Jump to content
Russel Crowe

Senderscan / Editor über Recording Service

Recommended Posts

Russel Crowe

Hallo liebe DVBViewer Entwickler,

 

ich hätte hier mal einen Wunsch für zukünftige RS Entwicklungen.

Ich habe meine Fernsehkarte direkt an einen kleinen Server angeschlossen und nutze diesen als Server für meinen Laptop und als PVR.

Das funktioniert sehr gut.

Leider nutze ich den Server nicht direkt mit Monitor sondern nur über VNC.

Ich benutze auch nicht DVBViewer auf dem Server und damit gibt es Probleme bei der Sendersuche und dem Sender-Update.

So sind die Sender im RS nicht immer aktuell.

Über VNC kann man auch kein Bild im Server DVBViewer sehen.

 

Kann man den Senderupdate / die Suche nicht direkt in den RS einbauen, dann könnte der RS Standalone funktionieren.

 

Für ein Feedback wäre ich dankbar.

 

Grüße

 

Russel

 

 

 

Share this post


Link to post
Derrick

Mit TransEdit kannst du auf deinem client prima sender suchen. Einfach in transedit ein RTSP Network Device einrichten und scannen. Im remote DVBViewer client kannst das übrigens auch, aber transedit ist in jeden fall vorzuziehen :)

Share this post


Link to post
Russel Crowe

Der Senderscan am Clienten geht ja auch aber das wirkt sich nicht rekursiv auf den RS aus. Den Clienten bekomme ich aktuell gehalten nur den PVR nicht.

Wenn ich dich diesbezüglich falsch verstanden habe, erkläre mir bitte kurz das Thema mit dem RSTP Network Device in transedit.

Share this post


Link to post
VinoRosso

Das ist besonders ärgerlich bei den Sky Optionskanälen.

 

Man muss immer einen Scan machen wenn gerade etwas gesendet wird, ansonsten kann der Recording service zu keinem Client ausser zum DVBViewer selbst korrekt streamen.

 

Die Sender im Recording Service werden nicht automatisch upgedated.

 

Am besten macht man einen scan wenn die erste DFB Pokal Hauptrunde läuft, da wird fast auf jedem Kanal was gesendet :-)

Also vormerken für nächstes Jahr im Kalender wann man ein scan machen muss ;-)

 

Und am besten auch an den letzten beiden Spieltagen wenn alle 9 Buli Spiele gleichzeitig stattfinden :-)

 

Und wehe die Sender ändern was, dann war eh alles für die Katz :-)

Edited by VinoRosso

Share this post


Link to post
nuts

Der Senderscan am Clienten geht ja auch aber das wirkt sich nicht rekursiv auf den RS aus. Den Clienten bekomme ich aktuell gehalten nur den PVR nicht.

Wenn ich dich diesbezüglich falsch verstanden habe, erkläre mir bitte kurz das Thema mit dem RSTP Network Device in transedit.

Scannen am Client mit Transedit, Senderliste bearbeiten, Senderliste exportieren, Senderliste am Server (DVBViewer) importieren, RS stoppen und starten und "schon" ist die Senderliste auch am Server wieder auf dem neusten Stand.

 

Etwas blöd ist, dass man trotzdem am Server aktiv werden muss. Stört mich auch etwas, da mein Server im Keller steht und schlecht zugänglich ist.

Ich habe intern vorgeschlagen die webAPI zu erweitern um komplette Senderlisten hochladen zu können.

Das ist aber nicht so einfach. Grundsätzlich ist es aber nicht abgelehnt worden. :)

 

 

P.S. Den Hinweis mit den inaktiven Kanälen versteh ich nicht.

Share this post


Link to post
Russel Crowe

Scannen am Client mit Transedit, Senderliste bearbeiten, Senderliste exportieren, Senderliste am Server (DVBViewer) importieren, RS stoppen und starten und "schon" ist die Senderliste auch am Server wieder auf dem neusten Stand.

 

Etwas blöd ist, dass man trotzdem am Server aktiv werden muss. Stört mich auch etwas, da mein Server im Keller steht und schlecht zugänglich ist.

Ich habe intern vorgeschlagen die webAPI zu erweitern um komplette Senderlisten hochladen zu können.

Das ist aber nicht so einfach. Grundsätzlich ist es aber nicht abgelehnt worden. :)

 

 

P.S. Den Hinweis mit den inaktiven Kanälen versteh ich nicht.

 

Du triffst es ziemlich gut.

