Jump to content
Loosa

Audio und Video nicht synchron

Recommended Posts

Loosa

In letzter Zeit wurde es immer schlimmer. Ich kann  nicht einschätzen, ob es an gleichzeitig laufenden Aufnahmen liegt?
Der Ton eilt dem Bild gerne mal 5 Sekunden voraus.

Sender neu zu wählen, DVBV neu starten, das Bild 'neu aufbauen' hilft, wenn überhaupt, nur kurz.

Empfangen wird vom DVBV und dem RecordingService via RTSP (Tuner: 4xDVB-T2 2x SAT-S2)

Wörkaround:
Zum Digibit gehört ein abgespeckter DVBV-GE. Der empfängt DVB-T direkt und Sat per RTSP. Auch wenn der RS läuft kommt es zu keinem Tonversatz, auch nicht beim Live TV.

Es scheint, als wäre der DVBV Pro irgendwie überlastet, sowohl beim LiveTV, als auch beim Abspielen von FullHD TS, weniger bis gar nicht bei SD.

Da sich der DVB-GE leider nicht schön bedienen lässt, frage ich, ob eine Doppel-Installation der DVB Pro auch Abhilfe verspricht -oder geht das wg. irgendwelcher IDs nicht?

Oder gibts irgendeinen Fehler, in meiner Konfiguration?

support.zip

Share this post


Link to post
Griga
4 hours ago, Loosa said:

Zum Digibit gehört ein abgespeckter DVBV-GE

 

Der DVBViewer GE ist nie irgendwelcher Hardware als OEM-Version beigelegt worden. Eventuell handelt es sich um die TechniSat-Edition (TE) des DVBViewers.

 

5 hours ago, Loosa said:

Es scheint, als wäre der DVBV Pro irgendwie überlastet, sowohl beim LiveTV, als auch beim Abspielen von FullHD TS, weniger bis gar nicht bei SD.

 

Das Problem ist bei dir offenbar eine zu langsame Bildschirmausgabe. Die Ausgabe von Full HD HEVC Video bei DVB-T2 fordert sie ziemlich. Zudem hat der DVBViewer Pro durch sein OSD in der Hinsicht noch zusätzlichen Leistungsbedarf.

 

Oder tritt der Versatz bei HD via Satellit ebenso auf wie bei DVB-T2?

 

Ist auf der Eigenschaftsseite des LAV Video Decoders Hardware-Beschleunigung (Hardware Acceleration) aktiviert? Dort sollte DXVA2 (native) eingestellt sein. Die Eigenschaftsseite findest du bei laufender Wiedergabe unter Einstellungen -> Filter (oder Ansicht -> Filter bei einer älteren DVBViewer-Version). Nach einer Änderung "Wiedergabe neu aufbauen" ausführen, damit sie wirksam wird.

 

Share this post


Link to post
Loosa

Einstellungen/ Filter/ LAV Video-Decoder

dort stand none, jetzt DXVA2 (native) Bildschirmausgabe neu aufbauen/ Screen ist schwarz dann Absturz DVBV. Neustart/ bschwarzer Screen/ bAbsturz an Einstellungen ist nicht mehr ranzukommen :(

Share this post


Link to post
Griga

Die Konfiguration der LAV Filters über die Eigenschaftsseiten findest du auch im Windows Startmenü unabhängig von der Wiedergabe.

 

Es wäre vielleicht eine gute Idee, vor weiteren Experimenten die aktuelle Version der LAV Filters zu installieren. Du bist mehr als ein Jahr im Rückstand. Nimm den Installer und winke alle vorgegebenen Einstellungen durch.

 

Share this post


Link to post
Loosa

Ok. Ausprobieren kann ich das heute nicht mehr, wird sicher nen W10-Neustart benötigen oder?
 Was ich absolut nicht verstehe ist, dass der parallel instalierte DVBV alles ohne Murren abspielt. Der hat ja auch keine anderen LAV Filter.

Share this post


Link to post
HaraldL

Nein, die LAV-Installation braucht keinen Neustart.

Share this post


Link to post
Loosa

LAV sind auf neuestem Stand inkl. Reset der Einstellungen.
Bei Hardwarebeschleunigung sind zwar mehr Optionen vorhanden, aber sie nutzen nichts. Teilweise stürzt sogar der LAV UND der DVBV ab. Das einzige was funktioniert ist KEINE HWB. Und das vermutl. wie bisher, dass es irgendwann dann doch auseinander driftet. Habs aber noch nicht getestet.


