Jump to content

UPnP DLNA funktioniert nicht mehr - Bitte um Hilfe


J. Peters

Recommended Posts

Hallo,

 

seit dem Upgrade des DVBViewer Media Servers auf die Version 2.0.4.0 funktioniert UPnP DLNA nicht mehr (DVBViewer Pro 6.0.4.0). Etwa zeitgleich habe ich in meinem Netzwerk ein neues Gerät hinzugefügt: A/V Receiver Pioneer VSX-S520D.

 

Sämtliche Clients bzw. Player (z. B. nPlayer, AcePlayer, VLC) finden den DVBViewer Media Server nicht mehr. An den Einstellungen änderte ich nichts. Zu Testzwecken installierte ich sowohl den Media Server als auch den DVBViewer Pro nochmals "darüber". Auch beendete ich den Media Server mehrmals und startete ihn neu. Ebenso startete ich den PC neu (Windows 10 Pro 64, 1709, Build 17025.1000). Jedoch wurde dadurch das Problem nicht behoben.

 

Wie könnte ich die Ursache herausfinden? Und das Problem beheben?

 

Viele Grüße,

J. Peters

 

Link to post
1 hour ago, J. Peters said:

Etwa zeitgleich habe ich in meinem Netzwerk ein neues Gerät hinzugefügt: A/V Receiver Pioneer VSX-S520D.

 

Was ist, wenn du den probeweise wieder rausnimmst, um den Zusammenhang zu verifizieren?

Link to post

@Griga: Danke für den Tipp, den ich bereits ausprobiert hatte. Selbst wenn der Pioneer A/V Receiver komplett ausgeschaltet ist (stromlos) und ich ihn auch aus dem Netzwerk der Fritz!Box 7490 entferne, ändert sich nichts daran, dass der DVBViewer Media Server nicht mehr als UPnP (DLNA) Server von den Clients bzw. Playern gefunden wird.

 

Der DVBViewer Media Server zeigt den üblichen - aktiven - Status "Der Server wartet" an. Die "Rec. Service" App funktioniert einwandfrei auf dem iPhone und iPad. Sofern ich parallel zum DVBViewer Media Server auch Kodi als UPnP (DLNA) Server starte, wird Kodi von den Clients bzw. Playern sofort einwandfrei erkannt ... aber eben nicht der DVBViewer Media Server.

 

Das Öffnen der Webseite http://192.168.178.37:8089/ im heimischen Netzwerk funktioniert einwandfrei. Auch lässt sich mittels Chrome die Funktion [Im Browser wiedergeben] ausführen, dass heißt es wird ein transkodierter Stream wiedergegeben. Aber die Streams bzw. Senderlisten [HTTP Einzelner Stream], [HTTP Senderliste] sowie [RTSP Senderliste] lassen sich mit Hilfe von VLC nicht öffnen. 

 

Zum Beispiel [HTTP Einzelner Stream]

Ihre Eingabe konnte nicht geöffnet werden:

VLC kann die Medienadresse 'http://192.168.178.37:7522/upnp/channelstream/3431747551263992678%7CZDF%20HD.ts' nicht öffnen.

 

Gruß,

J. Peters

Edited by J. Peters
Link to post

Ich schliesse mich mal an..

 

Es gibt einen Nachbar-Thread, den ich im Verdacht habe ;)  UPnP mit dem DMS funktioniert nach wie vor einwandfrei über Bubble auf dem SmartPhone. Jetzt habe ich aber mal wieder versucht, mich mit der Fernbedienung meines Samsung SmartTvs zu den Kacheln der DMS vor zuarbeiten. Da war kein DMS zu sehen. Nach rumklicken und deaktivieren des DVBViewer UPnP Controllers erschien der DMS in der Auswahl. Allerdings verabschiedet sich der DMS nach kurzer Zeit.

 

V2.0.4.2

20171204_181810.jpg

Link to post
1 hour ago, J. Peters said:

Das Öffnen der Webseite http://192.168.178.37:8089/ im heimischen Netzwerk funktioniert einwandfrei. Auch lässt sich mittels Chrome die Funktion [Im Browser wiedergeben] ausführen, dass heißt es wird ein transkodierter Stream wiedergegeben. Aber die Streams bzw. Senderlisten [HTTP Einzelner Stream], [HTTP Senderliste] sowie [RTSP Senderliste] lassen sich mit Hilfe von VLC nicht öffnen. 

