Jump to content
catshome

Media Server Erweiterungen für IPTV

Recommended Posts

catshome
Posted (edited)

Habe eine XMLTV mit den Parametern "http://ip:port/api/epg.html?xmltv=1&xgrab=&favonly=1&tvonly=1" erstellen lassen, und in der ersten Zeile der XMLTV wird folgender Text angezeigt: "<channel id="577024273488281705.DMS"><display-name>Sky Sport Bundesliga 1 HD</display-name></channel>". Eine von mir erzeugte M3U mit den Parametern "http://ip:port/channels.m3u?tags=124" zeigt allerdings für diesen Sender die tvg-id="563521184858217.DMS" an. Sollte nicht die channel id in der XMLTV identisch mit der tvg-id in der M3U sein? Wenn nicht, wie soll jetzt eine M3U-XMLTV Zuordnung für Sender und EPG erfolgen können? Meine M3U-Editoren können das nämlich so nicht.

Edited by catshome

Share this post


Link to post
pünktchen

Kann ich leider bestätigen. Ein leerer xgrab= Parameter sorgt für abweichende "channel id" in der xmltv Ausgabe.

Wenn man den xgrab= Parameter auch noch weglässt, dann hat als einziger der TS Stream Sender wieder eine falsche "channel id".

Bei Angabe einer *.grab Datei oder einer Liste von Id's in der URL passt die xmltv Ausgabe.

Share this post


Link to post
Griga
Posted (edited)
vor 9 Stunden schrieb catshome:

Sollte nicht die channel id in der XMLTV identisch mit der tvg-id in der M3U sein?

 

Sollte sie. Ich habe eine weitere Testversion bereitgestellt.

 

Ich hatte mir etwas zu viel vorgenommen und wollte auch noch EPG Flags als Teil der EPG Sender-ID unterstützen, also die Einstellungen im DVBViewer Senderlisteneditor, mit der man bestimmen kann, welche EPG-Art (DVB, MHW, Extern) angezeigt wird. In der internen Verwaltung ist in der ID ein Byte für die Flags reserviert. Beim Export der ID wird dieses Byte jedoch aus Kompatibilitätsgründen allerorten auf 0 gesetzt, mit der Bedeutung "alle EPG-Arten zugelassen", womit eine Default-Priorität greift: Externer (importierter) EPG hat Vorrang vor MHW vor DVB.

 

Das wollte ich nun zumindest bei leerem xgrab-Parameter mal anders halten. Innerhalb der XMLTV-Ausgabe war es auch konsistent, aber leider nicht mit dem M3U-Export konform. Das hatte ich übersehen. Wenn ich sowas in die Wege leite, muss ich die Ausgabe der ID an mehreren anderen Stellen ändern. Das lasse ich erst mal lieber.

 

Es liegt auch daran, dass ich hier nicht mit einem IPTV Client teste, so wie ihr das macht. Was würde sich da anbieten unter Windows? Kodi habe ich auf einem PC installiert, geht es damit? Falls ja, wie?

 

vor 6 Stunden schrieb pünktchen:

Wenn man den xgrab= Parameter auch noch weglässt, dann hat als einziger der TS Stream Sender wieder eine falsche "channel id". 

Bei Angabe einer *.grab Datei oder einer Liste von Id's in der URL passt die xmltv Ausgabe.

 

Das lässt sich schlecht vermeiden und ist in der aktuellen Testversion noch nicht behoben aber ich habe probiert, es in der aktuellen Testversion auch zu beheben - vielleicht klappt es ja ;) Wenn keine Sender vorgegeben sind, hat der  DMS nur die EPG-Daten "wie sie sind". Und wenn du einen TS Stream Sender mit nativem DVB-EPG hast, dann rekrutiert sich die EPG Sender ID in den empfangenen EPG-Daten eben klassisch aus Network, Transportstream und Service ID und nicht aus dem URL Hash. Bei Verwendung des xgrab- oder channel-Parameters ist das zwar auch der Fall, aber dabei ist vorgegeben, welche ID verwendet werden soll, und die nimmt der DMS dann auch, selbst wenn sie von der ID in den EPG-Daten abweicht.

