Jump to content

Unterschied Beschreibung Aufnahme und Status in der Aufnahme- und Gerätestatistik


Meo

Recommended Posts

Hallo zusammen.

Bei Serien fällt mir auf, dass im Reiter Aufnahmestatus der Serientitel nach einen Bindestrich in der Beschreibung steht, im Reiter Aufnahmen fehlt dieser aber in der Beschreibung. (Auch im OSD fehlt dieser). Nur am Ende des Dateinamen, bei mir schon außerhalb des Fensters,  taucht der Titel auf.

Link to post
10 hours ago, Meo said:

Bei Serien fällt mir auf, dass im Reiter Aufnahmestatus der Serientitel nach einen Bindestrich in der Beschreibung steht

 

Nicht nur bei Serien, sondern allgemein werden hier Timer aufgelistet. Was du unter "Beschreibung" siehst, ist der Timername. Bei Aufnahmen mit dem Media Server setzt er sich standardmäßig (solange ihn der Anwender nicht ändert) aus dem EPG-Titel plus Trenner " - " plus den ersten 50 Zeichen des EPG-Untertitels zusammen, der in deinem speziellen Fall wahrscheinlich den Serientitel enthält. Würde der DVBViewer die Aufnahme ausführen, stände dort allein der EPG-Titel, da der DVBViewer nur diesen als Timername vorgibt. Die gleiche Angabe findet man im Aufnahmeprogrammierung-Fenster des DVBViewers ebenfalls als "Beschreibung", im DMS Webinterface dagegen  z.B. im Timer-Dialog als "Name".

 

10 hours ago, Meo said:

im Reiter Aufnahmen fehlt dieser aber in der Beschreibung. (Auch im OSD fehlt dieser).

 

Hier werden Aufnahmen aufgelistet. Der dazugehörige Timer mitsamt seinem Namen existiert nicht mehr, außer wenn die Aufnahme noch läuft. Was du hier in der Spalte "Beschreibung" siehst, ist der in der DVBViewer/DMS-Aufnahmedatenbank gespeicherte EPG-Titel ohne angehängten EPG-Untertitel, den man jedoch ergänzen könnte, da er ebenfalls in den Datenbanken steht. Im DMS Webinterface -> Aufnahmen lautet der Spaltentitel für die gleiche Angabe "Name", wobei dem EPG-Untertitel ein separater Platz eingeräumt wird.

 

Editiert man den dazugehörigen Datenbankeintrag (DMS Webinterface -> Aufnahmen -> Klick auf Stiftsymbol), findet man in dem Dialog EPG-Titel und -Untertitel säuberlich auf zwei Eingabezeilen verteilt als "Titel und "Untertitel". Eine "Beschreibung" gibt es dort ebenfalls. Das ist jedoch die lange EPG-Beschreibung zu der Sendung, die man auch im EPG-Fenster des DVBViewers als "Beschreibung" wiederfindet. Auf der Registerkarte "EPG senderweise" und "Zur Zeit" lauten die Spaltenüberschriften für den EPG-Titel zur Abwechslung "Sendung" und die für den EPG-Untertitel "Titel", um die babylonische Sprachverwirrung zu komplettieren. Nicht zu vergessen das Dateinamensschema: Dort steht der Platzhalter %event für den EPG-Titel, %title für den EPG-Untertitel und %name für den Timernamen...

 

Das Durcheinander ist das Resultat eines sehr kreativen, aber ebenso konzeptlosen "Prototyping" bei der DVBViewer/DMS-Entwicklung in der Zeit bis etwa 2012. Konsistenz und Fehlerfreiheit stand da nicht an oberster Stelle. Es betrifft nicht nur Anwender - die Variablen-Bezeichner im Code purzeln ebenso munter durcheinander. Als mir nach Lars Abschied die Aufgabe zufiel, die Projekte am Leben zu halten, mitsamt etwa 1.000.000 undokumentierten Quellcodezeilen, war mir klar, dass es Jahre dauern würde, das alles aufzuräumen. Inzwischen würde ich eher sagen: Jahrzehnte... ;)

 

Das nächste Release wird mehr Konsistenz sowohl zwischen DMS und DVBViewer als auch innerhalb der Programme bringen, zumindest solange eine deutsche oder englische Sprachdatei im Spiel ist und es nicht (wie beim Dateinamensschema) an der Kompatibilität scheitert. Deshalb ist es gut, dass das Thema hier noch mal zur Sprache kommt. Ein paar der in der obigen Analyse beschriebenen Verwirrungen hatte ich noch gar nicht bemerkt....

 

Um auf den ursprünglichen Report zurückzukommen: Die Frage wäre nun, ob in der Aufnahmestatistik, Reiter "Aufnahmen", Spalte "Beschreibung" (wahrscheinlich in Zukunft "Titel") der EPG-Titel plus -Untertitel angezeigt werden soll, wodurch der Text allerdings ziemlich lang werden kann. Und ich frage mich auch, ob es Sinn macht, in der Spalte "Dateiname" bei dem begrenzten Platz den kompletten Pfad anzuzeigen, von dem man nur den Anfang sieht. Falls jemand wechselnde Aufnahmeverzeichnisse verwendet, hat das vielleicht einen Nutzen, aber reicht nicht auch der Dateiname ohne Pfad?

 

Link to post
vor 4 Stunden schrieb Griga:

Und ich frage mich auch, ob es Sinn macht, in der Spalte "Dateiname" bei dem begrenzten Platz den kompletten Pfad anzuzeigen, von dem man nur den Anfang sieht. Falls jemand wechselnde Aufnahmeverzeichnisse verwendet, hat das vielleicht einen Nutzen, aber reicht nicht auch der Dateiname ohne Pfad?

