Jump to content
Muotathal

Unterbrüche bei 4K (UHD) Sendern

Recommended Posts

Muotathal

Hallo
Seit ca. 10. Dezember 2018 kann ich keine UHD Sender mehr ohne Unterbrüche via DVBViewer schauen. Auf dem TV geht der gleiche Sender ohne Probleme. Habe zum Test den Sender "Fashion 4K" ausgewählt. Ich kann den Sender auf dem DVBViewer schauen, jedoch unterbricht der Stream (DVB-C) in regelmässigen Abständen von ca. 10-15 Sekunden kurz und kommt dann wieder. Auf den normalen (HD-)Sendern habe ich dieses Problem nicht. Habe auch nichts am System geändert, mir ist nur aufgefallen, dass um diese Zeit ein Microsoft.HEVCVideoExtension automatisch upgedated wurde. Dies sollte ja aber eigentlich nichts mit dem DVBViewer zu tun haben oder? An was könnte es sonst liegen?
Danke für eure Antworten.

Gruss, Moutainman

support.zip

Share this post


Link to post
Muotathal

Danke Griga

Beiliegend ein Screenshot der DVBSource 3.9.5.0 (mit vielen Buffer-Overflows). Ich nehme an, das hat etwas zu bedeuten resp. eine Ursache?!


Gruss, Mountainman

DVB Source 3.9.5.0.pdf

Share this post


Link to post
nuts

Wie hoch ist denn die CPU Last bei der Wiedergabe? Der Fehler deutet auf einen Flaschenhals irgendwo im System hin. 

 

„Max queued Audio“ steht bei dir auf 0, hat das einen bestimmten Grund? Default ist imho 350ms. 

Share this post


Link to post
Muotathal
Posted (edited)

@nuts

CPU Last geht teilweise auf 100% rauf, dann fällt sie wieder auf 30% und geht dann wieder rauf auf 100% and so on...... Die GPU Last geht auch auf über 40% rauf, da steht noch GPU 0 - 3D daneben? Komisch ist ja, bis vor einem guten Monat lief alles noch problemlos, kann mich nicht erinnern, dass ich da etwas installiert habe oder so.

Beim "Max queued Audio" habe ich bewusst nichts verändert, deshalb auch kein bestimmter Grund wieso der Wert auf 0 steht, werde das mal auf 350ms anpassen, danke.

 

Edited by Muotathal

Share this post


Link to post
Griga
48 minutes ago, nuts said:

„Max queued Audio“ steht bei dir auf 0, hat das einen bestimmten Grund? Default ist imho 350ms. 

 

Nein, der Default ist schon seit einiger Zeit 0 (= deaktiviert). Die Begrenzung hat sich nicht bewährt.

 

Share this post


Link to post
nuts

Ok das war mir nicht bewusst, dann solltest du den Wert für „Max queued Audio“ auf Default (0) lassen. 

Aufgrund der hohen CPU Last würde ich vermuten die GPU arbeitet nicht (mehr) mit. 

 

Hast du den LAV Filter installiert? Falls nein würde ich davon die neuste Version installieren, ihn als HEVC Decoder auswählen und dort DXVA2 (native) als Hardware-Beschleunigung auswählen. 

 

Share this post


Link to post
Griga
Posted (edited)
1 hour ago, Muotathal said:

Beiliegend ein Screenshot der DVBSource 3.9.5.0 (mit vielen Buffer-Overflows). Ich nehme an, das hat etwas zu bedeuten resp. eine Ursache?!

 

Es bedeutet, dass Decoder und Renderer die Daten langsamer verarbeiten, als sie eintreffen. Das gibt dann einen Stau und schließlich Datenverluste.

 

Wenn bislang im LAV Video Decoder DXVA2 (also HW-Beschleunigung für die Dekodierung) eingestellt war und bei UHD auch funktioniert hat, ist anzunehmen, dass es nun aus irgendeinem Grund nicht mehr funktioniert. Die Ursache könnte eine falsche Konfiguration, der Grafikkarten/Chip-Treiber oder vielleicht auch ein Hardware-Defekt sein... schwer zu sagen.

 

Zunächst solltest du die Einstellung für Hardware Acceleration auf der Eigenschaftsseite des LAV Video Decoders (siehe Einstellungen -> Filter bei laufender Wiedergabe) kontrollieren. Dort sollte vorzugsweise "DXVA2 (native)" selektiert und die Haken bei UHD und HEVC gesetzt sein . Nach Änderungen musst du Wiedergabe -> Wiedergabe neu aufbauen ausführen, damit sie wirksam werden.

