Jump to content
GruberMa

Media Server kann nicht auf Triax TSS 400 MkII zugreifen

Recommended Posts

GruberMa
Liebe DVBViewer-Entwickler,
 
Ich habe mir einen Triax TSS 400 MkII Sat>IP Server zugelegt. Mit VLC und dem Windows Media Player funktioniert alles, mit DVBViewer, Media Server und TransEdit bringe ich aber keine Verbindung zustande.
 
Vermutlich hält sich Triax bei besagtem Modell nicht ganz an die offiziellen Sat>IP-Spezifikationen und verlangt neben "msys=dvbs" zusätzlich ein "type=DVB-S" in der URL (siehe unten).
 
Wie bekomme ich den Digital Media Server dazu, mit dem TSS 400 MkII zu sprechen?
 

Funktionierende URL VLC/WMP (in dem Fall für WDR HD): http://192.168.0.5/dlna/?type=DVB-S&src=1&freq=12604&pol=h&sr=22000&pids=0,5620,5601,5602,5603,5604,5605,5606&msys=dvbs&mtype=qpsk
 
Auszug aus svcdebug.log, die URL scheint anders aufgebaut zu sein:
27.04.17 17:36:40.401 TRTSPNetworkStream   SETUP ?src=1&freq=12604&msys=dvbs&plts=off&fec=&pol=h&ro=0.35&sr=22000&mtype=qpsk&pids=0
RTSP/1.0 400 Bad Request
 
LG,
 
GruberMa

support.zip

Share this post


Link to post
GruberMa

Update: Der kostenlose Sat>IP Viewer bzw. DVBViewer Lite bzw. SES Player kann den Triax problemlos ansprechen. Interessanterweise funktioniert damit auch der Zugriff über den Media Server auf den Triax.

 

Wie kann das sein? Was schickt der DVBViewer Lite mit, was der DVBViewer Pro, TransEdit und der Media Server (beim EPG-Update) nicht machen?

 

Ich hoffe auf Erleuchtung durch @hackbart, @Griga und @Tjod.

 

Share this post


Link to post
Griga
1 hour ago, GruberMa said:

&fec=

 

Vielleicht gefällt dem Server nicht, dass du bei dem Sender FEC = Auto eingestellt hast. Das führt zu einem leeren Parameter, weil damit effektiv keine Angabe möglich ist.

 

Ich würde erst mal mit TransEdit 4.2 herausfinden, was da geht und nicht geht. Da lassen sich die Parameter leicher variieren. Also in TransEdit ein virtuelles RTSP-Gerät mit dem Triax als Server konfigurieren und dann diese und jene Frequenz scannen.

 

1 hour ago, GruberMa said:

Funktionierende URL VLC/WMP (in dem Fall für WDR HD):

 

Das ist keine standardgetreue Sat>IP URL. Nur so ähnlich. Die kannst du wahrscheinlich über die TS Stream-Schiene im DVBViewer verwerten. Also im Senderlisteneditor einen Ordner selektieren, wo der Sender rein soll -> auf der rechten Seite auf "Neu" klicken -> TS Stream -> in dem Leerformular die Adresse und den Sendernamen eintragen (mehr ist nicht nötig) -> Hinzufügen -> Sender anwählen. Den Rest erledigt der Sender Auto-Update.

 

Damit arbeitet der DVBViewer ebenso wie der VLC als "Thin Client". Der Empfang mit einem virtuellen RTSP-Gerät ist jedoch vorzuziehen, da insgesamt leistungsfähiger. Zum Beispiel wirst du mit der vorgefertigten URL keinen EPG kriegen (es sei denn, du fügst bei den PIDs noch 18 hinzu). Über ein virtuelles RTSP-Gerät kann der DVBViewer/DMS selbst bestimmen, was er haben will.

Share this post


Link to post
GruberMa
TransEdit greift direkt auf den Triax zu. Verwendet wird die aktuelle Transponderliste für Astra 19,2° Ost.
"Analyze" funktioniert nicht, wenn man zuerst einen SD-Transponder wie z.B. 10700 MHz auswählt: "The server cannot provide the requested transponder".
HD-Transponder liefern keinen Fehler, aber auch keine Information über Sender. Ein Wert für "Qualität" wird angezeigt.
Scan-Versuche ("Scan selected" oder "Scan all") führen immer zur oben angeführten Fehlermeldung. Ein "Blind Scan" läuft in Sekundenschnelle ohne Ergebnis durch.

Der Suchlauf im DVBViewer Lite funktioniert ohne Probleme, ebenso das Tunen der gefundenen Sender.
 
 
Edit:
Zusatz: Greift TransEdit über den Media Server auf den Triax zu, liefert "Analyze" mehr Ergebnisse, inklusive EPG-Einträgen. Ein Scan oder eine Preview funktionieren aber nicht.
 
Ich stelle meine Maschine gerne für Tests per Team Viewer zur Verfügung.
Edited by GruberMa

Share this post


Link to post
fsommer1968

Hallo,

 

ich habe auch den Triax TSS400 MK2 (Firmware 0.5.32D), ich habe keine Probleme mit dem Media Server oder DVBViewer (Recording Service ging auch). Ich habe vier RTSP Devices konfiguriert - für die vier Kanäle des SAT>IP Servers .

