Jump to content

DVBViewer zum TV bringen


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich bin absolut neu hier und habe wie soll es anders sein gleich eine Frage. Wie bekomme ich den DVBViewer mit dem TV verbunden?

 

Auf der Hauptseite steht ".....USB-TV Empfänger oder USB Sticks mit dem DVBViewer verwenden" Das verstehe ich nicht, ein USB-TV Empfänger ist z.B ein Amazon Fire TV Stick aber wie funktioniert das mit einem normalen USB Stick?

 

Meine Ausgangssituation ist folgende ich habe DVBViewer (Demo) auf einem Windows 10 Rechner 24/7 installiert. Momentan sehe ich TV über Magenta (Telekom) ich möchte diverse Sendungen aufzeichne deshalb DVBViewer, die Anbindung mit einer m3u Liste von IPTV.blog klappte auch. Jetzt habe ich mich mit der Materie beschäftigt (ganzen Sonntag) und kam zu dem Schluss das SAT-IP in Verbindung mit DVBViewer und DVBViewer Mediaserver eine gut Alternative währe.

Für Meinungen und Tipps zu diesem Thema bin ich dankbar.

 

Ich habe 3 Fernseher, einen mit LAN-Anschluss und 2 mit HDMI und USB deshalb meine Ursprungsfrage wie bekomme ich die Sache am besten verbunden? Man kann Kodi verwenden das habe ich verstanden aber es gibt doch in Verbindung mit dem DVBV Mediaserver sicherlich auch einen direkteren Weg. Ich denke um so weniger Middleware ich verwende um so stabiler läuft die Sache.

Vielleicht wird dieses Thema schon wo anders behandelt und ich stellte mich bei der Suche nur etwas dumm an. Wenn dies so ist bitte einfach nur verlinken.

 

Sonnige Grüße [img]https://www.cosgan.de/images/midi/froehlich/a076.gif[/img]

stern

Link to comment
vor 45 Minuten schrieb stern:

Auf der Hauptseite steht ".....USB-TV Empfänger oder USB Sticks mit dem DVBViewer verwenden" Das verstehe ich nicht

 

Das ist missverständlich formuliert. Gemeint sind ausschließlich USB TV-Empfänger wie dieser, die einen Antennenanschluss haben. Der Amazon Fire TV Stick gehört nicht dazu, das ist eine andere Kategorie.

 

vor 45 Minuten schrieb stern:

Jetzt habe ich mich mit der Materie beschäftigt (ganzen Sonntag) und kam zu dem Schluss das SAT-IP in Verbindung mit DVBViewer und DVBViewer Mediaserver eine gut Alternative währe.

Ich habe 3 Fernseher, einen mit LAN-Anschluss und 2 mit HDMI und USB deshalb meine Ursprungsfrage wie bekomme ich die Sache am besten verbunden?

 

Es hängt davon ab, was die Fernseher als Clients können. Wenn sie Sat>IP-fähig sind (oder allgemeiner DVB>IP-fähig), was einen Netzwerkanschluss voraussetzt, können sie  TV-Hardware im PC mitbenutzen.

 

Sat>IP heißt jedoch nicht "TV irgendwie beliebig über das Netzwerk streamen", sondern es handelt sich um einen Standard, der bestimmte technische Voraussetzungen verlangt. Er ist für DVB-S, DVB-T und DVB-C spezifiziert, jedoch nicht für Streamingquellen wie Magenta TV. Das lässt sich also via Sat>IP nicht an einen Fernseher weiterreichen  (an einen DVBViewer-Client schon, weil der in der Hinsicht eine "private" Übereinkunft mit dem Media Server hat, aber das versteht kein Fernseher).

 

Ein anderer Standard, mit dem es gehen könnte, heißt UPnP/DLNA. Das liefert Media Server ebenfalls ins Netzwerk, aber die Frage ist, ob die Fernseher Live-Streams über diese Schiene akzeptieren.

 

Link to comment

Hallo Griga, danke für die schnelle Antwort.  Ich bin da etwas Missverstanden worden.

 

vor 3 Stunden schrieb Griga:

Sat>IP heißt jedoch nicht "TV irgendwie beliebig über das Netzwerk streamen", sondern es handelt sich um einen Standard, der bestimmte technische Voraussetzungen verlangt. Er ist für DVB-S, DVB-T und DVB-C spezifiziert, jedoch nicht für Streamingquellen wie Magenta TV. Das lässt sich also via Sat>IP nicht an einen Fernseher weiterreichen  (an einen DVBViewer-Client schon, weil der in der Hinsicht eine "private" Übereinkunft mit dem Media Server hat, aber das versteht kein Fernseher).

