Jump to content
Griga

DVBViewer Filter 3.9

Recommended Posts

Griga

Im Service Center steht der DVBViewer Filter 2.1 zum Download bereit.

Änderungen seit Version 2.0:

- Verbesserte AC3-Formaterkennung. Die Art des gesendeten AC3-Streams (z.B. 2/0 oder 3/2) wird auf der Eigenschaftsseite angezeigt.

- Zeigt auf der Eigenschaftsseite die aktuelle Video-Bitrate an, berechnet als gleitender Durchschnitt der letzten 100 PES Datenpakete.

- Zusätzliche Funktionen für zukünftige DVBViewer- und Plugin-Versionen.

Bitte die ReadMe beachten!

Die Kompatibilität mit dem älteren und neueren DVBViewer 2.3 Beta sowie den aktuellen Plugin-Versionen sollte gewährleistet sein. Falls nicht, bitte hier melden!

Für die nächste TSPlayer-Version wird der DVBViewer Filter 2.1 zwingend erforderlich sein.

Soweit erst mal...

  • Like 2

Share this post


Link to post
Griga

Und noch ein Update: der DVBViewer Filter 2.2 ist im Service Center erhältlich.

 

Ergänzt wurde die Behandlung von unvollständigen Datenpaketen, was die folgenden Erscheinungen bei fehlerhaften Streams/Dateien behebt (bereits verifiziert):

 

- Im DVBViewer will die Timeshift-Wiedergabe nicht starten, oder sie kommt über einen bestimmten Punkt nicht hinaus. Der Slider in der Kontrollleiste springt an das Ende der Datei.

 

- Ähnliches Verhalten des TSPlayers bei fehlerhaften TS-Dateien.

 

...und womöglich weitere Probleme. Die Fehlermeldung "Lost Sync in TS" auf der Eigenschaftsseite der DVBViewer Filters wird damit nicht mehr erscheinen.

 

Bitte beachten: Der DVBViewer Filter 2.2 wird für das kommende TSPlayer-Update erforderlich sein.

 

Dank an admi-ral, der dazu beigetragen hat, den DVBViewer Filter zu verbessern und zu testen!

Share this post


Link to post
Griga

Wird Zeit, dass ich diesen Thread wieder auf den neuesten Stand bringe. :huh:

 

Im Service Center gibt es die Version 2.2.3 des DVBViewer Filters. Nachfolgend das Versionsinfo, das auch in der beigefügten ReadMe zu finden ist.

 

Der letzte Fix wird insbesondere für das demnächst erscheinende neue TransEdit-Release 2.0 Bedeutung haben, das den DVBViewer Filter für die Vorschau-Funktion benutzt. Beim Scannen trifft man relativ oft auf Sender, die zwar eine Audio-PID angeben, aber effektiv kein Audio liefern.

 

Änderungen in Version 2.2.3:

 

Wichtig: Nach dem Ersetzen des DVBViewer Filters 2.2.1 oder einer früheren Version durch den DVBViewer Filter 2.2.3 muss dieser aufgrund von Änderungen des Video-Verbindungs-Formats neu im System registriert werden, z.B. mit dem RadLight Filter Manager.

 

- Behoben: Der DVBViewer Filter konnte das Programm, das ihn benutzt, zum Absturz bringen, wenn man auf einen Fernsehsender mit formal gültiger Audio-PID, aber ohne einen tatsächlich vorhandenen Audiostream umschaltete (bei einer falschen Audio-PID in der Kanalliste, oder bei Audiostreams, die nur zeitweise gesendet werden).

 

Änderungen in Version 2.2.2:

 

- Entfernt: MPEG2 PES Video Format vom Video-Output-Pin, um den AC3 Filter daran zu hindern, sich mit dem Pin zu verbinden.

 

- Ergänzt: Eingabemöglichkeit für die PCR Lead Time (siehe 2.2.1-Änderungen) auf der Eigenschaftsseite. Bitte beachten: Geänderte Einstellungen auf der Eigenschaftsseite wirken sich erst nach dem nächsten Neuaufbau der Wiedergabe aus.

 

Änderungen in Version 2.2.1:

 

- Behandlung von Problemen bei Dateiwiedergabe ergänzt.

 

Wenn es bei der Benutzung des DVBViewer Filters 2.2 für MPG/TS-Dateiwiedergabe (z.B. im TSPlayer oder DVBViewer GE) zu ruckelndem Bild/Ton oder Aussetzern kommt, können Sie das folgende probieren:

 

- Öffnen Sie die Datei DVBSource.ini (die aus dem Ordner des betroffenen Programms) mit einem Texteditor.

- Hängen Sie die folgende Zeile an:

 

udPCRLeadTime=500

 

- Speichern Sie die Datei

- Starten Sie die Wiedergabe neu, indem Sie das Programm neu starten, oder für einen Neuaufbau des Filtergraphen sorgen.

 

Die PCR Lead Time (in Millisekunden) lässt den DVBViewer Filter größere Zeitabweichungen in der Datei tolerieren (bis 500 ms im obigen Beispiel). Bei Bedarf kann der Wert weiter erhöht werden. Dies führt allerdings zu vermehrtem Puffer- bzw. Speicherverbrauch, und das Suchen/Springen innerhalb der Datei ist weniger präzise.

 

Änderungen in Version 2.2.0:

 

Behandlung von unvollständigen Transportstream-Datenpaketen ergänzt, um die allgemeine Robustheit bei Diskontinuitäten und fehlerhaften Streams zu erhöhen.

 

Änderungen in Version 2.1:

 

- Verbesserte AC3-Formaterkennung. Die Art des gesendeten AC3-Streams (z.B. 2/0 oder 3/2) wird auf der Eigenschaftsseite angezeigt.

 

- Zeigt auf der Eigenschaftsseite die aktuelle Video-Bitrate an, berechnet als gleitender Durchschnitt der letzten 100 PES Datenpakete.

 

- Zusätzliche Funktionen für zukünftige DVBViewer- und Plugin-Versionen.

Share this post


Link to post
Griga

DVBViewer Filter Version 2.3 ist im Service Center separat erhältlich.

 

Änderungen:

 

- Ergänzt: Unterstützung für die Wiedergabe von *.mp2 und *.ac3 Audiodateien (wird von DVBViewer GE 1.4 und wahrscheinlich zukünftigen DVBViewer Pro-Versionen genutzt).

 

- Erhöht: Puffer-Kapazität.

 

- Scheint aus unerfindlichen Gründen mit Twinhan-Karten besser zu laufen als vorherige Versionen...

Share this post


Link to post
Griga

Im Service Center gibt es den DVBViewer Filter 2.4 nun auch solo - war bereits dem letzten DVBViewer Pro-Release 3.21 beigefügt.

 

Falls jemand hinsichtlich der Version unsicher ist: Einfach den Mauszeiger auf die Datei PushSource.ax halten, dann wird es als Tooltip angezeigt.

 

Änderungen seit der Version 2.3:

 

Behoben: Kleiner Fehler bei der AC3-Formaterkennung - wahrscheinlich ohne praktische Bedeutung.

 

Ergänzt: Unterstützung für den Betrieb in verschiedenen (insbesondere auch eingeschränkten) Benutzerkonten mit verschiedener Konfiguration. Dies wird in Zukunft vom DVBViewer GE 1.5 verwendet werden. Mehr Informationen dazu, sobald alle Komponenten/Plugins entsprechend aktualisiert sind.

Share this post


Link to post
Griga

Der DVBViewer Filter wurde im Service Center auf Version 2.4.1 upgedatet.

 

Änderungen:

 

- Behoben: Die auf der Eigenschaftsseite angezeigte Versionsnummer war noch 2.3 :)

 

- Behoben: Wenn der DVBViewer GE für die Speicherung der Konnfigurationsdateien im Benutzerprofil unter Dokumente und Einstellungen\Anwendungsdaten konfiguriert wurde, schrieb der DVBViewer Filter eine geänderte DVBSource.ini trotzdem in das Verzeichnis Programme/DVBViewer GE.