Kanns sein, dass die Wiedergabe per RTP statt direkt per HW (so wie bei dem parallelen DVBV) Probleme verursacht?

Ansonsten bliebe vlt. noch der RS, der scheint ja mit dem DVBPro irgendwie fest verdrahtet zu sein.

Es gelingt mir übrigens nicht den parallelen DVBV mit .ts zu verknüpfen. Gestartet wird dennoch der DVBPro. Abspielen funktioniert nur via drag'n'drop.

Share this post


Link to post
Loosa

Ach so:
Der Versatz tritt nur bei FullHD-Material auf (DVB-T2) via Sat kommt nur HD und SD rein, das macht keine Probleme. Das Ganze betrifft die Wiedergabe von Festplatte, als auch LiveTV.

Wie gesagt nicht beim parallel installierten DVBV, der DVB-T2 per Hardware nicht per RTP empfängt.

 

-> Gibt es die Möglichkeit der Parallel Installation des DVBV-Pro?

Share this post


Link to post
janee

Was für eine Grafikkarte hast du?

 

Ich vermute du hast keine aussreichenden Hardwareressourcen für H265/HEVC.

Deine CPU : Intel(R) Core(TM) i5-4570 hat eine integrierte Grafikkarte, die für H265 nicht ausrreichend ist. Du solltest dann keine Hardwarebeschleuigung für H265/HEVC einschalten.

Der Versatz  lässt sich durch erhöhter CPU Auslastung erklären. Somit passt die Antwort von Griga.

 

HD (SAT) ==> H264 hardwarebeschleunigt

SD (SAT) ==> MPEG/H264 hardwarebeschleunigt

T2 ==> H265(HEVC) nur software

Share this post


Link to post
Loosa

Ich nutze die interne Grafikkarte.
Klar kann man jetzt sagen, die sei zu langsam. Allerdings bleibt die Frage warum das ca 3 Jahre geklappt hat, wovon seit 2 Jahren mit 4K. Und vor allem, warum es mit der DVBV-Parallel-Installation auch jetzt noch klappt.
Ich will mal sagen, dass dies mit dem Ton auseinanderdriften -in geringem Umfang- so seit 6 Wochen, erst sporadisch dann immer öfter und auch immer weiter auseinander.
Seit ca. 1,5 Wochen ist der Zustand arg. Seit 5 Tagen ist es einfach inakzeptabel, weil weder Bildschirmneuaufbau noch sonstwas hilft.

Was den DVB-Pro angeht:
ich habe so weit es geht (vollständig?) Das OSD deaktiviert, da ich mit einer Funkmaus bediene, was ich auch nicht ändern möchte.

Zu meiner Frage, ob sich de DVBV-Pro mehrfach installieren lässt  existieren keine Informationen? Das wäre ja vlt. die einfachste Lösung?

Edited by Loosa

Share this post


Link to post
janee

Sonst geht auch die GE Version aus dem Mitgliederbereich. Diese kannst du Parallel zum DVBViewer verwenden

 

PS: gerade gesehen, dass du die GE-Version schon nutzt

 

Share this post


Link to post
Loosa

Also ich kapier es nicht: Decoder jeweils alle LAV
 

DVB-GE

Directshow/ Video/ EVR Enhanced Video Renderer

-> tadelloses Bild und Lippensynchron

DVB Pro

Directshow/ Video/ EVR Custom Video Renderer

-> schlechteres Bild aber Lippensynchron


Directshow/ Video/ EVR Enhanced Video Renderer

-> tadelloses Bild Ton asynchron
 

Fragen:
• Hat der EVR Enhanced Video Renderer vlt. einen Schlag? Sollte ich den DVBV Pro neuinstallieren?
• was ist eigentlich Video B? Muss da was anderes stehen als bei A?
 

Ich bin schier am verzweifeln!

 

Share this post


Link to post
Griga

Eventuell führt das anspruchsvolle DVBViewer Pro OSD zur Überlastung. Es ist im Hintergrund auch aktiv, wenn du es nicht siehst. Wenn du es wirklich ganz abschalten willst, musst du Tweaker.exe (siehe DVBViewer-Installationsordner) -> OSD aktivieren aus bemühen. Allerdings nimmst du damit einige Nachteile in Kauf, weil diverse Funktionen im DVBViewer Pro mit dem OSD verknüpft sind.

