Jump to content
yogi2009

Aufnahme von HD+ Sendern nach Senderwechsel schlägt fehl

Recommended Posts

yogi2009

Hallo,

 

ich habe folgendes Problem bei der Aufzeichnung von HD+ Sendern über den Recording Service:

Die erste Aufnahme eines HD+ Senders funktioniert ohne Probleme. Folgt darauf eine weitere Aufnahme auf einem anderen HD+ Sender, ohne dass der PC zwischenzeitlich heruntergefahren wird bzw. in den Standby/Ruhezustand geht, so wird diese Sendung nicht aufgezeichnet.

 

Im Aufnahme-Log stellt sich das wie folgt dar:

1. (erfolgreiche) Aufnahme:

SAT.1 HD 19.02.2017
\\HOME-SERVER\Multimedia\Video\Aufnahmen\neu\2017-02-19_21-15-25_SAT.1 HD_The Voice Kids - Musikshow, D 2017.ts
Device: TechniSat UDST7000BDA DVBS Tuner0
EventID: 46887
Timer Name: The Voice Kids - Musikshow, D 2017
Timer Start: 19.02.2017 20:11:00
Timer Duration: 01:06:00 (66 min. incl. 3 min. lead time, 0 min. follow-up time)
Timer Options: Teletext=0, DVB Subtitles=0, All Audio Tracks=1, Adjust PAT/PMT=1, EIT EPG Data=0, Transponder Dump=0
Timer Source: Web

21:15:25 / 00:00:00 (~ 0,00 MB) Start Recording
21:15:25 / 00:00:00 (~ 0,00 MB) The Voice Kids running | EventID: 46887 PDC: 0x00000
21:15:26 / 00:00:01 (~ 0,00 MB) So tickt der Mensch undefined | EventID: 46888 PDC: 0x00000
21:15:27 / 00:00:02 (~ 1,27 MB) PID 255: H.264 Video, 16:9, 1920x1088, 25 fps
21:15:27 / 00:00:02 (~ 1,27 MB) PID 259: AC3 Audio Stereo, 48 khz, 384 kbps
21:17:00 / 00:01:35 (~ 101,62 MB) Stop

Average Data Rate: 1,068 MB/s
Total Size: 101,6 MB (106551068 Bytes)

2. (fehlgeschlagene) Aufnahme:

RTL HD 19.02.2017
\\HOME-SERVER\Multimedia\Video\Aufnahmen\neu\2017-02-19_21-18-12_RTL HD_Iron Man 3.ts
Device: TechniSat UDST7000BDA DVBS Tuner0
EventID: 5585
Timer Name: Iron Man 3
Timer Start: 19.02.2017 21:15:00
Timer Duration: 00:05:00 (5 min. incl. 3 min. lead time, 0 min. follow-up time)
Timer Options: Teletext=0, DVB Subtitles=0, All Audio Tracks=1, Adjust PAT/PMT=1, EIT EPG Data=0, Transponder Dump=0
Timer Source: Web

21:18:12 / 00:00:00 (~ 0,00 MB) Start Recording
21:18:13 / 00:00:00 (~ 0,00 MB) Iron Man 3 running | EventID: 5585 PDC: 0x00000
21:18:13 / 00:00:00 (~ 0,00 MB) Spiegel TV Magazin not running | EventID: 5586 PDC: 0x00000
21:20:00 / 00:01:47 (~ 29,30 MB) Stop

Average Data Rate: 0,273 MB/s
Total Size: 29,3 MB (30720328 Bytes)

Was funktioniert:

  • Handelt es sich bei der 2. Aufnahme um eine Aufnahme des Free-TVs, so ist diese Aufnahme erfolgreich (der Wechsel auf eine HD+ Aufnahme (Sender wieder ungleich der ersten Aufnahme) führt zum obigen Fehler).
  • Fährt der PC hingegen zwischen den Aufnahmen in den Ruhezustand, so wird nach Reaktivierung des Rechners die 2. Aufnahme erfolgreich ausgeführt. In den Hardwareeinstellungen des RS ist die Einstellung "Nach Energie sparen/Ruhezustand zurücksetzen" nicht aktiv.
  • Die Kanalumschaltung im DVBViewer unter den HD+ Sendern verläuft problemlos.

