Jump to content
HaraldS

Sendersuche nach Analogabschaltung

Recommended Posts

HaraldS

Moin,

vorgestern wurden hier im Bereich Schleswig/Flensburg die analogen Sender im Kabelnetz abgeschaltet. Gleichzeitig wurden etliche Sender auf andere Frequenzen verlegt und Frequenzen auf denen vorher Sender waren, werden nun für "Downstream für Internet/Phone" verwendet. Das bedeutet, dass die bisherige Transponderliste für KabelD nun wertlos geworden ist. In Transedit mit der Transponderliste "Kabel komplett" habe ich einen TV-Sendersuchlauf durchgeführt. Dieser fand auch 97 der vorher 99 Sender (die Differenz muss noch geklärt werden). Allerdings steht im Senderlisten-Editor bei allen Sendern im Feld Modulation 64 QAM. Mit diesem Wert können die Sender im DVBViewer nicht wiedergegeben werden.
Gibt es eine Möglichkeit Transedit dazu zu bewegen, die tatsächlichen QAM-Werte zu ermitteln oder ist bereits eine aktuelle Transponderliste für KabelD für Transedit verfügbar?

Für Antwort danke ich
Harald

Share this post


Link to post
Griga
vor 7 Minuten schrieb HaraldS:

Allerdings steht im Senderlisten-Editor bei allen Sendern im Feld Modulation 64 QAM.

 

Das passiert, wenn das DVB-Gerät, mit dem der Suchlauf durchgeführt wurde, die Modulation automatisch erkennt. Es ist ihm egal, mit welcher Einstellung es die Anwendung probiert. TransEdit notiert dann jedoch die ersten "erfolgreichen" Werte, mit denen es Empfang gibt - nicht unbedingt die richtigen. Allerdings sollte es mit dem selben Gerät auch im DVBViewer Empfang geben.

 

vor 11 Minuten schrieb HaraldS:

Gibt es eine Möglichkeit Transedit dazu zu bewegen, die tatsächlichen QAM-Werte zu ermitteln

 

Ich würde zunächst in TransEdit die Transponderliste auf die Frequenzen reduzieren, auf denen etwas gefunden wurde. Hilfreich sind dabei die Funktionen "Settings -> Scanner -> Mark transponders without signal with [x]" und nach einem Suchlauf im Kontextmenü auf der rechten Seite des Hauptfensters "Delete [X]-marked".

 

Danach kannst du über den Button "Update" im Hauptfenster TransEdit veranlassen, noch mal alle Frequenzen zu scannen und dabei die NIT (Network Information Table) des Anbieters zu lesen. Da stehen die verwendeten Frequenzen mitsamt den richtigen Empfangsparametern drin. TransEdit sollte dabei automatisch fehlende Frequenzen ergänzen und falsche Empfangsparameter korrigieren.

 

vor 19 Minuten schrieb HaraldS:

ist bereits eine aktuelle Transponderliste für KabelD für Transedit verfügbar?

 

Die veröffentlichst du demnächst hier. :)

 

Share this post


Link to post
HaraldS

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Um allerdings schnell zur Wiedergabe der Sender zu kommen, ist es wahrscheinlich einfacher, die QAM-Werte manuell zu ändern.
Die relevanten Daten für die Transponderliste sind hier zu finden 
https://helpdesk.kdgforum.de/sendb/belegung.html
Mit freundlichen Grüssen
Harald

Share this post


Link to post
Griga

Danke für deinen Beitrag :)

 

Ich denke, wir werden die Liste dem nächsten Release beilegen. Die Belegung bei Kabel Deutschland scheint allerdings je nach Region und je nach dem, ob die Analogabschaltung stattgefunden hat oder nicht, anders auszusehen. Schwer, das alles korrekt zu bedienen.

 

Da KD jedoch so nett ist und und Senderlisten-Downloads für Receiver in verschiedenen Formaten anbietet, u.a. als conf-Datei für den Linux-VDR, könnte man dem DVBViewer ein Import-Plugin für dieses Format verpassen. Das würde die Sache erheblich vereinfachen. Zusätzlich könnte TransEdit die conf-Dateien in eine Transponderliste konvertieren.

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×