Jump to content
dmk

TSplayer langsamer Start in win7

Recommended Posts

dmk
Posted (edited)

Moin!

 

ich benutze den DVBViewer pro version 4.5.1 seit 2008 und bin absolut glücklich damit, hab darum auch nie ein update gezogen.

 

Das prog läuft seitdem auf einer alten win XP Maschine, die zu nichts anderem gebraucht wird im privaten Netz.

 

Ich sitze aktuell an einem PC mit win7-64 (nun ja auch nicht mehr so aktuell :)...)

 

Wollte mit dem TSplayer ein paar aufgenommene videos durchsehen. Problem dabei: tsplayer startet extrem langsam (>20sec) bei

doppelklick auf .ts files.

 

Früher hat es immer gut funktioniert, waren allerdings auch XP maschinen als Abspieler.

Da hatte ich ein Pseudo DVBViewer verzeichnis mit den Filtern angelegt und nach aufruf der regfilter.exe lief alles wie geschmiert.

 

Nun unter win7 das genannte Problem.

OK, vlc kann inzwischen auch .ts files wiedergeben, aber der tsplayer gefällt mir immer noch besser, vor allem mit den schönen skip forward/reverse buttons zum schnellen duerchsehen von Aufnahmen.

 

Kann mir jemand sagen, wie das etwas schneller zu machen ist?

(Ich hab natürlich auch hier vorher das pseudo-dir erzeugt und regfilter laufen lassen)

 

Viele Grüße

Dieter

 

Edited by dmk
typo

Share this post


Link to post
Griga
vor 2 Stunden schrieb dmk:

Problem dabei: tsplayer startet extrem langsam (>20sec) bei doppelklick auf .ts files.

 

Hier kein Problem unter Win7-64. Man fragt sich, wie du das hingekriegt hast :) 

 

Geht das auch so langsam, wenn du die TS-Datei mit der Maus auf das TSPlayer Icon ziehst? Oder du den TSPlayer erst mal ohne Wiedergabe mit einem Doppelklick auf TSPlayer.exe (oder auf eine Verknüpfung) startest und dann die TS-Datei ins TSPlayer-Fenster ziehst?

 

Share this post


Link to post
dmk

Hallo Griga,

 

> Man fragt sich, wie du das hingekriegt hast

Nee, man fragt sich, wie ich da wieder rausgekommen bin...

Bin ich nämlich gestern Abend durch Zufall.

 

Damals war das helpfile aus irgendeinem Grund ein eigenes zip file,

namens TSPlayer_Anleitung.zip

darin steckt eine tsplayer.chm

 

Die hab ich gestern ausgepackt und gestartet - ohne Ziel oder Ahnung.

Und die war noch nichtmal im gleichen Verzeichnis wie der tsplayer.

 

Na, was soll ich sagen, als ich das helpfile noch offen hatte und ein .ts file

angeklickt habe, startete die Wiedergabe sofort.

 

Ich nehme an, dass tsplayer beim Start nach dieser gesucht und sich damit

eine Zeit lang beschäftigt hat.

 

Nun ist alles gut :)

 

Viele Grüße und danke für das tolle kleine Programm

Ist übrigens ver 2.2.1.0 vom 8.1.2010

 

Dieter

 

Share this post


Link to post
HaraldL

Im Mitgliederbereich gibt es Version 2.4.0 von 2014 und auch die passende "Anleitung" (da ist die .chm-Datei drin).

Share this post


Link to post
dmk
Posted (edited)

Hallo Harald,

 

danke für den Tipp, werde ich wohl probieren, denn meine Erfolgsmeldung von oben

war wohl nix. Ich hab mir nicht eingebildet, dass tsplayer blitzschnell (wie normal)

gestartet ist. Und es war auch genau Momente nachdem ich das helpfile geöffnet hatte.

 

Aber leider am nächsten Tag wieder genau der krötenlahme Start wie am Anfang =(

Ich hab dann noch einen tsplayer ver 2.3.2.0 von 2010 auf meiner NAS gefunden, aber

der startet ohne Bildausgabefenster ... gewundert, gesucht und irgendwann in der

Readme von Griga gelesen

"TSPlayer 2.3.1 and later require a DVBViewer Pro 4.5 ...installation (or a later version)."

 

Ich denke, ich installiere hier auf der win7 Kiste (geschenkter Aldi Laptop ohne dvb hardware)

erstmal meinen alten DVBViewer. Vielleicht macht der den Weg frei fuer den alten tsplayer

 

Ich hab mein pw für den Mitgliederbereich eben gefunden

Ist ja nicht der gleiche wie hier für das Forum.

Uff.