 

28 minutes ago, Muotathal said:

CPU Last geht teilweise auf 100% rauf, dann fällt sie wieder auf 30% und geht dann wieder rauf auf 100% and so on.

 

Hört sich so an, als würde per CPU dekodiert, nicht per GPU. Dafür ist die vom DVBViewer verwendete 32-Bit-Version des LAV Video Decoder bei HEVC Video schlecht bis gar nicht geeignet (andere wie der Lentoid Decoder können das besser). Die Einbrüche auf 30% entstehen wahrscheinlich dadurch, dass der DVBViewer die Wiedergabe periodisch wegen Pufferüberläufen zurücksetzt.

 

P.S. Ein Update auf die aktuelle Version der LAV Filters wäre auch nicht schlecht. Nimm den Installer und winke alle Voreinstellungen durch.

 

 

Edited by Griga
Ergänzung

Share this post


Link to post
Muotathal

@Griga
Habe die Grafikkarte (Intel 530) auf den neusten Stand upgedated, auch den LAV Filter. Wenn ich DXVA2 (native) selektiere, kommt die Meldung, dass der selektierte Hardware Decoder es nicht unterstützt, ein spezifisches Gerät zu benutzen (siehe Anhang). Heisst das nun, dass ich gar keine Hardwarebeschleunigung einstellen kann und somit alles vom CPU decodiert werden muss?

DVBViewer Hardware Acceleration.docx.pdf

Share this post


Link to post
Griga

Die von dir angegebene CPU-Last spricht dafür, dass nun allein die CPU dekodiert. Warum früher HEVC-Dekodierung  (vermutlich) von der GPU beschleunigt wurde und jetzt nicht mehr... keine Ahnung. Ich kenne mich mit den Intel-Grafikchips nicht aus. Vielleicht weiß @nuts mehr darüber.

 

Was sicherlich nicht im Sinne des Erfinders ist: Dass bei dir auf der Eigenschaftsseite des LAV Decoders die Haken für die HW-Beschleunigung aller anderer Formate/Auflösungen entfernt wurden. Gibt es bei H.264 auch die besagte Meldung? Die HW-Beschleunigung der H.264-Dekodierung ist heutzutage eine Selbstverständlichkeit. Wenn das nicht geht, ist irgendwas kaputt.

 

Share this post


Link to post
nuts

Ich würde auch mal die Haken bei SD, HD sowie den anderen Formaten (h.264 etc.) wieder setzen oder einfach den LAV auf die Default Einstellungen zurücksetzen und DXVA 2 native einstellen. 

 

Die „Meldung“ ist nichts schlimmes sondern liegt in der Natur der Sache. Bei DXVA 2 native wird nicht zurückkopiert und daher kann nur das Gerät verwendet werden welches auch für die Ausgabe zuständig ist. 

 

Welche Hardware ist bei dir konkret im Einsatz? Imho unterstützt Intel bis Skylake HEVC nur in 8bit und fashion4k sendet in HEVC 10bit. 

Möglicherweise würde früher mit einem 8bit Sender getestet? 

 

 

Share this post


Link to post
Muotathal

@nuts
Habe die Haken bei SD, HD etc. selber deaktiviert, dann werde ich sie wieder zurückstellen. Wegen der Hardware melde ich mich noch.

Share this post


Link to post
Muotathal

Habe nun noch etwas rumprobiert und mal den "EVR Custom Video Renderer" eingestellt.

Mit diesem scheint es (besser) zu funktionieren. Die CPU geht nun noch auf max. 40% und die GPU auf max. 90%, liegt jedoch meistens darunter (eher bei 80%).

 

Trotzdem gibt es aber noch sporadisch "Buffer overflows", dann geht jedoch das Bild nicht mehr weg wie vorher, sondern bleibt eine Weile stehen (Standbild), bis es dann wieder weiter geht.