 

Anmerkung:

Die Eckdaten können der angehängten support.zip entnommen werden. Die Entschlüsselung erfolgt mit Hilfe eines Unicam-Moduls (4.0).

Die SkyStar USB 2 HD CI wird unter Win10 über diesen Workaround aus diesem Forum betrieben.
 

Da ich nicht in den Tiefen der Technik drin stecke, ist mir auch nicht ganz klar, ob das Problem möglicherweise außerhalb des RS verursacht wird oder der RS falsche Daten anfragt oder evt. bei der 2. Aufnahme etw. nicht sauber initialisiert oder ähnliches...

 

Interessant wäre, ob der Fehler durch andere User bei ähnlichem Setting reproduziert werden kann oder ob es Ideen zur Fehlerbehebung von Euch gibt?

support.zip

Edited by yogi2009

Share this post


Link to post
Griga
Quote

Folgt darauf eine weitere Aufnahme auf einem anderen HD+ Sender, ohne dass der PC zwischenzeitlich heruntergefahren wird bzw. in den Standby/Ruhezustand geht, so wird diese Sendung nicht aufgezeichnet.

 

Laut Aufnahme-Log sind bei der zweiten Aufnahme 29,3 MB geschrieben worden. Laut Debug-Log ist nichts Böses passiert. Aber die Datei existiert nicht? Fragt sich, wo die Daten geblieben sind. Liegen jetzt vielleicht als feiner Staub im PC rum...

 

Kannst du das Problem auch reproduzieren, wenn die Aufnahmen auf die lokale Festplatte geschrieben werden?

Share this post


Link to post
yogi2009
11 hours ago, Griga said:

 

Laut Aufnahme-Log sind bei der zweiten Aufnahme 29,3 MB geschrieben worden. Laut Debug-Log ist nichts Böses passiert. Aber die Datei existiert nicht? Fragt sich, wo die Daten geblieben sind. Liegen jetzt vielleicht als feiner Staub im PC rum...

Da hast du Recht. Die Datei wird auf dem Netzwerkpfad abgelegt, die Aufnahme wird auch im DVBViewer angezeigt, kann jedoch nicht abgespielt werden ("Kann Video/Ausgabe PIN nicht rendern, error: 0x80004005 Unbekannter Fehler")

 

11 hours ago, Griga said:

Kannst du das Problem auch reproduzieren, wenn die Aufnahmen auf die lokale Festplatte geschrieben werden?

Ja, das ist reproduzierbar.

Anbei das Log der zweiten Aufnahme auf die lokale Festplatte:

RTL HD 20.02.2017
H:\Multimedia\Video\Aufnahmen\neu\2017-02-20_10-03-01_RTL HD_Betrugsfälle.ts
Device: TechniSat UDST7000BDA DVBS Tuner0
EventID: 5541
Timer Name: Betrugsfälle
Timer Start: 20.02.2017 10:03:00
Timer Duration: 00:03:00 (3 min.)
Timer Options: Teletext=0, DVB Subtitles=0, All Audio Tracks=1, Adjust PAT/PMT=1, EIT EPG Data=0, Transponder Dump=0
Timer Source: Web

10:03:01 / 00:00:00 (~ 0,00 MB) Start Recording
10:03:01 / 00:00:00 (~ 0,00 MB) Die Trovatos - Detektive decken auf running | EventID: 5566 PDC: 0x00000
10:03:02 / 00:00:00 (~ 0,00 MB) Die Trovatos - Detektive decken auf not running | EventID: 5579 PDC: 0x00000
10:06:00 / 00:02:59 (~ 170,55 MB) Stop

Average Data Rate: 0,953 MB/s
Total Size: 170,6 MB (178836128 Bytes)

Im Log fehlt eine Passage wie:

09:59:15 / 00:00:03 (~ 1,48 MB) PID 255: H.264 Video, 16:9, 1920x1088, 25 fps
09:59:15 / 00:00:03 (~ 1,48 MB) PID 259: AC3 Audio Stereo, 48 khz, 384 kbps

Den Aufnahmepfad hatte ich bislang nicht im Verdacht, da ja, wie eingangs geschrieben, n Aufnahmen hintereinander im Free-TV (auch HD) problemlos funktionieren.