Für das Importieren muss dabei, wie du auch geschrieben hast, am Server wieder der DVBViewer gestartet werden.

Ein Import über WebIF würde ich auch gut finden. :thumbsup:

Am besten wäre der Senderupdate direkt durch den RS.

Share this post


Link to post
VinoRosso

P.S. Den Hinweis mit den inaktiven Kanälen versteh ich nicht.

Falls das an mich geht:

 

Wird ein inaktiver Sender dem Recording Service hinzugefügt ist es nicht möglich diesen per DLNA/Weboberfläche auf andere Geräte zu streamen auch wenn später etwas läuft.

Man muss den Sender am Server manuell updaten oder einen neuen Suchlauf starten.

DVBViewer Clients haben damit keine Probleme, alle anderen schon.

Share this post


Link to post
nuts

Ich nehme mal an, dass DVBV Clients die richtige Video-PID und Audio-PID selbst aus dem Stream lesen.

Bei inaktiven Kanälen kann bei einem Sendersuchlauf keine V-PID oder A-PID gespeichert werden.

 

Frage mich nur wieso das beim Streaming über die Weboberfläche/DLNA eine Rolle spielt.

Dort müsste doch der RS die PID's selbst aus dem Stream lesen und dann Daten empfangen können.

Share this post


Link to post
VinoRosso

Ich nehme mal an, dass DVBV Clients die richtige Video-PID und Audio-PID selbst aus dem Stream lesen.

Bei inaktiven Kanälen kann bei einem Sendersuchlauf keine V-PID oder A-PID gespeichert werden.

 

Frage mich nur wieso das beim Streaming über die Weboberfläche/DLNA eine Rolle spielt.

Dort müsste doch der RS die PID's selbst aus dem Stream lesen und dann Daten empfangen können.

Ja ich würde das auch so erwarten, aber das passiert offensichtlich nicht.

Wie gesagt, bei den Sky Optionskanälen hab ich das schon mehrfach beobachtet.

 

Es ist halt besonders nervig wenn man immer einen Sendersuchlauf machen muss wenn gerade Spiele laufen, nur damit andere Clients im Haus auch Buli sehen können....

Vor allem wenn der "Haus Administrator" nicht da ist gibt das immer ärger :-(

 

Ich nehme an, es würde auch Funktionieren, wenn man am Server dann den DVBViewer startet und die enstprechenden Sender einstellt. (Wenn autoupdate für die Sender aktiviert ist). Ist bei nem headless Server auf dem nicht mal irgendwelche Codecs installiert sind blöd.

Edited by VinoRosso

Share this post


Link to post
nuts

Ich beobachte das übers Wochenende und dann schau mer mal. :original:

Share this post


Link to post
VinoRosso

Wäre schön wenn sich das lösen lässt, dann würde ich nicht dauernd so viele mails bekommen wieso der stream in meiner App z.B. nicht läuft, im DVBViewer aber schon ;-)

Share this post


Link to post
nuts

Hm wahrscheinlich ist es so.

 

Der RS übermittelt die Video- und Audio PID aus der Senderliste (is gleich 0 bei inaktiven Sender beim Scan).

Der DVBV verlässt sich darauf nicht und ermittelt diese selbst aus dem Stream.

Die Streaming-Player verlassen sich voll auf die Info vom RS und fallen damit auf den Hintern.

 

Könnte man sich jetzt auf den Standpunkt stellen, dass ein Player der TS Streams verarbeiten kann, dazu selbst in der Lage sein muss.

 

Ich prüfe das und leite es weiter. Kann aber nichts verprechen.

Share this post


Link to post
VinoRosso

Es betrifft ja nicht nur TS Player sondern auch den transkodierten Stream übers Webinterface.

 

Damit ist das für mich ein Bug im Recording Service ,-)

Share this post


Link to post
mague

Eigentlich faellt der ganze thread unter §13 :P

Share this post


Link to post
nuts

Nö wieso?

Betrifft ganz normale CI/CAM Systeme.

Share this post


Link to post
Derrick

*soisses*, Sky könnte ja auch unverschlüsselte optionskanäle anbieten. Falls empfangsmöglichkeit für 28E besteht, kann man das auch z.b. mit BBC three und four ausprobieren. Einfach vor 19:00 neu scannen und abends tunen ;)

Share this post


Link to post
Russel Crowe

Ich muss aber nochmal auf meinen Ursprungspost hinweisen:

 

Ich habe nichts über Optionskanäle geschrieben, ich wüsste daher auch nicht, warum ich mit der Bitte um Implementation des Sendersuchlaufs/Senderupdates in den RS gegen eine Boardregel verstossen haben soll.

