Jump to content
Sign in to follow this  
christian96n

DVBViewer LNB Auswahl

Recommended Posts

christian96n

Hallo!

 

Ich weiß nicht ob mir hier jemand von euch helfen kann?

Bei unserer gemeinschaftsanlage sind am multiswitch verteiler 5/16 die eingänge vertauscht, dh. Hothird muß mit 22 Khz angesteuert werden und Astra mit 0 Khz.

Da aber beim DVBViewer wie auch bei ähnlichen programmen die kanallisten so ausgelegt sind, daß Astra mit 22 Khz angesteuert wird, ist es für mich ein problem.

Entweder ich ändere jeden voreingestellten kanal per hand indem ich bei den astra-kanälen die 22 Khz in 0 Khz umwandle, aber das ist sehr viel arbeit.. :lol: .!

Ich habe auch selber scan´s gemacht aber da fehlen mir dennoch die meisten programme :idiot: .

Gibt es irgendeine möglichkeit im driver die befehle umzuändern für die steuerung der 22 khz oder hat jemand eine andere idee, weil an der gemeinschaftsantenne kann ich nicht hand anlegen da ich es sonst wahrscheinlich mit den anderen teilnehmern zu tun bekomme :(

 

grüßt euch Chris :D

Share this post


Link to post
Derrick

Wenn du die vollversion hast, solltest du sowieso die sender über @Grigas supertool TransEdit scannen. Da kannst du auch direkt den .ini file entsprechend anpassen, da die diseqc-zuordnung frei wählbar ist. Willst du die jetzigen settings behalten und anpassen, müsste eigentlich eine änderung in der entsprechenden root reichen. Öffnen der channel list und bei astra bzw. hotbird die diseqc einstellung vertauschen :idiot:

Share this post


Link to post
christian96n

Danke Derrik für deine Vorschläge. :lol:

Ich muß hier leider noch erwähnen daß wir hier nur einen doppel-Lnb haben und die Lnb´s mit 22 Khz oder 0 Khz auswählbar sind. :D

Diseqc hat keinen einfluß, egal was ich auswähle, es ändert nichts.

Ich war immer der meinung daß diseqc für die motorsteuerung zu positionierung zuständig ist? Stimmt das? :(

Ich habe mit dem typ gesprochen der die anlage montiert hat und der hat mir erzählt daß die 22 Khz für Hotbird und 0 Khz für Astra bei uns hier standard wären? Kann das sein weil ich hier in Italien wohne? :idiot:

Kann ich mir nicht vorstellen, aber egal, die receiver der anderen teilnehmer sind schon darauf eingestellt.

Share this post


Link to post
Griga
Ich war immer der meinung daß diseqc für die motorsteuerung zu positionierung zuständig ist? Stimmt das?

 

Nur teilweise. Ab einer bestimmten Versionsnummer (habe ich gerade nicht im Kopf) unterstützt DiseqC *auch* die Motorsteuerung. Allerdings reichen die DiseqC-Fähigkeiten der SkyStar2 nicht so weit.

 

Normalerweise dient DiseqC in der Grundversion der Anwahl verschiedener Satellitenpositionen, wenn man davon mehrere empfangen kann, z.B. Astra/Hotbird.

 

Ich habe mit dem typ gesprochen der die anlage montiert hat und der hat mir erzählt daß die 22 Khz für Hotbird und 0 Khz für Astra bei uns hier standard wären? Kann das sein weil ich hier in Italien wohne?

 

Das 22-khz-Signal wählt das Frequenzband aus und veranlasst zu diesem Zweck den LNB, auf eine andere Oszillatorfrequenz zu schalten (LOF, Local Oscillator Frequency). Es gibt ein Lowband, in dem auf Astra die analogen Sender zu finden sind (aber inzwischen auch ein paar digitale), und ein Highband, das auf Astra rein digital besetzt ist.

 

Normalerweise würde ich also sagen, der Typ hat Unsinn erzählt, aber mit den italienischen Verhältnissen kenne ich mich nun auch nicht aus...

 

Griga

Share this post


Link to post
christian96n

Danke Griga!

 

Ist sehr interessant und lehrreich dein posting.

Muß mich in dieser hinsicht wohl etwas weiterbilden. :idiot:

Share this post


Link to post
sirius_4
Normalerweise würde ich also sagen, der Typ hat Unsinn erzählt, aber mit den italienischen Verhältnissen kenne ich mich nun auch nicht aus...

 

nein griga, hat er nicht und es hat auch nichts mit den "italienischen verhältnissen zu tun !!! vielmehr ist es so:

 

Bei unserer gemeinschaftsanlage sind am multiswitch verteiler 5/16 die eingänge vertauscht, dh. Hothird muß mit 22 Khz angesteuert werden und Astra mit 0 Khz.

 

er spricht hier von einem 5/16-multischalten, das bedeutet eigentlich, das es sich hierbei um zwei "analoge" lnbs im low-band handelt, jeweils H/V pro postition (astra + hot biird) =4 eingänge + einem für die terrestrischen signale macht insgesamt 5 eingänge. 16 spiegelt dei zahl der ausgänge wieder, heisst es ist möglich die low-bänder von astra + hot bird und die hausantenne an 16 teilnehmer zu verteilen. ein empfang vom high-band kann eigentlich nicht gehen.