 

Das heißt praktisch, alles, was über den DMS Webserver (HTTP Port 8089) läuft, funktioniert, alles andere nicht.

 

1 hour ago, J. Peters said:

VLC kann die Medienadresse 'http://192.168.178.37:7522/upnp/channelstream/3431747551263992678%7CZDF%20HD.ts' nicht öffnen.

 

Ich wüsste jetzt nicht, warum dann HTTP mit der selben IP über Port 7522 scheitern sollte, es sei denn, es gibt einen Port-Konflikt im System oder eine Firewall-Regel steht dem entgegen. 7522 ist der Live Streamserver. Probiere mal die gleiche URL mit Port 8089. Der Webserver kann den untranskodierten Kram auch liefern.

 

Das Problem scheint also nicht auf UPnP beschränkt zu sein, denn auch wenn "upnp" in der obigen URL steht, hat sie für sich genommen nichts mit der UPnP-Erkennung zu tun, die auf UDP Multicast beruht, nicht auf HTTP. Anders gesagt: Was der VLC da bekommt, ist eine ganz normale HTTP-Adresse. Die Wiedergabe braucht keine UPnP-Mechanismen.

 

Link to post

@Griga: Mit VLC lässt sich über 'Netzwerkstream öffnen' der Fernsehsender ZDF einwandfrei wiedergeben: http://192.168.178.37:8089/upnp/channelstream/3431747551263992678%7CZDF%20HD.ts

 

... aber nicht http://192.168.178.37:7522/upnp/channelstream/3431747551263992678%7CZDF%20HD.ts.

Link to post

Tja, den Fall hatten wir bislang noch nicht... irgendwas liegt da wohl netzwerktechnisch im Argen. Ich glaube, ich würde jetzt erst mal probieren, wie es sich mit dem VLC lokal auf dem Server PC verhält, also mit 127.0.0.1:7522 und 127.0.0.1:8089 als Adresse.

 

Vielleicht fällt @Tjod noch etwas dazu ein, der bei Netzwerkproblemen i.a. mehr Durchblick hat als ich.

Link to post

@Tjod: wenn ich den VLC lokal auf dem PC (Intel NUC) benutze, auf dem auch der DVBViewer Media Server <DMS> läuft, und darin [Netzwerstream öffnen] für "http://127.0.0.1:7522/upnp/channelstream/3431747551263992678%7CZDF%20HD.ts" ausführe, dann wird der Stream für den Sender ZDF einwandfrei wiedergegeben.

 

Momentan vermute ich, dass der neue Switch TP-Link TL-SG105E (Gigabit Easy Smart Switch) - den ich erst verwende, seit dem ich auch den Pioneer A/V Receiver habe, die eigentliche Ursache für das Problem sein könnte. In zwei Amazon-Produktrezensionen fand ich folgende Aussagen:

Zitat

Äußerlich OK, Durchsatz OK, ABER ...

Die beworbene Funktion "IGMP-Snooping" bedeutet, dass Multicast-Pakete nur an die Anschlüsse weitergeleitet werden, an denen ein angeschlossenes Gerät sein Interesse signalisiert hat (machen alle Netzwerkgeräte über so genannte IGMP-Pakete automatisch, wenn ein entsprechendes Programm gestartet wird). Das ist an und für sich eine nette Sache, um unnötigen Datenverkehr zu vermeiden. Leider ist die Funktion hier nicht korrekt implementiert (mit tcpdump kontrolliert), so dass auch eigentlich notwendiger Verkehr nicht mehr stattfindet.

Für ein Heimnetz ganz konkret: UPnP/DLNA Server an einem Port und Clients an einem anderen Port funktioniert nicht zuverlässig. Habe den Switch gegen einen NetGear GS105GE ausgetauscht und siehe da, alles OK!

Zitat

Aufgefallen ist es bei mir, da ich auch schon länger Probleme mit Upnp und DLNA hatte, mal gings ne Weile, dann wieder mal ganz lange nicht, dann wieder alles gut. Und zuletzt wurden mir DNS-Probleme beim Anmelden ans PSN-Netz gemeldet.

 

In Bezug auf den DMS scheint sich der Switch wie eine Art Firewall auszuwirken und ihn vom Netzwerk "abzuschirmen", um es als Laie auszudrücken. Dagegen wird Kodi (UPnP/DLNA), das ich auf dem selben PC installiert habe sowie ab und zu nutze, von jeglichen UPnP (DLNA) Playern bzw. Clients als Server erkannt und funktioniert.