Share this post


Link to post
Griga

Der DVBViewer Filter wurde im Service Center auf Version 2.4.2 upgedatet.

 

Behoben: Unter bestimmten widrigen Umständen konnte die Ermittlung der internen Stream Time scheitern und aufgrund falscher Zeitstempel (PTS) zu ruckelnder Wiedergabe oder einer längeren Verzögerung bei der Senderumschaltung führen.

 

Ich bin mir nicht sicher, ob dieser Effekt eventuell zu dem bekannten "Hängen" mit neueren Versionen des InterVideo Videodecoders bei der schnellen Senderumschaltung geführt hat. Vielleicht kann das mal jemand testen, bei dem es reproduzierbar auftritt.

Share this post


Link to post
Griga

Der DVBViewer Filter wurde im Mitgliederbereich auf Version 2.4.3 aktualisiert.

 

- Behoben: Potentieller Puffer-Überlauf, falls ein erwarteter Audiostream nicht eintrifft oder stark fehlerhaft ist.

 

Bitte die Hinweise in der beigefügten ReadMe-Datei beachten!

Share this post


Link to post
Griga

DVBViewer Filter 2.6 ist im Mitgliederbereich separat erhältlich.

 

Der aktuelle DVBViewer GE 1.8.7 unterstützt bereits die neuen Funktionen; der DVBViewer Filter 2.6 ist in dem Paket enthalten.

 

Bitte insbesondere bei mehrfachen DVBViewer-Installationen beachten: Um sicherzustellen, dass wirklich die ausgetauschte Datei PushSource.ax verwendet wird, empfiehlt es sich, sie mit dem RadLight Filter Manager neu im System zu registrieren.

 

Änderungen in Version 2.6

 

- Verbessert: Speicherverwaltung durch Verwendung der FastMM Memory Management Unit für Delphi, die unter der Mozilla Public License 1.1 veröffentlicht wurde (MPL 1.1, http://www.mozilla.org/MPL/MPL-1.1.html). Der Quellcode ist von http://fastmm.sourceforge.net erhältlich.

 

Verbessert: Nochmal Speicherverwaltung :). Der DVBViewer Filter gibt jetzt bei einem Stop-Befehl alle Puffer frei frei, um sie bei Run neu anzufordern. Z.B. bei einem Senderwechsel: Wenn nach der Wiedergabe von HDTV auf einen normalen TV-Sender umgeschaltet wird, sinkt der Speicherverbrauch entsprechend der niedrigeren Bitrate. Zuvor hatte der DVBViewer Filter einmal belegten Speicher beibehalten, um zeitaufwändige Neuanforderung zu vermeiden. Mit FastMM ist das jedoch kein Thema mehr.

 

Ergänzt: Zusätzliche Funktionen für Fehler- und Pufferüberlauf-Behandlung. Erfordert Aktivierung durch den DVBViewer (z.Z. nur von DVBViewer GE 1.8.7 unterstützt).

 

Ergänzt: Funktion zur automatischen Anpassung der Datenrate beim Lesen von Dateien an die Timing-Anforderungen der Wiedergabe. Erfordert Aktivierung durch den DVBViewer (s.o.)

 

Behoben: Unstimmigkeit bei Run -> Stop-Übergängen, die unter ungünstigen Bedingungen zum Blockieren der Anwendung führen konnte.

Share this post


Link to post
Griga

Update: Aufgrund einer Rückmeldung von halalev habe ich den DVBViewer Filter 2.6 im Mitgliederbereich noch mal ausgetauscht. Die Version trägt nun die Nummer 2.6.0.1.

 

Beim Abspielen von Dateien wurden unter Umständen auf der Eigenschaftsseite des Filters massenweise Fehler hochgezählt, jedoch ohne funktionelle Auswirkungen. Und um Irritationen zu vermeiden...

 

Weiterhin habe ich, um diesen Thread überschaubar zu halten, zahlreiche (teils themenfremde oder auch schlicht überflüssige) Posts in einen anderen Thread ausgelagert. Wer Fragen zum DVBViewer Filter hat oder Ansichten/Wünsche dazu äußern möchte, bitte dort posten:

 

http://www.DVBViewer.com/forum/index.php?showtopic=11246

Share this post


Link to post
Griga

DVBViewer Filter 2.6.1 ist im Mitgliederbereich erhältlich. Der DVBViewer Filter 2.4.3 wurde "für alle Fälle" erneut bereitgestellt.

 

Änderungen:

 

Behoben: Die Fehlerbehandlung und automatische Anpassung der Datenrate, die mit Version 2.6.0 bzw. 2.6.0.1 eingeführt wurde, hat sich in bestimmten Fällen als unzuverlässig erwiesen. Deshalb verwendet die Version 2.6.1 eine andere Methode, die nicht mehr auf dem DirectShow-Timing, sondern auf der Anzahl der bereitgehaltenen (queued) Audio-Puffer beruht. Der DVBViewer Filter 2.6.1 geht davon aus, dass die Wiedergabe nicht korrekt "ausbalanciert" ist, wenn ihre Anzahl ein bestimmtes Maß überschreitet.

 

Entfernt: Das Eingabefeld für die PCR Lead Time auf der Eigenschaftsseite (siehe Ansicht -> Filter - DVBSource).

 

Ergänzt: Zwei Eingabefelder für die maximale Anzahl bereitgehaltener Audio-Puffer, die noch als akzeptabel angesehen wird - ein Eingabefeld für TV/Radio-Wiedergabe, eines für Datei-Wiedergabe.

 

Bitte beachten: Änderungen werden erst nach dem Anklicken von OK bzw. Apply und einem Neuaufbau der Wiedergabe wirksam (siehe Ansicht-Menü).

 

Wenn die Anzahl der bereitgehaltenen Audio-Puffer den Wert im TV/Radio-Feld (standardmäßig 5) überschreitet, interpretiert der DVBViewer Filter 2.6.1 es als ungesund hohe Puffernutzung und sendet eine Nachricht an den DVBViewer, der als Reaktion die Wiedergabe zurücksetzt, indem er sie anhält und neu startet (nur mit DVBViewer GE 1.8.7 und der aktuellen Pro Beta). Erhöhen Sie den Wert, wenn es aufgrund der Auto-Korrektur zu stotternder oder unterbrochener Wiedergabe kommen sollte. Senken Sie den Wert, wenn sie möchten, dass der Mechanismus sensibler reagiert.

 

Wenn die Anzahl der bereitgehaltenen Audio-Puffer den Wert im Feld für Dateiwiedergabe (File, standardmäßig 1) überschreitet, hält der DVBViewer Filter das Lesen von Daten aus der Datei an, bis die überzähligen Puffer vom Audiodecoder abgeholt wurden. Er versucht auf diese Weise, die Pufferung so niedrig wie möglich zu halten, was die Präzision bei der Navigation bzw. beim Suchen verbessert. Erhöhen Sie den Wert schrittweise um 1, falls es zu stotternder Wiedergabe kommen sollte.

Share this post


Link to post
Griga

Version 2.6.1.1 mit einer kleinen Korrektur: Eine Änderung der maximalen Anzahl Audio-Puffer aktivierte nicht die Apply-Schaltfläche.

Share this post


Link to post
Griga

DVBViewer Filter 2.7 ist im Mitgliederbereich erhältlich. Der DVBViewer Filter 2.4.3 steht noch in der Sektion "Old Versions" bereit, falls die neue Version wider Erwarten Probleme machen sollte.

 

 

Änderungen in Version 2.7

 

- Behoben: Memory Leak. Der vom DVBViewer Filters belegte Speicher wurde bei einem Neuaufbau der Wiedergabe (z.B. TV <-> Radio-Umschaltung) nicht vollständig freigegeben.