 

im "analogen zeitalter" wurde das 22 kHz-signal in der tat für die schaltung zweier sat-positionen verwendet und das gibt es auch heute noch, wie man sieht.

 

er muss also komplett erstmal die anlage aufrüsten um alles digital zu empfangen, womit er natürlich die reciever der anderen tzeilnehmer, welche mit höchster wahrscheinlichkeit kein diseqq können ausser gefecht setzt, da der reciever dann in das astra high-band schaltet, statt auf hot bird. das kann er aber unterbinden indem er die kabel am neuen multischalter vertauscht und dann einen kanalscan durchführt.

Share this post


Link to post
christian96n

hallo sirius_4

ich muß sagen du hast gut erraten wie es bei uns ausschaut bis auf eine kleinigkeit daß ich schon digitales signal habe stimmt alles was du hier schreibst.

Ich werde mit dem typ nochmal reden ob wir die eingänge nicht vertauschen könnten denn dann wäre das problem gelöst außer daß wir wohl ein paar receiver von einigen nachbarn umstellen müßten.

Share this post


Link to post
sirius_4
bis auf eine kleinigkeit daß ich schon digitales signal habe

 

ja logisch, hast du digitale signale. es ist ja so, das man grundsätzlich auch mit "analogem" LNB digitale sender empfangen kann.

 

man kann eigentlich nicht zwischen analog und digital unterscheiden was den empfang angeht. vielmehr geht es um eine unterscheidung von frequenzen welche man empfängt, und den frequenzen ist es egal ob das signal analog oder digital ist.

 

bei dir gehe ich davon aus, das du jeweils die sender im sog. LOW-Band, d. h. von 10,7 GHz - 11,7 GHz empfängst. und das von Astra und eben Hot Bird.

 

weitere programme senden von 11,7 - 12,75 GHz sog. HIGH-Band, welches heutzutage mit 22 kHz geschaltet wird. da das 22 kHz bei euch für die umschaltung von zwei positionen genutzt wird, kann der astra-lnb, selbst wenn er digital (HIGH-Band tauglich) ist (was ich nicht glaube) nicht in den bereich von 11,7 - 12,75 GHz schalten.

 

ich gehe also davon aus, das bei dir die anlage zunächst erstmal aufgerüstet werden muss, d. h. neue LNB und ein neuer multischalter und an dem neuen multischalter kannst du dann die kabel so tauschen, (nicht am alten, das bringt dir definitiv keine punkte !!!) dass die anderen mitbewohner ihre reciever nicht umprogrammieren müssen, weil deren reciever (denke ich) nicht in der lage sind den neuen multischalter mit diseqc anzusteuern. wenn du dann soweit bist, kann ich dir auch für den suchlauf eine geänderte transponderdatei schicken, damit der DVBViewer weiss wo er suchen muss...

Edited by sirius_4

Share this post


Link to post
Technofriend

@sirius_4:

TV-DIG-FTA 155 11.604 H RTL 2 Schweiz HOT006KB MPG2

TV-DIG-FTA 127 11.054 H RTL 2 Austria HOT006KB MPG2

 

Hmm. Kannst Du die empfangen? Ich hab die nich in meiner Kanalliste und kann die auch mit der Kanalsuche nicht finden....

Share this post


Link to post
sirius_4

wohl mal wieder ein fall von satco dx leichen...

 

du hast wahrscheinlich recht, soweit ich weiss ist das rtl-paket auf hot bird abgeschaltet, kann das aber derzeit gerade nicht bei mir prüfen. hatte nur auf die schnelle die sender rausgelassen und nicht kontrolliert...

 

habe gerade noch mal ein update von satco dx machen lassen, sind aber immer noch drin, es fehlte aber noch bloomberg. den habe ich jetzt mit drin...

 

alle anderen kannst du empfangen ??? nur damit nicht noch mehr fehler drin sind für christian ?!?

Edited by sirius_4

Share this post


Link to post
Technofriend

Ok. Hab jetzt nochmal mit ProgD*B alle 59 Transponder abgesucht und folgendes gefunden

(Wäre sicher auch mit dem DVBViewer gegangen, aber ich wollte das andere Programm eh grad mal ausprobieren...):

 

RTL Austria

RTL2 Austria

SuperRTL Austria

VOX Austria

 

ausserdem:

Hollywood TV

Minimax

 

 

Hab ich alles garnicht in meiner DVBViewer-Kanalliste gehabt. Ich dachte die wäre immer einigermassen aktuell....

 

Allerdings waren die Sender auf einer anderen Frequenz als in deiner Liste....

Die Schweizer Sender (ausser Sat1 und Pro7) hab ich allerdings nicht gefunden, aber ich bin auch nicht gerade der Profi-Channel-Hunter.......

 

PS: Dein Avatar sieht bei mir laufend anders aus... :radscorpion:

Share this post


Link to post
sirius_4
PS: Dein Avatar sieht bei mir laufend anders aus

 

hab gestern ein wenig rumprobiert. ich glaub ich lass den jetzt so...

 

werde mal heute abend einen suchlauf laufen lassen im low-band von beiden sats, mal sehen was dann kommt, damit ich christian überzeugen kann, das er das high band nicht empfangen kann...

 

mit deinen gefundenen sendern werde ich das dann abgleichen...