 

Die Senderliste kann grundsätzlich beide ID-Arten für TS Stream-Einträge generieren. Die EPG-Daten für TS Stream-Einträge enthalten dagegen immer die aus der Quelle resultierende ID: Beim DVB-EPG die DVB-basierte ID, bei mit Xepg importierten Daten die hash-basierte ID. Wenn einem TS Stream Sender EPG-Daten zugeordnet werden sollen, probieren DMS und DVBViewer an verschiedenen Stellen beide IDs - wenn es mit der einen nicht funktioniert, dann halt mit der anderen. Dieses (leider unvermeidliche) Nebeneinander verschiedener EPG Sender IDs ist nicht leicht zu beherrschen.

 

Edited by Griga

Share this post


Link to post
pünktchen
15 hours ago, Griga said:

Ich habe eine weitere Testversion bereitgestellt.

Bin leider erst wieder Sonntag Abend zu Hause und kann deswegen erst einmal kein Feedback geben. Trotzdem schon mal danke!

Wenn du mit Kodi selber testen möchtest, dann einfach das PVR IPTV Simple Client Addon installieren. Die wenigen Einstellungen im Addon sind eigentlich selbsterklärend.

Share this post


Link to post
Griga
Am 15.3.2019 um 00:14 schrieb pünktchen:

Wenn du mit Kodi selber testen möchtest, dann einfach das PVR IPTV Simple Client Addon installieren.

 

Habe ich gemacht, und es hat sich gleich ein weiteres Problem gezeigt.

 

Im Prinzip funktioniert es mit dem DMS als Server. Zu Beginn gab es nur etwas Durcheinander, weil ich nicht berücksichtigt hatte, dass beim Eintragen einer M3U-URL die in den DMS-Optionen -> UPnP Medien eingestellten Senderlisten-Vorgaben zum Zuge kommen, nicht die Einstellungen im Webinterface -> Konfiguration -> In der Senderliste anzeigen. Letztere gelten nämlich pro Browser und werden in selbigem als Cookie gespeichert. Davon hat jedoch der Simple IPTV Client nichts. Deshalb bekam er nicht wie beabsichtigt nur die Favoriten, sondern die gesamte Senderliste (bei mir ca. 5000 Einträge für 4 Sat-Positionen, DVB-T2 und Internet TV/Radio) und dazu noch die Favoriten an den Anfang gesetzt.

 

Ratsam ist also, in der M3U URL per Parameter festzulegen, was man haben will, z.B. Channels.m3u?favonly=1&tags=122

 

Dann zeigte sich, dass einige Sendernamen in Kodi unvollständig erschienen. "BBC One HD (AC3,eng)" verkürzte der Simple IPTV Client zu "eng)". Die Ursache war schnell klar: Das Add-On hält nach dem letzten Komma in der #EXTINF-Zeile Ausschau und nimmt an, dass dort der Sendername beginnt.

 

Der DMS berücksichtigt durchaus, dass Kommas in #EXTINF-Zeilen zu Problemen führen können, geht aber hierbei vom DVBViewer aus, der Sendernamen nach dem ersten Komma ortet. Deshalb ersetzt der DMS Kommas in tvg-name und group-title durch Leerzeichen. Das ist jedoch  Mist, weil der Simple IPTV Client den EPG anhand der Übereinstimmung von tvg-name mit display-name zuordnet, soweit ich feststellen konnte. Und die sind dann nicht mehr gleich, weil der XMLTV-Output das Komma in display-name drinlässt.

