Jump to content

DVBViewer startet nicht ordentlich, nimmt Windows mit


Zoli1972

Recommended Posts

Hallo,

 

Hat es jemand schon mal gehabt, daß DVBViewer sporadisch aus irgendeinem Grund nicht ordentlich startet? Ich meine, das Programmfenster kommt, aber der Sender erscheint nicht, unten in der Statusleiste des Programms steht kein Sendername, keine Empfangsanzeige. Nur ein schwarzes Bild. Die Decoder für MPEG2 (in meinem Fall FFDShow) starten auch nicht, in der Taskleiste kommt auch kein "DVBViewer"-Eintrag. Wenn das passiert, kann ich den DVBViewer nicht einmal mehr über den Windows-Taskmanager "abschießen", Windows muß neu gestartet werden. Das Schließen des Programms oder anklicken von Elementen innerhalb, wie z.B. Menüs ist nicht mehr möglich, Maus zeigt Sanduhr, wenn sie sich über dem Programmfenster befindet, und NUR da. In letzter Zeit, seit ein paar Monaten, passiert das immer öfter.

 

Nach dem Windows-Neustart ist alles wieder normal.

 

System:

-Windows XP Home SP3 auf einem Core2Duo mit 2GByte RAM

-DVBViewer Pro 4.2.1.0

-700 GByte USB Festplatte für die Aufnahmen

 

System wird in den Standbymodus versetzt, wenn keine Aufnahmen geplant sind, oder gerade nichts anderes am Rechner gemacht wird, wie z.B. Surfen, Musik hören, Mails schreiben, etc.

 

Bitt helft.

 

Zoli

Edited by Zoli1972
Link to post

EDIT:

 

Übrigens,

 

System wird in den Standbymodus versetzt...

 

ist kein Fehler, das gehört noch zu den Eigenschaften des Systems ;-)

 

An die Mods: Wieso kann ich hier nicht mehr editieren???

 

Zoli

Link to post
Hallo,

 

Hat es jemand schon mal gehabt, daß DVBViewer sporadisch aus irgendeinem Grund nicht ordentlich startet? Ich meine, das Programmfenster kommt, aber der Sender erscheint nicht, unten in der Statusleiste des Programms steht kein Sendername, keine Empfangsanzeige. Nur ein schwarzes Bild. Die Decoder für MPEG2 (in meinem Fall FFDShow) starten auch nicht, in der Taskleiste kommt auch kein "DVBViewer"-Eintrag. Wenn das passiert, kann ich den DVBViewer nicht einmal mehr über den Windows-Taskmanager "abschießen", Windows muß neu gestartet werden. Das Schließen des Programms oder anklicken von Elementen innerhalb, wie z.B. Menüs ist nicht mehr möglich, Maus zeigt Sanduhr, wenn sie sich über dem Programmfenster befindet, und NUR da. In letzter Zeit, seit ein paar Monaten, passiert das immer öfter.

 

Nach dem Windows-Neustart ist alles wieder normal.

 

Zoli

 

Hallo,

gerade wollte ich selbst so eine Fehlermeldung hier erstellen.

Das passiert bei mir ca. 1mal pro Woche.

 

DVBViewer 4.3.1.103 (vermutl. seit den Betas)

Windows 7 Ultimate

Grafikkarte ATI Radeon HD 3400 Series

DVB-T Cinergy XS mit neuesten Treibern

 

Windows läuft einwandfrei weiter, nur der DVBViewer hängt total (Taskmanager hilft nicht, nicht einmal Windows runterfahren geht, nur noch Resettaste).

 

Ich habe eine debug.log angehängt (wenn es klappt).

 

Frohe Ostern

 

 

 

Link to post

@tramp

 

So, jetzt habe ich mein DVBViewer so eingestellt, daß auch vom DVB Task Scheduler aus, den ich auch noch benutze, permanent der Debugmodus aufgerufen wird, um eine Debug.log bei Absturz zu erzeugen, wie Du es gemacht hast. Wäre echt mal interessant, die 2 Log-Dateien zu vergleichen. Vielleicht startet bei Dir auch nur eine bestimmte Komponente des DVBViewers nicht, was dann den Absturz erzeugt. Und vielleicht handelt es sich ja auch bei mir um die gleiche Komponente.

 

Du hast im übrigen Recht, bei mir ist es auch so, daß ich mit einem hängenden DVBViewer nicht mehr korrekt herunterfahren kann, ich verwende als Abhilfe ein Freeware-Tool Namens SuperFast Reboot, das ich starte, wenn DVBViewer mal wieder hängt. Das funktioniert, als ob man die Resettaste drücken würde. Dummerweise hat HP auf meinem Rechner diese Taste irgendwie "vergessen" anzubrigen ;-), daher nur so möglich. Ansonsten müßte ich ausschalten und wieder einschalten, was mir viel zu mühsam erschien. So geht es aber schneller.