Wie bereits geschrieben funktioniert der Senderupdate nicht bei der RS only Variante und das gilt auch für FTA. Somit ist meine Senderliste im PVR nicht immer aktuell.

 

BTW: ich habe lange gebraucht um BBC Three hinzubekommen, der ist auch FTA und nur ab 20:00 Uhr zu empfangen.

Share this post


Link to post
Derrick

Nach all den smilies sollte klar sein, dass die boardregeln nicht in gefahr waren ;)

 

..ausserdem hast du recht. Dem RS alleine fehlt da was :rolleyes:

  • Like 1

Share this post


Link to post
Russel Crowe

Danke Derrick für dein Support

Share this post


Link to post
ccdmas

Lang lang isses her, aber gibt's hier irgendwas neues zu berichten?

Share this post


Link to post
Tjod

Nein, und ich glaube das wird auch noch eine ganze weile so bleiben.
Auch wenn Griga sich inzwischen in ein paar Bereichen des RS Codes auskennt würde ich da keine großen Änderungen erwarten.

Vor allem weil der ganze HTML Kram überhaupt nicht sein Gebiet ist. Das heißt da müsste sich ein Web-Entwickler Finder der sich Zusammenarbeit um alle Anpassungen und pflege arbeiten im Webinterface kümmert.

Aber auch dann gibt es glaube ich auf absehbare Zeit genügend andere Baustellen. Aber stellen wo andere aktiv was beitragen bekommen häufig eine höhere Priorität. ;)
Ohne die Arbeit von CiNcH wäre der EVR Custom Video Renderer sicher kein Thema geworden.

Am ehesten könnte ich mir eine Funktion vorstellen die es ermöglichte eine Senderliste an den RS zu senden. Die der dann einliest und speichert. Aber dieses Jahr würde ich sicher nicht damit rechnen. Und ob nächstes Jahr kann glaube ich derzeit niemand sagen.

Share this post


Link to post
ccdmas

Danke.

 

Das mit dem Senderscan auf dem RS hatte ich mir auch schon gedacht, ich habe mich ziemlich unklar ausgedrückt, sorry.

Mein Hauptproblem ist auch eher das mit den Updates von inaktiven Sendern, was diese dann abseits des RS unbrauchbar macht. Mir geht's also weniger darum den Scan direkt im RS anstoßen zu können (das wäre zwar klasse, aber..), sondern mehr darum irgendwie bei bestimmten Kanälen zu verhindern dass die durch einen Scan für remote RS clients "zerschossen" werden. Eine globale Option beim scannen/updaten inaktive Kanäle nicht anzufassen wäre schon prima.Oder gibt es sowas schon?

Share this post


Link to post
Tjod

Ich verstehe nicht ganz was du meinst.

 

Im aktuellen RS sollte das Temporäte Update der Senderdaten bei allen Streaming Methoden greifen und nicht nur bei Aufnahmen.

Share this post


Link to post
ccdmas

Bei mir tut's das nicht (zuverlässig). Ich habe immer wieder das Problem, dass Sender die zwischendurch mal inaktiv waren auf einzelnen Clients, egal ob DVBViewer (davon hab' ich aktuell drei) oder XBMC nicht mehr dazu zu bewegen sind angezeigt zu werden, solange bis ich auf dem RS einen neuen scan mache und darauf achte das währenddessen der betroffene Sender auch tatsächlich sendet.

 

Wenn das Problem einen DVBViewer client trifft, dann lässt sich das im Senderlisten Editor sofort nachvollziehen, dort stehen dann Video und Audio ID auf 0 und lassen sich durch nichts und wieder nichts von etwas anderem überzeugen. Dieser Sender streamt dann auch nicht mehr über UPNP (z.B. zu XBMC).

Es kann aber sein, dass gleichzeitig ein anderer DVBViewer Client problemlos funktioniert, und immer noch die korrekte Audio und Video ID in seiner Senderliste anzeigt (obwohl die Daten in allen Fällen eigentlich vom RS kommen sollten, die sind alle so eingestellt). Das geht soweit, dass ich auf einem DVBViewer einen Sender gucken kann, wenn ich einen zweiten starte dieser noch "Senderumschaltung durch Recording Service" anzeigt, aber trotzdem danach nichts anzeigt. Ich hab' mir das sogar mit wireshark auf dem Kabel angesehen. Der zweite Client versucht ununterbrochen den Server auf Audio und Video ID "0" umzuschalten, was dieser ablehnt.