 

Was kann ich mittels der DMS-Einstellungen tun, damit der DMS ebenso prima als UPnP (DLNA) Server wie Kodi erkannt wird? Anderen Port ausprobieren? Oder geht dann UPnP (DLNA) gar nicht mehr?

 

Im Voraus Danke. 

Gruß, J. Peters

 

Link to post

UPDATE: PROBLEM GELÖST

 

Zum Testen habe ich IGMP Snooping im TP-Link Switch deaktiviert, in der Fritz!Box die DMS Ports (TCP 8089, UDP 7522, 8889, 8090) extern freigegeben, in der DMS-Konfiguration die UPnP Liste zurückgesetzt und anschließend den DMS nochmals installiert. Anschließend startete ich sowohl den Switch als auch den PC neu.

 

Danach wurde der DMS UPnP DLNA Server von allen Clients bzw. Playern sofort gefunden. Daraufhin aktivierte ich IGMP Snooping wieder ... und alles funktioniert so wie es soll (mit aktiviertem IGMP Snooping), zum Beispiel VLC, nPlayer, ACE Player oder die Pioneer Remote App mit dem DMS als als Musikserver (Radio sowie Audio mp3) wiedergegeben vom A/V Receiver VSX-S520D über „Input NET“.:)

 

Jetzt wäre es noch super, wenn der DMS auch flac voll unterstützt ;-).

 

Dann bräuchte ich Kodi praktisch gar nicht mehr ... auch wenn Kodi nach meinem Geschmack optisch viel mehr hermacht und insgesamt noch mehr kann als der DMS. (Die Kombination ist prima.) Aber das wäre wohl eher ein Vergleich wie zwischen Obst und Gemüse.

 

Viele Grüße,

J. Peters

Link to post
15 minutes ago, J. Peters said:

Jetzt wäre es noch super, wenn der DMS auch flac voll unterstützt ;-).

 

Bitte präziser. In welcher Hinsicht zu welchem Zweck bei welchem Ablauf? Als UPnP Server? Das lässt sich eventuell konfigurieren.

 

16 minutes ago, J. Peters said:

Dann bräuchte ich Kodi praktisch gar nicht mehr ...

 

Kodi und der DMS ergänzen sich recht gut, insbesondere bei Verwendung des DVBViewer Add-Ons.. Ich sehe da kein entweder - oder.

 

Link to post

@Griga: Deinem Wunsch, etwas präziser zum Thema "flac" zu sein, komme ich gerne nach und erstelle dazu einen eigenen Beitrag: http://www.DVBViewer.tv/forum/topic/60885-weihnachtswunsch-für-nächstes-jahr-flac-unterstützung-im-dms-als-musikserver/

 

Auch ich finde die Kombination von Kodi und DVBViewer bzw. DMS prima. Allerdings fände ich es gut, wenn der DMS als Musikserver etwas mehr Komfort - insbesondere zu flac (siehe neuer Beitrag) - bieten würde.

 

Viele Grüße,

J. Peters

Link to post

Hi J. Peters,

 

was war denn nun genau das Problem gewesen?

 

vor 15 Stunden schrieb J. Peters:

habe ich IGMP Snooping im TP-Link Switch deaktiviert, in der Fritz!Box die DMS Ports (TCP 8089, UDP 7522, 8889, 8090) extern freigegeben

 

Das mit dem "IGMP-Snooping" mal de- und dann wieder reaktivieren  kapier ich ja noch.  Aber das mit der Port-Freigabe auf der Fritzbox kapier ich nicht ganz. Das Oeffnen der Ports in der Fritzbox gibt die doch nach aussen, also in die Weiten des Internet frei. Hast Du die Freigaben auch wieder rueckgaengig gemacht?

 

Oder meinst Du mit der Portfreigabe was anderes?

 

LG, Goggo

Link to post

@Goggo16 Die externen Portfreigaben "in die Weiten des Internets" habe ich (in der Fritz!Box) nur aus Neugierde bzw. zu Testzwecken eingerichtet ... und bisher noch nicht rückgängig gemacht. Das hole ich in den nächsten Tagen nach, um auch diesen Punkt abzuhaken.

