Jump to content
Sign in to follow this  
Sgt.Seg

HD-Videos schneider

Recommended Posts

Sgt.Seg

Hallo,

 

hat jemand Erfahrung mit HD-Videos scheniden? Hab ein paar aus dem TV aufgenommen, sind alle im .ts format, allerdings halt HD! Hab sonst immer mit PVAstrumento demultiplext und dann mit cuttermaran geschnitten, allerdings demultiplext PVAStrumento leider keine HD sachen! Kennt wer ein anderes Programm?

 

MFG

Share this post


Link to post
Mister_M

Moin Seg,

 

Infos dazu findest Du z. B. hier, hier oder hier.

 

Gruß

Share this post


Link to post
Sgt.Seg

Hallo,

 

und ertsmal schuldigung, dass ich im falschen Unterforum war, hab das hier ganz überlesen!

 

Okay, da ich die Dateien ja nur ohne Werbung und Anfang/Ende richtig geschnitten haben möchte, brauche ich nur den h264 cutter, der die Datei im .ts format lässt? Und wo bekomm ich den her? Google findet nur http://www.h264tscutter.de/ aber dort gibts den iregntwie nciht, oder ich stell mich heute etwas dumm an...

 

 

und DANKE der Hilfe!

Share this post


Link to post
Mister_M

Da der H264TS_Cutter derzeit nicht weiter entwickelt wird, kannst Du die aktuellste Version hier runterladen. Zusätzlich brauchst Du noch den Haali Media Splitter, dessen Download Du per Google aber ganz schnell finden kannst.

 

Sollte der Cutter bei Dir trotzdem nicht ordnungsgemäß arbeiten, kannst Du den Film auch direkt in tsRemux bzw. im tsMuxer vorn und hinten beschneiden, das funktioniert genauso gut (musst halt nur gucken, wieviele Minuten und Sekunden Du vorn bzw. hinten wegschneiden willst).

 

MfG

Edited by Mister_M

Share this post


Link to post
Sgt.Seg

mit dem tsMuxer klappt das alles SUPER, mehr braucht ich nicht... DANKE!!

Share this post


Link to post
Sgt.Seg

wer dasselbe machen will wie ich, kann auch mal den Cut-assistent testen, geht auch ganz gut!

Share this post


Link to post
gurkenheimer

Brauche ich wirklich den Haali Media Splitter zum Betrieb von H264tscutter?

 

Sobald der installiert ist, öffnet H264tscutter keine Datei mehr erfolgreich!

Wenn ich ihn deinstalliere, kann ich Dateien öffnen und die Schnittpunkte festlegen - aber es springt ein wenig planlos rum!

 

Habe beides auf ALL FRAMES gestellt (IN+OUT), war das falsch?

Was bedeutet ALL FRAMES eigentlich?

 

Kann man etwas machen, das die Schnittpunkte sauber angezeigt werden (1F + oder - springt immer viel weiter)?

Gibt es bei TS-Streams auch regelmäßig Keyframes, so daß man an diesem besser schneiden kann?

 

Über hilfe wäre ich sehr dankbar, denn bei Transport-Streams stehe ich da wie der Ochs vorm Berg :angry:

Share this post


Link to post
svensen

Schau Dir mal http://www.videoredo.com an. Ich bin mir nicht sicher ob der auch HD-Material beabeitet.

 

Ich teste den gerade und bin absolut begeistert!

Share this post


Link to post
Scan_Speedy

Wenn ich irgendein HDTV Movie mit H264TS_Cutter öffne, egal ob Astra HD oder Arte HD oder Muicmax HD, es kommt immer das hier.

 

Could not int. Video Playback.

DS Error

Schnittstelle nicht unterstützt

 

Kennt jemand den Fehler ?

Was muss ich tun, damit es geht ?

 

thx

Share this post


Link to post
HAL3000

Hallo liebe DVBViewer- Gemeinde :)

 

Ich schlage mich seit ein paar Tagen mit einem ähnlichen Problem herum und hab schon x- verschiedene Tools versucht, aber ohne zum Ziel zu kommen.