 

Das mit DVB-T2 in Deutschland eingeführte HEVC-Videoformat ist ebenfalls recht anspruchsvoll - es lässt sich nicht mit dem vergleichen, was du sonst mit dem via Satellit für HD verwendeten H.264 Video erlebt hast. Dars hat chon manche Systeme an seine Grenzen gebracht - du bist in der Hinsicht nicht der Erste.

 

Ich würde einen anderen HEVC Decoder probieren. Gehe dazu wie folgt vor:

  1. Downloade von dieser Seite das Strongene/Lentoid HEVC Decoder-Paket für Windows. Es handelt sich um ein tar-Archiv, das du z.B. mit dem Programm 7-Zip öffnen kannst.
  2. Kopiere den im Archiv enthaltenen Ordner windows_plugin z.B. in den Filters-Unterordner deiner DVBViewer-Installation (also nach C:\Program Files (x86)\DVBViewer\Filters\windows_plugin\)
  3. In dem Ordner Rechtsklick auf reg.bat -> Als Administrator ausführen. Oder wenn du die Installation von Komponenten vermeiden willst, die der DVBViewer nicht braucht, starte den Radlight Filter Manager mit Adminrechten, klicke auf "Register", navigiere zu dem besagten Ordner und wähle hevcdecfltr.dll aus.
  4. Danach den DVBViewer neu starten, falls er läuft, unter Optionen -> DirectX -> Video -> HEVC den Lentoid HEVC Decoder auswählen -> Übernehmen.

Der Decoder arbeitet rein softwaremäßig, ist als sehr schnell bekannt und schafft HEVC HD auch auf etwas schwächeren Systemen, z.B. bei mir mit einem alten Dual Core, mit dem der LAV Decoder an seine Grenzen stößt.

 

9 hours ago, Loosa said:

Hat der EVR Enhanced Video Renderer vlt. einen Schlag? Sollte ich den DVBV Pro neuinstallieren?
• was ist eigentlich Video B? Muss da was anderes stehen als bei A?

 

Nein und nein.

 

On 12/27/2018 at 7:46 PM, Loosa said:

Ich will mal sagen, dass dies mit dem Ton auseinanderdriften -in geringem Umfang- so seit 6 Wochen, erst sporadisch dann immer öfter und auch immer weiter auseinander.
Seit ca. 1,5 Wochen ist der Zustand arg. Seit 5 Tagen ist es einfach inakzeptabel, weil weder Bildschirmneuaufbau noch sonstwas hilft.

 

Das wirft die Frage auf, was die Leistung deines Systems neuerdings beeinträchtigt. Du solltest zumindest mal im Taskmanager nachschauen, welche Prozesse welche CPU-Last verursachen. Denkbar sind auch Windows-Updates gegen die Spectre/Meltdown -Sicherheitslücken in der CPU, die i.a. die Leistung schmälern.

 

Share this post


Link to post
Loosa

Danke. Leider nutzt der neue CODEC nicht. Das Bild besteht überwiegend aus einem rosa-Balken.
Das OSD hatte ich wohl schon mit dem Tweaker disabled, da gabs nix mehr zu tun.

Meine aktuelle Lösung ist:

Directshow/ Video/ EVR Custom Video Renderer

-> bin mir mittlerweile nicht mal mehr sicher, ob das Bild wirklich so viel schlechter ist, vlt.- ein Hauch weniger brillant? Ist halt jetzt so!?

Was Hintergrundprozesse angeht, find ich nix. Ist n reiner HTPC mit W10 Pro, lokaler FF, DVBV Pro und TSDoctor. Keine Spiele etc.

_Tasks.png

Share this post


Link to post
Griga
2 hours ago, Loosa said:

Danke. Leider nutzt der neue CODEC nicht. Das Bild besteht überwiegend aus einem rosa-Balken.

 

Keine Ahnung, wie du das hinkriegst. Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass du eine ältere DVBViewer Pro-Version verwendest. Hier läuft DVB-T2 mit dem aktuellen DVBVViewer Pro 6.1.2 und dem Lentoid Decoder bestens.