 

- Behoben: Kompatibilitätsprobleme mit DVBViewer Pro 3.2.6

 

- Verbessert: Das Wiedergabe-Timing, insbesondere die Timing-Beziehung zwischen dem DVB- bzw. Datei-Stream und den Wiedergabe-Komponenten (DirectShow Filtergraph) wurde reorganisiert, um eine verbesserte Stabilität und Flexibilität zu erzielen. Dieser Teil wurde komplett neu geschrieben.

 

- Verbessert: Behandlung von Diskontinuitäten.

 

- Verbessert: Die Eigenschaftsseite zeigt zusätzlich an, ob Video/Audio-Output stattfindet ("No Data", falls nicht), und ob der DVBViewer Filter mit einem Video- und Audio-Decoder verbunden ist ("Unconnected" = nicht verbunden, "Connected" = verbunden). "Reconnected" erscheint bei Formatänderungen (z.B.bei geänderter Bildauflösung oder Stereo -> Mono), wenn in den DVBViewer-Optionen die Funktion "Automatische Video/Audio-Formaterkennung" aktiviert ist.

 

- Verbessert: Um geänderte Einstellungen auf der Eigenschaftsseite wirksam werden zu lassen, muss nicht mehr unbedingt ein Neuaufbau der Wiedergabe veranlasst werden (was zwangsläufig die Eigenschaftsseite schließt). Jetzt reicht ein Stoppen und Starten der Wiedergabe, z.B. indem man den Sender umschaltet, in der DVBViewer-Navigationsleiste Stop/Play ausführt oder bei Dateiwiedergabe ein Stück weiter/zurück springt.

 

- Behoben: Kleinere Unstimmigkeiten der Eigenschaftsseite.

 

- Geändert: Auf der Eigenschaftsseite wurde die EInstellmöglichkeit "Max. queued audio buffers" der Version 2.6 durch "Max. queued audio (ms)" ersetzt.

 

Mit anderen Worten: Die interne Datenfluss-Kontrolle beruht nicht mehr auf der Anzahl noch nicht abgeholten ("queued") Audio-Puffer, sondern auf der Spieldauer der in den Puffern enthaltenen Daten. Diese Methode ist zuverlässiger und präziser, weil das Verhalten damit unabhängig von der Größe der Audiopakete und der Bitrate ist. Sender und Multiplexer verhalten sich in dieser Hinsicht sehr unterschiedlich, was in einzelnen Fällen Probleme mit der in Version 2.6 verwendeten Methode mit sich brachte (die nur die Puffer zählte, aber nicht den Inhalt berücksichtigte).

 

 

Einstellungen im DVBViewer Filter:

 

Die Standardwerte für die Einstellungen (Latency, Max. Queued Audio) sind "konservativ" gewählt, so dass sie unter nahezu allen Umständen funktionieren. Es ist jedoch in vielen Fällen möglich, eine höhere Reaktionsgeschwindigkeit und einen geringeren Speicherbedarf zu erzielen, indem man die Werte den Gegebenheiten anpasst und optimiert. Um dies durchzuführen, sollten Sie folgendes wissen:

 

Max. Queued Audio: TV/Radio bezieht sich auf Live-Streams. Der Wert bestimmt, wie viele Millisekunden Audio sich im DVBViewer Filter ansammeln dürfen. Wenn es mehr werden, nimmt der DVBViewer Filter eine Überpufferung an und sendet eine Fehlermeldung an das Hauptprogramm, das daraufhin versucht, die Situation durch Stoppen und Neu-Starten der Wiedergabe zu bereinigen (z.Z. unterstützt vom DVBViewer Pro Beta und DVBViewer GE).

 

Falls der TV/Radio-Wert zu niedrig ist, kann ein permanentes oder zeitweiliges "Stop and Go" aufgrund angenommener Überpufferung die Folge sein. Wenn der Wert zu hoch ist, wird Überpufferung eventuell nicht wie erwünscht erkannt. Bitte beachten: Der Wert 0 schaltet die Kontrollfunktion komplett ab.

 

Überpufferung tritt typischerweise auf, wenn sich der Filtergraph (die Kette der Wiedergabekomponenten) im Verhältnis zum Live-Stream verspätet, so dass die Daten nicht rechtzeitig abgeholt werden - z.B. wenn die Wiedergabe durch den Start oder Stop einer zweiten Video-Wiedergabe kurzzeitig blockiert wird. Wenn das wiederholt passiert, würden sich ohne die Kontrollfunktion mit der Zeit einige Sekunden Video/Audio im DVBViewer Filter stauen, was zu einer Art ungewolltem "Timeshift aus dem Speicher" führt.

 

Max. Queued Audio: File bezieht sich auf Dateiwiedergabe. Der Wert bestimmt, wie viele Millisekunden Audio sich im DVBViewer Filter ansammeln dürfen.Wenn es mehr werden, stoppt er das Lesen aus der Datei, bis die Decoder die überzähligen Daten abgeholt haben. Auf diese Weise passt der DVBViewer Filter die Lesegeschwindigkeit der Wiedergabe an.

 

Wenn der Wert zu klein ist, kann es zu ruckelnder Wiedergabe kommen. Wenn er zu hoch ist, verbraucht der DVBViewer Filter unnötig Speicher, und die Navigation (Suchen/Springen) ist weniger präzise. Der Standardwert beträgt 200 ms, aber selbst mit 0 ms wird die Wiedergabe in den meisten Fällen einwandfrei funktionieren.

 

Latency betrifft Live- und Dateiwiedergabe. Der Wert bestimmt, um wie viele Millisekunden der DVBViewer Filter die Wiedergabe-Zeitstempel (PTS) der Datenpakete in die Zukunft verschiebt, wenn er sie an die Decoder übergibt. Damit wird die Laufzeit der Daten vom DVBViewer Filter bis zur Wiedergabe berücksichtigt (also die für das Dekodieren und Rendern benötigte Zeit).

 

Ein niedrigerer Wert als die standardmäßigen 350 ms beschleunigt den Wiedergabestart (insbesondere bei Senderumschaltung). Auch 200 ms sollte in den meisten Fällen problemlos funktionieren. Wenn der Wert zu niedrig wird, kann es zu Aussetzern kommen, weil die Renderer Daten verwerfen, deren Zeitstempel in der Vergangenheit liegt. Ein zu hoher Wert erhöht den Speicherbedarf durch zusätzliche Pufferung und kann die Überpufferung-Kontrolle auslösen - die Werte "Max Queued Audio" müssen in diesem Fall ebenfalls erhöht werden.

 

 

Falls diese Erläuterungen etwas Verwirrung gestiftet haben, hier meine aktuellen Einstellungen als Anhaltspunkt:

 

Max. Queued Audio (TV/Radio): 400 ms

Max. Queued Audio (File): 0 ms

Latency: 150 ms

 

Besonders der letzte Wert führt in Verbindung mit den Timing-Verbesserungen zu sehr flotten Sender-Umschaltzeiten - innerhalb eines Transponders erreichen sie fast schon die Geschwindigkeit eines Analog-Tuners (getestet mit SkyStar2, DVBViewer GE und DVBViewer Pro Beta, NVidia Decoder und AC3 Filter, automatische Video/Audio-Formaterkennung in den Optionen abgeschaltet).

 

Ein Versuch lohnt sich also. Lasst mich wissen, wie es bei euch funktioniert - womöglich tragen eure Rückmeldungen dazu bei, weitere Verbesserungen zu finden. :bye:

Share this post


Link to post
Griga

Im englischen Teil des Forums wurde noch ein kleines Problem mit dem DVBViewer Filter 2.7 gemeldet:

 

http://www.DVBViewer.com/forum/index.php?s...indpost&p=90127

 

Deshalb gibt es jetzt Version 2.7.1 im Mitgliederbereich, Plugins-Sektion:

 

- Behoben: Die Erkennung des Audioformats funktionierte bei bestimmten Streams nicht korrekt (betraf die Funktion "Audioformat automatisch erkennen" im DVBViewer).