 

Das Problem: Ich hab die letzten Tage die Doku "Planet Erde" von EinsFerstival HD als .ts aufgenommen. Die letzten paar Teile liefen Mittwochabend bis in die Nacht hinein. Leider hat das Videorec- Tool die Aufnahme nicht beendet und ich musste manuell ca 2h später stoppen - damit hab ich also etwa 2h zuviel aufgezeichnet und die Datei ist gut 30GB gross. Um das ganze nun auf einen BR- Rohling zu kriegen, möchte ich nichts weiter, als nach 4h 12min 25sek das ts-file schneiden, also teilen.

 

Meine Lösungsversuche:

Die simpelste Variante, via tsremuxer, funktioniert leider nicht. Denn sobald ich das Ende "trimme" und eben diesen Zeitpunkt setze, ist die Aufnahme nur noch knapp 2,5h Stunden lang, bricht also mittendrin ab - warum auch immer. Remuxe ich das gesamte File, hab ich im Output nachher die ganz normale aber eben viiiiel zu lange Aufzeichnung von ca. 6h vorliegen... Das gleiche Problem hab ich schon mit anderen Aufzeichnungen festgestellt, der tsremuxer funktioniert wunderbar wenn man Anfang & Ende der Aufnahme so lässt wie es original vorliegt. Ansonsten fehlen hinterher bis zu 50%.

 

Mit dem TSMuxer gehts leider auch nicht, hier kann ich ts-files zB von Premiere schneiden, Video wird als H264 und Audio als AC3 erkannt, bei der EinsFestival- Aufnahme hingegen sagt mir das Programm, es könne das Videofile nicht lesen, da nicht unterstützt - trotzdem hab ichs versucht mit dem Ergebnis, das ich dann feine 4h 12" Audio hab...

 

Der H264-Cutter läuft gar nicht, denn sobald ich irgendein .ts-file einladen will, stürzt das Programm ab (evtl. kommts mit Vista 32 nich klar, keine Ahnung)

 

Andere Schnittools zB bieten nur die Möglichkeit, auf DVD- Grössen bzw. auf MB- Grössen zu splitten, was mir nicht weiterhilft, da ich nicht weiss, wie gross das Ding nach den genannten 4h ist...

 

Ein recoding via Nero 8 etc. kommt für mich nicht in Frage, da ich das Bild in der höchstmöglichen Qualität erhalten möchte - eben so, wie´s vom Transponder hier unten bei uns ankommt...

 

 

Die Preisfrage: Mit welchem Tool teile ich nun die .ts Datei....? Bin für jeden Tip dankbar, da mir die Ideen ausgehen...

Share this post


Link to post
Moses

H264 TS Cutter funktioniert für mich von den Schnitttools für H.264 bisher am besten, es hat allerdings ein paar schwächen. Zu allererst braucht es zwigend den Haali Splitter installiert, und dann kommt es auf teufel komm raus nicht mit Teletext klar, den muss man unbedingt im Settings->PID abhaken.

 

Ansonsten funktioniert das ganz gut hier in Vista 64Bit...

 

Für relativ einfache Schnitte, kann man aber auch Transedit gut verwenden.. da ist nur das Problem, dass man während der Wiedergabe zum richtigen Zeitpunkt klicken muss, das find ich nicht so prickelnd. :angry:

Share this post


Link to post
Mister_M

Wenn Du Deinen Schnitt nicht sekundengenau setzen brauchst, reicht auch vollkommen der TSPlayer aus dem Downloadbereich.

 

@ HAL3000: Du darfst bei tsRemux oder beim tsMuxeR (verarbeitet keine 720p-Aufnahmen) nicht die Start- bzw. Endzeit zum Schneiden eingeben, sondern die Anzahl der Stunden, Minuten und Sekunden, die weg geschnitten werden sollen. Hast Du meinetwegen nach dem Ende der Sendung 2h 35min zuviel aufgenommen, musst Du auch diesen Wert eingeben.