Share this post


Link to post
HaraldL

Ganz oben gibt es eine support.zip, da lese ich eine alte 5.6.x Version heraus.

Share this post


Link to post
Griga

Danke für den Hinweis. Das hatte ich übersehen. Dann kann es auch nicht funktionieren. Die spezielle Unterstützung für den Lentoid HEVC Decoder gibt es erst in späteren DVBViewer Pro-Versionen.

Share this post


Link to post
Loosa

Ich hatte in Erinnerung, dass ich (aus irgendeinem Grunde?) nicht auf den neuen upgraden kann oder soll -oder war das der RS?

Share this post


Link to post
Griga

Stimmt, da bist du jetzt etwas in der Zwickmühle. Der DVBViewer 5.6 passt besser zum veralteten RS als aktuelle DVBViewer-Versionen. Sauber lösen kannst du das nur durch den Kauf des Media Servers...

Share this post


Link to post
Loosa

Sorry, ich bin da im Moment nicht wirklich 'drin' -was ist doch gleich der Media-Server?

Share this post


Link to post
HaraldL

Simpel gesagt eine weiterentwickelte, neuere Version des Recording Service, ersetzt diesen vollständig. Und ist dann auch mit den neuesten DVBViewer-Versionen kompatibel. Kostet halt einmalig einen kleinen Beitrag. Der RS war ja bis zuletzt nur "Beta" und wurde zugunsten des DMS eingestellt.

Share this post


Link to post
Loosa
vor 19 Stunden schrieb HaraldL:

Kostet halt einmalig einen kleinen Beitrag.

Der Betrag wäre ja zu verschmerzen. Aber was kostet er noch? Nerven? Oder übernimmt er alle Einstellungen?
Und vor allem: wenn der 5er DVBV schon wg. nicht vollständig abschaltbarem OSD zickt, was macht dann der 6er? Wenn ichs recht verstehe frisst der erhebliche System-Ressourcen -dann würde ich mir am Ende einen Bärendienst erweisen?

Für Dummies gefragt, worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen EVR Custom und EVR Enhanced Video Renderer?

Share this post


Link to post
HaraldL
Posted (edited)

Umstellung von RS zu DMS war bei mir komplett schmerzfrei. Ich glaube ich habe damals den DMS einfach drüber installiert und alles wurde übernommen wenn ich mich richtig erinnere, ist halt schon länger her. Zu den OSD/Renderer-Fragen kann ich nichts sagen aber ich glaube nicht daß sich in Sachen OSD zwischen DVBViewer 5 und 6 großartig was geändert hätte was sich auf den Ressourcenbedarf auswirkt.

Edited by HaraldL

Share this post


Link to post
Loosa

Kann man denn den DVBV 6 parallel zum 5er installieren? Das Tweak-Tool, welches zur Bestellung von dem MS nötig ist bietet im 5er nämlich keine Bestellmöglichkeit für den MS an...
Würde ich erst den 6er installieren hab ich keine RS-Funktionalität mehr? Den MS bekommt man ja erst nach Geldeingang -oder wie funktioniert das? Zahlen per PP?

Share this post


Link to post
HaraldL
Posted (edited)

Ich habe gerade mal ausprobiert, wenn ich im DVBViewer 6 versuche den DMS (nochmal) zu bestellen wird im Browser ein Link aufgerufen in dem meine Email-Adresse (die mit der ich den DVBViewer lizensiert hatte) eingebunden ist. Du könntest den Link entsprechend anpassen und statt xx@xx.xx deine Mailadresse einsetzen:

 

Zitat

www.DVBViewer.com/de/index.php?page=addon&email=xx@xx.xx&premium=1

 

Edited by HaraldL

Share this post


Link to post
Griga
2 hours ago, Loosa said:

Kann man denn den DVBV 6 parallel zum 5er installieren?

 

Ja. Aber auf jeden Fall in ein andereres Verzeichnis, wenn du die alte Version behalten willst. Und die beiden Versionen können ohne weitere Maßnahmen nicht gleichzeitig laufen, da sie auf das selbe Konfigurationsverzeichnis zugreifen, also sich hinsichtlich der Einstellungen gegenseitig beeinflussen.

