Jump to content
Sign in to follow this  
wimmelbach

Dolby Digital

Recommended Posts

wimmelbach

Hallo,

 

nachdem ich nun einen DVD-Brenner habe, möchte ich meine Aufnahmen auf DVD brennen.

Eine Trialversion von TMPG DVD Author habe ich und finde das Programm auch ganz schön, aber ...

 

Auf der Homepage von PEGASYS steht, dass es zwar für TMPG DVD Author ein AC3 Plugin gibt, dieses aber keinen 5.1 Sound kann.

Zudem steht dort, dass TMPGEnc AC3 nicht unterstützt.

 

Wie kann man eine Aufnahme des DVBViewers mit AC3 (5.1) Sound auf eine DVD bringen?

Welche Tools untertützen das?

 

Gruss

-- Andreas

Share this post


Link to post
Guest Oliver

Mit TMPGEnc DVD Author. Das Plugin brauchst du nur, wenn du den vorhandenen AC3-Strom intern neu kodieren willst.

 

Bis dann, Oliver

Share this post


Link to post
wimmelbach

Nach meinem Verständnis muss ich doch die Output-Datei des DVBViewers zunächst demuxen (mit PVAstrumento oder ProjectX) und dann encoden.

Dass ProjectX (und PVAstrumento) AC3 (5.1) beherrschen, habe ich schon irgendwo im Forum gelesen, aber wie sieht das mit dem encoden aus?

Womit mache ich das?

 

Gruss

-- Andreas

Share this post


Link to post
Klausing

Du Demuxt, schneidest , erstellst eine DVD, brennst ... fertig. Da muss nichts encodet werden.

encoden: das verändern des Formates von Video/Audio

Share this post


Link to post
wimmelbach

Ich hab gestern abend mal versucht, den Output von MPEG2Schnitt direkt in TMPG DVD Author weiter zu verarbeiten.

Da fransten dann die Ränder von schnell bewegten Personen massiv aus.

Erst nachdem ich den Output von MPEG2Schnitt durch TMPGEnc hab laufen lassen (im Wizard DVD PAL angewählt) und das Ergebnis mit TMPG DVD Author verarbeitet habe, waren die Bilder in Ordnung.

 

Die gleiche Beobachtung habe ich ein paar Tage zuvor gemacht, als ich versucht habe, den Output von DVBViewer direkt im Author-Tool, das bei meinem Brenner dabei war (neoDVD5), zu verarbeiten. Dort hatte ich ebenfalls die massiv ausgefransten Ränder.

 

Mache ich noch etwas beim Aufnehmen im DVBViewer falsch?

 

Gruss

-- Andreas

Share this post


Link to post
wimmelbach

@Oliver

 

Du schreibst in der englischen Anleitung, dass man diesen Effekt beim Erzeugen einer DVD ignorieren kann.

 

Ich habe das Ganze auf eine DVD gebrannt und am Fernseher waren die Ränder ebenfalls sehr "ausgefranst" (bei einem Arm z.B. um eine Armdicke).

Das kann man sich wirklich nicht anschauen.

 

Gruss

-- Andreas

Share this post


Link to post
Derrick

wenn das mit dem standalone auf dem fernseher so aussieht, ist in der tat was schiefgelaufen. Mit den tools, die du verwendest, kenne ich mich nicht aus, aber es wäre ja denkbar, dass durch einen einstellungsfehler vielleicht die fields in der verkehrten reihenfolge bearbeitet werden, oder gibt es sowas nicht?

Share this post


Link to post
wimmelbach

Die Tools PVAStrumento, MPGE2Schnitt und TMPG DVD Author sind hier in den Foren immer wieder aufgetaucht, darum habe ich sie verwendet.

 

Die Frage von Derrick möchte ich gerne anders formulieren:

 

Kann es in den oben genannten Tools passieren (bei Verwendung der Defaultwerte), dass die fields in der verkehrten Reihenfolge bearbeitet werden?