Edited by Mister_M

Share this post


Link to post
Moses

Äh, ja, sorry, ich meinte natürlich auch den TSPlayer und nicht Transedit... *flöt*

Share this post


Link to post
HAL3000

Watt? Beim tsremuxer wird dann rückwärts gerechnet....? Ja darauf soll mal einer kommen.... das werd ich morgen bzw. nachher nochmal testen.... wenn ich so überlege könnte das sogar hinkommen, gut 6h aufgezeichnet, davon gut 4h als angeblichen schnittpunkt zurückgerechnet, das wären meine guten 2h rest....

Dann würd ja funktionieren was ich vorhatte....

 

Ich werds wie gesagt nachher mal testen und dann berichten, erstmal danke für die Tips!!!! :angry:

Share this post


Link to post
HAL3000

So, ich wollte euch doch noch eben über den Erfolg der Aktion berichten:

 

Es hat geklappt, und es lag tatsächlich daran, das man eben beim tsremuxer die übrige Spielzeit, also das, was weg soll, als "Trim-Ende" angeben muss. Darauf muss man erstmal kommen...

 

Allerdings: Sekundengenau klappts definitv nicht. Nachdem ich die Nettolaufzeit von 15145sek von der Gesamtlaufzeit 23773sek abgezogen hatte, ergab das dann den Wert, den ich also als "Trim Ende" einstellen musste (umgerechnet natürlich in Std, Min. Sek.).

Dennoch war anstalle von 4h 12" bereits nach 4h 3" schluss. Okay, aber wir waren auf dem richtigen Weg. Ich hab dann das zu trimmende Ende nochmal um stumpf 10min verkleinert - und siehe da, es passte mit rund anderthalb Minuten zuviel - damit kann ich leben.

Als Ergebnis ist die Datei der Aufnahme nun nur noch gut 20GB gross statt vorher 31GB - und passt so prima auf den BluRay- Rohling drauf.

 

Nochmal vielen Dank für die Tips, ich wäre allein sicher nie drauf gekommen, rückwärts zu rechnen... Sachen gibts...

PS: EinsFestival HD hat in 720p gesendet, der TSremuxer kam damit wunderbar zurecht.

 

Nochmal dankeschöööön :angry::angry::)

Share this post


Link to post
Mister_M
PS: EinsFestival HD hat in 720p gesendet, der TSremuxer kam damit wunderbar zurecht.

Du meinst bestimmt tsRemux! :angry: Denn es gibt auch noch den txMuxeR, hierbei handelt es sich um 2 unterschiedliche Programme, die aber das gleiche machen.

 

Während tsRemux 720p-Videos ohne Probleme akzeptiert, verweigert hier der tsMuxeR die Annahme und erkennt nur die Audiospuren.

 

MfG

Share this post


Link to post
HAL3000

Ja ich meinte jeweils den tsremuxer. Den tsmuxer kenne ich und hab ihn auch - mit diesem Tool konnte ich ja eine Discovery-HD Aufnahme sekundengenau schneiden, auch wenn das Auswählen bzw Laden der knapp 6GB grossen Datei wirklich lange dauerte (ca. 20-25min ehe das Programm wieder reagierte). Zu bemerken ist dabei, das der Videostream reines H.264 war. Bei EinsFestivalHD hingegen handelte es sich IMHO jedoch um MPEG 720p - das mochte der tsmuxer offenbar nicht.

 

Eine andere Seltsamkeit: Die PS3 kann die gebrannte BR nur stockend bis ganz hängend wiedergeben (gebrannt mit Nero via UDF 2.50). Allgemein tut sie sich mit gebrannten BR´s schwer, aber gewöhnlich sind Aufnahmen von Premiere HD abspielbar (auch wenn man in Sachen Rückwärts- Kapitelsprung nie weiter als ein Kapitel - nämlich das grad laufende - kommt).