Share this post


Link to post
Tjod

Meine Vermutung geht in die Richtung, dass das CAM beim Entschlüsseln Mist baut und weder Audio noch Video Stream entschlüsselt, sondern nur andere Teile.

Share this post


Link to post
Griga

Das könnte sein. Ich hatte gestern übersehen, dass keine Format-Informationen im Aufnahmelog stehen, also kommt wohl kein entschlüsseltes Video/Audio im Recorder an. Als verschlüsselt markierte Daten akzeptiert der Recorder jedoch nicht, bzw. wenn Video und Audio noch als verschlüsselt markiert wären, würde er sie verwerfen und nach einer Minute die Aufnahme wegen ausbleibender Daten neu starten (die Option ist eingeschaltet, soweit ich sehen kann).

 

Fragt sich also, was da eigentlich geschrieben wird. ;) Selbst wenn das CAM das Verschlüsselt-Flag zurücksetzt, ohne tatsächlich zu entschlüsseln, würde der Recorder kein Video/Audio aufnehmen, solange er keinen gültigen (unverschlüsselten) PES Header im Stream vorgefunden hat. Der unverschlüsselt gesendete Teletext oder EPG wird laut Aufnahme-Log nicht mit aufgenommen. Und PAT und PMT ergeben keine 29,3 MB in 2 Minuten.

Share this post


Link to post
yogi2009
vor 2 Stunden schrieb Tjod:

Meine Vermutung geht in die Richtung, dass das CAM beim Entschlüsseln Mist baut und weder Audio noch Video Stream entschlüsselt, sondern nur andere Teile.

Aber passt das zu meiner Beobachtung, dass die Senderumstellung aus dem DVBViewer über RS problemlos funktioniert? In beiden Fällen (Live-TV über RS mit einer DVBV-Instanz und Aufnahme über RS) müsste doch zunächst der neue Kanal getunt werden und die empfangenen Daten entschlüsselt werden.

Ist die Aufgabe des CAM's nicht in beiden Fällen die gleiche und der RS verarbeitet den Datenstrom?

 

Gibt es denn eine direkte Kommunikation zwischen RS und dem CAM oder wird vereinfacht gesprochen nur der Sender "an den Tuner" übergeben und die Hardware übernimmt dann zu 100% die Behandlung (Entschlüsselung)?

 

vor 13 Minuten schrieb Griga:

Als verschlüsselt markierte Daten akzeptiert der Recorder jedoch nicht, bzw. wenn Video und Audio noch als verschlüsselt markiert wären, würde er sie verwerfen und nach einer Minute die Aufnahme wegen ausbleibender Daten neu starten (die Option ist eingeschaltet, soweit ich sehen kann).

Wenn es sich hierbei um die RS-Option --> Hardware --> Neu tunen handelt, so stand diese auf 0s (lt. Wiki = deaktiviert). Habe den Wert auf 10s gesetzt und mit unverändertem Ergebnis neu getestet.

 

vor 14 Minuten schrieb Griga:

Fragt sich also, was da eigentlich geschrieben wird. ;) Selbst wenn das CAM das Verschlüsselt-Flag zurücksetzt, ohne tatsächlich zu entschlüsseln, würde der Recorder kein Video/Audio aufnehmen, solange er keinen gültigen (unverschlüsselten) PES Header im Stream vorgefunden hat. Der unverschlüsselt gesendete Teletext oder EPG wird laut Aufnahme-Log nicht mit aufgenommen. Und PAT und PMT ergeben keine 29,3 MB in 2 Minuten.

Bei meinem Versuch heute Morgen (siehe Post) wurden in 3 Minuten sogar rund 170MB erzeugt.