Bzw. wo kann man den genannten Fehler einstellen?

 

Gruss

-- Andreas

Share this post


Link to post
Guest Oliver

Nein, bei Default-Einstellungen kann das nicht geschehen. Bei X kann man auf dem Reiter "Video" die Field Order verändern, aber das hast du ja wohl nicht gemacht. Hast du die Möglichkeit, irgendwo einen kurzen 1-3 MB Clip hochzuladen?

 

Bis dann, Oliver

Share this post


Link to post
Derrick
Die Tools PVAStrumento, MPGE2Schnitt und TMPG DVD Author sind hier in den Foren immer wieder aufgetaucht, darum habe ich sie verwendet.

mpeg2schnitt kenne ich schon aber alles, was mit pva beginnt, habe ich nicht und zum authoren nehme ich meist dvdlab :)

Share this post


Link to post
wimmelbach

Hier ein kurzer Ausschnitt, mit MPEG2Schnitt erstellt, nachdem die mpg-Datei mit PVAStrumento demuxt wurde.

 

Gruss

-- Andreas

test.zip

Share this post


Link to post
Guest Oliver

Das Archiv lässt sich nicht entpacken.

 

Bis dann, Oliver

Share this post


Link to post
wimmelbach

Sorry,

mir ist vorhin die verbindung abgerissen beim upload.

 

Und jetzt kommt die Fehlermeldung:

 

"You cannot upload this type of file"

 

Das Zip-Archiv ist knapp 2MB gross, ich werde nochmal ein kleineres Archiv versuchen.

 

Gruss

-- Andreas

Share this post


Link to post
Guest Oliver

Als normales Forumsmitglied kannst du maximal 384 KByte hochladen.

 

Bis dann, Oliver

Share this post


Link to post
wimmelbach

Hier jetzt ein paar Sekunden (< 384k).

 

Gruss

-- Andreas

test2.zip

Share this post


Link to post
Guest Oliver

Hm, völlig in Ordnung. Alle Frames sind real interlaced (auch geflaggt) und an der Auflösung wurde nichts geändert; die field order ist auch korrekt (top field zuerst). Die Interlacefransen können auch problemlos mit einem Deinterlacing-Filter beseitigt werden.

 

Eigentlich ist es völlig ausgeschlossen, dass die Fransen auch auf einem normalen Fernseher sichtbar sind, da der ja gerade für diese Art der Darstellung ausgelegt ist (50 Hz).

 

Ich kann mir darauf jedenfalls keinen Reim machen.

 

Bis dann, Oliver

Share this post


Link to post
wimmelbach

Ich habe eine 100Hz Fernseher (Loewe), der eigentlich sonst bei DVD's ein super Bild hat.

 

Beim Erzeugen der DVD (die am Ferndeher so ausfranst) habe ich den Otuput von MPEG2Schnitt einfach im TMPG DVD Author geladen und dann umwandeln lassen (in Directory Struktur).

 

Gruss

-- Andreas

Share this post


Link to post
wimmelbach

Asche auf mein Haupt!

 

Vor lauter Versuchen habe ich diverses durcheinander geworfen.

 

Als ich mit neoDVDplus die DVD erstellt habe, war das Bild total ausgefranst. Da habe ich aber direkt das mpg-File vom DVBViewer genommen ohne PVAS.

 

Nach dem demuxen mit PVAS und DVD Erzeugen mit TMPGEnc DVD Author ist das Bild in Ordnung.

 

Da mein DVD-Player oder mein 5.1-Receiver Probleme mit dem digitalen Ton haben (DVD-Player digital an Receiver angeschlossen), muss ich den Ton als PCM nehmen, ansonsten ist digital angeschlossen nichts zu hören (analog angeschlossen schon).

Die wav-Datei habe ich mit TMPGEnc erzeugt. Gibt es dafür auch ein anderes Tool?

 

Gruss

-- Andreas

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...