 

wie gesagt es geht hierbei nur um sender im low-band, im high-band sieht es natürlich viel anders aus !!!

Share this post


Link to post
rob811

Hallo miteinander,

das Ganze sieht nach einem Problem aus, welches ich möglicherweise auch habe. An meiner Sat-Anlage habe ich zwei Quatro-LNBs (Astra und Hotbird), habe aber bisher nur das Lowband mit einem Multiswitch (ohne Diseq) genutzt. Das Higband habe ich nun parallel dazu auf einen weiteren Multiswitch gelegt und damit die bestehende analoge Sat-Anlage um digitalen Empfang erweitert, ohne teuere Diseq-Geräte einsetzen zu müssen. Meine analogen Geräte (Sat-Receiver, Fernseher, Videorecorder etc.) funktionieren nach wie vor am "analogen Strang", während mein Computer und alle neueren Geräte an den "digitalen Strang" angeschlossen werden. Soviel zum Hintergrund.

In der Kanalliste vom DVBViewer sind alle Kanäle auf Astra und Eutelsat mit eingeschaltetem 22 kHz-Schaltsignal vorgegeben. Meistens schaue ich aber Astra. Um nun ein umfangreiches editieren der vielen Astra-Kanäle in der Kanalliste zu vermeiden, habe ich meine Sat-Anlage so verschaltet, das ich auf die Highband-Kanäle von Astra mit dem 22 kHz-Signal zugreife und bei den paar Hotbird-Kanälen die mich interessieren halt das 22 kHz-Signal ausschalte. Ich müßte also nur einige wenige Einträge in der Kanalliste für Hotbird editieren. Das war meine Idee.

Mein Astra-Empfang funktioniert auch, doch bei dem Abschalten des 22 kHz-Signals für die Hotbird-Kanäle liegt das Problem: ich kann es zwar in der Kanalliste ausschalten, aber der DVBViewer reagiert nicht darauf, die 22 kHz bleiben immer eingeschaltet.

Ich habe dieses Verhalten mit Setup4PC überprüft. Manuell kann ich die 22 kHz mit diesem Tool ausschalten, dann bekomme ich auch die Hotbird-Kanäle. Sobald ich aber die Kanäle wieder über die Kanalliste des dvbviewers anwähle, zeigt mir Setup4PC immer die eingeschalteten 22 kHz, unabhängig davon, was in der Kanalliste eingestellt ist (ob aus oder z.B. 44 kHz).

Wo liegt das Problem? Mache ich irgendetwas falsch oder ist hier ein Fehler im DVBViewer verborgen, der unter normalen Umständen nicht zu Tage tritt?

Vielleicht weiß jemand weiter,

Gruß an alle

rob811.

Share this post


Link to post
christian96n

hallo rob811

Hast du, sobald du die 22 Khz geändert hast auch jeweils auf Aktualisieren geklickt?

 

Sirus, danke für deine mühe mit der kanal-liste.

Super hast du erklärt wie es bei uns im dachboden ausschaut!

Das einzige das mich stutzig macht ist, daß wenn ich die kanäle mit Tv4Pc suchen lasse, bekomme ich alle zu sehen sowohl unter 11 giga als auch ober 12 giga.

Komisch gell?

Beim DVBViewer brauche ich in der voreingestellten kanal-liste bei astra nur überall die 22 khz auf null setzen, dann kriege ich all die sender zu sehen, nur ist das aufwendig per hand, aber ich machs halt mal. :radscorpion:

 

grüße Chris

Share this post


Link to post
Griga

@rob811: Wie leider oft fehlt hier die Angabe der DVBViewer-Version.

 

Falls es sich um die Vollversion handelt und du Marfi's Sourcefilter (Renderkern) benutzt, probiere einen anderen (z.B. DVBViewer Filter). Damit sollte es dann gehen.

 

Griga

Share this post


Link to post
sirius_4

@rob:

 

bei dir ist das nun wieder eine andere anlagenkonfiguration. bei dir ist das dann so, dass du das lowband beider sat-positionen nicht empfängst, da diese auf deinem "analogen stamm" laufen.

 

ich habe jetzt aber mir mal die mühe gemacht um erstmal das maximale für chris rauszuholen. gut ich muss sagen ich habe ein wenig getrickst aber ich denke es müsste jetzt so stehen. ich habe die transponderlisten für den suchlauf sowohl für transedit als auch den DVBViewer so umgeschrieben, das ein suchlauf möglich ist.

 

@chris

 

ausgehend vom maximal möglichen empfangsbereich 10700 - 12050 MHz abzüglich der im lowband üblichen LOF 9750 ergibt das dann 950-2300 MHz, vorausgesetzt die anlage (sprich alle kabel und switches) ist bis 2300 MHz tauglich und der lnb verstärkt den bereich über 11700 MHz, kam ich auf eine Programmanzahl von:

 

454 Kanälen auf ASTRA

 

und

 

965 Kanälen auf Hot Bird !!!

 

hierbei gibt es überschneidungen was das high- und lowband angeht, der bereich von 11700 - 12050 MHz (eigentlich highband) lässt sich auch im lowband erreichen, wenn, wie vorher erwähnt, der lnb in der lage ist frequenzen über 11700 MHz zu verstärken.