Da Cyberlinks Power-DVD 7.3 die BR fehlerfrei abspielen kann und der Rechner mittlerweile eh als HTPC mit HDMI- Kabel läuft, ist das für mich nicht weiter von Belang. Witzigerweise was auf der PS3 läuft, "steht" im Power-DVD und umgekehrt.

 

Entscheidend war für mich, das ich diese tolle Doku in hervorragender Qualität archivieren konnte - was mir dank eurer Hilfe letztendlich recht vernünftig gelungen ist :angry:

Share this post


Link to post
hdv

Hallo,

 

Zu bemerken ist dabei, das der Videostream reines H.264 war. Bei EinsFestivalHD hingegen handelte es sich IMHO jedoch um MPEG 720p - das mochte der tsmuxer offenbar nicht.
bei EinsFestival HD ist es auch H.264, jedoch nicht in 1080i sondern in 720p.

Das wird leider nicht von tsMuxeR verarbeitet. Da hoffe ich, das sich dort mal was tuen wird.

 

Oder gibt es andere Möglichkeiten eine zusätzliche Audiospur mit in die .ts Datei zu muxen? Ich möchte bei den ersten 5 Teilen den originalen Kommentar haben, der damals im Ersten lief. In den jetztigen Teilen wird viel zu viel gequatscht. :angry:

 

Ich hab dann das zu trimmende Ende nochmal um stumpf 10min verkleinert - und siehe da, es passte mit rund anderthalb Minuten zuviel - damit kann ich leben.
ich gehe dabei so vor, das ich mir den Beginn und das Ende mit dem TSPlayer anschaue. Die Zeiten merke ich mir.

Dann gehts ans rechnen. Welche Werte für den Start und das Ende in TsRemux anzugeben sind. Bevor ich aber die gesamte Datei trimmen lassen mache ich Probeschnitte. Indem ich das Ende bzw. den Anfang so verschiebe, das das Video nur wenige Minuten lang wird, so kann man dan recht gut konntrollieren, ob die Schnittpunkte passen.

 

:angry:

Share this post


Link to post
Mister_M
Oder gibt es andere Möglichkeiten eine zusätzliche Audiospur mit in die .ts Datei zu muxen? Ich möchte bei den ersten 5 Teilen den originalen Kommentar haben, der damals im Ersten lief. In den jetztigen Teilen wird viel zu viel gequatscht. :)

 

Da hab ich keine Probleme, bei Norbert Langer werden doch Kindheitserinnerungen wach! :) Ich sag nur He-Man (EUROPA-Hörspiele)! Wusste gar nicht, dass es noch ne andere Fassung der Planet Erde Vertonung gibt...

 

Aber ich wüsste derzeit leider auch noch keine Lösung für Dein Problem!

 

@HAL3000: Is ja komisch mit der PS3... Ich habe die Planet Erde Dokus für eine Freundin als "Mini-BluRay" auf DVD gebrannt (mit nichtmal 4 GB pro Episode reicht ja sogar schon ein normaler DVD-5 Rohling). Die laufen einwandfrei, haben wir uns auch zusammen angesehen!

 

Hast Du schon mal versucht die BR-Disc mit ImgBurn zu brennen?

Share this post


Link to post
HAL3000

Bislang hab ichs noch nicht mit ImgBurn versucht, nein. Wenn ich das richtig verstehe, erstellt mir dieses Tool ja ein dann von zB Nero zu brennendes Image auf der Platte?

Abgesehen davon laufen ansonsten die MiniBluRays relativ problemlos, hatte schon den ein oder anderen Film von Premiere HD da drauf gepackt, oft passt ein Spielfilm auf nen DL- DVD Rohling - denn Premiere ist ja bekanntlich Weltmeister im Datenrate- Sparen :)

Und relativ problemlos deshalb, weil man gewöhnlich den "Zurück- Titelsprung" nur bis zum jeweils laufenden Kapitel verwenden kann, vorwärts läufts soweit prima. Auch flottes drücken auf der FB lässt stets nur das grad laufende Kapitel von vorn beginnen.

