Jump to content
DVBViewer User

Hilfe bei Einstellungen DVBViewer

Recommended Posts

DVBViewer User

Hallo,

 

bis vor einigen Tagen habe ich mit dem DVBViewer Pro an meinem Rechner im Wohnzimmer ferngesehen.
Dann ging die SSD kaputt, es war nichts mehr zu retten, ich mußte den Rechner komplett neu aufsetzen, auch den DVBViewer neu installieren.

 

Jetzt läuft wieder alles, das Problem ist nur, daß der DVBViewer eine hohe CPU-Last erzeugt.
Die CPU (es ist ein i3-7100) ist immer zu über 50% ausgelastet, meist sogar mehr, es gibt auch Ausschläge bis 100%.
Der Rechner (ZBOX Nano CI327) wird sehr warm.
Die GPU läuft fast konstant mit etwa 25%.

 

Das war vorher nicht so.

 

Die CPU wurde damals kaum belastet, sie lief konstant bei 3%-5%.
der Rechner wurde handwarm.

 

Leider habe ich mir meine damaligen Einstellungen nicht gemerkt (Renderer, Hardwareunterstützung, ..., alles das, was hinter dem Punkt DirektX steckt.

Kann mir bitte jemand die richtigen Einstellungen sagen/zeigen, die den DVBViewer optimal auslasten, und die CPU nicht so stark belasten?

 

Danke für jede Hilfe.

Share this post


Link to post
Griga
vor 2 Stunden schrieb DVBViewer User:

Kann mir bitte jemand die richtigen Einstellungen sagen/zeigen, die den DVBViewer optimal auslasten

 

Wenn es Einstellungen gäbe, die für alle Fälle optimal sind, bräuchte man die Einstellungen nicht - warum sollte das Programm dann noch anbieten, etwas anderes einzustellen?

 

Kurz gesagt, ohne die Bedingungen zu kennen, unter denen der DVBViewer bei dir läuft, lässt sich deine Frage nicht beantworten. Es ist also eine support.zip fällig.

 

Share this post


Link to post
DVBViewer User

Ok, das mache ich heute Abend fertig.

 

Ich hatte gehofft, daß man wenigstens etwas eingrenzen kann, an welchen der Einstellungen Änderungen etwas bringen können.

Share this post


Link to post
DVBViewer User

Hier die support.zip.

 

Außerdem füge ich noch einen Screenshot bei. Mit den hier gezeigten Einstellungen komme ich auf die ebenfalls gezeigten Auslastungen. Das ist zwar weniger als anfangs, aber immernoch mehr, als es vor meinem SSD-Crash war.

 

Ist diese Auslastung normal, wenn nur der DVBViewer läuft? Wenn nicht, wie bekomme ich die Auslastung runter?

screen01.PNG

support.zip

Share this post


Link to post
waldi801

Wenn du im rechten Teil vom Bild bei den Eigenschaften vom LAV Decoder guckst dann siehst du dass die Hardware Beschleunigung nicht an ist. Du kannst bei  Hardware Decoder probieren etwas anderes einzustellen, aber danach immer im DVBViewer die Wiedergabe neu aufbauen lassen. Das sollte auch die erhöhte Auslastung der CPU erklären.

 

LG

 

Walter

Share this post


Link to post
DVBViewer User

Die Anzeige rechts verstehe ich nicht ganz:


Es ist ein "Hardware Decoder to use" eingestellt: DXVA2 (copy-back).


Unter "Hardware Device to use" ist meine GPU eingetragen.


Man sieht auch, daß die GPU zu 29% ausgelastet ist. Das verschwindet, wenn der DVBViewer aus ist.


Ich denke, daß der Prozessor ohne Unterstützung der GPU keinesfalls HEVC so dekodieren kann, daß man Fernsehen kann. Es funktioniert aber.

 

Ich habe dort, wo DXVA2 (copy-back) steht auch schon Intel... ausgewählt, das erzeugte die anfangs erwähnte noch höhere Auslastung der CPU.