 

bei mir war das so der fall, oder ich sag mal besser ich konnte das mit meiner anlage so simulieren, da ich weder mit diseqc noch 22 kHz prbleme habe.

 

damit christian jetzt genau weiss welche programme er empfangen kann, werde ich meine ergebnisse für astra und hot bird als .ini zum import in den DVBViewer posten. dies wäre dann die erste komplette kanalliste für alle, welche an einer "analogen" anlage mit 22 kHz-schaltung wie chris hängen:

 

zunächst also Astra

Share this post


Link to post
sirius_4

und nun eben noch Hot Bird geschaltet mit 22 kHz und trotzdem lowband...

 

die sachen von gestern waren demnach also ein wenig ungekocht, bzw. ich hatte wie geschrieben nur schnell listen aus satcodx zusammengestellt. iich habe diese aber heute dann entfernt um andere nicht zu verirren !!!

Share this post


Link to post
Griga

@Sirius_4: Bei allen deinen Bemühungen solltest du berücksichtigen, dass es hinsichtlich des 22 khz-Signals ein dickes Kommunikationsproblem zwischen dem DVBViewer und Marfis Filter gibt.

 

Die diesbezügliche Einstellung im DVBViewer interessiert Marfis Filter nicht im geringsten - probiere es an irgendeinem Kanal aus. Setzte 22 khz bewusst falsch, und du wirst sehen.... bei allen anderen Sourcefiltern ist der Kanal dann weg, nur bei Marfi nicht.

 

Marfis Filter schaltet das 22 khz-Signal allein gemäß der Senderfrequenz und den Werten von LOF1, LOF2 und LOFSW auf *seiner* Eigenschaftsseite. Die entsprechenden Werte in der DVBViewer-Kanalliste wirken sich nur begrenzt aus. Wenn du einen Lowband-Kanal einstellst, stellt der DVBViewer in Marfis Filter LOF1 ein - mehr nicht! Bei einem Highband-Kanal entsprechend LOF2 - mehr nicht! LOFSW wird vom DVBViewer überhaupt nicht gesetzt.

 

Habe ich erst gestern entdeckt. Wie sich das im einzelnen auswirkt, kannst du dir selbst ausrechnen...

 

Griga

Share this post


Link to post
sirius_4
Marfis Filter schaltet das 22 khz-Signal allein gemäß der Senderfrequenz und den Werten von LOF1, LOF2 und LOFSW auf *seiner* Eigenschaftsseite.

 

ja das habe ich nicht gewusst. die daten von LOF1, LOF2 und LOFSW habe ich zwar geändert, aber marfi schaltet wohl wirklich so wie du sagst. es sah bei mir zwar erst so aus, als ob nbc mit der "Hot Bird 22" nicht geht, da meine anlage ja low und high band bei hot bird schaltet und somit im highband gelandet sein müsste, nach ein paar sekunden war dann aber ein bild da.

 

von dem her müsste man also den bereich 10700 - 11700 MHz für Hot Bird umrechnen (damit marfi bei LOF2 10600 wieder richtig rechnet), damit marfi damit zurecht kommt. das hatte ich auch zuerst vor, aber der aufwand wäre extrem höher und bei den frequenzen würde niemand durchsehen. weiterer nachteil wäre, das das "zusätzliche" lowband 11700-12050 MHz nicht empfangen könnte.

 

also an christian dann der zusätzliche hinweis das er marfis filter dafür nicht benutzen sollte, wenn er auf die maximale vielfalt im "analogen band" nicht verzichten möchte !!!

Share this post


Link to post
Klausing

Na ja viele brauchen so etwas eh nicht weil sie nur Astra benutzen. Für alle anderen würde ich eh den DVBViewer SourceFilter empfehlen. Damit hast Du diese Probleme nicht.

 

Steffen

Share this post


Link to post
sirius_4
Na ja viele brauchen so etwas eh nicht weil sie nur Astra benutzen

 

ja, aber es gibt immer noch ne menge anlagen die so installiert sind, wie diese. hier. vor allen bei gemeinschaftsanlagen ist diese konfiguration noch vor 3-5 jahren aktueller stand gewesen aufgrund dessen, dass viva bekanntlich analog auf Hot Bird war. auf Hot Bird möchte ich trotzdem nicht mehr verzichten wg nbc giga, aber das muss jeder für sich abwägen...

 

ich wollte nur (auch selbst) mal wissen, was maximal an programmen zu empfangen ist mit dieser konfiguration. und dann muss man eben damit leben,dass funktionen welche nur mit marfi laufen eben nicht gehen. aber das maximale an programmen ist zu empfangen und aufzunehmen ohne teure umrüstaktionen !!!

 

und dieses ziel ist ja damit erreicht.

Share this post


Link to post
christian96n

Hallo Sirius,

 

danke für die cannel-listen die du zusammengestellt hast!

Wie hast du denn das so schnell hingekriegt das mit der änderung der 22 Khz? :radscorpion:

Jedenfalls hat es bei mir gut funktioniert nachdem ich dann nur kurz die

LOF1 von 9750 in 10600 umgeändert habe.

 

Jetzt verstehe ich warum auch bei mir der Marfis filter nicht ging als ich einmal damit rumprobiert habe.

Dann nehme ich halt einen von den anderen filtern her, weil ich auch nicht weiß wo der marfins filter speziell verwendung findet.