 

Der Gedanke war Magenta TV abschaffen und eine flache Sat Antenne montieren dahinter einen Sat>IP Server schalten und mit Router verbinden von da zu DVBViewer.

 

Die Fernseher können gar nichts. Sie haben einen HDMI und USB Anschluss, sprich erstmal keinen Zugang zum Heimnetzwerk. Bis auf einen der hat einen LAN Anschluss mit einer Firmware die schon seit Jahren nicht mehr aktualisiert wird. Wie könnte ich am besten DVBViewer mit diesen Geräten verbinden?

 

Der von dir empfohlene USB TV-Empfänger würde in meinem Fall nicht weiterhelfen oder sehe ich das falsch denn ich habe ja kein Antennenkabel?

 

Link to comment

Hallo irgendwie läuft hier was falsch immer wenn ich einen Text zitiere steht oben "Geschrieben gerade eben - Versteckt" und wird so komisch rosa. Was mach ich falsch?

Link to comment
vor 50 Minuten schrieb stern:

immer wenn ich einen Text zitiere steht oben "Geschrieben gerade eben - Versteckt" und wird so komisch rosa.

 

Spam-Abwehr. Weil du neu im Forum bist, müssen Posts, die in irgendeiner Form eine URL enthalten, von einem Moderator bestätigt werden.

 

vor einer Stunde schrieb stern:

Die Fernseher können gar nichts. Sie haben einen HDMI und USB Anschluss, sprich erstmal keinen Zugang zum Heimnetzwerk.

 

Dann nützt dir der Media Server nichts, und es bleibt nur die Möglichkeit, dem Fernseher das TV-Bild über HDMI zu liefern, also ihn praktisch als Monitor einzusetzen.

 

vor einer Stunde schrieb stern:

Der Gedanke war Magenta TV abschaffen und eine flache Sat Antenne montieren dahinter einen Sat>IP Server schalten und mit Router verbinden von da zu DVBViewer.

 

Das geht.

 

Link to comment

Jawohl jetzt kommen wir der Sache näher. Wenn Du mir jetzt noch sagen könntest welche Möglichkeiten es gibt um das TV-Bild vom Media Server in den HDMI Eingang zu bekommen darfst Du Feierabend machen. 😄

 

Wie ist Deine Meinung als Fachmann, würdest Du bei IPTV bleiben oder zu SAT>IP wechseln?

Link to comment
vor 23 Minuten schrieb stern:

Wenn Du mir jetzt noch sagen könntest welche Möglichkeiten es gibt um das TV-Bild vom Media Server in den HDMI Eingang zu bekommen darfst Du Feierabend machen.

 

HDMI gehört zur Grafikkarte. Also müsste der DVBViewer TV wiedergeben, damit es auch auf einem via HDMI angeschlossenem Fernseher erscheint. Wie gesagt ist der Fernseher dabei praktisch nur ein zweiter Monitor. Besonders kenne ich mich damit aber nicht aus. Früher habe ich auf diese Weise ein TV-Gerät über ein Scart-Kabel versorgt. Ist schon lange her...

 

Link to comment

 Hallo Griga, danke für deine Geduld. Ich möchte dich nicht überstrapazieren aber ich denke wir schreiben aneinander vorbei. Ich will den TV nicht am PC anschließen sondern die Signale die der DVBViewer bzw. Mediaserver ins Heimnetzwerk sendet von da in den TV bekommen. Es gibt TV-Boxen wie ich glaube die das können aber gibt es auch noch andere Möglichkeiten?

 

Es dürfen sich auch andere hier im Forum beteiligen tut euch keinen Zwang an.😉

 

Zum besseren Verständnis hänge ich mal eine Skizze an. 

 

 

Skizze.png

Link to comment

Hallo,

 

ich nehme an taf73 meint mit DVBViewer Client einen Rechner im Netzwerk, auf dem der DVBViewer nicht läuft, mit dem aber Aufnahmen mit dem DVBViewer programmiert werden können und mit den Sendungen oder Aufnahmen des DVBViewers angesehen weden können.

 

Der DVBViewer selbst läuft auf dem Server. Dieser muß ein Windows Rechner sein (Ausnahme ist glaube ich ein iOS). Auf einem Raspberry Pi würde er wohl nicht laufen. Er taugt daher nur als Client.

 

 

Viele Grüße

 

Webturtle

 

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...