 

Leider habe ich keinen Anhaltspunkt, was die eigentliche Fehlerursache war. Auf jeden Fall führte die Neuinstallation des DMS zum gewünschten Ergebnis. Da seitdem alles funktioniert, betrieb ich keine weitere Ursachenforschung ;-)

 

Ich gehe auch davon aus, dass alles weiterhin funktioniert, selbst wenn ich die externe Portfreigabe rückgängig mache.

 

Viele Grüße,

J.

Link to post

2. UPDATE

 

Nun machte ich die externe Portfreigabe (in der Fritz!Box) rückgängig. Alles läuft weiterhin wie es soll :)

 

Aus Neugierde hatte ich getestet wie der externe Zugang zu "meinem" DMS aus den Weiten  des Internets funktioniert. Dazu richtete ich schon vor längerer Zeit den Dynamic DNS Service bei spDYN (früher spdns) ein, parallel zu myFRITZ!. Ein direkter Aufruf der DMS Übersichtsseite "Timeline" mittels meiner myFRITZ! URL "ab3cd4efusw.myfritz.net:8089" ist mir nicht gelungen. Allerdings klappte der Aufruf mittels meiner URL "meinspdnsname.spdns.de:8089" prima ;)

 

Auch das Live Streamen von TV Sendern funktionierte einwandfrei ... schon ein bisschen gaga, wenn man sich "sein Fernsehen" streamen lässt :rolleyes:. Allerdings ist beim Beenden eines Streams der DMS "eingefroren". Kurzerhand startete ich den PC neu. Anschließend lief der DMS wieder rund. (Vielleicht hätte es auch gereicht, den scheinbar noch laufenden Prozess über den Task-Manager zu beenden und den DMS-Service wieder neu zu starten.) Nun sind die Ports, wie eingangs erwähnt, für den externen Zugriff wieder geschlossen.

 

Ich kann mich noch vage daran erinnern, dass in der DMS-Konfiguration die UPnP Liste ... vor dem Zurücksetzen ... für meine Fritz!Box eine uralte IP Adresse anzeigte (als die Geräte noch über WLAN - und nicht wie jetzt über LAN - im Netztwerk der Fritz!Box eingebunden waren), die nicht mit dem aktuellen IP-Adressbereich übereinstimmte. Vielleicht könnte das die Ursache dafür gewesen sein, dass die Player bzw. Clients den DMS UPnP (DLNA) Server zunächst nicht fanden?

 

Viele Grüße,

J.

 

Link to post
vor 1 Stunde schrieb J. Peters:

Auch das Live Streamen von TV Sendern funktionierte einwandfrei ... schon ein bisschen gaga, wenn man sich "sein Fernsehen" streamen lässt :rolleyes:.

 

Dann nicht gaga wenn man zB.

- den TV gerade erst ausgepackt hat und testen will

- zum zweit-TV gerade kein Kablel hin geht

 

- man auf dem TV 4k und HDR Dateien abspielen will obwohl das Tablet/Laptop/PC überhaupt keine Grafikkarte drin hat die das verkraften würde.

Abteilung "Graka go Home" ;)

 

Edited by craig_s
Link to post

@craig_s die von Dir als Beispiele genannten „Use Cases“ treffen ja alle zu ... und ich streame innerhalb meines Heim-Netzwerks ebenfalls Live TV ab und zu.

 

In meinem Test habe ich von meinem heimischen HTPC aus Live TV via Internet an meinen externen Arbeitsplatz-PC gestreamt - und das hat einwandfrei funktioniert.

 

So könnte ich mit dem DMS „nebenbei“ TV Sender live oder Aufzeichnungen bzw. Videos schauen, die auf meinem Heimat-HTPC verfügbar sind 🙃

 

Gruß,

J.

Link to post

Oha, warsch. ist deine upload speed schneller als mein Download..? ;)

Mein schweizer Kumpel erzählte neulich dort wären sie schon fast komplett verglasfasert.

Link to post
vor 4 Stunden schrieb J. Peters:

So könnte ich mit dem DMS „nebenbei“ TV Sender live oder Aufzeichnungen bzw. Videos schauen, die auf meinem Heimat-HTPC verfügbar sind 🙃

 

Nicht nur du, auch andere ;) Wurde schon öfter geschrieben daß die Freigabe direkt ins Internet nicht empfohlen wird weil das nicht komplett abgesichert werden kann. Ein Zugriff per VPN, wo du dann ja von außen über die lokale Adresse auf den DMS zugreifst wäre dagegen OK weil das über einen geschützten und verschlüsselten Tunnel läuft.