 

Grüße Chris

Share this post


Link to post
sirius_4
Dann nehme ich halt einen von den anderen filtern her, weil ich auch nicht weiß wo der marfins filter speziell verwendung findet.

 

er dient speziellen funktionen, wie z. B. preview...

 

die brauchst du in der regel aber nicht !!!

 

Wie hast du denn das so schnell hingekriegt das mit der änderung der 22 Khz?

 

ich habe ganz normal im low-band bei mir gesucht (-12050 MHz) auf Astra und Hot Bird, und dann das 22 kHz direkt in der Hot Bird.ini mit dem editor auf 1 gesetzt, mit der "suchen und ersetzen-funktion".

 

Jedenfalls hat es bei mir gut funktioniert nachdem ich dann nur kurz die

LOF1 von 9750 in 10600 umgeändert habe.

 

nur das verstehe ich jetzt nicht. ich hatte die LOF1 und LOF2 bei Astra so gelassen und nur die LOFSW auf 12050 geändert. bei Hot Bird habe ich die LOF1 auf 1 gesetzt die LOF2 auf 9750 und die LOFSW auf 10700.

 

was hast du jetzt genau geändert und bei Astra oder Hot Bird ?!?

Share this post


Link to post
christian96n

ich habe einfach bei LOF1 auf 10600 erhöht, ich weiß nicht ob das richtig ist, aber danach stand bei jedem kanal unter eigenschaften LNB Freq 10600 und dann gings.

Ich weiß nicht ob ich mit dieser maßnahme dann einige kanäle nicht bekomme aber die meisten gehen.

Rtl, Vox, Pro 7... und solche kanäle fehlen noch oder ich hab sie einfach übersehen in den listen?

Was macht LOFSW eigentlich ?

Share this post


Link to post
Griga

@christian96n:

LOF bedeutet Local Oscillator Frequency. Das ist eine Frequenz, die im LNB erzeugt wird, um die vom Satelliten gesendete Frequenz, die sich so nicht per Kabel transportieren lässt, auf eine niedrigere Frequenz herabzumischen. Das Ergebnis ist die sogenannte Zwischenfrequenz, die dann schließlich zum Receiver gelangt.

Es gilt dabei die Rechnung:

Senderfrequenz - LNB-Frequenz = Zwischenfrequenz

Also z.B. für Pro7:

12480 MHz - 10600 MHz = 1880 MHz

Der Receiver empfängt Pro7 also effektiv auf 1880 MHz, was in etwa der Frequenz von DECT-Telephonen entspricht - das bekannte Problem. Receiver verarbeiten im allgemeinen einen Zwischenfrequenzbereich von ca. 950 bis 2150 MHz. Das ergibt also einen Bereich, der 2150 - 950 = 1200 MHz umfasst.

Der Frequenzbereich von z.B. Astra reicht aber von 10714 MHz bis 12722 MHz, erstreckt sich also über mehr als 2000 MHz. Davon könnte ein Receiver nur einen Ausschnitt empfangen, wenn man den Bereich nicht in ein Low- und ein Highband unterteilen und ihnen verschiedene LNB-Oszillatorfrequenzen zuordnen würde.

Die Grenze zwischen Low- und Highband wird durch LOFSW angegeben und liegt i.a. bei 11700 MHz. Wenn die Senderfrequenz unterhalb von LOFSW liegt, wird normalerweise das 22 khz-Signal abgeschaltet (LNB-Auswahl = none) und der LNB dadurch veranlasst, eine Oszillatorfrequenz von LOF1 = 9750 MHz zu benutzen. Das ergibt dann zum Beispiel bei Bibel TV folgende Rechnung für die Zwischenfrequenz:

10832 MHz - 9750 MHz = 1082 MHz

Liegt die Senderfrequenz jedoch oberhalb von LOFSW = 11700 MHz, wird üblicherweise das 22 khz-Signal gesendet und der LNB dadurch auf die höhere Oszillatorfrequenz LOF2 = 10600 MHz geschaltet (siehe obige Rechnung für Pro7).

Auf diese Weise kann man die Satelliten-Frequenzbereiche blockweise in den Empfangsbereich des Receivers einblenden (deshalb auch LNB: Low Noise Block Converter).

Setzt man in der DVBViewer-Kanalliste auf dem Edit-Tab für die Satellitenposition LOFSW neu und klickt auf Update, passt der DVBViewer die LOF-Werte für alle darin enthaltenen Sender gemäß ihrer Frequenz automatisch an. D.h. wenn die Frequenz unterhalb von LOFSW liegt, wird LOF1 eingesetzt, ansonsten LOF2. Das Feld "LNB-Auswahl" für das 22 khz-Signal wird entsprechend angepasst.

Wenn das 22 khz-Signal für einen anderen Zweck (also die Auswahl der Satellitenposition) verwendet wird, muss man in der Kanalliste hübsch basteln. Ich hoffe, diese Ausführungen helfen dabei...

Griga

Edited by Griga

Share this post


Link to post
sirius_4
Rtl, Vox, Pro 7... und solche kanäle fehlen noch oder ich hab sie einfach übersehen in den listen?