Share this post


Link to post
Griga
Quote

Wenn es sich hierbei um die RS-Option --> Hardware --> Neu tunen handelt, so stand diese auf 0s (lt. Wiki = deaktiviert). Habe den Wert auf 10s gesetzt und mit unverändertem Ergebnis neu getestet.

 

Nein, ich meinte Aufnahme-Optionen -> Neustart wenn keine Daten innerhalb 60 Sekunden. Die Aufnahme wird dann abgebrochen und komplett neu gestartet, inklusive Freigabe und Neuinitialisierung der DVB-Hardware.

 

Quote

Gibt es denn eine direkte Kommunikation zwischen RS und dem CAM

 

Zwischen dem RS und der CI-Schnittstelle des Treibers, dem bestimmte Anteile aus dem gesendeten Datenstrom vorverdaut zur Verfügung gestellt werden.

 

Quote

Bei meinem Versuch heute Morgen (siehe Post) wurden in 3 Minuten sogar rund 170MB erzeugt.

 

Wäre gut, wenn ich in eine (kurze) Aufnahme hineinschauen könnte, 30 Sekunden oder so. Kannst du das irgendwo hochladen?

Share this post


Link to post
yogi2009

Die Option in den Aufnahme-Optionen war in der Tat bereits aktiviert.

 

Eine Aufnahme habe ich bei wetransfer.com bereitgestellt: https://we.tl/gKcoJxMmOP

Vielleicht kannst du das was erkennen...

Share this post


Link to post
Griga

Die Aufnahme enthält Video, aber kein Audio. Die Videodaten sind als unverschlüsselt gekennzeichnet, aber entweder doch noch verschlüsselt oder Datenschrott. Ich frage mich, wie die es überhaupt auf die Festplatte geschafft haben. Aber wie auch immer: Das dürfte das CI/CAM auf dem Gewissen haben.

 

Quote

Aber passt das zu meiner Beobachtung, dass die Senderumstellung aus dem DVBViewer über RS problemlos funktioniert? In beiden Fällen (Live-TV über RS mit einer DVBV-Instanz und Aufnahme über RS) müsste doch zunächst der neue Kanal getunt werden und die empfangenen Daten entschlüsselt werden.

 

Bei einer Senderumschaltung wird das DVB Gerät nicht freigegeben. Das passiert jedoch, wenn zwei Aufnahmen mit einer Pause dazwischen stattfinden. Dabei kommt es zu einer Freigabe und Neuinitialisierung. Probiere, wie es im DVBViewer aussieht, wenn er einen verschlüsselten Sender wiedergibt, du Wiedergabe -> Wiedergabe aus anwählst (-> Geräte-Freigabe), einen Moment wartest und dann einen anderen verschlüsselten Sender einstellst (-> Neuinitialisierung).

Share this post


Link to post
yogi2009
vor 22 Minuten schrieb Griga:

Probiere, wie es im DVBViewer aussieht, wenn er einen verschlüsselten Sender wiedergibt, du Wiedergabe -> Wiedergabe aus anwählst (-> Geräte-Freigabe), einen Moment wartest und dann einen anderen verschlüsselten Sender einstellst (-> Neuinitialisierung).

Mit diesem Vorgehen kann ich das Problem im DVBViewer nachstellen. Nachdem die Wiedergabe ausgestellt ist und ich auf einen anderen verschlüsselten Sender wechsele, erfolgt keine Wiedergabe.

Wähle ich den neuen Sender ein zweites Mal aus oder wähle ich den zuvor gestoppten Sender erneut an, erfolgt die Wiedergabe.

 

Was können wir daraus ableiten? Bedeutet das, dass es bei der Neuinitalisierung einen Fehler gibt oder ist eine andere Komponente dafür verantwortlich?

Share this post


Link to post
Griga
Quote

Wähle ich den neuen Sender ein zweites Mal aus oder wähle ich den zuvor gestoppten Sender erneut an, erfolgt die Wiedergabe.

 

Ohne weitere zwischenzeitliche Maßnahme, also ohne ein vorheriges erneutes Ausschalten der (nicht funktionierenden) Wiedergabe?