Ich verstehe noch nicht was Du tun möchtest wofür die RTSP Devices nicht geeignet sind.

 

Edited by fsommer1968

Share this post


Link to post
Derrick
Zitat

"Analyze" funktioniert nicht, wenn man zuerst einen SD-Transponder wie z.B. 10700 MHz auswählt: "The server cannot provide the requested transponder".

 

Verwendest du denn überhaupt einen funktionierenden Transponder.ini (hier 0192.ini), oder wählst du auf den blauen Dunst einfach eine Frequenz, denn bei 10700MHz ist nichts?

 

Zitat

Ein "Blind Scan" läuft in Sekundenschnelle ohne Ergebnis durch.

 

Das deutet in die selbe Richtung, denn einen Blindscan gibt es nicht. Der euphemistische Begriff "Blindscan" bezieht sich in Transedit auf vorher organisierte Rumprobiererei ;)

Share this post


Link to post
GruberMa
Guten Morgen,
 
Nach ein paar Stunden Schlaf sieht die Welt schon ganz anders aus. Gestern habe ich über viele Details aus den Antworten einfach drüber gelesen.
 
Danke für die vielen Tipps!

Die Lösung des Problems war, in TransEdit die Option "Always scan with auto FEC detection" zu deaktivieren, einen vollständigen Scan zu fahren und (wichtig!) die Senderliste zu aktualisieren.
 
Der Triax TSS 400 MKII funktioniert jetzt problemlos mit dem Media Server und dem DVBViewer! Vorbehaltlich Langzeittests bin ich als Umsteiger von zwei Terratec Cinergy S2 HD bisher von den Umschaltzeiten und der Leistung des Triax begeistert.
 
Soweit ich das beurteilen kann, schreibt die SAT>IP-Spezifikation zwingend einen Wert für FEC vor, und auch TransEdit hat die automatische FEC-Erkennung von Haus aus deaktiviert. Es lag also an der von mir angepassten Konfiguration.
 
Danke nochmals für die Unterstützung!
 
GruberMa

Share this post


Link to post
Derrick
Zitat

.. und auch TransEdit hat die automatische FEC-Erkennung von Haus aus deaktiviert.

 

Nein, Transedit nimmt das, was der user eingibt oder über ini Listen importiert.

Share this post


Link to post
Griga

Nicht wenn Settings -> Scanner -> Always scan with auto FEC detection eingeschaltet ist. Es bleibt zu überlegen, ob der Schalter überhaupt noch Sinn macht. In diesem Fall war er jedenfalls verderblich ;)

Share this post


Link to post
Derrick

Das ist dann aber auch nicht Default, oder? ;) ..und eine FEC-Erkennung gibt es nicht.

Share this post


Link to post
Griga

Nein.

Share this post


Link to post
Griga

Man müsste zumindest dafür sorgen, dass die Einstellung ignoriert wird, wenn die für den Scan verwendete Hardware ein RTSP-Gerät und der Server nicht der DMS ist.

 

Was SES beim Sat>IP-Standard zusammengeschustert hat, ist in dieser Hinsicht einfach nur idiotisch. Die Angabe aller Parameter ist verpflichtend, und seien sie auch noch so exotisch, z.B. Pilot Symbols für DVB-S2 oder für DVB-T2 sowas wie

 

&tmode=4k&mtype=64qam&gi=18&fec=34&t2id=8&sm=0

 

Wer sich nicht daran hält, kriegt keine Zertifizierung. Das führt letztendlich dazu, dass Clients für Parameter, die sie nicht kennen, Fake-Werte an Server senden, die sie nicht brauchen, weil sie dort ohnehin automatisch erkannt werden. Wobei der Client hoffen muss, dass der Server die Fake-Werte tatsächlich ignoriert.

 

MS hat beim BDA-Standard wohlweislich für jeden Empfangsparameter die Angabe "nicht vorhanden" vorgesehen. Damit kann man dem Treiber bzw. der Hardware den Umgang mit unbekannten Daten überlassen. Beim Unfug, den SES produziert hat, muss man zwangsweise lügen.

 

Zwar kann man die Parameter zu einem guten Teil den Delivery System Descriptoren der NIT entnehmen, aber dazu muss man sie natürlich erst mal empfangen, wozu man laut Sat>IP-Standard leider die besagten Parameter braucht...

 

Von Digital Devices gibt es hierzu ein Statement:

 

Quote

Bei DVB-C/C2 konnten wir erreichen dass nur notwendige Parameter in die Spec aufgenommen wurden. Im ursprünglichen Entwurf war ein FEC Parameter bei DVB-C verlangt, den es nicht gibt aber in der NIT vorsorglich definiert wurde.

 

Share this post


Link to post
papaschlumpf

Hallo zusammen,

ich habe einen Triax TSS 400 (Firmware 0.5.32D). Der DVBViewer 6.0.2 kann das Gerät als RTSP einbinden und alle Sender wiedergeben. Ich kann das Gerät auch zwei mal hinzufügen und Bild in Bild läuft.

