Jump to content
hackbart

DVBViewer Video Editor V1.0.0

Recommended Posts

hackbart

Ich freue mich hiermit die erste Version unseres DVBViewer Video Editor's ankündigen zu können.

Die offizielle Seite befindet sich hier: http://www.DVBViewer.com/de/index.php?page=dve

Die Testversion ist auf 14 Tage beschränkt und erlaubt lediglich 3 Stapelverarbeitungen pro Programmstart. Das sollte reichen, um Werbung zu erkennen und ein Video zu bearbeiten.

 

Merkmale:

  • 32bit und 64bit Versionen (für die 64Bit Variante, werden auch 64bit taugliche Directshow-Dekoder benötigt)
  • Unterstützung für MPEG-2 -Audio und -Video, AAC, AC-3, H.264, HEVC (UHD)
  • Unterstützung für TS und MPG Container. Es ist ziemlich wahrscheinlich das die nächste Version außerdem auch andere Formate editieren kann. Der dafür nötige Programmcode ist schon zu 95% vorhanden ;)
  • Direct3D Videodarstellung für die beste und schnellste nur mögliche Wiedergabe der Aufnahmen. Die Anwendung besitzt einen kompletten Videoplayer.
  • Unterstützung für Sehgeschädigte Nutzer. Alle Funktionen können einfach mittels Tastatur und/oder Maus erreicht werden. 
  • Veränderbare Icons (sofern nötig)
  • Stapelverarbeitungsprogramm für automatisierte Abläufe über die Kommandozeile
  • Optionales Indizieren der Dateien für genauere Schnitte
  • Kein erneutes Komprimieren ist notwendig. Das bedeutet extrem schnelles Schneiden der Videos
  • Unterstützung für Videotext- und Untertitelspuren
  • Vorschau/Spoiler Modus. Das mag für den ein oder anderen Nutzer ganz nützlich sein. Ist dieser Modus aktiv, wird das Video teilweise versteckt und der Ton abgestellt. 
  • Mehrsprachige Oberfläche. Derzeit nur in Englisch, Deutsch und Schwedisch. Ich hoffe aber der ein oder andere Nutzer kann die Oberfläche in seine Landessprache übersetzen.

 

Eine der häufigsten Fragen die ich erwarte ist, warum das Laden eines Videos so lange braucht und ob man das nicht beschleunigen kann. Standardmäßig indiziert der Editor jedes neue Video, wenn es geladen wird. Indizieren bedeutet, dass die Aufnahme nach so genannten I-Frames (das sind komplette Bilder in einem Video) durchsucht. Das ist notwendig, damit beim Schneidevorgang die schnitte so präzise wie möglich getätigt werden können. Ohne eine Indizierung sind diese nicht ganz exakt. Man kann das Indizieren in den Optionen deaktivieren. Eine alternative Methode ist es, die Indizierung im Hintergrund zu tätigen. In dem Fall wird das Video sofort geöffnet und kann bearbeitet werden. Ist die Indizierung fertig, wird die Indexdatei automatisch verwendet.

 

Christian

PS: Ein großer Dank gebührt unseren Betatestern, insbesondere @Majstang. Ohne seine Vorschläge, wäre die Software wesentlich rudimentärer.

Share this post


Link to post
hackbart

Version 1.0.3.0 wurde veröffentlicht

  • Behoben:Engine:Probleme beim Editieren verschiedener Videos
  • Behoben:Engine:Gelegentlich gab es Mikroruckler um die Schnittpunkte 
  • Hinzugefügt:Engine: Schlägt das Schneiden fehl, wird automatisch FFMPG als Notlösung zum Schneiden verwendet
  • Hinzugefügt:Editor:Die aktuelle Dateiposition wird im Schnittlistenfenster angezeigt
  • Hinzugefügt:Editor:"Speichern  Unter" listet auch die zusätzlichen Transkodierungsformate auf
  • Behoben:Editor:Während des Schneidevorgangs konnte man irrtümlicherweise ein neues Video laden
  • Hinzugefügt:Editor:Option zum automatischen Setzen der besten Fenstergröße
  • Geändert:Editor:Der Registrierungshinweis wird nun auf dem aktiven Monitor zentriert dargestellt
  • Hinzugefügt:Editor:Unterfenster sind gelegentlich in den Hintergrund gewandert
  • Geändert:Editor:Der Dateiname beim Speichern basiert nun auf dem Originalnamen
  • Geändert:Editor:Die Zeitleiste wird nun in einem separaten Task im Hintergrund geladen

Share this post


Link to post
hackbart

Version 1.0.5.0 wurde veröffentlicht

 

  • Behoben: Engine: Probleme mit AAC LATM Tonspuren wurden gelöst
  • Behoben: Editor: Das zurück Springen in einer Aufnahme funktioniert nun auch, wenn die Indizierung deaktiviert wurde.
  • Behoben: Editor: Kaputte Indexdateien werden nun erkannt und gelöscht.

Share this post


Link to post
hackbart

Version 1.0.8.0 wurde veröffentlicht

 

  • Behoben:Installer:7za.dll wird nun benutzt
  • Hinzugefügt:Editor:Joiner Fenster zu Kombinieren mehrerer Aufnahmen in einer Datei eingebaut
  • Behoben:Editor:Explorer Funktion "Öffne Mit" dem Editor in Kombination mit einer Videodatei funktioniert nun 
  • Behoben:Installer: Https-Links für FFMPEG wurden hinzugefügt
  • Behoben:Engine:Videotext wird nun auch im alternativen Muxer Betrieb verwendet.
  • Behoben:Engine:Einige Mpeg2 Aufnahmen haben Probleme verursacht
  • Behoben:Installer:Probleme beim Laden von FFMPEG wurden behoben. Es wird jetzt immer die letzte Version geladen und installiert.
  • Behoben:Editor:unter Windows XP hat der Editor H274 Aufnahmen nicht korrekt eingelesen

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.

×