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Krischu
      By Krischu
      Mir kommt der Gedanke - jetzt, da der Satellitenempfang und die Wiedergabe unter Windows 10 mit DVBViewer wieder hervorragenden laufen - ob man mit Komponenten aus dem DVBViewerprogramm einen Windows Mediaserver einrichten könnte, so daß man an verschiedenen Stellen im Haus sein Programm auswählen und wiedergeben könnte.
       
      Geht das ?
       
      Grüße
      Christoph
      EDIT: zwischenzeitlich noch ein bißchen nachgedacht. Eine SAT->IP Box wäre hier das naheliegende. Auch wenn es eine Lösung mittels DVBViewer-Komponenten gäbe, wäre das sicher die stromsparendere Lösung. So muß nicht der Workstation-PC dauernd laufen, wenn man im Haus Fernsehen will.
      Aber grundsätzlich interessiert mich die Frage nun doch.
    • DetlefM
      By DetlefM
      I noticed several things during my tests that make debugging api calls difficult.
      /api/epg.html
      The returned XML string is often (but not always) incorrect if the EPG entry is not found.
      <?xml version="1.0" encoding="utf-8" ?><!-- by DVBViewer Media Server --><epg Ver="1">
      The end tag is missing.
      Here it would be nice (besides the return of a valid XML string) to get an error code included. For example: wrong channelid, epgid not found
      When searching for pdc with a wrong pdc value (in my case 'NOPDC') this filter is completely ignored and the EPG list of the channel is returned. I think also here an error message would be more helpful.
      Many other api calls have no return value at all - e.g. timeredit. Here it would be helpful if the changed timer (or an error code in case of problems) would be returned.
    • crowi
      By crowi
      Ich habe den Mediaserver und DVBViewer seit einigen Jahren zusammen auf einem PC mit einer DD 4xDVB-C Tunerkarte. Alles funktioniert reibungslos, nur seit ein paar Wochen, bzw. nach dem Update auf DVBV 6.1.5.2 und MS 2.1.5.2. erscheint im OSD Menu "Aufnahmen" keine Liste der Aufnahmen mehr.

      Bei auch verbundenen Kodi Clients auf anderen Geräten und in der DVBViewer Controller-App sehe ich die Aufnahmeliste auch.
      Im Webinterface ist die Liste auch vorhanden und im Aufnahmeverzeichnis die Aufnahmen selbstverständlich auch.
      Die Aufnahmen werden auch über das Webinterface programmiert.
      Please help, ich mag das OSD Menü sehr und es ist schade, wenn es nicht funktioniert.
    • _Michael_
      By _Michael_
      Hallo,
       
      ich habe in den Optionen bei Nach einer Timer-Aufnahme folgendes gewählt keine Aktion, siehe 1stes Bild. Das funktioniert bei mir Leider nicht. Ich gehe z.Zt. davon aus, das dies noch an anderer Stelle "überstimmt" werden kann. Falls ja: Wo muß ich eingreifen?
      Ich habe noch unter Aufgaben eine Auflistung von passenden internen Aufgaben (siehe 2tes Bild) gesehen, kann deren Zweck (z.B. globales Ausschalten der Aufgabe?) aber nicht in der Hilfe finden ...
       
      Evtl. noch wichtig:
      Meine Aufnahme-Timer lasse ich über das DVBViewer Client von Kodi erstellen und manchmal verwende ich auch das Media Server Web Interface. Ich bekomme vor dem Auslösen des Energiesparens eine message box mit einem ablaufenden Timer (der Warnzeit vor dem Beenden) zu sehen.  In Kodi habe ich "Einstellungen / PVR & TV -> Energiesparen -> Aktiviert = aus" eingestellt.  
      P.S. Sollte im 1sten Bild bei Aufgabe nach Aufnahme nicht konsistenter Weise keine Aufgabe statt <None> stehen?


    • DetlefM
      By DetlefM
      Bei den Mediaservereinstellungen für Aufnahmen gibt es den Punkt "EPG als NTFS Datei Eigenschaften".
      Ich kann mit Rechtsklick auf die erstellte ts Datei keine EPG Daten oder andere weitere Informationen sehen.
      Es wird natürlich eine txt Datei mit EPG Daten und falls angeklickt auch eine log Datei erzeugt.
      Kann ich die EPG Daten irgendwie aus der ts Datei direkt herausbekommen? Oder was macht diese Auswahl?
×
×
  • Create New...