 

Melde mich, wenn die Logdatei erstellt ist.

 

Übrigens, könntest Du auch noch vom funktionierenden Zustand ein Log machen? Ich mache das auch.

 

Zoli

Edited by Zoli1972
Link to post

Nun ist der DVBViewer mal wieder beim Start abgestrürzt.

 

So, nun hab ich glaub ich den Schuldigen:

 

Laut dem Log startet mein DVB-C-Stick nicht. Stellt sich nun die Frage, warum daraufhin der DVBViewer crashen muß, und warum er dann auch unkillbar wird. Besser wäre, vielleicht eine Fehlermeldung auszugeben, daß die DVB-Hardware nicht gestartet werden kann, oder so, und dann die Anwendung einfach zu beenden.

Das könnte man dann mittels eines kleinen Scripts abfragen, und behandeln (durch zum Beispiel Neustart der Hardware im Windows-Gerätemanager). In jedem Fall sollte der Grund der Unkillbarkeit das Hauptaugenmerk für die Fehlerbehebung sein.

 

@Entwickler: Bitte um Korrektur im nächsten Release.

 

@tramp: Bei Dir gibt es ein "reset device failed", das mich stutzig macht. Vielleicht stürzt DVBViewer bei Dir aus diesem Grund ab. Das wäre immerhin ein ähnliches Problem, wie bei mir.

 

Zoli

debug_04_04_2010_155011_18.log

Edited by Zoli1972
Link to post
Besser wäre, vielleicht eine Fehlermeldung auszugeben, daß die DVB-Hardware nicht gestartet werden kann

Für den Fall, dass eine DVB-Hardware nicht gestartet werden kann, ist natürlich eine Fehlermeldung vorgesehen. Wenn jedoch ein Aufruf einer Treiber-Routine aus dem DVBViewer heraus festhängt, d.h. der DVBViewer die Kontrolle nicht zurückerhält, kann er nichts mehr machen.

 

@Entwickler: Bitte um Korrektur im nächsten Release.

Falsche Adresse. Die Bitte musst du an die Treiber-Entwickler richten.

Link to post

Ich hab den identischen Fehler. Mein System ist uralt: Windows XP SP3, AMD Athlon 2800+, Radeon 9600XT, Technisat SkyStar 2 PCI. Ich hab diesen Fehler seit exakt 3Wochen, davor kannte ich dieses Verhalten garnicht. Ich hab im letzten Monat nichts an der Software geändert (nur Virenscanner Update) und an der Hardware schon garnicht. Wenn es an den Treibern liegt, hätte es doch schon nach der insallation der selbigen hängen müssen und nicht einfach aus dem nichts heraus oder irre ich mich da?

Um ehrlich zu sein, hege ich Zweifel daran, dass es an der Hardware oder den Treibern liegt, denn die GE Version läuft sauber!

Wie reagiere ich da jetzt am besten? Treiber neuinsallieren? Alte Treiber nutzen? Beta vom DVBV?

support.zip

Edited by Shaint
Link to post

Hallo,

 

Meinen Fehler habe ich gelöst, indem ich nun einfach eine kleine Anwendung in AutoIt programmiert habe, die ich DVBViewer.exe genannt habe, und die ich in den DVBViewer-Ordner kopiert habe. Vorher habe ich DVBViewer.exe in DVBViewer2.exe umbenannt. Meine Anwendung macht (für Aufnahmen) nun folgendes:

 

-Startet über das Freeware-Tool Devcon meinen USB-TV-Stick neu

-wartet 5 Sekunden

-Startet dann DVBViewer mit allen Aufruf-Optionen, wie z.B. Debugmodus

-Nach Stoppen der Aufnahme schaltet DVBViewer ab

-Die Logdatei wird über eine CMD-Datei in einen Ordner gesichert.

 

Ich habe auch eine Skystar2 und hatte die auch schon, als mein System noch nicht auf den Core2Duo umgebaut war, als es auch noch ein Athlon 2800+ war. Damals habe ich auch schon diese Karte über Devcon aus- und wieder eingeschaltet, um andere Probleme zu vermeiden, allerdings damals noch per Hand. Heute geschieht das alles automatisch.

 

Ich wollte im Anhang das kleine Tool einfügen, das ich geschrieben habe. Das kann ich aber leider hier nicht hochladen, weil es zu groß ist. Wenn Du es brauchst, schicke ich es Dir per Mail gerne zu. Dann sollte es gehen.

