Jump to content
MaM

IPV6 für den Mediaserver

Recommended Posts

MaM
vor 7 Stunden schrieb Griga:

IPv6 ist zur Zeit im Gegensatz zu anderen Themen kein wirklich dringendes Problem.

Sollte es auch nicht werden, es war eher so gedacht zum Romikaschuhartigem Anklemmen und Laufenlassen. Mit der Zeit wirst Du es dann bemerken, oder auch nicht, und Dich dran gewöhnen. Einfach "fire & forget", bis dann das Thema wirklich hochkommt, oder es auf einmal ungeplant klemmt (was bei den anderen ja auch vorkommen kann). Aber null Problemo, ich hab das Teil wieder zurück in die Kramkiste geworfen...

 

vor 1 Stunde schrieb craig_s:

Mam, lange nix gehört, alles gute und Gesundheit und Grüße

Dange Dange, ebenfalls. Nach der Wiederbelebung und 20kg weniger auf der Waage gehts einem schon wieder ganz ordentlich. Aber, ein Tipp vom Fachmann: der vierte Herzinfarkt ist auch nicht besser, als die davor. Man sollte sie sich tunlichst sparen 😎

Share this post


Link to post
MaM

Wie ich bemerke, ist nun in den neuen Versionen ein Tweak "IPV6 aktivieren (experimentell)" eingebaut.

 

Ich hab ihn mal spaßeshalber aktiviert, bemerke aber keinen Unterschied (vor allen Dingen lauert immer noch kein Webserver auf V6) ?!?!?!?

 

Was macht der Tweak und was muß man dann noch einrichten, damit was passiert ?

 

Share this post


Link to post
Griga

Werden auf der Statusseite unten links keine IPv6-Adressen angezeigt? Bei mir sind es gleich 4 Stück (einschließlich ::1).

 

Der Tweak bezieht sich darauf, dass der DMS vor einiger Zeit auf eine neue IPv6-fähige Version der Netzwerk-Bibliothek umgestellt wurde, die ab dem DMS 2.1.3 in Releases enthalten ist. Mit http://[::1]:8089/ im Browser bekomme ich hier das Webinterface zu sehen. Theoretisch sollte alles im DMS IPv6-fähig sein, das kein Multicast benutzt, also auch der Live und Media Streamserver, aber nicht UPnP.

 

Zum Zeitpunkt der Umstellung hatte ich noch keinen IPv6-fähigen Router, konnte also nicht mehr als ::1 testen. Das hat sich inzwischen geändert, aber ich hatte keine Zeit, dem Thema IPv6 weiter nachzugehen. Ich dachte mir, macht nix, irgendwann wird MaM sicher seinen Senf hinzugeben... :)

 

Share this post


Link to post
MaM
vor 6 Minuten schrieb Griga:

Werden auf der Statusseite unten links keine IPv6-Adressen angezeigt? Bei mir sind es gleich 4 Stück (einschließlich ::1).

Ich dachte mir, macht nix, irgendwann wird MaM sicher seinen Senf hinzugeben... :)

 

Aaah, daaaa! jo, da sindse nu!

Und se gehen auch noch, toll 🙂

 

So oft guckt MAM hier nicht rein, war Zufall, da ich eine andere Frage auf den Nägeln brennen hatte.

 

Aber so sieht das schon mal ganz gut aus, jetzt wirds wohl etwas Stress in der GUI geben, denn das Konzept "Liste alle IP Adressen, auf denen es NICHT passieren soll" greift ja dank der privaten Adressen nicht mehr (die wechseln zyklisch). Aber egal, erstmal gehts und man kann wieder eine (zwei 🙂 )Kiste mehr von der Liste streichen.

 

Share this post


Link to post
Griga
vor 36 Minuten schrieb MaM:

jetzt wirds wohl etwas Stress in der GUI geben, denn das Konzept "Liste alle IP Adressen, auf denen es NICHT passieren soll" greift ja dank der privaten Adressen nicht mehr

 

Du meinst DMS Optionen -> Web/UPnP -> Netzwerk-Adapter IP(s) NICHT nutzen...? Da habe ich mir noch keine Gedanken drum gemacht. Wie würdest du das in Angriff nehmen (oder sonstwer, der sich damit auskennt)?

 

Share this post


Link to post
MaM

Na, das ist so recht unmöglich. Die meisten Adressen sind dynamisch, Du kannst sie also nicht in die Liste eintragen.

 

Es wird wohl nichts anderes übrigbleiben, als eine Positivliste einzuführen (also "Netzwerk-Adapter IP(s) nutzen") und manuelle Einträge zuzulassen, als auch ein Häkchen für "alle anderen" (als Default aktiviert)

 

Also als Auswertelogik:

 * wenn "alle anderen" angekreuzt ist, ist die Adresse egal

* jeder manuelle Eintrag ist erlaubt

* 127.0.0.1 / ::1 sind immer erlaubt

 

Bei Ottonormalverwutzer wird das ausreichen, weil er meist nur ein V6 LAN zugewiesen bekommt (und die Fritzbox bei Erhalt des Präfixes normalerweise die ULA deaktiviert), hier wirds damit auch Stress geben, aber da fällt mir schon was ein.

 

Kombinationen wie diese wirst Du in freier Wildbahn eher selten vorfinden:

 

 

TooMuch.jpg

 

Das Hauptproblem besteht darin, dass die meisten Provider in Deutschland in alter V4 Manier die V6 Präfixe auch dynamisch zuweisen, selbst Kabelanbieter wie Unitymedia wechseln sie ab und zu (kann schon mal ein Jahr dauern, aber kaum hat man sich dran gewöhnt, schon wird gewechselt). Deshalb nutzen statische Adressen recht wenig.

 

Oder, Du machst es wie die Fritzbox, die verwaltet die Adressen in der Form :  "<Präfix>::lokaler Teil" wobei man nur den lokalen Teil eingeben kann und der Präfix automatisch dynamisch zugewiesen wird. Aber das ist ein Luxus des Routers, nur er weis wirklich, welcher Teil der Adresse Präfix ist und wo der lokale Teil beginnt. Im Prinzip könnte man sagen, /64 ist die übliche Maske für den Enduser, aber zwischen /48 und /64 (oder sogar noch kleiner) kommt in der freien Wildbahn alles vor. Raten ist da schwierig.

Wenn Du also zuverlässig ermitteln könntest, wo "::" anfängt, wäre das die eleganteste Variante. Die Listenauswertung müsste dann die Präfixlänge mit Nullen undieren und den Rest vergleichen. (ist, wie gesagt, schwierig)

 

Edited by MaM

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×