Share this post


Link to post
Griga

Weiter geht's... :bye:

 

Die hier geschilderten Probleme, die auf einem gestörten DVB-T-Stream von Pro Sieben beruhten, haben Anlass gegeben, das Verhalten des DVBViewer Filters und der nachgeschalteten Komponenten (Decoder) bei Diskontinuitäten bzw. fehlenden Datenpaketen genauer zu untersuchen.

 

Fazit: In solchen Fällen kann die Wiedergabe blockieren, abhängig davon, wie die Decoder reagieren. Dies lässt sich nicht generell verhindern, aber in seinen Auswirkungen zumindest begrenzen.

 

Als Resultat gibt es den DVBViewer Filter 2.7.2 im Mitgliederbereich, Plugins Section:

 

Änderungen in Version 2.7.2

 

- Behoben: Fehler bei der Berechnung der Video-Bitrate (betrifft nur die Versionen 2.7 und 2.7.1)

 

- Behoben: Diskontinuitäten im Audio-Stream wurden in bestimmten Fällen nicht an den Decoder weitergemeldet (betrifft nur die Versionen 2.7 und 2.7.1).

 

- Verbessert: Eine blockierte / abgestürzte Wiedergabe unterbricht den Datenfluss im DVBViewer nicht mehr.

 

Eine blockierte TV/Radio-Wiedergabe (z.B. durch Decoder, die mit einem fehlerhaften Stream nicht zurechtkommen) führt im allgemeinen zu einem Pufferüberlauf im DVBViewer Filter, da die Daten nicht mehr abgeholt werden. Vorherige Versionen stoppten den gesamten Datenfluss in diesem Fall, warteten bis zu 1000 ms auf einen freiwerdenden Puffer und sendeten schließlich eine Überlauf-Meldung an den DVBViewer, der daraufhin versucht, die Situation durch Anhalten und einen Neustart der Wiedergabe zu bereinigen (unterstützt von DVBViewer Pro Beta und DVBViewer GE).

 

Version 2.7.2 hält den Datenfluss nicht mehr an, sondern verzichtet auf die Weitergabe der Daten an die Decoder und sendet die Fehlermeldung sofort. Auf diese Weise werden aus den 1000 ms Verzögerung resultierende Probleme vermieden, insbesondere weitere Datenverluste, die laufende Aufnahmen katastrophal beschädigen könnten.

Share this post


Link to post
Griga

Der DVBViewer Filter 2.8 ist im Mitgliederbereich, Plugins-Sektion erhältlich.

 

Änderungen:

 

- Ergänzt: Vollständige Unterstützung für H.264-Video-Wiedergabe, entsprechend der Version 2.7.5.1 (PushSource_H264.ax) aus dem H.264 Kit. In Zukunft wird es keine separaten Verionen mit/ohne H.264-Unterstützung mehr geben.

 

- Ergänzt: Batch-Dateien zum bequemen Registrieren und Deregistrieren des Filters.

 

Wichtig: Diese Version muss wegen der H.264-Unterstützung auf jeden Fall neu registriert werden. Dazu die Datei Register_DVBSource.bat im Filters-Ordner speichern und doppelklicken. Eine eventuell vorhandene Datei PushSource_H264.ax kann danach gelöscht werden.

 

- Verbessert (im Vergleich zur Version 2.7.5.1): H.264-Formaterkennung, um das Abspielen von Dateien zu ermöglichen, die mit dem Cyberlink H.264-Encoder erzeugt wurden. Erfordert zusätzlich Änderungen in zukünftigen DVBViewer-Versionen.

Share this post


Link to post
Griga

Der DVBViewer Filter wurde im Mitgliederbereich, Plugins-Sektion aktualisiert - Version 2.8.1.

 

- Ergänzt: Work-Around für Probleme, die durch den CoreAVC H.264-Decoder verursacht werden (DVBViewer friert bei einem H.264 -> H.264-Senderwechsel ein, oder wenn man beim Abspielen einer H.264-Datei den Positionsregler in der Kontrollleiste benutzt).

 

- Entfernt: Work-Around für Probleme, die durch den Mediamatics (DVD-Express) MPEG2-Decoder verursacht wurden, der früher Bestandteil der TechniSat-Software war (sie enthält jetzt den Sonic Decoder). Dieser Work-Around konnte in seltenen Fällen die Wiedergabe bestimmter Sender (z.B. Raceworld TV) behindern.

 

Der veraltete DVD Express Decoder sollte nicht zusammen mit dem DVBViewer Filter 2.8.1 verwendet werden.

Share this post


Link to post
Griga

Der DVBViewer Filter wurde im Mitgliederbereich, Plugins-Sektion aktualisiert - Version 2.8.2.

 

- Änderungen: Fortlaufende H.264-Formaterkennung durch einmalige Formaterkennung ersetzt (pro Stop/Play-Vorgang), um die CPU-Belastung zu verringern. Führt dazu, dass H.264-Formatänderungen während laufender Wiedergabe nicht mehr erkannt werden. Allerdings habe ich noch nie gehört, dass es solche gibt...

Share this post


Link to post
Griga

Der DVBViewer Filter wurde im Mitgliederbereich, Plugins-Sektion aktualisiert - Version 2.8.4. Änderungen:

 

- Verbessert: Stellt MPEG2 Decodern beim Verbinden zusätzliche Formatinformationen zur Verfügung, und behebt auf diese Weise TV-Wiedergabe-Probleme mit dem Elecard Decoder (horizontal gestauchtes Bild bei Auflösungen wie 480x576). Erfordert das Einschalten der Videoformaterkennung im DVBViewer -> Einstellungen -> Optionen -> DirectX (Pro) bzw. DirectShow (GE).

 

- Ergänzt: Zusätzliche (optionale) Überprüfung der Zeitstempel-Kontinuität. Wenn der DVBViewer Filter eine Lücke > 10 s in den Zeitstempeln entdeckt (was normalerweise die DirectShow-Wiedergabe zum Erliegen bringt), sendet er eine Fehlermeldung an den DVBViewer, der daraufhin versucht, die Situation durch einen Stop und Neustart der Wiedergabe zu bereinigen. Die Eigenschaftsseite des DVBViewer Filters zeigt in dem Fall die Meldung "Graph too late".

 

Dies ist eventuell bei gesendeten Demo-Schleifen von Nutzen, bei denen die Zeitstempel alle paar Minuten auf 0 zurückgesetzt werden. Die Zeitstempel-Überprüfung wird aktiviert, indem man die Zeile(n)

 

[Params]

CheckTimeStamps=1

 

in der Datei DVBSource.ini einfügt. Bitte beachten: Die tatsächlich benutzte Datei befindet sich je nach Benutzermodus eventuell im Konfigurationsordner des DVBViewers, nicht notwendigerweise im Programmverzeichnis.

 

- Kleinere Korrekturen

Share this post


Link to post
Griga

Der DVBViewer Filter wurde im Mitgliederbereich, Plugins-Sektion auf Version 2.9.1 aktualisiert. Bitte die Installationsanweisungen in der beigefügten ReadMe-Datei beachten! Änderungen:

 

Version 2.9.1:

 

- Fix: Eingefrorenes Bild für mehrere Sekunden bei einem Senderwechsel oder Springen/Suchen mit ffdshow als MPEG2 Decoder.

 

- Geändert: Die Batch-Bateien für das Registrieren / Deregistrieren des DVBViewer Filters wurden durch EXE-Dateien ersetzt, da es unter Windows Vista schwierig ist, Batch-Dateien mit Administratorrechten auszuführen.