Verwende ich die identischen Einstellungen im MediaServer 2.0.2 kann dieser keine Aufnahmen durchführen, zeigt keine EPG-Daten im Webinterface an und ich erhalte auch kein Bild im DVBViewer, wenn ich den MediaServer als RTSP-Gerät im DVBViewer einbinde (und natürlich die Triax-RTSP-Geräte auf nicht benutzen setze).

 

Die Lösung von oben hilft nicht (da gingen ja sowohl DVBViewer als auch DMS nicht). Ich habe trotzdem einen Update-Scan mit Transedit gemacht, gespeichert, DVBViewer und DMS beendet und neu gestartet).

 

Kann mir jemand helfen?

Grüße

Matthias

support.zip

Share this post


Link to post
papaschlumpf

Kann mir keiner helfen?

Edited by Tjod
Werbe Spam entfernt, bitte Werbe signatur deaktivieren!

Share this post


Link to post
sir drake
vor 13 Stunden schrieb papaschlumpf:

Kann mir keiner helfen?

Hallo PapaSchlumpf  ( Matthias ),

Variante 1 )
Firewall macht den MS zu.
Das der DVBViewer funktioniert, bedeutet nicht zwangsläufig, das der MS auch funktionieren muss.
Es handelt sich um 2 verschiedene Programme und entsprechend müssen auch 2 verschiedene Firewall-Regeln existieren.

Systemsteuerung\System und Sicherheit\Windows-Firewall\Zugelassene Apps

In meiner Liste der zugelassenen Apps finde ich beide Einträge:
DVBViewer Pro
DVBViewer Recording Service&Media Server

(ggfs benutzen die neuen Versionen andere Namen. vielleicht kann ein Admin dies kurz bestätigen..) 


Wenn es nicht zu viel Mühe macht, würde ich an deiner Stelle alles deinstallieren

und mit AdminRechten Neu Installieren. Der Installer kümmert sich um die Firewall-Regeln.
Inwiefern die alten Firewall-Regeln bei DeInstallieren zuvor entfernt werden,kann ich nicht sagen.

Ob ein "DarüberBügeln" ( Install ohne DeInstall ) ebenfalls etwas bewirkt, kann ich nicht bestätigen.

Verschiedentlich habe ich dies schon als Rat gelesen.


Variante 2)
Schau dir bitte anhängende 3 Dateien an.
Ich selbst benutze noch den RS 1.33.2.0
Mir fällt auf, das der ReTune-Wert
Bei dir
DVBViewer = 0

MS              = 2
Bei mir

RS              = 10

Ob dies ggfs einen Einfluss darauf hat, kann ich nicht sagen.


Variante 1 erscheint mir bei dir als die wahrscheinlichere Ursache dafür, das der DVB funktioniert und der MS nicht.
Viel Erfolg.

 

Sir Drake

 

hardware_papaschlumpf.xml

svchardware_papaschlumpf.xml

svchardware_SirDrake.xml

Share this post


Link to post
Griga
16 hours ago, papaschlumpf said:

Edited by Tjod
Werbe Spam entfernt, bitte Werbe signatur deaktivieren!

 

Ich habe papaschlumpf deswegen schon per PM angeschrieben, aber er liest seine PMs nicht oder hat die Benachrichtigung abgestellt.

 

@papaschlumpf: Wenn du die bescheuerte Werbe-Signatur, die deine für das Posten verwendete Software unter jeden deiner Posts setzt, nicht abschaltest, wird hier alles, was du postest, wegen Spam automatisch auf "unsichtbar" gesetzt! :mad:

 

Share this post


Link to post
papaschlumpf

Danke für die Ideen!
Ich habe Variante 2 versucht. Beide Re-Tune Werte auf 5 Bzw 10 Sekunden gesetzt. Half nichts.
Variante 1 habe ich nun auch gemacht:
- alles de-installiert
- Neustart
- alles (DVB und MS) wieder installiert.
DVB läuft. MS leider immer noch nicht.
Hat noch jemand eine Idee? Kann es sein dass der MS mit dem Stream vom Triax nicht umgehen kann?

Share this post


Link to post
papaschlumpf

Auch die SAT>IP App funktioniert mit dem Triax auf dem iPhone. Ich hab echt keine Idee mehr.

Share this post


Link to post
papaschlumpf

Danke an sir drake!!

Dein Hinweis mit der Firewall hat mich ans Ziel gebracht! Warum auch immer macht der DVBViewer sich das richtige Loch in der Firewall auf und der Media Server bei einer Installation nicht.

Der Haken bei DVBViewer Media Server "Öffentlich" war nicht gesetzt. Der Rest war gesetzt.

 

Jetzt läuft's wieder wie die letzten Jahre auch. Danke! :-)

dvbmediaserver.png

Share this post


Link to post
Tjod

Dein LAN zuhause solltest du nicht als öffentlich einstufen. Dass ist für Netze denen du nicht vertraust z.B. das WLAN in einem Kaffee.

Share this post


Link to post
papaschlumpf

Hallo Tjod,

danke für den Hinweis. Ich habe das umgestellt.

Grüße

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...