Share this post


Link to post
Derrick

Nenn mal beispiele von sendern, bei denen das passiert.

Share this post


Link to post
Tjod

Zu den DVBViewer Clients ist da Optionen > TV/Radio > Automatische Senderdaten-Aktualisierung aktiviert?

 

Die Option sollte eigentlich immer aktiviert sein

 

Wenn dann in einem DVBViewer Client das abrufen der Senderliste beim Start deaktiviert ist, sollte sich die Senderliste beim einstellen der Sender die beim Suchlauf inaktiv waren. Aktualisiert und gespeichert werden. (der RS mach die Korrektur nur Temporär der DVBViewer aber permanent).

Und die mit der zeit vervollständigte Senderliste kannst du dann einfach auf den Server kopieren.

 

Das sollte bei einigen Clients helfen. Wenn ein Client per Sat>IP (RTSP) auf den RS zugreift, weiß der RS nicht um welchen Sender es geht und die Senderliste vom RS wird auch nicht wirklich zum Sender einstellen verwendet. Da legt der Client alleine alle Parameter fest. Und der RS kann in dem Fall auch nichts korrigieren.

Share this post


Link to post
ccdmas

Nenn mal beispiele von sendern, bei denen das passiert.

 

Stehen doch schon hier im Thread.... ;)

Edited by ccdmas

Share this post


Link to post
Derrick

..wie @Tjod schon sagte, "Automatische Senderdaten-Aktualisierung" aktivieren. Dann werden die während eines scans inaktiven sender beim nächsten einschalten mit PIDs gefüllt. Klappt bei mir z.b. mit BBC 3+4. Sky Buli oder Film habe und brauche ich nicht..

Share this post


Link to post
ccdmas

Zu den DVBViewer Clients ist da Optionen > TV/Radio > Automatische Senderdaten-Aktualisierung aktiviert?

 

Die Option sollte eigentlich immer aktiviert sein

Ja, die ist an.

 

Wenn dann in einem DVBViewer Client das abrufen der Senderliste beim Start deaktiviert ist,

Das ist aber an, macht aber nach meinen Erfahrungen keinen Unterschied ob an oder aus.

 

sollte sich die Senderliste beim einstellen der Sender die beim Suchlauf inaktiv waren. Aktualisiert und gespeichert werden. (der RS mach die Korrektur nur Temporär der DVBViewer aber permanent).

Aber genau das passiert nicht. Die Senderliste in Recording Service verliert irgendwann die PIDs. Wenn das passiert, gehen Streaming Clients sofort überhaupt nicht mehr, nie mehr. DVBViewer Clients benehmen sich seltsam. Und zwar so, dass manche die PIDs *nicht* verlieren, und dann die betroffenen Sender noch sehen können, während andere Clients dem Server sozusagen "folgen", und ebenfalls die PIDs auf 0 setzen. Diese letzteren DVBViewer Clients können diese Sender dann auch nicht mehr sehen, egal wie, egal wann. Lösen lässt sich das Problem nur durch einen erneuten Sendersuchlauf auf dem Server während die Kanäle senden. Dann funktioniert es wieder auf allen Clients für eine Zeit.

 

Was also verhindert werden müsste, ist das (automatische) Zurücksetzen der PIDs in der Senderliste *des Servers* auf 0. Das ist mir bisher noch nicht dauerhaft gelungen, vor allem nicht, wenn ein neuer Sendersuchlauf aus anderen Gründen notwendig wird.Man kann ja unmöglich bei jedem Suchlauf darauf achten, das auch alle Sender wirklich senden. Eine einfache Option im Suchlauf "inaktive Sender nicht aktualisieren/entfernen" würde das Problem zumindest entschärfen.

 

Und die mit der zeit vervollständigte Senderliste kannst du dann einfach auf den Server kopieren.

Das ist mit mehr als einem DVBViewer Client ziemlich umständlich, ohne den Client die Senderliste vom Server abrufen zu lassen.

 

Das sollte bei einigen Clients helfen. Wenn ein Client per Sat>IP (RTSP) auf den RS zugreift, weiß der RS nicht um welchen Sender es geht und die Senderliste vom RS wird auch nicht wirklich zum Sender einstellen verwendet. Da legt der Client alleine alle Parameter fest. Und der RS kann in dem Fall auch nichts korrigieren.