 

- Ergänzt: Möglichkeit, in der Datei DVBSource.ini einen separaten Latency-Wert für H.264 Video festzulegen (siehe auch "Einstellungen im DVBViewer Filter" in der ReadMe-Datei).

 

Dies wurde für experimentelle Zwecke eingebaut und stand bereits in vorherigen 2.9.0.x Beta-Versionen zur Verfügung. Der H.264-Latency-Wert lässt sich festlegen, indem man in der Datei DVBSource.ini die Zeile

 

udH264Latency=xxxx

 

einfügt, wobei xxx für den Latency-Wert in Millisekunden steht. Ein negativer Wert (z.B. -1) veranlasst den DVBViewer Filter, den allgemeinen auf der Eigenschaftsseite eingestellten Wert zu verwenden. Bitte beachten, dass sich die tatsächlich verwendete Datei DVBSource.ini im DVBViewer-Konfigurationsverzeichnis befindet, also nicht notwendigerweise im Programmverzeichnis!

 

 

Version 2.9.0:

 

- Ergänzt: Die Anwendung erhält bei Änderungen des Seitenverhältnisses und der Auflösung Messages. Wird in zukünftigen DVBViewer-Versionen verwendet.

Share this post


Link to post
Griga

Der DVBViewer Filter wurde im Mitgliederbereich, Plugins-Sektion auf Version 2.9.2 aktualisiert. Bitte die Installationsanweisungen in der beigefügten ReadMe-Datei beachten!

 

Änderungen in Version 2.9.2:

 

- Ergänzt: Unterstützung für AAC Audio (bis jetzt nur für norwegisches DVB-T relevant). AAC wurde bereits durch die mit dem DVBViewer Pro 3.9.1 installierte Version 2.9.1.1 unterstützt. Version 2.9.2 enthält jedoch zusätzliche AAC-Fixes, und der AAC Output Pin verbindet sich mit dem CyberLink Audiodecoder. Bitte beachten: Version 2.9.2 muss neu registriert werden (siehe beigefügte ReadMe), vor allem, wenn zuvor eine Nicht-AAC-Version registriert war!

Share this post


Link to post
Griga

Der DVBViewer Filter wurde im Mitgliederbereich, Plugins-Sektion auf Version 3.0.0 aktualisiert. Bitte die Installationsanweisungen in der beigefügten ReadMe-Datei beachten!

 

Änderungen in Version 3.0.0

 

- Fix: Zwei AC3-Audiospuren in einer MPG-Datei verursachten Wiedergabestörungen, da beide Spuren zum Decoder gesendet wurden. Jetzt wird nur die erste in der Datei aufgefundene Spur verarbeitet.

 

- Ergänzt: Möglichkeit, den DVBViewer Filter für die Wiedergabe einer bestimmten AC3-Spur von zwei oder mehreren in einer MPG-Datei zu konfigurieren (wird von zukünftigen DVBViewer-Versionen genutzt werden).

 

- Fix: Audio-Transportstreams ohne Zeitstempel (PTS/PCR) wurden nicht wiedergegeben.

 

- Fix: Die "Max Queued Audio" Pufferungs-Kontrolle führte aufgrund der speziellen Struktur von AAC Audiodaten zu Problemen bei der Live-Wiedergabe und wurde deshalb für AAC deaktiviert.

 

- Verbessert: AAC Handling im allgemeinen. Die Eigenschaftsseite zeigt nun die Anzahl der Tonkanäle (Mono/Stereo) an, sowie eine Bitrate, die nicht mehr ein Defaultwert (64 kbps) ist, sondern auf Basis des ersten empfangenen Frames nach einem Stop -> Play-Übergang berechnet wird. Da AAC mit variablen Bitraten arbeitet, handelt es sich hierbei jedoch nur um eine Momentaufnahme.

 

- Fix: Die Erzeugung der Zeitstempel (PTS, Presentation Time Stamps) für den DirectShow-Filtergraphen konnte unter bestimmten (seltenen) Bedingungen durcheinandergeraten.

 

P.S. Noch mal neu hochgeladen, da der Filter auf seiner Eigenschaftsseite die alte Versionsnummer angab. Keine technischen Änderungen.

Edited by Griga

Share this post


Link to post
Griga

Der DVBViewer Filter wurde im Mitgliederbereich, Plugins-Sektion auf Version 3.0.1 aktualisiert.

 

Änderungen in Version 3.0.1

 

- Fix: Eine der wegen AAC durchgeführten Änderungen in Version 3.0.0 führte zu Problemen mit bestimmten MPEG Audiodecodern (insbeondere dem von Microsoft). Nach einer Senderumschaltung blieb der Ton aus.

Share this post


Link to post
Griga

Der DVBViewer Filter wurde im Mitgliederbereich, Plugins-Sektion auf Version 3.0.2 aktualisiert.

 

Diese Version ist bereits im aktuellen DVBViewer Pro Release 3.9.4 enthalten, also kein Grund, den Server zusätzlich zu stressen. Ihr wisst ja Bescheid...

 

Änderungen in Version 3.0.2

 

- Geändert: Für das Verbinden mit H.264-Decodern wird eine andere Datenstruktur verwendet (VideoInfoHeader2 ersetzt durch MPEG2VideoInfo, das sich als Standard für H.264 aus DVB-Quellen etabliert hat).

 

- Geändert: Thread-Handhabung für Dateiwiedergabe, um die Wahrscheinlichkeit eines Blockierens zu verringern. Als Folge kann sich die Menge gepufferter Daten leicht erhöhen.

 

- Verbessert: Ein 16:11 Pixel-Seitenverhältnis in einem H.264-Header wird durch großzügigere Rundung in ein 16:9-Bildseitenverhältnis übersetzt (anstatt 11520:6336 bei H.264 SD-Sendungen).

 

- Ergänzt: Fortlaufende AAC-Formaterkennung (zuvor nur einmal pro Stop/Run).

 

- Verbessert: Überprüfung der erforderlichen Administratorrechte in Register_DVBSource.exe und Unregister_DVBSource.exe.

Share this post


Link to post
Griga

DVBViewer Filter 3.2.0 Beta ist im Mitgliederbereich, Beta Section, erhältlich.

 

Es handelt sich um das erste Release einer neuen DVBViewer Filter-Generation. Sie wird es zukünftigen DVBViewer-Versionen ermöglichen, zusätzliche Video- und Audioformate zu handhaben, ohne auf fremde Splitter/Demultiplexer-Komponenten angewiesen zu sein. Dies bezieht sich insbesondere auf

 

- MP3-Wiedergabe ohne die Einschränkungen des Standard MPEG-I Stream Splitters von Microsoft, der weder MP3s mit variabler Bitrate noch übergroße ID3 Tags zufriedenstellend behandelt.

 

- Wiedergabe der verschiedenen Video- und Audioformate in m2ts-Dateien (Blue Ray-Dateityp), wie VC-1, DTS-HD oder Dolby TrueHD, vorausgesetzt ein passender Decoder ist installiert. In den meisten Fällen wird der bekannte AC3 Filter für Audio ausreichen, da der DVBViewer Filter in der Lage ist, einen rückwärts-kompatiblen AC3/DTS-Kern aus den neuen HD-Formaten zu extrahieren.

 

Bitte beachten: Der DVBViewer Filter 3.2.0. bringt beträchtliche Änderungen mit sich. Es gibt nur noch drei (Mehrzweck-)Output Pins anstatt sechs. Die Folgen sind:

 

1) Der DVBViewer Filter 3.2.0. ist nicht mit älteren DVBViewer/TransEdit/TSPlayer-Versionen kompatibel. Insbesondere H.264, AC3 und AAC-Wiedergabe funktionieren nicht. Die folgenden DVBViewer/TransEdit/TSPlayer-Versionen sind bereits vorbereitet:

 

- DVBViewer Pro ab 3.9.4

- DVBViewer GE ab 2.5.0

- TransEdit ab 3.2.0

- TSPlayer ab 2.0.0 (Veröffentlichung in Kürze).