 

Kann mir evtl. jemand einen Screenshot mit funktionierend eingestellter Hardwarebeschleunigung zukommen lassen, damit ich das nachbauen kann?

Share this post


Link to post
Griga

Die Standardeinstellung, mit der es bei den meisten funktioniert, ist

 

Hardware Decoder to use: DXVA2 (native)

Hardware Device to use: Automatic

 

Gibt es bei dir einen besonderen Grund für Copy-Back?

 

Denke daran, nach einer Änderung den Dialog mit OK zu schließen und dann im DVBViewer Wiedergabe -> Wiedergabe neu aufbauen auszuführen, damit es wirksam wird!

 

Share this post


Link to post
DVBViewer User

Die jetzigen Einstellungen sind einfach nach verschiedenen Tests zustandegekommen. Ich habe (ohne genau zu wissen, was ich mache) verschiedene Einstellungen probiert, danach den DVBViewer neu gestartet, ferngesehen, und parallel meine Systemauslastung im Taskmanager beobachtet. Mit den jetzigen Einstellungen und einem vorherigen Update des Grafikkartentreibers bin ich zumindest von den 50% CPU-Auslastung weggekommen.

Share this post


Link to post
waldi801

Hast du schon mal probiert DIrectX 9 zu installieren, kann hier heruntergeladen werden. Denn das wird bei der Installation von Windows 10 nicht mit installiert. Ein Versuch ist es wert.

 

LG

Share this post


Link to post
Griga
vor 45 Minuten schrieb waldi801:

Hast du schon mal probiert DIrectX 9 zu installieren

 

Irreführend. Damit wird nicht DirectX9 installiert. Würde es wirklich installiert und die aktuelle Version (11 oder 12) ersetzen, wären die Auswirkungen einigermaßen katastrophal. Die deutsche Übersetzung bei MS ist falsch. Die englische Originalseite gibt es richtig an.

 

Die DirectX End-User Runtimes  (das ist die präzise Bezeichnung!) sind für den DVBViewer nur erforderlich, wenn man die Shader-Effekte im Einstellungen-Menü nutzen will, weil er dafür eine DirectX9-kompatible Schnittstelle braucht. Ansonsten nutzlos.

 

Share this post


Link to post
Ratchet
Posted (edited)

Hast du den offiziellen Intel-Grafiktreiber installiert und nicht nur den Standardtreiber?

EDIT: Gerade erst im support.zip gesehen. Ja es ist wohl der richtige Treiber, zwar nicht die allerneueste Version, aber die installierte Version (25.20.100.6373) hatte ich auch mal in Verwendung und die lief ohne Probleme.

 

Also ich habe einen Core i7-8700 und nutze die integrierte GPU mit folgenden Einstellungen:

DirectX.jpg.1307d85da681c3f43d6a500d35744cc3.jpg

 

Die LAV-Decoder-Seite sieht bei mir so aus (geöffnet im DVBViewer über Einstellungen->Filter->LAV Video Decoder):

DXVA2.jpg.df9decc9b41d8ae2d4ee442bd48376f7.jpg

 

Die CPU-Auslastung liegt nur bei ca. 1-3%.
 

Die GPU-Auslastung ist je nach Quellformat:

- bei ZDF-HD (H.264 720p) bei ca. 7-9%

- bei Mediendatei mit 2160p 60Hz HEVC bei ca. 70%

 

Edited by Ratchet

Share this post


Link to post
rage76

Hast du evtl einen subtitle Filter installiert ?

Der könnte DXVA verhindern.

 

Share this post


Link to post
DVBViewer User

Ich wollte die von Ratchet geposteten Einstellungen testen, rechte Maus in den DVBViewer - Optionen - DirectX - HEVC Video Decoder Eigenschaften.

Dort kann ich bei Hardware Acceleration einstellen, was ich will, Active decoder bleibt immer <inactive>, Active Hardware Accelerator bleibt immer <none> (siehe Bild lav_ueber_dvb).

 

Wenn ich die "Eigenschaften von LAV Video Decoder" über den zugehörigen Button im System Tray aufrufe, kann ich die Einstellungen dort wie gewünscht machen (siehe Bild lav_ueber_lav).

