kopieren
          MPEG High-Definition AAC (HD-AAC)
          Moving Picture Experts Group Audio Layer 3 (MP3/mp3PRO/mp3HD)
          MPEG-4 Audio (MP4, M4A)
          MPEG Audio (MP2, MP2A, MPA, MPA2, M2A)
          Dolby® Digital (AC3)
          Audio Interchange File Format (AIFF, AIF)
          Compact Disc Digital Audio (CDA) – keine Kodierung
          Ogg Vorbis (OGG, OGM, OGA)
          PCM WAV Datei, ADPCM Wave Datei (WAV, WAVE)
          Windows Media™ Audio (WMA)
          Free Lossless Audio Codec (FLAC)
          Monkey’s Audio (APE)
          Matroska Audio (MKA)
      Wenn Sie weitere Fragen oder Anmerkungen zu unseren Produkten haben, können Sie uns gerne jederzeit wieder kontaktieren.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Norman Reinköster
      Nero Support
      ------------------------------------------------------------------------------------------------
      Kundendienst [2017-10-25 10:40:42.273]
      Frage: Wie kann ich in Nero 2018 Platinum DVB-T2 Dateine bearbeiten.
      Wie Sie sicher wissen, gibt es in Dweutschlöand seit Frühjahr dieses Jahres (2018) kein DVB-T mehr, sondern nur noch DVB-T2.
      Ich besitze zwei VideoKarten (TerraTec Cynergy T2 Stick BDA Device und TerraTec Cynergy T2 Stick micro BDA)
      Werden diese Karten in näherer Zukunft unterstützt und können mit diesem Karten (z.B. mit DVBViewer) aufgenommenen Vidoeas mit Nero nachbearbeitet werden - z. B. am Anfang und Ende beschnitten werden.
      Im Moment wird zwar das Video Bild angezeigt, es fehlt aber de zugehörige Ton völlig.
      Wie kann das behoben werden.
      OHen DVB-T2 Unterstützuund ist Nero 2018 Video für mich nutzlos.
      MfG
      Wolfgang Kurz
       
×
×
  • Create New...