Jump to content

Problem mit Aspect ratio


Recommended Posts

Michael Witt
Posted (edited)

Hallo !

 

Seit neuestem produziert bei mir der DVBViewer Pro einen Fehler beim Aspect ratio. Seit 8 Jahren nutze ich die Software und dieses Problem trat bei mir bisher noch nicht auf.

 

Beim Wechsel von 16:9 nach 4:3 oder umgekehrt tritt dieser Fehler auf. Normalerweise wechselt der Viewer anstandslos von 16:9 auf 4:3 oder umgekehrt. Ich erkläre das an einem Beispiel beim Wechsel von 16:9 nach 4:3. Es geht ums lineare Kabelfernsehen. Fertige ich eine Aufnahme an, die in 4:3 ist, allerdings durch Werbeprogramme in 16:9 unterbrochen wird, dann funktioniert das problemlose umschalten des Bildseitenverhältnisses einfach nicht mehr korrekt.

 

Normalerweise springt das Bild von ein Format in das andere und gut ist es. Bei mir ist es jetzt so, dass wenn 16:9 läuft und in 4:3 umgeschaltet wird, dass das 4:3-Bild auf 16:9 gezerrt wird und einige Sekunden später das Bild in das korrekte Bildseitenverhältnis umspringt, dabei jedoch eine deutliche Störung in der Tonspur auftritt. Somit sind die Aufnahmen an den entsprechenden Stellen natürlich unbrauchbar ! 

 

Ich habe schon ganz viele Dinge ausprobiert, um dem Fehler auf die Spur zu kommen, aber bisher leider erfolglos. Ich nutze Windows 10 20H2 und habe alle Updates installiert. Ich habe die Runtimes sowie Decoder und Encoder auf ihre jeweils aktuellen Versionen aktualisiert. Mein Grafikkartentreiber von NVIDIA ist der aktuelle Treiber. Den DVBViewer Pro habe ich schon deinstalliert und komplett neu auf die Version 7.1.0.0 aktualisiert. Es liegt auch nicht am TV-Sender, denn ich habe es mit verschiedenen SD-Sendern ausprobiert und erhalte immer den selben Fehler. Der Treiber vom TV-Stick ist auch aktuell.

 

Ich denke, dass es sich definitiv um einen Fehler des DVBViewers handelt, da ich noch einen Laptop besitze und dort genau derselbe Fehler auftritt. Die Hardware des Laptops ist natürlich eine ganz andere als die vom Tower, jedoch ist der TV-Stick beugleich mit dem des Towers. Allerdings läuft auf dem Laptop noch die Version 6.1.7.2. des DVB-Viewers.

 

Da ich sehr viele Aufnahmen in 4:3 aufzeichne, bin ich an einer Problemlösung sehr interessiert !  Vielleicht fällt ja jemandem etwas dazu ein !  Besten Dank für eure Hilfe !  Herzlichste Grüße an euch !

 

Edited by Griga
Text durch Absätze besser lesbar gestaltet
Link to post
Griga

Zunächst ein Tipp: Wenn du in Foren postest, lädt dein Text mehr zum Lesen ein, wenn du ihn in Absätze unterteilst. Ein unstrukturierter Textbrei schreckt dagegen ab! Ich habe mir deshalb erlaubt, ihn entsprechend abzuändern, damit man ihn inhaltlich besser erfassen kann (siehe oben).

 

Zum Thema: Es ist unwahrscheinlich, dass beim Seitenverhältnis ein Fehler im DVBViewer vorliegt. Es gäbe dann mehr Meldungen dieser Art. Außerdem habe ich es gestern mit dem DVBViewer 7.1 und drei Testdateien überprüft, dazu mit einer Testaufnahme vom Disney Channel (SD) via Satellit, wo gerade eine 4:3-Sendung mit 16:9-Werbung lief. Es ließen sich keine Probleme feststellen.

 

Fragen:

  • Wer ist dein Kabel-Provider?
  • Um welche Sender handelt es sich konkret?
  • Ist dein Aufnahmeformat TS oder MPG?
  • Zeigt die Statuszeile des DVBViewers das richtige Seitenverhältnis an, oder ist die Angabe hier auch falsch? Du kannst auch auf der Eigenschaftsseite des DVBViewer Filters nachschauen. Er ist für die Erkennung des Video- und Audioformats zuständig und zeigt es an.
  • Zeigt die Eigenschaftsseite Fehler an, wenn du eine Aufnahme mit problematischem 4:3 <-> 16:9-Wechsel abspielst?