 

Ist das normal?

Welche der beiden Einstellungen benutzt der DVBViewer tatsächlich?

 

Ich habe den LAV Decoder vor dem DVBViewer installiert. Default angehakt waren alle, 64bit und 32bit. Das habe ich so gelassen.

 

Nimmt der DVBViewer automatisch die, die er braucht, oder ist es ein Problem, wenn 64 bit auch installiert sind?

 

Die Einstellungen sind jetzt so, wie in lav_ueber_lav gezeigt. Die Auslastung ist weiter so, wie am Anfang gezeigt, nur die CPU läuft jetzt bei 6%, nicht mehr bei 11%.

 

Ich glaube, das war früher weniger.

lav_ueber_dvb.PNG

lav_ueber_lav.PNG

Share this post


Link to post
Ratchet
vor 7 Stunden schrieb DVBViewer User:

Welche der beiden Einstellungen benutzt der DVBViewer tatsächlich?

Also die aktiven Einstellungen, die DVBViewer m.E. verwendet, sieht man über das Menü (Menüleite oder Popup-Menü) Einstellungen->Filter->LAV Video Decoder (Video A).

 

Was ich für Windows 10 noch empfehlen kann, ist die Installation der Windows HEVC-Codecs zur Nutzung der Hardware-Beschleunigung in anderen Anwendungen wie der "Filme & TV"-App. Details zum richtigen Paket ( HEVC-Videoerweiterungen vom Gerätehersteller ) findest du hier:

https://www.deskmodder.de/blog/2018/06/05/hevc-videoerweiterungen-im-microsoft-store-es-gibt-zwei-davon-einmal-kostenlos-und-einmal-fuer-099-euro/

(Es gibt noch weitere ähnliche Pakete im Microsoft App Store für MPEG2, HEIF usw., aber das nur am Rande.)

 

6% CPU-Last finde ich für 1080p HEVC gar nicht so schlecht, immerhin handelt es sich nur um einen i3. Auf meinem i7 der Nachfolgegeneration sind es immerhin auch 3% (GPU so um die 21%). Bei 6% Last läuft die CPU normalerweise (wenn im UEFI das Power-Mnagement und die C-States richtig konfiguriert sind) mit sehr geringem Takt und nimmt kaum Leistung auf, sollte also auch nicht wirklich heiss werden. Lt. HWINFO64 liegt die Leistungsaufnahme meines i7 bei ca. 6W und die GPU bei unter 1W.

Share this post


Link to post
DVBViewer User

Die HEVC-Codecs zur Nutzung der Hardware-Beschleunigung in anderen Anwendungen habe ich installiert. Auf die bin ich gestoßen, als ich in der "Filme & TV" App mal so ein Jelly Fish Bitrate Testfile ansehen wollte.

 

Mit den 6% CPU-Last / 30% GPU-Last kann ich leben, obwohl es vor dem Neuaufsetzen des Rechners weniger war. Diesmal muß ich mir unbedingt meine Einstellungen merken, falls mal wieder alles kaputt geht :(

 

Die unterschiedliche Anzeige der Einstellungen des LAV-Decoders irritiert mich trotzdem, da ich immer noch nicht weiß, welche der angezeigten Einstellungen der DVBViewer nun verwendet.

 

Eventuell läuft hier ja doch noch irgendwas falsch?

Share this post


Link to post
nuts

Die angezeigten Einstellungen stimmen so, sind aber leider etwas verwirrend:

 

1.) rechte Maus in den DVBViewer - Optionen - DirectX - HEVC Video Decoder Eigenschaften => offline Einstellungen des LAV Filters

2.) über das Menü (Menüleiste oder Popup-Menü) Einstellungen->Filter->LAV Video Decoder => Einstellungen des LAV Filters während der Wiedergabe

Share this post


Link to post
DVBViewer User

Ok, die Anzeige der Einstellungen während der Wiedergabe habe ich gefunden. Sie stimmen mit denen überein, die man direkt im Fenster des LAV über den Button unten rechts bekommt.

 

Danke für den Tip.