 

um dir das zu erklären, was griga meint bzw. auf deinen fall anzuwenden:

 

du kannst frequenzen oberhalb von 12050 MHz nicht empfangen. das liegt einfach an deinem lnb. du hast einen alten "analogen" lnb. dieser ist nicht in der lage dazu. dieser braucht und kann auch nur eine LOF, nämlich 9750 MHz. deshalb versteh ich nicht was das bei dir mit der änderung auf astra gebracht haben soll ?!?

 

Receiver verarbeiten im allgemeinen einen Zwischenfrequenzbereich von ca. 950 bis 2150 MHz. Das ergibt also einen Bereich, der 2150 - 950 = 1200 MHz umfasst.

 

darum geht es letzendlich. ich bin aber weiter als griga gegangen und bin von einem theoretischen empangsbereich der ss2 von 2300 MHz ausgegangen. heisst also:

 

2300 MHz (max empfangsbereich ss2) + 9750 MHz (LOF1) = 12050 MHz als höchste frequenz vom satellit.

 

Was macht LOFSW eigentlich ?

 

diese legt fest, wann die ss2 mit 22 kHz ins sog. high-band schaltet. bei dir soll sie das nicht vor 12050 MHz. deshalb habe ich den wert auf 12050 MHz gesetzt (standard ist 11700 MHz).

 

die listen die ich dir gestern zusammengestellt habe, ist das absolute maximum an programmen was du derzeit empfangen kannst. mehr geht definitiv ohne umrüstung der anlage nicht !!!

Edited by sirius_4

Share this post


Link to post
sirius_4

@griga & christian

 

Der Receiver empfängt Pro7 also effektiv auf 1880 MHz, was in etwa der Frequenz von DECT-Telephonen entspricht - das bekannte Problem.

 

wie im vorigen post erklärt, liegt es nicht an einem dect-telefon. also fang gar nicht erst an dannach zu suchen, christian !!!

 

das liegt nur an der frequenz für den pro sieben transponder: 12480 MHz liegt weit über 12050 MHz und liegt somit über dem maximal empfangbaren frequenzen für dich

 

was ich jetzt noch machen könnte ist dir die geänderten transponderlisten für den suchlauf in transedt bzw im DVBViewer (wahrscheinlich besser, da griga irgendwo schrieb, dass transedt ebenfalls auf marfi zurückgreift ?!?) schicken, damit du deine kanalliste auf dem laufenden halten kannst.

Share this post


Link to post
rob811

Hallo,

da bin auch ich wieder. Habe übers Wochenende viel ausprobiert und gelernt.

 

Zunächst 'mal Danke für die Hilfe und Info's an alle!

 

Der Tip, auf den DVBsource-Filter zu wechseln hat es gebracht - die 22 kHz kann ich jetzt ein- und ausschalten. Das Verhalten mit Marfi's war bei mir genauso wie Griga es beschrieben hat, also war meine Vermutung mit dem Programmfehler gar nicht so falsch....

Was ich vergessen hatte mitzuteilen: ich nutze natürlich die aktuelle Vollversion des DVBViewer (Kann ich jedem nur empfehlen!). Als Filter war bisher Marfi's ausgewählt und als Audio- und Video-Decoder nutze ich die von WinDVD 4.0.

 

Tja, wie gesagt es läuft jetzt mit beiden Satellitenpositionen. Allerdings die Bastelei beim Sendersuchlauf ist ein bißchen umständlich. Wenn ich Hotbird scannen will, müssen die 22 kHz immer aus sein (auch im Highband) und wenn ich Astra scannen will, müssen die immer an sein (auch im Lowband). Oder ich vertausche mal eben die Kabel am Eingang von meinem Multiswitch.....

Wie schon im Forum beschrieben, werden die 22 kHz aber immer abhängig von der LOFSW-Frequenz geschaltet. Das bringt mir natürlich meine Satelliten-Umschaldung durcheinander. Es wäre schön, wenn es in der Kanalliste eine Option "22 kHz permanent an bzw. aus" gäbe, um auf einer Sat-Position zu bleiben. Wäre vielleicht gut für Nutzer älterer Sat-Anlagen.

Im Übrigen bekomme ich dank LOF-Umschaltung auch einige Sender von Hotbird im Lowband (obwohl ich ja nur Highband auf meinem digitalen Stamm habe). Das gleiche würde ich auch bei Astra ausprobieren, doch brauche ich hier die 22 kHz im Lowband, um auf die Satposition umzuschalten....

 

Grüße an alle,

rob811.

Share this post


Link to post
Griga
(wahrscheinlich besser, da griga irgendwo schrieb, dass transedt ebenfalls auf marfi zurückgreift ?!?)

 

Nur optional bei der Preview-Funktion, nicht beim Scannen. Das geht bei TransEdit direkt über die SS2-Treiber. Die Sourcefilter haben keine eigene Scan-Funktion.

 

Übrigens kann man die LOF1/LOF2/LOFSW-Wert bei Marfis Filter über dessen Eigenschaftsseite einstellen (via Ansicht/Filter). Da der DVBViewer LOFSW zur Zeit noch nicht setzt (wird sich ändern), bleibt zumindest diese Einstellung erhalten, da sie in der Registry gespeichert wird.