Überprüfe bitte folgende Einstellungen, die für das Seitenverhältnis eine Rolle spielen:

  • Einstellungen -> Seitenverhältnis -> Auto sollte eingestellt sein.
  • Bei laufender TV-Wiedergabe: Einstellungen -> Filter -> DVB Source -> Keep Track of H.264 Aspect Ratio sollte angehakt sein. Mit OK abschließen und eventuell Wiedergabe -> Wiedergabe neu aufbauen ausführen, damit es wirksam wird. Die Einstellung betrifft nur Sender/Aufnahmen mit H.264 Video. Für MPEG2 hilft eventuell ein Haken bei "MPEG2 In-Depth Format Detection".

Falls alles nichts hilft, könntest du eine Testaufnahme (möglichst im TS-Format), in der sich der Fehler zeigt, bei WeTransfer hochladen (auf den Button mit den Punkten klicken und "Übertragungslink erstellen" wählen) und mir den Link in einer persönlichen Forumnachricht schicken. Dann schaue ich es mir mal an.

 

Link to post
Michael Witt

Hallo !

 

Besten Dank für Deinen Tipp !  Ich war gestern ziemlich damit beschäftigt, mein Problem irgendwie verständlich zu erklären.

 

Meine Idee, dass der Fehler möglicherweise vom DVBViewer verursacht wird, beruht letztendlich darauf, dass es zwei unterschiedliche Systeme betrifft, die überhaupt nicht verändert wurden. Vielleicht liegt es aber doch an einem Filter, ich weiß es nicht !

 

Momentan zeichne ich SAT1GOLD in SD und NITRO in SD auf. Jedoch wird bei RTL PLUS in SD genau derselbe Fehler produziert. Es scheint also unabhängig vom TV-Sender zu sein.

 

Mein Kabelanbieter ist Vodafone.

 

Meine Aufnahmen werden immer im TS-Format aufgezeichnet. Jedoch tritt der Fehler auch auf, wenn ich MPG verwende.

 

In der Statusleiste wird immer das korrekte Bildseitenverhältnis angezeigt. Bei meinem Sender also entweder 4:3 oder 16:9. Die Einstellung steht auf AUTO.

 

Die Eigenschaftsseite gibt beim Wechsel von 4:3 nach 16:9 oder umgekehrt keinen Fehler aus. Last Error bleibt bei NONE.

 

Keep Track war sowohl bei H.264 als auch bei MPEG2 deaktiviert. Das aktivieren und "Wiedergabe neu aufbauen" hat keine Veränderung bewirkt.

 

Eine Datei kann ich Dir hochladen. Brauchst Du eine originale Datei vom DVBViewer oder reicht auch eine, wo mit VideoReDo hart geschitten wurde (Anfang und Ende gekürzt, Werbung noch vorhanden). Die Keyframes habe ich selbstverständlich beim schneiden berücksichtigt.

 

Das einzigste, was mir aufgefallen ist, sind die Keyframes. Bei SAT1GOLD in SD sind sie plötzlich völlig anders aufgebaut. Ich kann jetzt allerdings nicht wirklich bestätigen, dass der Fehler auftritt, seitdem die Keyframes verändert wurden. Früher waren es Blöcke wie IBBP und jetzt beginnen die Blöcke auch mit IBBP und nach einer gewissen Ablauffolge hat man BPBPBP oder mal nur etliche Ps hintereinander. Aber daran kann es eigentlicht nicht liegen, denn NITRO in SD hat nach wie vor die gewohnten Blöcke.

 

Vielen Dank dafür, dass Du Dich meinem Problem annimmst !

 

Beste Grüße 

Link to post
Griga
vor 8 Stunden schrieb Michael Witt:

In der Statusleiste wird immer das korrekte Bildseitenverhältnis angezeigt. Bei meinem Sender also entweder 4:3 oder 16:9.

 

Das heißt, dass der DVBViewer die Wechsel korrekt erkennt. Die Eigenschaftsseite des DVBViewer Filters sollte es entsprechend anzeigen.