 

Warum der DVBViewer nach dem Neuaufsetzen des Rechners mehr Ressourcen beansprucht als vorher, weiß ich nicht, evtl liegt es daran, daß jetzt Windows 10 Version 1809 installiert ist (vorher 1803).

 

Da die Werte der Auslastung aber nicht ungewöhnlich zu sein scheinen (siehe Angaben Ratchet), werde ich erstmal alles so lassen und weiter beobachten.

 

Danke für die Hilfe.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • heubeck
      By heubeck
      Konfigurieren Hardware:
      Die Anzeigebox für die Geräte zeigt teilweise nicht alle Informationen der Geräte an, insbesondere problematisch, wenn man nicht einmal raten kann, was im "dunkeln" steht.
      Das Einstellfenster kann auch nicht vergrößert werden.
       
      Gruß Heubeck

    • Argor
      By Argor
      Hallo Herr Hackbart,
       
      habe seit einigen Tagen im EVR Custom Renderer kein OSD mehr. Ursache kann ich leider nicht genau spezifizieren.
      Habe DVBViewer Pro auf die 6er Version geupdatet und dies in dem Zusammenhang festgestellt.
      Andere Renderer liefern zwar das OSD aber kein Bild.
       
      Win 10 Pro 64 bit
      GTX 1080   23.21.13.9077    
      Hauppauge HVR-5500   1.58.34237.0
      support.zip
    • Josezkaos
      By Josezkaos
      As I commented this issue in another thread dedicated to NVIDIA transcoding, I'll create a new one for this as I think is interesting.
       
      I've recorded a short clip from a DVB-T stream with DVBViewer:
       
      http://www.mediafire.com/?aoe7406d87h3k
       
      If QSV Decoder would work with live streams, this would be enought:
       
      But that fails.
       
      Somehow, if the stream is copied and piped into another ffmpeg ... it works:
       
      Stream is copied, decoded with H264_QSV and then encoded with H264_QSV, all under HW Acceleration.
       
      But this workaround is not valid for Recording Services:
       
      Seems the pipe lunches another instance which can't reach RS output pipe ({outfile}).
       
      Why use QSV on Decoder and Encoder for transcoding live streams?
       
      1. Decoded frames are in Video Memory, not in System Memory this way, so Encoding runs way more faster saving time moving those decoded frames between memories.
      2. Deinterlacing with QSV avoids using CPU, once again faster and saving CPU for other processes running.
       
      Does anyone know how to get RS to transcode live streams using QSV for Decoding and Encoding?
       
      Thanks in advance (specially to Griga and majstang who replied in the other thread).
    • mague
      By mague
      Hi,
       
      ich bin ja vor einer Weile umgestiegen auf ein board mit HEVC decoding. Ich habe, neben HTPC, einen kleinen Server mit Atom CPU der sowohl als Recording Service wie auch als virtueller Linuxserver und auch als Fileserver dient. Den wollte ich abschalten weil ich in Zukunft weder das Linux noch den Fileserver in der Form brauche und ich so mindestens 350kWh im Jahr sparen kann.
       
      Da mein HTPC Intelboard nur noch einen PCIe Slot hat aber meine PCI Karte noch tadellos funktioniert habe ich diesen Adapter versucht. Was soll ich sagen, funktioniert perfekt. Passt vielleicht nicht in jedes Gehäuse, aber rein elektrisch war es mit Win10 kein Problem. Treiber waren nicht nötig. RS habe ich jetzt keinen mehr, ich nehme kaum auf und die Technotrend S2 3200 und der DVBSky 330 T2 USB Stick versorgen den DVBViewer jetzt direkt mit Daten 
    • Jackie78
      By Jackie78
      Hallo, ich besitze einen DVB-S2 Adapter DVBSky S960, und bekomme heute ein Synology NAS vom Typ DS216J. Vorab interessiert mich, ob diese Kombination funktioniert, also ob das NAS in der Lage ist, den DVBSky zu erkennen und einzubinden. Gibt es hierzu Erfahrungswerte, oder praktische Tipps? Danke  
×
×
  • Create New...