Jump to content
Nasemann

SAT>IP über VPN ?

Recommended Posts

Nasemann

Hallo Herr Hackbart,

sehe ich das richtig, dass SAT>IP nicht über VPN läuft? Ich meine Ihrer Anleitung entnommen zu haben, dass das zu den Features gehört, die Sie aufgrund der Apple-Richtlinien nicht implementiert haben, bin mir aber nicht sicher. Auf jeden Fall wäre es toll, wenn das funktionieren würde :-) ...

 

Gruß,

Ralf

Share this post


Link to post
SnoopyDog

Auch wenn ich nicht zu 100% aus dieser Anfrage schlau werde, antworte ich mal... 🙂

Wenn es um die Kommunikation des DVBViewer Media Servers mit irgendwelchen Clients über VPN geht: doch das funktioniert! Ich kann z.B. auf meinem Android Handy über VPN auf der ganzen Welt SAT TV schauen, welches mein DVB Media Server ausliefert. 

Share this post


Link to post
Griga

@SnoopyDog: Die Anfrage bezieht sich auf Sat>IP bzw. Christians Sat>IP Viewer. Bei den damit verbundenen Protokollen (UPnP bzw. UDP Multicast für die Server-Erkennung, im Rahmen von RTSP einmal TCP vom Client zum Server, zweimal UDP vom Server zum Client) hätte ich Zweifel, ob das so via VPN geht. Oder hast du das bereits erfolgreich getestet? Sat>IP ist eindeutig für Heimnetzwerke bzw. LANs konzipiert, soweit ich sehen kann, und da verwendet man i.a. kein VPN.

 

Share this post


Link to post
SnoopyDog

Ach so, sorry, da hätte ich genauer lesen sollen!

Prinzipiell ist es nun mal so, daß das was über VPN geht und was nicht, ausschließlich von der VPN-Software abhängt und nicht von der Anwendungssoftware! Christian könnte da auf seiner Seite auch nicht viel ändern.
TCP funktioniert immer bei VPN. Ob UDP funktioniert, hängt von der VPN-Software ab. Upnp/DLNA über VPN wird vielerorts heiß diskutiert - Tendenz eher "geht nicht (so einfach)":

https://www.synology-forum.de/showthread.html?78298-UPNP-DLNA-geht-nicht-%C3%BCber-OpenVPN
https://www.computerbase.de/forum/threads/lan-to-lan-vpn-und-dlna.1386708/

Share this post


Link to post
Ralf200

Hallo zusammen, 

 

danke für Eure Hinweise! Mein Frage zielt auf folgendes konkrete Szenario ab:

Ich aktiviere auf meinem iPhone X VPN via IPSec gegen meine Fritzbox. Der SAT>IP Receiver hängt im dahinterliegende Netzwerk. Alle Signale werden im WLAN einwandfrei erkannt und wiedergegeben, aber das gleiche Setup via VPN funzt nicht. 

 

Gruß,

Ralf

Share this post


Link to post
gleddamax

In Sachen UDP und dem Magic Packet für Wake on Lan (WOL) hatte ich mich auf die Suche gemacht, wie das über VPN realisierbar sein könnte. Dabei stellte sich heraus, dass UDP in der Regel von Routern im VPN herausgefiltert wird. Ich würde sagen, dass die Gründe für das Scheitern bei WOL auch in oben genanntem Szenario die gleichen sind:

Share this post


Link to post
SnoopyDog

Naja, wie ich bereits schrieb: TCP geht bei allen VPN-Varianten, bei IPsec (wie es u.A. die Fritz!box verwendet) geht UDP nicht hindurch, da bräuchte man z.B. OpenVPN.

 

Wobei man auch ein wenig aufpassen sollte, was man tut. UDP Broadcasts per VPN zwischen Netzen austauschen kann viel sinnlosen Traffic verursachen.

Share this post


Link to post
alexweber86

Hallo Nasemann,

 

bin gerade zufällig auf deinen Thread gestoßen da mich das Thema auch interessiert.

Ich kann dir zum Thema SAT-IP über VPN positives berichten, hab mir aufm Macbook den SAT-IP Viewer installiert und zuhause entsprechend eingerichtet.

Wenn ich jetzt über das Macbook per VPN verbunden bin funktioniert die Wiedergabe der Live TV Sender einwandfrei. Einziges Problem ist bei mir jedoch das die Fritzbox nicht recht viel mehr wie 10-12 Mbit/s an VPN Leitungsdurchsatz schafft und es zu Rucklern oder Aussetzern bei Streams kommt die höhere Datenraten haben. Ansonsten klappt es einwandfrei.

Am iPhone müsste ich es mal testen, hier reicht mir aber noch die Rec. Service App bei der es ebenfalls super funktioniert.

Hoffe ich konnte weiterhelfen.

Gruß Alex

Edited by alexweber86

Share this post


Link to post
tikka.massala

Hallo zusammen.

 

War auch gerade für mich ein Thema. Allerdings ging es bei mir nicht um eine VPN-Einwahl eines einzelnen Clients, sondern um die Übertragung zwischen zwei Standorten, die mit VPN (LAN2LAN) verbunden sind. Wir setzen als Router Draytek Vigor ein, und hier kann man im VPN Profil einfach Multicast enablen und gut is.

Bei einer Einwahl von aussen als dirketer VPN Client darf es gemäß Definitionen soweiso kein Problem geben, da der VPN Client dann logisch im selben Subnetz ist.

 

Wem's hilft....

 

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...