Jump to content
GBWebmaster

Suche geeigneten USB-Stick für TV-Gerät

Recommended Posts

GBWebmaster

Hallo Community,

 

ich bin auf der Suche nach einem guten, schnellen und großen USB-Stick für mein TV-Gerät - damit ich auch hier Aufnahmen tätigen kann für die Programme, die ich am PC nicht reinbekomme. Der bisher verwendete Stick ist zu klein (16GB) und muss ausgetauscht werden.

 

Welche Größe wird empfohlen?

Welcher Stick ist für TV-Aufnahmen "schnell genug" für Aufnahme und Wiedergabe - auch HD-Filme?

Welche Marke hat hier die Nase vorne?

 

 

Danke vorab für Eure Erfahrungen und Meinungen.

 

 

Gruß GBWebmaster

Share this post


Link to post
Joshua06

Wäre es nicht sinnvoller eine externe Festplatte zu kaufen? Für einen guten 128 GB Stick zahlst du locker um die 70-80 Euro, dafür bekommst du eine externe Festplatte mit min. 1 TB, wenn nicht sogar mehr.

Share this post


Link to post
Tjod

Also bei mehr als 64GB würde ich in so einem Fall auch zu einer USB3 2.5" Festplatte tendieren.

(Die laufen meist auch an fast allen USB2 Anschlüssen ohne extra Netzteil)

 

Habe zwei verschiedene "Western Digital My Passport" für Backups im Einsatz.

 

Und wenn ich von denen so ca 2 Meter entfernt bin höre ich die auch nicht mehr.

Share this post


Link to post
Webturtle

Hallo,

 

für Aufnahmen mit dem Sat-Receiver, wenn der DVBViewer belegt ist, verwende ich 32GB Micro-SD Karten im SD-Adapter in einem USB-Cardreader-Stick. Es handelt sich um Class 10 Micro-SD-Karten, die es mittlerweile auch bei ALDI immer mal wieder im Angebot gibt. Sie funktionieren prima am alten DVB-S Receiver, aber auch am neuen DVB-S2-Receiver mit HD. Selbst an unserem TV-Gerät sieht man keinen Unterschied zum Live-Bild, obwohl er bei einem Geschwindigkeitstest festgestellt hat, daß sie zu langsam seien. Die USB-Sticks bzw. SD-Karten haben gegenüber externen Festplatten den Vorteil, daß sie keine externe Stromversorung benötigen und weniger Strom verbrauchen.

 

Ansonsten würde ich zu USB3-Sticks raten. Diese sind oft auch an USB2-Anschlüssen schneller als USB2-Sticks, da sie ja intern mit den USB3-Datenraten zurecht kommen müssen. ALDI hatte übrigens vor kurzem einen 64GB USB3-Stick im Angebot für ich glaube 19,90 Euro. Es empfiehlt sich also immer mal einen Blick in die Angebotsblättchen zu werfen.

 

Am TV-Gerät nehme ich nicht mehr auf, da dieses ein eigenes Dateisystem verwendet, das nur das Fernsehgerät lesen kann. Bei Pearl gibt es schließlich bereits für 29,90 Euro zuzüglich 9,90 Euro für das Uprgade mit der USB-Aufnahmefunktion (vgl. dazu das TS-Doctor-Forum www.cypheros.de unter Empfehlungen zu Audio- und Video-Hardware).

 

 

Viele Grüße

 

Webturtle

Share this post


Link to post
Natsu83

Selbst an unserem TV-Gerät sieht man keinen Unterschied zum Live-Bild, obwohl er bei einem Geschwindigkeitstest festgestellt hat, daß sie zu langsam seien. Die USB-Sticks bzw. SD-Karten haben gegenüber externen Festplatten den Vorteil, daß sie keine externe Stromversorung benötigen und weniger Strom verbrauchen.

 

Ich würde eher zu einer externen 2,5 Zoll festplatte tendieren. Da hast du deutlich mehr kapazitäten. Eine 2 TeraByte Platte bekommst du schon ab 80 Euro. Und vorteil bei 2,5 Zoll ist, dass du keine externe Energiequelle brauchst, da sich diese mit dem Stom des USB-Ports versorgen kann. Die 5 Volt des USB Ports sind voll und ganz ausreichend für eine 2,5 Zoll Platte.