 

Grüße

 

Zoli

Edited by Zoli1972
Link to post
Für den Fall, dass eine DVB-Hardware nicht gestartet werden kann, ist natürlich eine Fehlermeldung vorgesehen. Wenn jedoch ein Aufruf einer Treiber-Routine aus dem DVBViewer heraus festhängt, d.h. der DVBViewer die Kontrolle nicht zurückerhält, kann er nichts mehr machen.

 

Hallo,

trotzdem darf das Programm nicht so komplett jeden Versuch verhindern, es entweder über den Taskmanager zu beenden oder gar das BS am Herunterfahren zu hindern (zumindest nicht mehr bei Vista oder Seven).

Da können die Entwickler sicher noch eine Abfrage mehr einbauen :-)

 

MfG

Link to post

Also, neues Spiel, neues Glück!

 

Gerade nach Hause gekommen, und mußte feststellen, der Absturz passiert auch mit vorherigem Neustart der Hardware. :-(

 

Der Hund müßte irgendwo zwischen den Log-Einträgen

Opendevice Setting TerraTecHTC: 0

und

TfrmMain Allocate PCTV 380e/510e BDA TVTuner

begraben sein. Denn Anstatt letzterem kommt im Fehlerfall ein

PCTV 380e/510e BDA TVTuner did not start.

Ich brauche demnach immer noch Hilfe.

 

So gehen mir etliche Aufnahmen in die Binsen, und der PC frißt unnötig Strom :-(

 

Zoli

Link to post
trotzdem darf das Programm nicht so komplett jeden Versuch verhindern, es entweder über den Taskmanager zu beenden oder gar das BS am Herunterfahren zu hindern

Sehr komisch. Klingt wie "auch wenn man jemand eine Kugel durch den Kopf schießt, darf er nicht komplett jeden Versuch verhindern, ihn wiederzubeleben".

 

Wahrscheinlich hängt die Sache beim Starten des BDA-Filtergraphen, was einige Aktionen im Treiber nach sich zieht. Beim Aufruf kann dreierlei passieren:

 

- es klappt.

 

- der Aufruf kehrt mit einem Fehlercode zurück. Dann gibt es auch eine Fehlermeldung im DVBViewer oder zumindest im Log.

 

- der Aufruf kehrt nicht zurück. Dann ist die Anwendung mausetot, weil ihr Code fortan nicht mehr ausgeführt wird.

 

Dass nicht mal der Taskmanager den Prozess beenden kann, also selbst Windows machtlos ist, spricht dafür, dass die Sache in einer tieferen Ebene festhängt, also wahrscheinlich im Treiber.

Link to post

Sagen wir mal, es ist der Treiber. Ein Update von Pinnacle zu bekommen habe ich gerade versucht. Unmöglich. Die Hardware wird nicht einmal auf deren Liste genannt. Auf fremden Seiten gibt es nur ältere Treiber, oder sie sind für Vista. Ich aber habe XP.

 

Was kann ich noch tun, damit das Problem nicht mehr auftritt, außer den Treiber updaten?

 

Mein selbstgeschriebenes Tool habe ich gerade "aufgebohrt". Es prüft nun 20 Sekunden nach Start des DVBViewer, ob die Maus über dessen Fenster Sanduhr zeigt. Wenn ja, wartet das Tool 10 Sekunden auf Mausbewegung. Derweil gibt es einen Signalton aus. Wenn nichts passiert, erfährt der PC einfach einen Hardreset mit SuperFastShutdown. Da ich, wenn ich den PC verlasse eh alles gespeichert habe, ist das nicht so schlimm. Wenn ich am PC sitze, kann ich den Neustart mit einer Mausbewegung abbrechen, und den PC dann beizeiten manuell neu starten.

 

Mir wäre jedoch eine weniger "gewalttätige" Lösung am Liebsten.

 

Zoli

Edited by Zoli1972
Link to post

Du könntest probeweise unter Optionen -> Hardware die folgenden Einstellungen verändern:

 

- Stream beim Tunen stoppen

 

- Direktes Tunen

 

Beide verändern die Art, wie der DVBViewer Pro das Gerät anspricht. Vielleicht ist eine davon zufällig mit dem Treiber verträglicher.

Link to post

Hi,

 

Also "Direktes Tunen" war bislang an, habe ich ausgemacht. Erst mal versuche ich es mit beiden Optionen aus. Wenn es wieder Probleme gibt, stelle ich dann "Stream beim Tunen stoppen" an. Wenn es dann noch immer zu Problemen kommt, melde ich mich nochmal.

 

Danke einstweilen

 

Zoli

Link to post

Rufen die GE und PRO Version die Hardware unterschiedlich auf?

Denn wie gesagt, die GE Version läuft bei mir einwandfrei, es ist nur die Pro die ab und zu sich komplett aufhängt!