 

Fragt sich, woran die Umsetzung scheitert. Der erste Verdächtige wäre der Video Decoder. Welcher ist es bei dir? Unter Einstellungen -> Filter zeigt der DVBViewer die verwendeten Wiedergabekomponenten an.

 

Link to post
Michael Witt

Der Wechsel wird definitiv korrekt erkannt.

 

Er wird nur falsch angewandt und anschließend mit einem Tonfehler korrigiert.

 

Ich nutze den LAV Video Decoder 0.75.0.2-git.

 

Installiert habe ich das K-Lite-Codec-Pack in der Version Mega.

 

Das funktioniert schon seit Jahren bestens.

 

Ich hatte dieses Codec-Pack auch schon deinstalliert und das Standard-Ding von der DVBViewer-Installation ausprobiert, mit dem selben Problem.

 

Da ich dann natürlich auch erstmal keinen Mediaplayer für H.264 hatte, habe ich den MPEG-2-Bordfilter von Windows 10 installiert. Das Problem blieb auch dort bestehen.

Link to post
Griga
vor 52 Minuten schrieb Michael Witt:

Ich nutze den LAV Video Decoder 0.75.0.2-git.

 

Besser wäre das aktuelle Release 0.75. Das ist auch bei mir installiert.

 

vor 54 Minuten schrieb Michael Witt:

Installiert habe ich das K-Lite-Codec-Pack in der Version Mega.

 

Für den DVBViewer überflüssig und womöglich sogar schädlich. Mehr als die LAV Filters braucht der DVBViewer i.a. nicht.

 

vor 56 Minuten schrieb Michael Witt:

Da ich dann natürlich auch erstmal keinen Mediaplayer für H.264 hatte, habe ich den MPEG-2-Bordfilter von Windows 10 installiert.

 

Die Aussage ergibt keinen Sinn. Der DVBViewer ist ein Mediaplayer für H.264, zusammen mit den LAV Filters auf jeden Fall, i.a. auch mit dem Standard Microsoft Decoder. Einen "MPEG2-Bordfilter" kenne ich nicht. Aber es hört sich nicht so an, als hätte er irgendeine Bedeutung für H.264.

 

Es würde vielleicht weiterhelfen, wenn du aufzählst, was bei der Wiedergabe unter Einstellungen -> Filters alles erscheint. Oder hänge eine support.zip an, nachdem du das Problem im Debug-Modus des DVBViewers reproduziert hast.

 

Link to post
waldi801
7 hours ago, Griga said:

 

Besser wäre das aktuelle Release 0.75. Das ist auch bei mir installiert.

Die 075.0.2 ist die aktuelle Version, aber eben die nightly.

7 hours ago, Griga said:

 

 

Für den DVBViewer überflüssig und womöglich sogar schädlich. Mehr als die LAV Filters braucht der DVBViewer i.a. nicht.

Überflüssig vielleicht aber schädlich auf keinen Fall, da der Kern des Packs auf den LAV aufbaut und je nach Version mehr oder weniger zusätzliche Funktionen bereitstellt. Es ist sogar eine Updateprüfung eingebaut so dass du bei neueren Versionen informiert wirst. Es mag ja sein dass der DVBViewer nciht mehr braucht, aber vielleicht der Michael😁. Und ich selbst nutze auch dieses Codec-Pack und habe diese Probleme nicht, vielleicht liegt es ja an etwas anderem.

7 hours ago, Griga said:

 

 

Die Aussage ergibt keinen Sinn. Der DVBViewer ist ein Mediaplayer für H.264, zusammen mit den LAV Filters auf jeden Fall, i.a. auch mit dem Standard Microsoft Decoder. Einen "MPEG2-Bordfilter" kenne ich nicht. Aber es hört sich nicht so an, als hätte er irgendeine Bedeutung für H.264.

Diese Aussage von ihm habe ich auch nicht verstanden da der MPC im Paket dabei ist und der auch fast alles abspielt.

 

Link to post
Griga
vor 4 Minuten schrieb waldi801:

Die 075.0.2 ist die aktuelle Version, aber eben die nightly.