 

Bei 3,5 Zoll braucht man schon meistens eine externe Energiequelle, aber 2,5 Zoll spielt da schon in einer ganz anderen Liga.

 

zum Beispiel die hier bezieht seinem Strom vom USB Anschluss:

http://www.ebay.de/itm/1000GB-2-5-Zoll-PC-Computer-Notebook-HGST-Festplatte-extern-USB-2-0-3-0-1TB-/140567597342?pt=DE_Elektronik_Computer_Computer_Festplatten&hash=item20ba7b511e

 

Und das ist eine Handelsübliche 2,5 zoll Festplatte

Edited by Natsu83

Share this post


Link to post
Webturtle

Hallo,

 

ich habe noch nicht ausprobiert, ob bei dem von mir verwendeten Sat-Receiver eine 2,5" HD ohne externes Netzteil funktioniert (am Notebook in der Regel ja). Da ich aber auch nicht so viel damit aufnehme, liefe die HD die meiste Zeit leer und würde unnötig Strom verbrauchen. Ich glaube ein USB-Stick oder eine SD-Karte ist in dieser Hinsicht sparsamer. Zumeist nehme ich ja mit dem DVBViewer mit mehreren DVB-T-Empfängern und einem DVB-S-Empfänger auf. Wenn letzterer einmal wegen sich überschneidender Sendungen auf verschiedenen Transpondern nicht ausreicht, kommt der Sat-Reiceiver zum Einsatz. Außerdem verwende ich ihn zum Fernsehen am TV-Gerät. Und in dieser Zeit würde die HD wohl Strom verbrauchen, gleichgültig ob intern oder extern.

 

Was den von mir genannten Preis für die 64GB USB3-Sticks von ALDI angeht möchte ich diesen korrigieren: Der Preis betrug in Wirklichkeit 22,99 Euro. Vor dem Schreiben des Postings habe ich im Internet unter ALDI und USB3-Stick nachgesehen und den zunächst genannten Preis gefunden. Ich glaube der bezog sich auf Österreich. Diese Korrektur nur damit niemand glaubt, ALDI sei billiger als er in Wirklichkeit ist. Allerdinds sind 22,99 Euro für einen 64GB USB3-Stick immer noch recht günstig.

 

 

Viele Grüße

 

Webturtle

Share this post


Link to post
Tjod

Also meine Platte schaltet sich am Router und am PC nach einer weile automatisch aus. Ob das aber auch am Fernseher klappt kann ich nicht sagen.

 

Und bei USB Sticks würde ich auch auf etwas die Geschwindigkeit achten. Grade Superbilligangebote wo keine Geschwindigkeit dabei steht sind manchmal sehr langsam. Wenn die halbwegs OK ist wird die fast immer zumindest auf der Verpackung angegeben.

 

Für den zweck muss der zwar nicht extra schnell sein. Aber wenn man eine Aufnahme da runter Kopieren möchte will man nicht umbedingt eine Stunde warten ;)

Share this post


Link to post
erwin

Für den zweck muss der zwar nicht extra schnell sein. Aber wenn man eine Aufnahme da runter Kopieren möchte will man nicht umbedingt eine Stunde warten ;)

 

Etwas anderes ist es wenn etv. damit auch Timeshift betrieben werden soll. Die reine Write-Leistung, ob per Spezifikation, ob per Etikett oder aber auch selbst per Benchmarking gemessen ist da nicht genug aussagekräftig. Hier wären Angaben zum Duplexbetrieb READ/WRITE nötig, die selten vorliegen. Der Stick kann noch so schnell schreiben, wenn aber für Read und Write derselbe Cache auf dem Stick genutzt wird und er deshalb ständig wieder verworfen werden muss, dann....

 

 

erwin

Share this post


Link to post
Webturtle

Hallo,

mein Sat-Receiver beherrscht zwar Timeshift, aber ich habe ihn dort noch nie ausprobiert. Beim DVBViewer ist dies anders. Dort wird aber auf die interne HD aufgenommen. Und beim Timeshift habe ich in der Regel TimeshiftPlus (vgl. Wiki) verwendet, das die Aufnahme im RAM zwischenspeichert.