Das ist Teil des Problems. Es ist IMHO ziemlich unklar wann sich ein Client "blöd" verhält (ich will ARD sehen), und wann "intelligent" ("ich will auf dem Transponder Z den Sender mit der Video ID X und Audio ID Y sehen".

Share this post


Link to post
Tjod

Das ist aber an, macht aber nach meinen Erfahrungen keinen Unterschied ob an oder aus.

Der Unterschied ist dass die DVBViewer Senderliste bei jedem DVBViewer Start, auf den unveränderten stand vom RS zurückgesetzt wird.

 

Die Senderliste in Recording Service verliert irgendwann die PIDs.

Da der RS die Senderliste nicht schreibt, können permanente Änderungen nur bei einem Sendersuchlauf oder wenn der lokale DVBViewer auf dem Server läuft passieren.

 

Und so weit ich mich erinnere sollte das Sender Auto update PIDs nie auf 0 korrigieren.

 

Bleibit eigentlich nur ein Sendersuchlauf als mögliche Situation übrig.

Oder irgend ein Programm auf dem Server dass die channel.dat auf eine ältere Version zurücksetzt (z.B. Antivirensoftware mit einem Fehlerhaften Sandboxing).

 

Eine einfache Option im Suchlauf "inaktive Sender nicht aktualisieren/entfernen" würde das Problem zumindest entschärfen.

Weder der DVBViewer noch TransEdit entfernen Sender bei einem Suchlauf. Das einzige was da passieren kann das wenn ein neuer Sender mit den gleichen Parametern Sendet einer Sender aktualisiert wird. Das kann aber bei den Sender um die es hier geht nicht passieren. Und wenn hätte der Sender dann keine PID mit 0 sondern der Eintrag wäre durch einen neuen ersetzt worden.

 

In TransEdit gibt es zwar eine Option Tote Sender zu entfernen. Aber die greift nicht bei inaktiven Sendern und man muss sie aufrufen und aktiv aussuchen was man Löschen möchte.

 

Und Inaktive Sender kann man sowohl im DVBViewer als auch in TransEdit beim Sendersuchlauf ignorieren.

 

Das ist mit mehr als einem DVBViewer Client ziemlich umständlich, ohne den Client die Senderliste vom Server abrufen zu lassen.

Ich würde auf einem Client die Senderliste Pfegen. Und von zeit zu Zeit die aktuelle dann auf den Server Kopieren. Alle anderen Clients beziehen die Version vom Server.

Share this post


Link to post
Derrick

IMHO bedarf es doch mal einer grundsätzlichen diskussion und klärung. Es gibt zu viele meinungen (meine eingeschlossen ;) ), die sich teilweise widersprechen.

 

So sehe ich das:

 

Die senderliste vom RS ist virtuell und nur die kopie der senderliste des DVBViewer-clients auf demselben pc. Im betrieb ist diese kopie statisch d.h. updates finden nicht statt. Vermeintliche updates findet man aber in aufnahmen, weil der RS dabei die PSI (PMT) liest und PIDs ändert bzw. ergänzt. In der senderliste vom RS finden sich diese änderungen aber nicht wieder. Ein update der senderliste im RS findet nur statt, wenn der RS neu gestartet wird. Die quelle für das update ist die channels.dat vom DVBViewer auf dem server-pc (im konfigurationsverzeichnis).

 

Beschränkt sich die architektur auf einen pc mit DVBViewer und RS und eventuelle, verteilte streaming clients, ist die sache relativ einfach. Man scannt mit dem DVBViewer oder transedit bzw. editiert die liste mit dem senderlisteneditor. Dabei wird die channels.dat entsprechend geändert. Hier wirkt sich auch die "Automatische Senderdaten-Aktualisierung" aus. Der RS weiss davon aber noch nichts. Fügt man z.b. einen neuen sender hinzu und drückt auf sofortaufnahme, verfärbt sich zwar das icon aber es wird nichts aufgenommen. Gucken kann man, aber man wird sich sicher hinterher ärgern, dass nichts oder was falsches aufgenommen wurde. Um den RS an den änderungen teilhaben zu lassen, muss man den service vorher kurz stoppen und wieder starten. Das habe ich immer als böse falle empfunden.


Wenn der server-pc im keller oder sonstwo steht, kann man die senderliste für einem DVBViewer-client auf einem anderen pc vom server-RS aktualisieren lassen (optionen -> recording service ->senderliste beim start abrufen). Pflege der liste auf dem server bleibt aber so, wie ich vorher beschrieben haben.

 

Fazit: ideal ist das nicht.

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...