 

Das ist mir bekannt. Trotzdem empfehle ich im Interesse einer besseren Vergleichbarkeit und Überprüfbarkeit das aktuelle Release der LAV Filters. Wer Nightly Builds verwendet, nimmt das Risiko nicht ausgetesteten Änderungen in Kauf und erschwert den Support, weil sich schlecht abschätzen lässt, was eventuell darauf zurückzuführen ist. Das Mega Codec Pack trägt ebenfalls zur Unübersichtlichkeit bei. Das hier ein Problem im DirectShow-Bereich vorliegt, ist ziemlich wahrscheinlich.

 

Ich werde jedenfalls keine Nightly Builds und kein Mega Codec Pack bei mir installieren, nur um spezielle Anwender-Setups und eventuell daraus resultierende Probleme nachzuvollziehen. ;)

 

Link to post
Michael Witt

Hallo !

 

Schön, dass sich jetzt noch jemand hier eingeklinkt hat.

 

Um meine Arbeit einmal kurz zu erläutern:

 

Ich muss in der Lage sein, möglichst alle bekannten und gängigen Audio- und Videoformate einzulesen, weiterzuverarbeiten und auszugeben. Ich muss Normwandlungen von PAL nach NTSC und umgekehrt anfertigen. Ich muss Bildmaterialien schneiden und mit Synchronisationen zusammenfügen. Ich muss Mediendateien für Streamingdienste anfertigen und DVDs sowie BDs erstellen. Mit nur den LAV-Filters des DVBViewers komme ich damit nicht so weit.

 

Das mit dem Mediaplayer war anders gemeint. Klar ist der DVBViewer ein Mediaplayer, der auch mit H.264 zurecht kommt. Allerdings ist er für meine Zwecke vollkommen ungeeignet. Das Laden dauert zu lange und ich muss ihn auch ohne Maus bedienen können und trotzdem schnell an den gewünschten Abschnitt gelangen. Wenn ich eine Fernsehserie für die DVD-VÖ vorbereite und mal eben mit einem Schlag 200 Episoden vorliegen habe, dann muss das Überprüfen dieser Dateien zügig möglich sein. Manchmal muss bei jeder Episode das Label am Ende ausgetauscht werden, weil die Urheberrechte sich verändert haben und dieses Ergebnis muss ich mit jeder einzelnen Datei überprüfen. Für diese Zwecke ist der Media Player Classic perfekt für mich.

 

Als MPEG2-Bordfilter meine ich lediglich die MPEG-2-Videoerweiterung von Microsoft.

 

Mein Problem habe ich mir im DVBViewer noch einmal ganz genau angesehen. Der Wechsel von 4:3 oder 16:9 erfolgt erst, wenn das Bild umspringt und von dieser Tonstörung begleitet wird. Vorher ist es entweder gestreckt oder gestaucht. Bis zu diesem umspringen wird das Bildformat von der vorigen Sendung bestimmt und in der Statusleiste angezeigt.

 

Die LAV-Filters kann ich mir als Fehlerquelle nicht mehr so richtig vorstellen, da mein Laptop davon auch betroffen ist. Das letzte Update von K-Lite auf dem Laptop ist von Januar 2021. Angefangen hat das alles im April. Mein Media-PC ist immer auf dem aktuellsten Stand. Ich habe also zwei Systeme, eines nicht ganz aktuell (etwa immer 3 Monate in Verzug) und das andere aktuell, beide aber mit dem selben Problem. Auf dem Laptop ist LAV-0.74.1.92-git (Dezember 2020) und auf dem Media-PC ist 0.75.0.2-git (aktuelle Version). Zudem habe ich doch schon einmal das K-Lite-Codec-Pack entfernt und durch die LAV-Filters des DVBViewers ersetzt, ohne eine Änderung zu erzielen.

 

Seit dem 15.04.2021 tritt dieses Problem auf !

 

Ist euch vielleicht irgend ein Update (u.a. Microsoft) o.ä. bekannt, welches solche Ebenen bedient ?

Link to post
Michael Witt

Das Problemkind ist identifiziert !

 

Es handelt sich um unseren Netzbetreiber Vodafone.

 

Normalerweise schaue ich nur HD-TV-Sender mit meinem Fernseher. Nun kam mir der Geistesblitz, mal nach SD-Kanälen zu suchen. RTL PLUS sendete zum Testzeitpunkt gerade Programm in 4:3. Genau derselbe Effekt wie am PC. Das habe ich so wirklich nicht vermutet !

 

Ich wende mich nun an Vodafone.

 

Besten Dank für die Unterstützung !

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...