 

Quote

Was können wir daraus ableiten? Bedeutet das, dass es bei der Neuinitalisierung einen Fehler gibt oder ist eine andere Komponente dafür verantwortlich?

 

Keine Ahnung, was der Treiber bzw. das CI/CAM da macht. Eine Freigabe sollte eigentlich in den Grundzustand zurückführen, so dass das DVB-Gerät wie beim ersten Einstellen eines Senders nach dem Hochfahren des PC funktioniert.

 

Du betreibst das Gerät unter Windows 10 mit einem 8 Jahre alten Treiber, der nicht für Windows 10 geschrieben wurde, sowie mit einem modernen CAM, mit dem Treiber & Gerät garantiert nie getestet wurden. Da kann sowas schon mal passieren ;)

Share this post


Link to post
yogi2009
vor 3 Stunden schrieb Griga:
Zitat

Wähle ich den neuen Sender ein zweites Mal aus oder wähle ich den zuvor gestoppten Sender erneut an, erfolgt die Wiedergabe.

 

Ohne weitere zwischenzeitliche Maßnahme, also ohne ein vorheriges erneutes Ausschalten der (nicht funktionierenden) Wiedergabe?

Ja, genau.

 

vor 3 Stunden schrieb Griga:

Du betreibst das Gerät unter Windows 10 mit einem 8 Jahre alten Treiber, der nicht für Windows 10 geschrieben wurde, sowie mit einem modernen CAM, mit dem Treiber & Gerät garantiert nie getestet wurden. Da kann sowas schon mal passieren ;)

Zumindest hat es das zugegeben ältere Gerät in der Kompatibilitätsliste des Moduls geschafft, was natürlich nicht viel bedeuten muss. Möglicherweise ist das Zusammenspiel mit Win10 auch das Problem. Die Grundfunktionalität scheint ja gegeben zu sein.

 

Hat wer positive Erfahrung mit der eingangs geschilderten Testkonstellation mit anderer Hardware, Unicam und Win10?

Share this post


Link to post
Griga
Quote

Ohne weitere zwischenzeitliche Maßnahme, also ohne ein vorheriges erneutes Ausschalten der (nicht funktionierenden) Wiedergabe

 

Das hört sich so an, als könntest du mit einer doppelt programmierten Aufnahme tricksen. Also z.B. knapp vor oder nach der eigentlichen Aufnahme eine zweite kurze (sich überschneidende) Aufnahme vom selben Sender zu starten, die allein den Zweck hat, ein erneutes Einstellen des Senders zu bewirken und das CI/CAM in die Gänge zu bringen. Bleibt zu probieren, ob das klappt.

 

Ich werde noch mal den Code überprüfen, der für dein Gerät die Kommunikation mit dem CI regelt, habe aber nicht viel Hoffnung, dass dies etwas bringt. Leider habe ich kein Gerät dieser Art (es stammt von einem Fernost-Hersteller), so dass ich es nicht selbst probieren kann.

Share this post


Link to post
yogi2009

Der Workaround für die Aufnahme hat leider nicht funktioniert.

  1. Aufnahme: ok - erwartungsgemäß
  2. Aufnahme: nok - erwartungsgemäß, allerdings entgegen früher Versuche diesesmal nur 45kB Dateigröße
  3. Aufnahme: nok - hier wurden etw. über 30 MB aufgezeichnet
  4. Aufnahme: wie 3. Aufnahme

Bleibt wohl vorerst nur, den PC zwischen den Aufnahmen in den Ruhezustand zu versetzen.

 

Vielleicht bringt Deine Codeanalyse noch etwas ans Tageslicht.

Share this post


Link to post

  • Similar Content

    • Matthias Grimmeisen
      By Matthias Grimmeisen
      Hallo,
       
      nachdem ich nach langer Zeit ein Aktualisierung durchgeführt und die DVBViewer Pro-Version 6.1.5.0 installiert habe, sind in den Aufnahmedaten (TS-Format) leider nicht mehr die EPG-Informationen (Folgenname, Sendungsbeschreibung etc.) enthalten. Diese waren in der bisher von mir genutzen Version (leider weiß ich nicht mehr, welche dies war) enthalten und wurden in den Eigenschaften der Datei abgelegt bzw. im Explorer-Fenster angezeigt (sh. auch Screenshot im Anhang..
       