 

Grafikkarte:

 

Intel® HD Graphics 530

  • Adapter CompatibilityIntel Corporation
  • Video ProcessorIntel® HD Graphics Family
  • Resolution1920 x 1080
  • Bits Per Pixel32
  • Number of Colors4294967296
  • Refresh Rate - Current50 Hz
  • Refresh Rate - Maximum75 Hz
  • Refresh Rate - Minimum50 Hz
  • Driver ProviderIntel Corporation
  • Driver Version25.20.100.6471
  • Driver Date12.10.2018
  • Adapter DAC TypeInternal
  • Adapter RAM1,00 GB
  • AvailabilityRunning at full power
  • StatusThis device is working properly.
  • LocationPCI bus 0, device 2, function 0
  • Device IdPCI\VEN_8086&DEV_1912&SUBSYS_D0001458&REV_06\3&11583659&0&10

Prozessor:

 

Intel® Core™ i7-6700 CPU @ 3.40GHz

  • ManufacturerGenuineIntel
  • DescriptionIntel64 Family 6 Model 94 Stepping 3
  • Architecturex64
  • # of Cores4
  • # of Threads8
  • Current Clock Speed3401 MHz
  • Current Voltage1.7
  • Level 2 Cache1024 Kb
  • Level 3 Cache8192 Kb
  • Processor IdBFEBFBFF000506E3
  • Revision24067
  • AvailabilityRunning at full power

Chipsatz:

 

Intel® 100 Series/C230 Series Chipset Family

 

Betriebssystem:

Microsoft Windows 10 Pro (64-Bit)

  • Version1803
  • OS Build10.0.17134
  • Build Branchrs4_release
  • LocaleDeutsch (Schweiz)
  • Windows DirectoryC:\WINDOWS
  • System DirectoryC:\WINDOWS\system32
  • .NET Framework Versions2.0.50727.4927, 3.0.30729.4926, 3.5.30729.4926, 3.5.30729.5003, 4.0.0.0, 4.7.03056
  • Default Internet BrowserInternet Explorer 11.472.17134.0
  • Installed Internet BrowsersMozilla Firefox, Google Chrome, Internet Explorer 11.472.17134.0, Opera Stable
Vielleicht kann jemand etwas mit diesen Angaben anfangen oder sieht eine Ursache, wieso es immer noch zu "Buffer Overflows" kommt, obwohl GPU benutzt wird. Danke

 

 

Share this post


Link to post
nuts

DXVA2 native kannst du nur mit dem EVR, EVR Custom oder madVR verwenden. 

Sieht so aus als würde deine GPU einen Hybrid Decoder für HEVC 10bit mitbringen, der aber leider auch knapp zu langsam ist um fehlerfrei durchzulaufen (90% GPU ist imho für Echtzeitwiedergabe zu viel). 

 

Hast du schon mal den normalen EVR versucht? Oder madVR mit „Turbo“ Einstellungen? https://www.dvbviewer.tv/forum/topic/56381-madvr-basiseinstellungen-für-den-dvbviewer-pro/?do=findComment&comment=426723. (dort nicht erläuterte Settings auf Default lassen)

Share this post


Link to post
janee
vor 17 Minuten schrieb nuts:

Hybrid Decoder für HEVC 10bit

Einen vollwertigen Hardware Decoder gibt es erst ab der 7. Generation von Intel alias "KabyLake"

Ich denke nuts hat Recht. Dazu kommt noch, dass seit kurzen eine neues Treibermodell von Intel ausgeliefert wird.

Ob Diese HEVC perfekt beherschen, wird sich erst noch zeigen😉.

Share this post


Link to post
Muotathal

@nuts
Was würde/könnte mehr bringen (falls überhaupt), der Lentoid Decoder oder madVR?

Share this post


Link to post
nuts

Könnte beides funktionieren. :)

 

Share this post


Link to post
Muotathal

Mit dem Lentoid Decoder funktioniert der Sender Fashion 4K perfekt mit CPU Last von um die 40%.

 

Ein UHD Stream (rtp://239.186.79.102:10000) funktioniert auch, jedoch sind dort die Farben grell, falsch und sehr unnatürlich. Kann das evtl. noch irgendwo eingestellt werden?

Edited by Muotathal

Share this post


Link to post
Muotathal

@nuts
Habe die ZIP-Datei des madVR nun in den Downloads.

 

Was muss ich nun weiter machen, damit das im DVBViewer Pro zum Tragen kommt?
Wohin muss ich die ZIP-Datei entpacken? Und welche Datei danach ausführen? etc.

 

Sorry, kenne mich halt da nicht so aus und musste auch schon mal die ganze DVBViewer-Installation neu durchführen, da nach einer falsch gemachten Installation nichts mehr funktionierte.

Edited by Muotathal

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×