 

2) Wegen dem neuen Pin-Layout muss der DVBViewer Filter nach einem Update auf Version 3.2.0 oder bei Rückkehr zu einer früheren Version neu registriert werden (durch Ausführen von Register_DVBSource.exe mit Admin-Rechten).

 

Weitere Änderungen gegenüber Version 3.0.2:

 

- Ergänzt: Identifikation weiterer Aspect Ratio-Werte in H.264-Headern (Fix für Luxe TV HD auf Astra 28° Ost).

 

- Geändert: Die Überprüfung der Zeitstempel-Kontinuität (PTS) ist nun standardmäßig aktiv. Wenn der DVBViewer Filter in den Zeitstempeln eine Lücke von mehr als 10 Sekunden entdeckt, sendet er eine Fehlermeldung an den DVBViewer, der daraufhin versucht, die Situation durch einen Stop und sofortigen Neustart der Wiedergabe zu bereinigen. Die Überprüfung wurde in Version 2.8.4 eingeführt, war aber bislang nur durch Editieren der Datei DVBSource.ini aktivierbar. Diese Methode kann nun verwendet werden, um die Kontinuitäts-Überprüfung durch den Eintrag CheckTimeStamps=0 abzuschalten.

 

- Verbessert: Status- und Format-Anzeige auf der Eigenschaftsseite des DVBViewer Filters. Insbesondere werden die folgenden drei Zustände unterschieden:

 

1) Überhaupt keine Formatangabe: Der Output konnte nicht gestartet werden (keine Daten oder Daten ohne die erwarteten Header).

 

2) Drei Fragezeichen (???): Der Output wurde gestartet, aber das Video/Audioformat konnte nicht erkannt werden (nur bei TV/Radio).

 

3) Vollständige Formatangabe mit Video/Audiotyp, Seitenverhältnis, Auflösung, Framerate, Bitrate, Samplerate usw.: Alles erwartungsgemäß.

 

- Verschiedene kleinere Verbesserungen und Fixes.

Share this post


Link to post
Griga

DVBViewer Filter 3.2.1 ist im Mitgliederbereich, Plugins Sektion, erhältlich.

 

Änderungen in Version 3.2.1:

 

- Ergänzt: "Check Timestamp Continuity" Checkbox auf der Eigenschaftsseite (erspart Manipulation der Datei DVBSource.ini, siehe 3.2.0 Änderungen).

 

- Ergänzt: Überprüfung der PCR (Program Clock Reference) wenn Check Timestamp Continuity eingeschaltet ist.

 

Bisherige Versionen überprüften nur die Kontinuität der PTS (Presentation Time Stamps), was nicht ausreichte, um Wiedergabe-Probleme im folgenden Fall zu beheben: Nach einer Umschaltung von Sender A auf Sender B erhält der DVBViewer mitunter noch restliche Daten von Sender A aus den Puffern des DVB-Gerätetreibers. Wenn beide Sender die gleiche Video- und/oder Audio-PID haben, kann der DVBViewer Filter die Daten nicht unterscheiden und richtet das Filtergraph-Timing nach Sender A aus, das jedoch auf Sender B nicht anwendbar ist.

 

- Ergänzt: Die Eigenschaftsseite zeigt weitere Video- und Audiotypen an, wenn sie wiedergegeben werden (z.B. MP3, DTS, VC-1, die zuvor nur als "Video" oder "Audio" erschienen).

 

- Fix: Tonstörungen mit Open Source MP3-Dekodern (ffdshow, MPA decoder) bei bestimmten MP3-Dateien.

 

- Geändert: Geänderte Einstellungen auf der Eigenschaftsseite werden nun bei einem Stop -> Play-Übergang wirksam (nicht wie zuvor bei Play -> Stop), was mehr Sinn macht.

 

- Fix: Die Erkennung und Wiedergabe von TV/Radio mit ADTS AAC Audio funktionierte wahrscheinlich nicht mehr (es gab keine Möglichkeit, das zu testen).

 

- Einige kleinere Fixes und Verbesserungen.

Share this post


Link to post
Griga

Noch ein Update: DVBViewer Filter 3.2.2 ist im Mitgliederbereich, Plugins Sektion, erhältlich.

 

Änderungen in Version 3.2.2:

 

- Fix: Gravierende Wiedergabestörungen (bis zum nächsten "Wiedergabe neu aufbauen") wenn die folgenden Bedingungen zusammentrafen: TV/Radio-Wiedergabe, Optionen -> DirectX -> Audioformat-Erkennung eingeschaltet, der für MPEG oder AC3 Audio gewählte Decoder unterstützt nicht den jeweils anderen Typ, Sender- bzw. Audiospurwechsel mit MPEG <-> AC3-Wechsel.

 

- Fix: ADTS AAC Audio wurde bei TV/Radio-Wiedergabe nicht korrekt erkannt (Dateiwiedergabe war nicht betroffen).

Share this post


Link to post
Griga

DVBViewer Filter 3.3.0 ist im Mitgliederbereich, Plugins Sektion, erhältlich (auch in DVBViewer Pro Beta 3.9.4.99 enthalten).

 

Änderungen in Version 3.3.0:

 

- Neu: Der DVBViewer Filter stellt eine Referenzuhr für TV/Radiowiedergabe zur Verfügung, die auf der Systemuhr basiert, aber fortlaufend an die Program Reference Clock (PCR) des Senders angeglichen wird. Dies stellt sicher, dass die Wiedergabe nicht schneller oder langsamer läuft, als Daten eintreffen.

 

Die Referenzuhr wird (optional) von zukünftigen DVBViewer-Versionen für TV/Radiowiedergabe genutzt. Bis jetzt verwendet der DVBViewer die Uhr des Audiorenderers (bzw. der Soundkarte), die zu Wiedergabeproblemen nach einiger (meist sehr langer) Zeit führen kann.

 

Wenn die Uhr der Soundkarte eine Spur zu schnell läuft, kommt es zu kurzen (meist unhörbaren) Lücken bei Audio, und später zu stockender Wiedergabe aufgrund von Puffer-Unterlauf. Wenn die Uhr zu langsam geht, stauen sich allmählich Daten im DVBViewer Filter oder anderen DirectShow-Komponenten, bis es zu einem Puffer-Überlauf kommt oder die Pufferungs-Kontrolle des DVBViewer Filters ein Stop/Play auslöst, um die Wiedergabe zurückzusetzen, wodurch sie kurz einfriert.

 

- Neu: Checkbox "Use DVB Clock" auf der Eigenschaftsseite. Falls angehakt, verwendet der DVBViewer die PCR-korrigierte Uhr für TV/Radio. Eine Änderung (nach einem Klick auf Apply) wird erst beim nächsten Neuaufbau der Wiedergabe wirksam - siehe "Ansicht -> Wiedergabe neu aufbauen" im DVBViewer.

 

Diese Einstellung erfordert DVBViewer Pro 3.9.4.99 Beta bzw. DVBViewer GE 2.6.2 (oder nachfolgende Versionen). Bei vorherigen Versionen hat das Einschalten der DVB-Uhr keine Wirkung und erzeugt nur nutzlosen Overhead.

 

Wenn der DVBViewer die DVB-Uhr verwendet, muss sich der Audiorenderer bzw. die Soundkarte entsprechend anpassen, und dann hängt es davon ab, wie gut und genau dies geschieht. Billige Soundkarten oder Onboard-Sound werden eher eine grobe Anpassung durchführen, die von Zeit zu Zeit eine kleine (meist unhörbare) Änderung der Tonhöhe mit sich bringt. High-End-Soundkarten reagieren eventuell mit feineren Abstufungen. Nicht auszuschließen ist, dass eine schlecht arbeitende Soundkarte bei der Anpassung klickende Geräusche erzeugt.