Link to post

Also ich hab jetzt noch die neuen Treiber(V. 4.5.1 vom 15.09.2009) insalliert. Dabei war auch die TE2 Version. Nun kann ich sagen, dass die TE2, die GE und die Pro 3.9.4 einwandfrei funktionieren!

Einzig und allein die Pro 4.2.1 und nachfolgende (soll heißen die 4.3.1.115 BETA) hängen sich beim Starten auf.

Daher wird es wohl doch am DVBV liegen und nicht an den Treibern. Gibt es vll. irgendeine Option oder Startparameter mit denen man das aufhängen vermeiden kann? Was soll ich machen um eine Lösung zu finden? Denn abfinden möchte ich mich damit nicht!

Link to post

Bei liegt eventuell eine verkorkste Installation vor:

 

Skydll Path: F:\WINDOWS\system32\Skydll.dll

Skydll Version: 4.2.10.9999

Die Datei SkyDLL.dll entstammt der TechniSat-Software und wird vom DVBViewer unbedingt benötigt. Sie muss versionsmäßig zum installierten Treiber passen. Gleiches gilt für die Datei Sky2PCAVSrc.ax. Also nie eine andere Treiberversion allein installieren, nur zusammen mit der TechniSat-Software!

 

Weiterhin installieren aktuelle Technisat-Softwareversionen die SkyDLL.dll und Sky2PCAVSrc.ax in Programme\TechniSat DVB\bin, nicht in System32. Die Angabe in deiner Support.zip lässt auf Überreste einer alten Installation schließen, die womöglich einiges durcheinanderbringen.

 

Überprüfe, welche Dateien mit welcher Versionsnummer wo vorhanden sind, lösche eventuelle Überreste alter Installationen und installiere die TechniSat-Software plus Treiber noch einmal neu.

Link to post

So ich hab jetzt mal den DVBV (alle Versionen) komplett deinsalliert, genauso wie die Technisat Software und die Hardware entfernt, den CCleaner drüber gejagt und alles nochmal fein sauber in der jeweils neusten Version neu installiert. Bisher hatte ich jetzt keine Probleme mehr, hoffe das bleibt auch so.

Vielen dank Griga für die Hilfe!

Link to post
  • 2 weeks later...

Hallo,

 

Bei mir bestehen die Probleme weiterhin, auch, nachdem ich "stream beim Tunen stoppen" und "Direktes Tunen" ausgemacht habe.

Könnte es vielleicht auch sein, daß die Option "Öffne ganzen Transponder" das Problem verursacht? Ich habe jedenfalls die Option jetzt auch noch deaktiviert.

 

Ich habe auch noch zufällig gemerkt, daß es meistens zu solchen Problemen kommt, wenn vorher mal Winamp gestartet war.

 

Zoli

Link to post

Ich möchte auch anmerken, dass meine Freude verfrüht war!

Ich habe mal formatiert und Windows XP komplett neu und sauber aufgesetzt ohne damit zum Erfolg zu kommen!

Wie auch schon vor dem Neuaufsetzten läuft die GE Version einwandfrei.

Nach dem Hinweis von Zoli hab ich DVBV mal vor VLC, mal nach VLC (Opera, Media Player, DVBV GE, DVBV TE) usw. gestartet und konnte keinen Zusammenhang feststellen, das Problem herrscht unabhängig von vorher gestarteten Programmen.

Link to post

Update:

 

Also das Problem besteht auch weitehin, wenn diese ganzen Optionen alle aus sind. Selbst der Tausch des TV-Sticks hilft nicht. Obwohl ich jetzt ein Hauppauge WinTV HVR 930C verwende, der ja einen völlig anderen Treiber braucht, als der Pinnacle, verhält sich DVBViewer im Absturzfall exakt so, wie vor dem Stick-Tausch. Er bleibt hängen, läßt sich nicht beenden, auch nicht über Taskmanager. Abstecken des Sticks hilft auch nicht.

 

Demnach wäre der Fehler definitiv in DVBViewer in irgendeiner Routine zu suchen, die für die Kommunikation mit Gerätetreibern, bzw. für deren korrekten Start zuständig ist. Nochmal eine Bitte an den/die Entwickler: schaut mal diese bitte nochmal durch. Ein simples "did not start" im Log hilft denke ich mal auch nicht bei der Fehlersuche. Besser wäre eine Begründung oder wenigstens ein Fehlercode.

 

im Anhang wieder das Log.

 

--EDIT--

 

Ich habe auch noch ein DVBViewer.log gefunden, in dem auch noch Fehlermeldungen drinstehen. Anscheinend aber ohne zeitlichen Zusammenhang zu den Abstürzen. Vielleicht wird jedoch jemand daraus schlau, deshalb poste ich das auch hier.

 

Zoli

debug_29_04_2010__95659_64.log

DVBViewer.log

Edited by Zoli1972
Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...