 

RS und DMS können jedoch nicht parallel (lauffähig) installiert sein, da beide sich auf gleiche Weise als Service im System registrieren. Dabei überschreibt der eine den anderen. Also wenn du den aktuellen DVBViewer nun in ein anderes Verzeichnis installierst, solltest du, bevor du später den DMS auch in das neue Verzeichnis installierst, besser erst den RS im alten Verzeichnis deinstallieren.

 

2 hours ago, Loosa said:

Würde ich erst den 6er installieren hab ich keine RS-Funktionalität mehr?

 

So arg ist es nicht. Bei der Zusammenarbeit zwischen der aktuellen DVBViewer-Version und dem RS (insbesondere wenn der DVBViewer unter Optionen -> Recording Service als RS-Client konfiguriert ist) kann es Unstimmigkeiten / Fehlfunktionen durch Inkompatibilitäten geben, weil das nicht mehr getestet wird, aber der RS wird dadurch nicht funktionsunfähig.

 

Ich würde Windows einen Systemwiederherstellungspunkt anlegen lassen, damit du notfalls auf einfache Weise alles rückgängig machen kannst, dann den aktuellen DVBViewer drüberinstallieren, zügig den DMS bestellen und ebenfalls drüberinstallieren. Größere Probleme sollte das nicht geben.

 

Share this post


Link to post
Loosa
Posted (edited)

Wie lange dauert es denn, bis ich den DMS erhalte? Kann ich den nicht aus dem geschützten Downloadbereich heraus bestellen? Und wie wird überhaupt bestellt und bezahlt? Das ist schon ewich her, dass ich den DVBV gekooft hab. :)

Edited by Loosa

Share this post


Link to post
Loosa
Posted (edited)

So, bin dem Link gefolgt und hab 20,- bezahlt! Und dann gesehen, dass ich den DVBViewer nochmal gekauft hab, statt den Mediaserver. Und jetzt weiß ich auch nicht... :(
Erschwerend kommt hinzu, dass ich für PP eine andere eMail-Adresse verwende als die, auf die der DVBV registriert ist...

Der richtige Link wäre
http://www.DVBViewer.com/de/index.php?page=addon
gewesen!

Edited by Loosa

Share this post


Link to post
Griga

Ich habe den zuständigen Instanzen das mit einem Link auf deinen Post mitgeteilt...

Share this post


Link to post
Loosa

Danke!

Share this post


Link to post
hackbart

Kein Problem, darum wird sich mein Vater sicherlich kümmern.

Share this post


Link to post
Loosa

Vlt. könntet ihr den Bestellink stärker hervorheben?
Soll ich euch das Keyfile von 2011 schicken?

Share this post


Link to post
hackbart

Nein das ist nicht nötig, es reicht eine Mail an bhackbart-at-cmuv.de, sofern noch keine Antwort gekommen ist.

 

Christian

Share this post


Link to post
Loosa

Alles da, alles klar -naja hoffentlich auch mit'm Bild und Ton...
Danke noch mal für euer Error-Management!😍

Share this post


Link to post
Loosa

So. Habe nun ach!
Systemwiederherstellungspunkt estellt.
DVBV 6 installiert
Mediaserver dto.
DVBV ohne Bild.
Mediaserver in Hardware gegangen, nix gemacht, weil alles drin
DVBV mit Bild

Ok.

Aber an der grundsätzlichen Problematik hat sich nichts geändert:

DVB Pro

Directshow/ Video/ EVR Custom Video Renderer
• LAV

-> Lippensynchron


Directshow/ Video/ EVR Enhanced Video Renderer
• LAV oder Lentoid HEVC

-> Ton asynchron
-> immerhin hat der Lentoid jetzt ein Bild aber synchroner Ton wär halt net schlecht ;(

Ich weiß, es gehört jetzt hier nicht her, bin ich bei der Installation drüber gestolpert:
Lassen sich die privaten FreenetTV-Sender via diesem Stick aufzeichnen und schneiden?

Und kann ich Streamingsender und auch Netflix in die Kanalliste mit einsortieren -wie geht das?

Share this post


Link to post
VinoRosso

Wo issen das Problem wenns mit EVR custom funktioniert?

Die privaten Freenet Sender lasse sich nichtmal ansehen das geht nur mit der original Freenet software.

 

Netflix nein, Bei internet streams hilft die Suchfunktion.

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...