      Zwar ist es möglich, zusätzlich eine Textdatei mit diesen Infos anzulegen, doch dann muss ich diese Textdatei immer zusammen mit der Aufnahme verschieben/kopieren/ablegen, was insgesamt deutlich weniger komfortabel und übersichtlich ist.
       
      Gibt es daher eine Einstellung-Möglichkeit (die ich übersehen habe), um die EPG-Infos wieder direkt in der Aufnahmedatei einzubinden? Falls ja, wäre ich über Tipps7Hinweise dankbar!
       
      Gruß,
       
      Matthias

    • Lenin0815
      By Lenin0815
      Ich habe eine Frage zur Handhabung in einem Spezialfall:
      TELE5 sendet diese Woche zum 25. Jubiläum von Kalkofes Mattscheibe ein 25-Stunden Best-Off, dass ich gern aufzeichnen würde.
      Da die Sendung im EPG in 24 direkt nacheinander folgende Teile gestückelt ist, kann ich die einzeln Sendungen zur Aufnahme auswählen, erhalte dann aber möglicherweise unglücklich gestückelte Dateien, vielleicht sogar mit Lücken? Alternativ kann ich einen Timer manuell erstellen, was bei der Dauere (über mehrere Tage) vielleicht andere Probleme birgt und vielleicht zu einer riesigen, nicht handhabbaren Datei oder gar Abbruch führt.
      Welches Vorgehen würden Sie in diesem Fall empfehlen?
      Vielen Dank vorab!
       
      PS: Speicherplatz ist natürlich ausreichend vorhanden.
       
    • Heinzibua
      By Heinzibua
      Hallo zusammen,
      ich habe die aktuelle Pro-Version im Einsatz. Signal kommt über Kabel / DVB-C.
      Das Fernsehen klappt einwandfrei.
      Wen ich jetzt etwas aufnehmen möchte (EPG oder direkt), dann wird nur eine txt für die Aufnahme geschrieben.
      Habe auch die Log für einen Test aktiviert - da sind überall nur 0 Byte für die Aufnahme gelistet (ist ja auch nicht da...).
      Habe ich was Falsches in meinen Einstellungen?
      Besten Dank und viele Grüße
      Armin.
      02-11_14-29-29_VOX_Mein Kind, dein Kind - Wie erziehst du denn - Daniela vs. Nadeshada.log
      02-11_14-29-29_VOX_Mein Kind, dein Kind - Wie erziehst du denn - Daniela vs. Nadeshada.txt
    • gkmw
      By gkmw
      Nach Aufnahmen fährt der PC in den Standby
      Nur wacht er aus dem Standby nicht auf, um den DVBViewer zu starten und programmierte Sendungen aufzunehmen. In den DVB Optionen ist der Haken  Aufgabenplaner verwenden gesetzt und in den erweiterten Energie Optionen auch der Zeitgeber aktiviert. Hat jemand eine Idee?
      support.zip
    • RisingSun91
      By RisingSun91
      Hallo Leute,
       
      ich habe mir vor kurzer Zeit den DVBViewer Pro geholt nachdem ich mir eine TV-Karte (TBS 6522) für meinen PC zugelegt habe.
       
      Ich habe schon einige Sendungen aufgenommen habe aber jetzt das Problem, dass bei der Timerprogrammierung Programme manchmal überhaupt nicht aufgenommen werden (z.B. 3sat  HD oder Das Erste HD) es gibt andere HD-Sender die aufgenommen werden.
      Ich habe keinerlei Energiesparmodus etc. aktiviert, weiß jemand woran es liegen könnte?
       
      System:
      Windows 10 Home 
      Intel Core i7-7700k 4,2gHz
      Asus GeForce 1070 Strix OC 8gb
      G.Skill Trident-Z 16g RAM 
      Asus Z270f Strix Mainboard 
       
      Danke im Voraus für sämtliche Lösungsvorschläge.
       
       
       
×
×
  • Create New...