 

Viele Grüße und Danke

 

Dieter

 

 

Edited by dmk

Share this post


Link to post
dmk

So, nun ist hoffentlich endgültig alles gut. Ich hab mir den aktuellen DVBViewer GE und

TSplayer heruntergeladen und installiert. Eeeendlich wieder der knackig gute tsplayer

zur Hand.

 

Etwas merkwürdig bleibt nur, dass tsplayer darauf besteht, in meinem vorher händisch

angelegten dummy verzeichnis \program files (x86)\DVBViewer\   zu liegen.

im \program files (x86)\DVBViewer GE\  Verzeichnis funktioniert er nicht.

Aber irgendwas ist ja immer.

 

Viele Grüße

 

Dieter

.. der vorher mehrfach rebootet hat um nicht wieder voreilig Hurra zu rufen

 

 

 

Share this post


Link to post
Webturtle
Posted (edited)

Hallo,

 

was Dein Dummy-Verzeichnis anbetrifft, wundert mich das nicht. Ich hatte im Verzeichnis \program files\DVBViewer\DVBViewer ge den DVBViewer GE von DVBViewer.exe ind DVBViewer ge.exe umbenannt, um den DVBViewer Pro und GE besser unterscheiden zu können. Diesen habe ich dann als Verknüpfung auf dem Desktop abgelegt und in den Autostart aufgenommen. Danach ist der GE zwar jedesmal mit gestartet. Das GE-Fenster bliebt aber schwarz. Programmierte Aufnahmen wurden aber immerhin ausgeführt. Griga hat mich dann darüber aufgeklärt, daß der GE in den Titelzeile den Namen DVBViewer und nicht DVBViewer GE erwartet. Daraufhin hab ich die Datei nach DVBViewer.exe kopiert. Aus Sicherheitgründen habe ich DVBViewer ge.exe beibehalten, damit der Autostart weiterhin sichergestellt ist. Ich schließe jetzt den GE nach dem Start und öffen ihn erneut per Klick auf die neue Verknüpfung auf dem Desktop. Windows 10 und vielleicht auch Windows 7 sind etwas kompliziert was Verzeichnisumbenennungen anbetrifft umnd bei Verknüpfungen und Einträgen im Startmenü.

 

Ich habe gerade mal auf meinem alten nicht gerade schnellen Windows 7 Starter Netbook den TSPlayer 2.4.0.0 gestartet. Er hat ca. 12 Sekunden benötigt bis er da war. Damit hat er den VLC Mediaplayer noch locker abgehängt. Der hat ca. 39 Sekunden gebraucht bis der Pylon zu sehen war. Auch bei meinem aktuellen Windows 10 64 Bit Notebook braucht de VLC wesentlich länger als der MPC-HC (Home Cinema) oder MPC-BE (Black Edition). Mit allen drei kann man übrigens in eine laufende DVBViewer-Aufnahme hineinsehen.

 

 

Viele Grüße

 

Webturtle

Edited by Webturtle

Share this post


Link to post
dmk

Hallo Webturtle,

ja, ich bin auch vom tsplayer begeistert.

"Damals" war es so, dass der vlc mit .ts files garnicht zurecht kam. Dann vor einigen

Jahren konnte er es, aber da meine aufnahmen auch immer zu dem xyz.ts file

ein xyz.txt file mit Infos zur Aufnahme erzeugen, war das begrenzt erfreulich.

Meinen vlc (allerdings unter linux laufen, keine Ahnung ob es unter windows auch

so war) hat die xyz.txt Datei immer behindert. vlc hat sich mit der xyz.txt Datei

beschäftigt und kam nicht zu Pott. Damit es ging, musste ich entweder die .ts

oder .txt Datei umbenennen. Bei meinen aktuellen linux Versionen ist ein neuerer

vlc dabei, der sich nicht mehr mit dem .txt file beschäftigt.

 

Aber auf jeden Fall ist der tsplayer flinker und er braucht keinen exklusiven Zugriff

auf eine gerade laufende Aufnahme. Ein absoluter Vorteil.

 

Mit dem nun unter win7 installierten dvbviewerGE/tsplayer Gespann war für mich

nur gewöhnungsbedürftig, dass ich beide Programme für die Grundeinstellungen

als admin laufen lassen musste, was wegen der Nachfrage immer etwas nervt.

 

Wenn die Programme ihre .ini files geschrieben haben, kann ich sie als normaler

User laufen lassen. Vielleicht kann dir dieser Weg auch helfen.

 

Noch etwas addressiert an Hackbart und Griga:

Das kleine Geld für den DVBViewer war die beste Ausgabe für Software aller Zeiten!

 

Viele Grüße

 

Dieter

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...