Bei den Aufnahmen mit dem Sat-Receiver werden die Aufnahmen, die nach dem Ansehen nicht gleich gelöscht werden, auf eine externe HD verschoben. Insoweit ist der Preisvorteil der HD zu vernachlässigen. Auch was die Dauer des Verschiebens angeht ist es nicht so schlimm. Beim Kopieren mit USB3 (USB3-Stick, USB3-Expresscard mit zwei Anschlüssen, USB3-HD-Dock) werden Datenraten von ca 64 MB/s erreicht. Bei den SD-Karten im USB2-Cardreader ist es etwa die Hälfte. Die Kopierzeit ist bei aktuellen USB-Sticks oder SD-Karten viel kürzer als "eine Stunde".

Was die Schreibgeschwindigkeit bei normalen Aufnahmen angeht, habe ich bei class 10 SD-Karten, d.h. 10 MB/s, keine Probleme festgestellt. Die class 10 SD-Karten werden wohl auch bei Camcordern eingesetzt. Ich habe jedenfalls schon HD-Aufnahmen damit gemacht und kein Ruckeln oder Artefakte beobachtet.


Viele Grüße

Webturtle

Edited by Webturtle

Share this post


Link to post
erwin

Was die Schreibgeschwindigkeit bei normalen Aufnahmen angeht, habe ich bei class 10 SD-Karten, d.h. 10 MB/s, keine Probleme festgestellt. Die class 10 SD-Karten werden wohl auch bei Camcordern eingesetzt. Ich habe jedenfalls schon HD-Aufnahmen damit gemacht und kein Ruckeln oder Artefakte beobachtet.

 

class 10 -10MB/s sollte auf jeden Fall reichen. Ist aber Overkill.

 

"Für 1080i50 mit MPEG-2 (H.262) wird (gemäß ITU) eine Bitrate von 27 Mbit/s empfohlen." (Wikipedia).

 

Bei DVB-S2 mit H.264 entsprechend weniger. Gute Sender, also solche mit recht großer Bitrate, wie ARD, ZDF unter DVB-S2 kommen so auf etwa 12 MBit/s in der Spitze.

 

10MB/s sind 80 Mbit/s.

 

 

erwin

Share this post


Link to post
Webturtle

Hallo,

 

wenn Du es mit dem 64GB USB3-Stick von ALDI Süd ausprobieren willst, empfehle ich Dir und allen anderen Interessenten, mal in ALDI-Filialen im "Schneewittchen-Sarg" vor der Kasse nachzusehen. Ich habe dort heute welche gesehen. Der Preis war auf 15,99 Euro herabgesetzt. Es handelt sich offensichtlich um Restmengen des letzten Angebotes. Dieser Preis ist recht günstig. Zum Vergleich: Bei dm kosten 8 GB USB2-Sticks um die 6 Euro. Diesen Stick habe ich allerdings noch nicht zu DVB-Aufnahme verwendet. Ansonsten bin ich aber sehr zufrieden damit.

 

Was die Klasse bei den SD-Karten anbetrifft, mag class 10 nicht nötig, also ein "Overkill", sein. Aber eine höhere Geschwindigkeit hat fast noch nie geschadet.

 

Ich habe früher eine 32GB-SD Karte class 6 mit unserem Metz-TV-Gerät ausprobiert. Nachdem das Gerät die Karte neu mit einem eigen(artig)en Dateisystem formatiert hat, hat es auch einen Geschwindigkeitstest durchgeführt und die SD-Karte als zu langsam empfunden. Ich habe dennoch damit "Hessen von oben" auf hr-Fernsehen HD aufgenommen und die Aufnahme war ok. Mittlerweile ist bei Angebonten von ALDI der Standard bei SD-Karten class 10.

 

Besonders große Bitraten findet man übrigens beim NDR. Dort ist ein einfacher ARD-Krimi der 90er Jahre (Schwarz-Rot-Gold) von 90 Minuten im DVB-S (nicht HD!) über 6 GB groß.

 

 

Viele Grüße

 

Webturtle

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...