 

Auf diese Weise sollte das Problem eigentlich auch mit Marfis Filter zu lösen sein. Der DVBViewer setzt bei Marfis Filter wie gesagt nur LOF1 und LOF2... ersteres, wenn das 22 khz-Signal laut Kanalliste ausgeschaltet ist, und letzteres, wenn es eingeschaltet ist, und zwar in beiden Fällen auf den Wert, der dem Sender in der Kanalliste als LNB-Frequenz zugeordnet ist.

 

Marfis Filter wiederum ermittelt aus der Senderfrequenz und dem ihm bekannten LOFSW-Wert, ob das 22 khz-Signal aktiv sein soll. Wenn also die Frequenzen aller empfangenen Sender kleiner als LOFSW sind, wird er das 22 khz-Signal nie einschalten und immer mit LOF1 als LNB-Oszillatorfrequenz arbeiten!

 

Puuh, ganz schön kompliziert, die Angelegenheit :D

 

Griga

Share this post


Link to post
sirius_4

@griga

 

Übrigens kann man die LOF1/LOF2/LOFSW-Wert bei Marfis Filter über dessen Eigenschaftsseite einstellen (via Ansicht/Filter). Da der DVBViewer LOFSW zur Zeit noch nicht setzt (wird sich ändern),

 

das habe ich auch gesehen, war mir aber nicht sicher, ob das so funktioniert. aber rein theoretisch war mir das klar, das marfi das auch können muss.

 

nur ich glaube, christian ist mit nem anderen source-filter besser dran, damit er das 22 kHz-Signal bei marfi nicht manuell beim wechsel auf Hot Bird wechseln muss ?!?

 

Marfis Filter wiederum ermittelt aus der Senderfrequenz und dem ihm bekannten LOFSW-Wert, ob das 22 khz-Signal aktiv sein soll. Wenn also die Frequenzen aller empfangenen Sender kleiner als LOFSW sind, wird er das 22 khz-Signal nie einschalten und immer mit LOF1 als LNB-Oszillatorfrequenz arbeiten!

 

habe das mal überprüft. vom schalten her okay. setup4pc zeigt es auch an. wenn ich bei marfi die LOFSW auf 12050 ändere, bleibt der DVBViewer im scheinbaren lowband von 10700-12050.

 

anders stellt sich die sache allerdings im suchlauf dar. habe mit der transponderliste, welche ich selbst erstellt habe LOF1 + 2 wie gehabt (9750/ 10600), die LOFSW geändert auf 12050 zuerst gescannt. der suchlauf war erfolgreich, kein schalten von 22 kHz.

 

dann habe ich es mit der vom DVBViewer transponderliste versucht "Astra 1B, 1C, ...". hier sind die LOF1 + 2 auf die standardwerte eingestellt (9750/ 10600) und die LOFSW (11700). hier schaltet DVBViewer ab 11700 das 22 kHz-signal ein.

 

bei beiden suchläufen war marfi als sourcefilter aktiv und ich habe die LOFSW auf 12050 geändert.

 

habe deshalb mal meine 01928.ini für den Ordner "Transponder" im DVBViewer systemordner gepostet. finden tut man sie dann für den suchlauf unter "Astra 1 LOW". diese kann dan zusätzlich in den transponderordner gelegt werden. es muss dann auch für christian und andere mit nicht high-band tauglichen anlagen möglich sein, einen kanalscan durchzuführen. zu Hot Bird lasse ich mir noch was einfallen.

 

@christian

 

ein kanalscan auf Astra wie oben beschrieben, sollte sich lohnen...

 

ich habe vorhin 499 statt der gestern gefundenen 465 kanäle gefunden. probier es doch mal aus ?!?

 

und keine scheu: die bisherigen listen in deiner kanalliste bleiben bestehen, du erhältst eine zusätzlich mit namen "Astra 1 LOW"

 

 

@rob811

 

schreib mal noch genau, wie du deine anlage aufgebaut hast. das mit den zwei multischaltern habe ich verstanden. aber welche bänder gehen auf den einen und welche auf den anderen und wechselst du per hand dann die multischalter an der ss2 oder wie gehst du auf das Hot Bird low-band ???

Edited by sirius_4

Share this post


Link to post
Griga
nur ich glaube, christian ist mit nem anderen source-filter besser dran, damit er das 22 kHz-Signal bei marfi nicht manuell beim wechsel auf Hot Bird wechseln muss ?!?

 

Also wie auch immer - um dem Drama ein Ende zu bereiten, habe ich kurzerhand ein Plugin gebaut, dass den DVBViewer-Bug hinsichtlich des 22 khz-Signals und Marfis Filter ausbügelt. Es heißt LOFFix (gallische Abstammung :D ). Einfach die DLL in den Plugins-Ordner tun und fertig.

 

Das Plugin sorgt durch Manipulation des LOFSW-Wertes dafür, dass Marfi's Filter das 22 khz-Signal exakt so produziert, wie es in der DVBViewer-Kanalliste steht, und auch die vorgesehene LNB-Frequenz verwendet.