 

Wenn der komplette Pfad oder das Aufnahmeverzeichnis unten ins "Details"-Fenster eines markierten Eintrags eingefügt werden könnte dann reicht mMn oben in der Tabelle der Dateiname ohne Pfad. Vielleicht wäre das ja eine Möglichkeit.

Link to post
vor 3 Stunden schrieb Griga:

.... Würde der DVBViewer die Aufnahme ausführen, stände dort allein der EPG-Titel, da der DVBViewer nur diesen als Timername vorgibt. ...

Nein, eine Aufnahme mit den DVBViewer, also nicht den DMS, verhält sich genau so.

 

vor 4 Stunden schrieb Griga:

dass es Jahre dauern würde, das alles aufzuräumen. Inzwischen würde ich eher sagen: Jahrzehnte...

Oh je..Aber Danke für die Ausführliche Stellungnahme.

vor 4 Stunden schrieb Griga:

Die Frage wäre nun, ob in der Aufnahmestatistik, Reiter "Aufnahmen", Spalte "Beschreibung" (wahrscheinlich in Zukunft "Titel") der EPG-Titel plus -Untertitel angezeigt werden soll, wodurch der Text allerdings ziemlich lang werden kann. Und ich frage mich auch, ob es Sinn macht, in der Spalte "Dateiname" bei dem begrenzten Platz den kompletten Pfad anzuzeigen, von dem man nur den Anfang sieht.

Auja.. 😁 Die Größe der Felder sind ja nicht Fix, so kann man es sich zurecht schieben wie man es braucht. Außerdem wird (bis jetzt) die Groß- und Kleinschreibung der LW-, Ordner- und Dateinamen nicht beachtet. Was das Lesen doch erschwert.

 

Link to post
vor 5 Minuten schrieb HaraldL:

 

Wenn der komplette Pfad oder das Aufnahmeverzeichnis unten ins "Details"-Fenster eines markierten Eintrags eingefügt werden könnte dann reicht mMn oben in der Tabelle der Dateiname ohne Pfad. Vielleicht wäre das ja eine Möglichkeit.

 

JAJAJA, das ist ein guter Vorschlag! 💙

Link to post
6 hours ago, Meo said:

Nein, eine Aufnahme mit den DVBViewer, also nicht den DMS, verhält sich genau so.

 

Ich habe es noch mal mit der 6.1.7.2 überprüft. Wenn der DVBViewer Timer nicht an den DMS delegiert (Timer an den Server senden aus), wird zwar bei (manuellen) Sofortaufnahmen der EPG-Untertitel an den Timernamen angehängt, aber nicht bei über den EPG programmierten Timeraufnahmen. Das wird im nächsten Release jedoch auch vereinheitlicht.

 

6 hours ago, Meo said:

 

11 hours ago, Griga said:

Die Frage wäre nun, ob in der Aufnahmestatistik, Reiter "Aufnahmen", Spalte "Beschreibung" (wahrscheinlich in Zukunft "Titel") der EPG-Titel plus -Untertitel angezeigt werden soll, wodurch der Text allerdings ziemlich lang werden kann.

Auja.. 😁 Die Größe der Felder sind ja nicht Fix, so kann man es sich zurecht schieben wie man es braucht.

 

Das lässt sich leicht einrichten. Mit "ziemlich lang" meine ich allerdings wirklich "ziemlich lang". Man darf nicht davon ausgehen, dass überall deutsche Verhältnisse herrschen. Der DVBViewer wird weltweit verwendet. Auf der britischen Sat.Position Astra 28.2° Ost pflegen Anbieter zum Beispiel den EPG-Untertitel mit einer langen Beschreibung zu füllen, der bei uns in der EPG-Beschreibung steht, die bei den Briten dafür leer ist (siehe Asterix: Die spinnen, die Briten...). Trotzdem habe ich es jetzt durchgeführt. Mal sehen, wie es ausgeht...

 

6 hours ago, HaraldL said:

Wenn der komplette Pfad oder das Aufnahmeverzeichnis unten ins "Details"-Fenster eines markierten Eintrags eingefügt werden könnte dann reicht mMn oben in der Tabelle der Dateiname ohne Pfad.

 

Hört sich nach etwas Bastelei an. Die Details zeigt der DVBViewer in einer TRichEdit-Komponente an (sowas wie WordPad). Da muss man sich auch gleich Gedanken über Schriftart, -Größe und -Auszeichnung machen.

 

Eine andere Möglichkeit (nicht nur für Dateinamen) wäre, eine Option zu aktivieren, die die Listenkomponente veranlasst, zu lange Einträge vollständig als Hinweis einzublenden, wenn man sie mit dem Mauszeiger überstreicht. Das kann allerdings bei Mausbewegungen über die Liste ein gewisses Geflacker zur Folge haben.

 

6 hours ago, Meo said:

Außerdem wird (bis jetzt) die Groß- und Kleinschreibung der LW-, Ordner- und Dateinamen nicht beachtet. Was das Lesen doch erschwert.

 

Das lässt sich nicht so leicht ändern, da Pfad und Dateiname so in der Datenbank stehen, und zwar für Vergleichs- und Suchfunktionen, die unabhängig von Groß/Kleinschreibung funktionierenen sollen. Eine Änderung müsste an vielen Stellen im Programm berücksichtigt werden.

 

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...