 

Als Konsequenz habe ich zunächst das Lesen von M3Us im DVBViewer geändert. Er wird zukünftig davon ausgehen, dass der Sendername nach dem ersten Komma beginnt, das nicht in doppelten Anführungsstrichen steht. Weiterhin habe ich den M3U-Export im DMS so angepasst, dass er Kommas in tvg-name und group-title nicht mehr eliminiert, aber dafür im Sendernamen am Ende der Zeile. Damit ist der Simple IPTV Client nun glücklich.

 

Die Frage ist jedoch, wie andere IPTV Clients Kommas beim Lesen der M3U behandeln - das kann ganz anders sein. Hier macht sich die fehlende Standardisierung  durch ein Gremium unangenehm bemerkbar. Mit den zusätzlichen Einträgen in der #EXTINF-Zeile hat sich zudem eine sehr schlechte, weil problemträchtige Idee durchgesetzt. Wesentlich besser ist für den Zweck ein separater Tag wie #EXTTV geeignet, der hier Erwähnung findet.

 

Um das einigermaßen sinnvoll zu regeln, müssen jetzt alle IPTV Clients auf ihren Umgang mit Kommas in der #EXTINF-Zeile untersucht werden. Eine Testversion mit den Änderungen für den Simple IPTV Client kann ich den hier Beteiligten bei Bedarf zur Verfügung stellen.

 

 

Share this post


Link to post
pünktchen
4 hours ago, Griga said:

Die Frage ist jedoch, wie andere IPTV Clients Kommas beim Lesen der M3U behandeln - das kann ganz anders sein.

Keine Ahnung wie andere Clients das machen. Vielleicht so ähnlich wie du, vielleicht aber auch gar nix. Ich seh es nicht so tragisch, wenn der User da mal selber aktiv werden und ggf. die Sender umbenennen muss.

Share this post


Link to post
catshome
vor 6 Stunden schrieb Griga:

 

Um das einigermaßen sinnvoll zu regeln, müssen jetzt alle IPTV Clients auf ihren Umgang mit Kommas in der #EXTINF-Zeile untersucht werden. Eine Testversion mit den Änderungen für den Simple IPTV Client kann ich den hier Beteiligten bei Bedarf zur Verfügung stellen.

http://ip:port/channels.m3u?tags=124

http://ip:port/api/epg.html?xmltv=1&xgrab=&favonly=1&tvonly=1

Funktionieren in:

Emby LiveTV - M3U (inkl. Darstellung der Icons) und XMLTV

Plex IPTV.bundle Plugin - M3U (inkl. Darstellung der Icons) und XMLTV

E2 VU+ - im Moment nur der M3U Import, die XMLTV kann irgendwie nicht verarbeitet werden - ich teste noch

Zitat

 

 

 

 

 

 

 

Edited by catshome

Share this post


Link to post
catshome
vor einer Stunde schrieb catshome:

http://ip:port/channels.m3u?tags=124

http://ip:port/api/epg.html?xmltv=1&xgrab=&favonly=1&tvonly=1

Funktionieren in:

Emby LiveTV - M3U (inkl. Darstellung der Icons) und XMLTV

Plex IPTV.bundle Plugin - M3U (inkl. Darstellung der Icons) und XMLTV

E2 VU+ - im Moment nur der M3U Import, die XMLTV kann irgendwie nicht verarbeitet werden - ich teste noch

iPhone Apps:

GSE IPTV - M3U und XMLTV

IPTV Streamer - M3U und XMLTV

IPTV - M3U und XMLTV

 

Share this post


Link to post
Griga

Wenn man sowas macht:

 

#EXTINF:-1,Favoriten BBC, BBC One HD

 

dann macht der VLC daraus (auch unter Android):

 

Zwischenablage01.png

 

Durch Zufall entdeckt... XMLTV-Daten importieren kann er aber wohl nicht.

 

Ich werde Live Stream Konfiguration -> Kategorie zum Sendernamen hinzufügen so umsetzen. Bislang stand da ein Bindestrich zwischen.

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...