Jump to content

Streamen aller Programme eines TS


Jan Kessler

Recommended Posts

Jan Kessler

Hallo DVBViewer Community,

 

ich habe einige Fragen zum DVBViewer, bzw. DVBServer. Leider hat die Board Suche keine eindeutigen Antworten gegeben, oder die Suchergebnisse zu diesem Thema waren aus 2003 (noch aktuell?):

 

* Ist es möglich, aus einem getunten TS alle gesendeten PES auf unterschiedlichen Multicast Adressen zu streamen? Oder wird der gesamte TS rausgeschrieben? Welcher Client wäre dann in der Lage, die PAT/PMT zu interpretieren, um PES und PID richtig zu wählen?

 

* Kann DVBServer mit mehreren TV Karten umgehen?

 

=> Der Use Case ist der folgende: Ein Server mit 4 TV Karten soll möglichst viele Programme auf unterschiedlichen Multicast Adressen in einem 100BaseT/1000BaseT Campusnetz streamen können. Eine Vielzahl an Clients sollen durch Wahl der Multicast Adresse unterschiedliche Programme wählen können. Der Client soll in einem Webbrowser oder einer eigenen Applikation laufen/bedient werden.

 

* Vom VLC gibt es ein ActiveX Control, was die Einbettung in HTML bzw. der eigenen Applikation ermöglichen würde. Da sich der DVBViewer skinnen lässt, wäre auch er eine Alternative. Gibt es auch vom DVBViewer ein in eigene Appliaktionen integrierbares Control?

 

Ich hoffe, mit meinem langen Post, niemanden erschalgen zu haben :radscorpion:

 

Danke schonmal,

Jan.

Link to post
* Ist es möglich, aus einem getunten TS alle gesendeten PES auf unterschiedlichen Multicast Adressen zu streamen? Oder wird der gesamte TS rausgeschrieben?
Das Streamen eines Transponders ist derzeit nicht möglich.

Aber im NetStream Plugin ist eine Feld zum aktivieren vorhanden. Das aber derzeit noch Deaktiviert ist.

 

* Kann DVBServer mit mehreren TV Karten umgehen?
Mein Wissens nicht aber es müsste möglich sein mehrere Instanzen des DVBServer zu betreiben und jedem eine Karte zu zu weisen.

Zumindest ist das mit dem DVBViewer möglich und der kann auch Streamen.

Allerdings kann der DVBViewer auch intern mit mehren Karten umgehen.

 

Und hier drei links zum Team 1 , 2 und 3 .

Link to post
Guest Lars_MQ

Zu dem Thema kann man Romane schreiben. :radscorpion:

 

* Ist es möglich, aus einem getunten TS alle gesendeten PES auf unterschiedlichen Multicast Adressen zu streamen? Oder wird der gesamte TS rausgeschrieben? Welcher Client wäre dann in der Lage, die PAT/PMT zu interpretieren, um PES und PID richtig zu wählen?

Ausgehend vom DVBServer und Multicast:

Ein entschiedenes Jein. :radscorpion: Der Server arbeitet in einer Art Pullbetrieb. Es wird immer nur das gesendet, was die Clients (in Form von PIDS) anfordern. Das kann natürlich bis dahin gehen, das quasi der gesamte TS gestreamt wird. Das ganze setzt voraus, das die Clients über eine eigene Channelliste verfügen und das proprietäre Protokoll des DVBServer beherrschen, das trifft eigentlich nur auf den DVBViewer selber zu.

 

* Kann DVBServer mit mehreren TV Karten umgehen?

Nein, aber er kann mit mehreren DVBServer- und/oder DVBViewer-Instanzen umgehen und die Hardware aufteilen. Die CPU-Last eines DVBServers ist minimal, da er nur Daten durchreicht.

 

* Vom VLC gibt es ein ActiveX Control, was die Einbettung in HTML bzw. der eigenen Applikation ermöglichen würde. Da sich der DVBViewer skinnen lässt, wäre auch er eine Alternative. Gibt es auch vom DVBViewer ein in eigene Appliaktionen integrierbares Control?

Nein, das gibt es nicht aber eine Umfangreiche COM Schnittstelle, so dass man die Applikation in den DVBViewer integrieren könnte :wacko:

 

=> Der Use Case ist der folgende: Ein Server mit 4 TV Karten soll möglichst viele Programme auf unterschiedlichen Multicast Adressen in einem 100BaseT/1000BaseT Campusnetz streamen können. Eine Vielzahl an Clients sollen durch Wahl der Multicast Adresse unterschiedliche Programme wählen können. Der Client soll in einem Webbrowser oder einer eigenen Applikation laufen/bedient werden.

Das heisst, Ihr könnt 4 Transponder/Muxes maximal gleichzeitig streamen. Da stellt sich die Frage, sind die Transponder fix oder sollen sie irgendwie dynamisch zuordnenbar sein?

 

Aus Serversicht würde es am meisten Sinn machen einen Gesamtstream pro Transponder auf eine Multicastadresse zu legen, damit ist sichergestellt, dass alle notwendigen Sections wie PAT etc. vorhanden sind und es muss keine aufwendige Aufsplittung und Untersuchung des Streams vorgenommen werden.

 

Auf der Clientseite wäre ein VLC eingebunden in eine eigene Applikation denkbar, der "versteht" den Transportstream und kann auch die einzelnen Services im Stream auflisten (zumindest geht das mit dem VLC Mediaplayer). Ein Broadcast-Mechanismus zum Auffinden des/der DVBServers ist schon im DVBServer integriert und könnte auch problemlos erweitert werden (zum Beispiel um den Transpondernamen bzw bezeichnung).

 

Zu lösende Probleme, die ich sehe:

- Die Netzwerklast. Eine Transponderübertragung DVB-S kann gut und gerne 30 Mbit+ haben + Netzwerkoverhead.

- Gibt es eventuell offene (und standartisierte) Kommunikationsprotokolle für die Übertragung begleitender TV-Daten und braucht man sowas?

- Eine rechtliche Bewertung des Ganzen lasse ich komplett aussen vor. Dazu bin ich sicherlich nicht qualifiziert. :(

 

 

Zusammenfassend:

Der DVBServer kann, so wie er jetzt ist, nicht exakt das leisten, was Du planst. Von der programmiertechnischen Seite her kann ich auf jedenfall sagen, dass das ganze realisierbar wäre, das meiste ist in der einen oder anderen Form eh schon im DVBViewer Programmpaket enthalten. Ausserdem hatte ich mir auch schon ähnliche Gedanken zum DVBServer gemacht. :wacko:

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...