 

Auch wer nicht programmieren kann, dürfte dem folgenden Code ungefähr entnehmen können, wie es gemacht wird:

 

 //return to default values whenever possible
LOF1:=9750;
LOF2:=10600;
LOFSW:=11700;

if LNBSelection = 0 then begin //22 khz off
 LOF1:=LNBFrequency;
 if Frequency >= LOFSW then
  //let Marfi switch 22 khz off and select LOF1 as LNBFrequency
  LOFSW:=Frequency+10;
end
else begin //22 khz on
 LOF2:=LNBFrequency;
 if Frequency <= LOFSW then
  //let Marfi switch 22 khz on and select LOF2 as LNBFrequency
  LOFSW:=Frequency-10;
end;

dsB2C2AVCtrl.set_lof1(LOF1*1000);
dsB2C2AVCtrl.set_lof2(LOF2*1000);
dsB2C2AVCtrl.set_lofsw(LOFSW*1000);
dsB2C2AVCtrl.set_freq(Frequency*1000);

 

wobei dsB2C2AVCtrl das Interface ist, über das die Werte in Marfis Filter gesetzt werden (genau wie über die Eigenschaftsseite). Er möchte hier allerdings die Frequenzen in khz haben, dehalb mal 1000.

 

Zumindest für Marfis Filter könnte ich nun in dem schon vorhandenen Rahmen allerlei per Plugin hinbiegen, was das 22 khz-Signal betrifft - also wenn es da noch Wünsche gibt...

 

Griga

 

P.S. @Alle: Die damit gelösten Probleme entstehen nur unter bestimmten, eher seltenen Umständen. Wenn der Empfang mit Marfis Filter reibungslos funktioniert, ist das Plugin überflüssig und sollte wegen eventuellen noch nicht bekannten Seiteneffekten besser nicht verwendet werden!

SkyAVC_LOFFix.zip

Edited by Griga

Share this post


Link to post
rob811

Ööööh, das glaub ich alles nicht...was für ein support!

Kompliment, Ihr seit verdammt schnell, soll heißen gut!!!

 

Klingt alees sehr verständlich und plausibel. Werde alles ausprobieren.....allerdings Morgen.

 

@sirius:

Ich hatte an einem Multischalter (Kathrein EXR 504) die LNB's beider Satelliten (je zwei Anschlüsse H und V). Daran angeschlossen waren/sind meine analogen Receiver. Das ist meine Sat-Anlage seit knapp 7 (in Worten: sieben) Jahren.

Die LNBs (Katrein UAS 474) habe ich jetzt mittels zusätzlichem Umsetzer/Bereichsweiche UWS 78 auf den oberen Frequenzbereich erweitert (Stichwort: ebay). Damit verhalten sich die LNB's nun wie zwei Quatro LNB's (also je vier Anschlüsse H/V Low- und H/V Highband).

Die vier Lowbands liegen jetzt an dem vorhandenen Multischalter für die analogen Geräte (also wie gehabt).

Die vier Highbands liegen an einem weiteren (neuen) Multischalter EXR 554, wo ich meine SS2 und demnächst noch einen separaten dig. Receiver betreibe. An den Highband-Ausgängen der LNB's (resp. UWS 78) steht mir ein Frequenzbereich von 1100-2150 MHz zur Verfügung. Mit einer LOF von 9750 MHz ergibt das also einen Empfangsbereich ab 10850 MHz. Damit kann ich quasi Sender im Lowband empfangen. Sicher nicht alle, aber immerhin etwas.

Solange aber die meisten interessanten Sender im Highband liegen ist das für mich eine akzeptable Lösung. Ich denke, damit habe ich die Möglichkeit, meine Anlage im Laufe der Zeit (wenn nötig) von analog auf digital umzustellen, ohne gleich alles wegwerfen zu müssen. Da ich komplett alles von Kathrein habe, ist das ja nicht mal eben getan... alles eine Frage des Preises (besonders bei DiseqC-Multischaltern für Mehrteilnehmeranlagen mit Multifeed-Empfang). Aber Kathrein hat ja da schon vor Jahren weitsichtig geplant und bietet hier über Jahre hinweg eine gewisse Planungssicherheit und Erweiterungsfähigkeit.....Qualität eben.

Gruß,

rob811.

Share this post


Link to post
sirius_4

habe mir dazu auch noch mal gedanken gemacht. vor allem was christians anlage angeht, bzw. alle, welche eine "analoge" anlage benutzen, die Astra und Hot Bird "analog" empfängt und Hot Bird mit 22 kHz schaltet. ein plugin ist hierfür nicht notwendig. aber das plugin von grig ageht natürlich auch.

 

ich habe die transponderlisten so editiert:

 

die für Astra kennt ihr ja bereits, 01928.ini für den Transponder-ordner.

 

zusätzlich habe ich jetzt die Hot Bird frequenzen um 2000 MHz (um die frequenzen halbwegs vernünftig zu erkennen und ein leichtes umrechnen sicherzustellen) nach oben verschoben und die LOF2 dementsprechend auf 11750 MHz (9750 + 2000) statt dem standard 10600 geändert und die LOFSW auf 12050 MHz. mit der neuen 19013.ini könnt ihr dann einen suchlauf mit dem DVBViewer machen satellieten-position heisst "Astra 1 + Hot Bird (22 kHz) LOW". ihr solltet dabei den skystar 2 filter 4.2x verwenden. wenn ihr den suchlauf angeschlossen habt, könnt ihr auf marfi umstellen und die LOF2 und LOFSW so korrigieren, wie oben beschrieben LOF2=11750 und LOFSW=12050. ihr könnt naturlich auch bei dem skystar filter bleiben.

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...