Da mein PC ohnehin leiser ist als die PS3 (der ersten Generation) warte ich quasi nur noch auf die Auzentech X-Fi Home Cinema 7.1 - mit HDMI- Ein- und Ausgang. Über diese Combi kriegt man dann auch die DTS HD und Dolby- HD Spuren als Bitstream an den Receiver - mein Onkyo TX805 wartet seit mehr als einem Jahr auf diese Möglichkeit. Angeblich soll diese PCIe Karte in diesem Monat released werden :)

Share this post


Link to post
Mister_M
Bislang hab ichs noch nicht mit ImgBurn versucht, nein. Wenn ich das richtig verstehe, erstellt mir dieses Tool ja ein dann von zB Nero zu brennendes Image auf der Platte?

Nein, mit ImgBurn kannst Du BluRay-Ordner direkt auf eine BluRay brennen. ImgBurn bietet da sogar noch mehr bzw. andere Einstellmöglichkeiten. Außerdem nimmt ImgBurn automatisch beim Importieren der Ordner die korrekten Einstellungen (z. B. UDF-Format usw.) vor. Viel komfortabler auch für 1:1-Kopien von Video-DVDs, die größer als 4,7 GB sind (egal, ob von Festplatte oder direkt von der nicht kopiergeschützten DVD). Hier lässt sich nämlich manuell der Layer Break setzen, oder ImgBurn gibt einem mehrere Möglichkeiten vor und zeigt u. a. auch die optimalste an!

 

Also, was das Brennen von DL-DVDs und Mini-BluRays angeht, benutze ich nur noch ImgBurn.

 

MfG

Share this post


Link to post
HAL3000

Ehrlich gesagt, das hab ich noch nicht probiert - denn man hat so viele Optionen im ImgBurn, das man Angst hat, was falsches auszuwählen und sich den Rohling zu versauen... Okay, man kann auf den BD-RE´s "üben" - allerdings dauert es immer soooo ewig, bis die Scheibe fertig is...

Ich muss mich da glaub ich mal einlesen, by the way, kennst du eine gute Anleitung dafür? *nurmalsofrag* ;)

Share this post


Link to post
Mister_M
... by the way, kennst du eine gute Anleitung dafür? *nurmalsofrag* :)

Puuuh... Meinst Du jetzt für´s BluRay erstellen oder allgemein? Eine allgemeine gute Anleitung für ImgBurn hab ich so momentan leider nicht parat...

 

Also beim BluRay- (und auch DVD-Video-) Brennen kannst Du nicht viel falsch machen! Sobald Du die BluRay Ordner (BDMV, Certificate) in ImgBurn importierst, fragt Dich das Programm schon, ob es automatisch die optimalen Einstellungen für Dich vornehmen soll. Du brauchst im Prinzip nur noch einen Namen für Deine Disc einfügen und brennen (evtl. noch das UDF-Format auf 2.50 stellen, wenn Du eine BD-R verwendest, ImgBurn stellt, glaub ich, standardmäßig 2.60 (BD-RE) ein, was aber nicht weiter tragisch ist). Das war´s dann schon!

 

Das gleiche bei DVD-Video (für DL-DVDs): Sobald Du den Video_TS Ordner importierst, öffnet sich ein Fenster, in dem Du dann den optimalen Layer Break aussuchen kannst (farblich gekennzeichnet mit Erklärung). Alles weitere läuft genauso ab, wie oben (evtl. noch den Book-Type auf "DVD-ROM" setzen um eine höchstmögliche Kompatibilität zu Stand-Alone-Geräten zu gewährleisten). Einfach den Namen der Disc eingeben und brennen.

 

Du brauchst da großartig nichts verstellen.

 

MfG

Edited by Mister_M

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...