 

Deshalb ist es unmöglich, anzugeben, welche Einstellung generell besser ist (wenn es möglich wäre, gäbe es keine Checkbox). Es bleibt also auszuprobieren...

 

- Neu: "Clock Drift" Anzeige auf der Eigenschaftsseite (nur bei TV/Radio-Wiedergabe, wenn "Use DVB Clock" eingeschaltet ist). Der Wert gibt an, in welchem Ausmaß die Uhr korrigiert wurde, bzw. um wie viele Millisekunden die Uhr des Senders (PCR) ohne Korrektur vorauseilen (positiver Wert) oder zurückbleiben (negativer Wert) würde.

 

- Verbessert/Geändert: Kontrolle der Zeitstempel-Kontinuität.Die Einstellung "Check Timestamp Continuity" wirkt jetzt nur noch auf TV/Radio-Wiedergabe. Bei Dateiwiedergabe ist kein automatisches Stop/Play mehr erforderlich, um die DirectShow-Zeitbasis zurückzusetzen. Bei Live-Wiedergabe werden mehr Arten von PCR-Diskontinuitäten als bisher erfasst. Nachdem eine Zeitstempel-Diskontinuität ein Stop/Play ausgelöst hat, erscheint die Fehlermeldung "PTS Gap" auf der Eigenschaftsseite.

 

- Verbessert/Restrukturiert: Die Eigenschaftsseite allgemein. Sie zeigt jetzt die vollständige Versionsnummer an. Das mehrfache Öffnen der Eigenschaftsseite für die gleiche Filter-Instanz wird verhindert.

 

- Ergänzt: Interface-Erweiterung, die es dem DVBViewer Pro Beta 3.9.4.99 (oder späteren Versionen) ermöglicht, die Anzeige von DVB-Untertiteln mit der Video/Audio-Wiedergabe zu synchronisieren.

 

- Ergänzt: Unterstützung für Enhanced AC3 (EAC3) Audio, das neuerdings von französischen terrestrischen HD-Sendern verwendet wird. Erfordert DVBViewer Pro 3.9.4.99 Beta bzw. DVBViewer GE 2.6.2 oder nachfolgende Versionen. Zusätzlich muss ein geeigneter Decoder für AC3 eingestellt sein (siehe Optionen -> DirectX im DVBViewer). Bislang ist der Sonic Cinemaster Audio Decoder 4.3.0 der einzig bekannte Decoder, der dieses Format bewältigt.

Share this post


Link to post
Griga

DVBViewer Filter 3.3.1 ist im Mitgliederbereich, Plugins Sektion, erhältlich. Nur ein kleines Update, um ein paar Sachen abzurunden.

 

Änderungen in Version 3.3.1:

 

- Fix: Bei der Verarbeitung bestimmter MPG-Dateien wurden Zeitstempel nicht wie vorgesehen an den Audiodecoder ausgegeben.

 

- Verbessert: Der DVBViewer Filter korrigiert Zeitstempel-Diskontinuitäten bei Dateiwiedergabe jetzt simultan für Video und Audio, nicht wie zuvor separat.

 

- Ergänzt: Etwas leeren Platz im unteren Bereich der Eigenschaftsseite, um Windows daran zu hindern, die dortigen Kontrollelemente durch Verkleinern des Fensters zu verstecken (wie aus China gemeldet).

Share this post


Link to post
Griga

DVBViewer Filter 3.3.2 ist im Mitgliederbereich, Plugins Sektion, erhältlich (bereits zuvor als Testversion 3.3.1.1 verfügbar).

 

Änderungen in Version 3.3.2:

 

- Fix: Ein Fehler in der AC3-Formaterkennung konnte bei TV/Radio unter bestimmten Bedingungen zu kurzen Stopps der Wiedergabe führen.

Share this post


Link to post
Griga

DVBViewer Filter 3.3.3 ist im Mitgliederbereich, Plugins Sektion, erhältlich:

 

Änderungen in Version 3.3.3:

 

- Fix: Ein größerer Block Nicht-Audio-Daten am Ende einer MP3-Datei konnte den DVBViewer Filter und die Anwendung festhängen lassen.

Share this post


Link to post
Griga

DVBViewer Filter 3.4.0 ist im Mitgliederbereich, Plugins Sektion, erhältlich:

 

Änderungen in Version 3.4.0:

 

- Ergänzt: VC-1 Media-Subtype, der das Verbinden mit dem ArcSoft Video Decoder für VC-1 Wiedergabe ermöglicht.

 

- Ergänzt: Schnittstellen-Erweiterung, die es zukünftigen DVBViewer-Versionen ermöglicht, das Streamende bei Dateiwiedergabe besser zu behandeln.

 

- Verbessert: Verschiedene Optimierungen, besonders bei der Handhabung von Puffern und dem Datentransfer zu den Decodern. Ist jetzt effizienter und braucht weniger Speicher.

Share this post


Link to post
Griga

DVBViewer Filter 3.4.2 ist im Mitgliederbereich, Plugins Sektion, erhältlich:

 

Änderungen in Version 3.4.2:

 

- Ergänzt: Checkbox "Keep Track of H.264 Aspect Ratio". Falls eingeschaltet, liest der DVBViewer Filter alle H.264 Videoheader und meldet dem DVBViewer Änderungen des Seitenverhältnisses. Wenn die Option ausgeschaltet ist (Standard), erkennt der DVBViewer Filter das Seitenverhältnis nur einmalig nach Stop/Play und keine nachfolgenden Änderungen..

 

Bitte beachten: Eine Änderung der Einstellung wird erst nach einer Senderumschaltung oder Stop/Play wirksam. Diese Option erhöht teilweise die Prozessorlast, da die Analyse der H.264-Videoheader aufwändig ist. Sie sollte nur für den Empfang von Sendern mit H.264-Video und dynamischer Umschaltung des Seitenverhältnisses benutzt werden (z.B. für die polnischen SD-Sender auf Astra 19° Ost 10861 H). Für HDTV (meistens durchweg 16:9) ist sie nicht zu empfehlen, insbesondere wenn die CPU dabei an ihre Grenzen kommt.

 

- Geändert: Handhabung von Zeitstempel-Diskontinuitäten bei Dateiwiedergabe. Die Korrektur von PTS-Lücken/Fehlern in Video- und zugehörigen Audio-Streams wird nicht mehr "gekoppelt" durchgeführt, sondern unabhängig für jeden Stream. Dies verringert die Gefahr, dass die Wiedergabe hängenbleibt, erhöht jedoch auf der anderen Seite das Risiko, dass Video und Audio nach solchen Vorfällen leicht asynchron werden.

 

 

Änderungen in Version 3.4.1 (bereits in DVBViewer Pro 4.1.x und DVBViewer GE 2.7.x-Releases enthalten):

 

- Fix: Ein Fehler in der MPEG2 Videoformat-Erkennung führte in seltenen Fällen zu einer Zugriffsverletzung.

 

- Verbessert: Handhabung von Program Streams (MPG/VOB-Dateien), kleinere Ergänzungen und Optimierungen.

Share this post


Link to post
Griga

DVBViewer Filter 3.4.3 ist im Mitgliederbereich, Plugins Sektion, erhältlich:

 

Änderungen in Version 3.4.3:

 

- Fix: Das Erzeugen des Graphen für TV/Radio-Wiedergabe konnte scheitern, wenn die folgenden Bedingungen zusammentrafen:

 

1) Check Timestamp Continuity ist auf der Eigenschaftsseite des DVBViewer Filters eingeschaltet.

2) TV/Radio Vorab-Formaterkennung ist in den DVBViewer-Optionen aktiviert oder die TransEdit-Preview wird benutzt.

3) Ein fehlerhafter Stream löst während der Format-Erkennungsphase im DVBViewer Filter Fehler-Benachrichtigungen aus.

 

- Geändert: Wenn der Video/Audio-Stream eine PCR (Program Clock Reference) enthält, werden zusätzliche PCR-Streams ignoriert (behebt Wiedergabe-Probleme mit Radio 4 Surround, Astra 19° Ost 12515 H aufgrund eines falschen zusätzlichen PCR-Streams).

Share this post


Link to post
Griga

DVBViewer Filter 3.5.0 ist im Mitgliederbereich, Plugins Sektion, erhältlich:

 

Änderungen in Version 3.5.0:

 

- Ergänzt: Checkbox "MPEG2 In-Depth Format Detection" auf der Eigenschaftsseite. Erweitert die Suche nach MPEG2 Sequence Headern (die die Auflösung, das Seitenverhältnis usw. angeben) auf die volle Puffergröße.

 

Bitte beachten: Eine Änderung der Einstellung wird erst nach einer Senderumschaltung oder Stop/Play wirksam. Diese Option erhöht die Prozessorlast. Sie sollte nur benutzt werden, wenn sich in (seltenen) MPEG2 Streams oder Dateien die Header nicht am Anfang der Datenpakete, sondern an anderer Stelle in den Videodaten befinden. Wenn die flache Suche (Option ausgeschaltet) nicht ausreicht, zeigt der DVBViewer Filter auf der Eigenschaftsseite "???" als Videoformat und der DVBViewer eventuell das falsche Seitenverhältnis an.

 

- Ergänzt: Unterstützung für die Anzeige von Standbildern nach Springen/Suchen im Pause-Zustand. Wird von zukünftigen DVBViewer-Versionen verwendet.

 

- Ergänzt: Die Eigenschaftsseite ermöglicht das Öffnen der DVBViewer Filter-Hilfe durch Drücken von F1, wenn die Datei DVBSource.chm im DVBViewer-Installationsverzeichnis vorhanden ist.

 

- Fix: Potentielle Falschberechnung von Zeitstempel-Offsets beim Wiedergabestart.

 

- Fix: Eine geänderte Reihenfolge der angebotenen Media-Subytpes beim Verbinden mit einem VC-1 Decoder hindert Windows 7 daran, den vom Anwender ausgewählten Decoder durch den WMVideo Decoder DMO von Microsoft zu ersetzen.

 

- Neu: DVBViewer Filter Online-Anleitung in Deutsch und Englisch, inklusive Download-Link für die Anleitung als CHM-Hilfedatei. Bitte im DVBViewer-Installationsverzeichnis speichern (wo sich DVBViewer.exe befindet), damit sie sich mit F1 öffnen lässt, wenn die Eigenschaftsseite des DVBViewer Filters das aktive Fenster ist.

Share this post


Link to post
Griga

DVBViewer Filter 3.5.1 ist im Mitgliederbereich, Plugins Sektion, erhältlich:

 

Änderungen in Version 3.5.1:

 

- Fix: Die Formaterkennung scheiterte bei Zweikanal-ADTS-AAC, der Decoder erhielt keine Daten. Mehr dazu hier und hier.

 

- Ergänzt: AAC-Media-Subtypes, die es dem DVBViewer Filter ermöglichen, sich mit dem Microsoft MPEG-1/DD/AAC Audio Decoder zu verbinden (nur unter Windows 7). Die Verwendung dieses Decoders für AAC-Wiedergabe wird von zukünftigen DVBViewer-Versionen unterstützt werden.

Share this post


Link to post
Griga

DVBViewer Filter 3.5.2 ist im Mitgliederbereich, Plugins Sektion, erhältlich:

 

Änderungen in Version 3.5.2:

 

- Verbessert: Behandlung von fehlerhaften Zeitstempeln. In den meisten Fällen werden verfälschte Zeitstempel erkannt und ignoriert, und Zeitstempel-Diskontinuitäten bei Dateiwiedergabe führen nicht mehr zu Abweichungen beim Audio/Video-Sync.

 

- Fix: Die Wiedergabe von PCM Audio mit dem DVBViewer Filter schlug in bestimmten Fällen fehl. Nur von Bedeutung für Add-Ons (TSPlayer) oder zukünftige DVBViewer-Versionen, die den DVBViewer Filter für PCM-Ausgabe benutzen (werden).

 

- Fix: Das Drücken der Alt-Taste ließ unter Vista und Windows 7 Checkboxen verschwinden.

Share this post


Link to post
Griga

DVBViewer Filter 3.5.3 ist im neuen Mitgliederbereich https://www.DVBViewer.tv/members, Beta-Sektion erhältlich.

 

Bitte beachten: Die Auswirkungen dieser Beta-Version auf verschiedene Decoder sind noch nicht vollständig bekannt. Bitte ein Backup der vorherigen Version PushSource.ax 3.5.2 beibehalten! Rückmeldungen zu Unterschieden zwischen dem DVBViewer Filter 3.5.3 und 3.5.2 sind erwünscht.

 

Änderungen in Version 3.5.3:

 

- Ergänzt: Bei Formatänderungen (z.B. Video-Auflösung, Anzahl Audio-Kanäle) erhalten Decoder "on the fly" zusätzliche Formatinformationen, so dass sie sich anpassen können, sofern sie solche Angaben verarbeiten.

 

Bei Decodern, die keine eigene Formaterkennung durchführen, kann dies Probleme wie zum Beispiel "kein Ton bei Mono-Sendern" oder "verzerrtes Bild nach Umschaltung auf Sender mit abweichender Auflösung" beheben. Die Maßnahme ist als Alternative zu den "TV/Radio Vorab-Formaterkennung"-Optionen im DVBViewer gedacht, die die Senderumschaltung verlangsamen.

 

Bislang bekannte Auswirkungen:

- ffdshow als MPEG Audiodecoder (libmad): Behebt kein Ton bei Mono-Sendern

- ffdshow als MPEG2 Videodecoder (libavcodec): Behebt gelegentliche Abstürze oder kein Bild bei Sendern mit einer anderen Auflösung als 720x576

- MPC MPEG2 Videodecoder: Behebt verzerrtes Bild bei Sendern mit einer anderen Auflösung als 720x576

- DScaler MPEG2 Videodecoder: Kann nicht mit den zusätzlichen Formatinformationen umgehen. Funktioniert nur sauber mit anderen Auflösungen als 720x576 wenn "Optionen -> DirectX -> TV/Radio Vorab-Formaterkennung -> Video" im DVBViewer eingeschaltet ist (was die neue Maßnahme im DVBViewer Filter 3.5.3 deaktiviert).

 

- Geändert: Die MPEG2-Formaterkennung akzeptiert jetzt auch MPEG1-Videoheader, die von einigen wenigen Sendern mit geringer Auflösung / geringer Bitrate verwendet werden.

 

- Fix: Register_DVBSource.exe und Unregister_DVBSource.exe erkannten unter bestimmten Bedingungen vorhandene Administratorrechte nicht.

 

- Geändert: PushSource.ax ist nicht mehr komprimiert, da dies von Sicherheitssoftware zunehmend als Merkmal von Schadsoftware angesehen wird.

Share this post


Link to post
Griga

DVBViewer Filter 3.5.5 ist im neuen Mitgliederbereich, Plugins Sektion erhältlich.

 

Änderungen in Version 3.5.5:

 

- Fix: Eine bestimmte (eher seltene) Art von Zeitstempel-Diskontinuitäten führte zum Anhalten der TV/Radio-Wiedergabe.

 

Änderungen in Version 3.5.4 (nachgetragen, die Version gab es nur als Bestandteil von DVBViewer-Releases):

 

- Verbessert: Eine Code-Optimierung macht den DVBViewer Filter kleiner und etwas schneller.

 

- Geändert: Komprimierung der Datei PushSource.ax mit besserer Akzeptanz durch Sicherheits-Software (siehe Änderungen in Version 3.5.3).

 

- Ergänzt: Anpassungen an den DVBViewer Pro ab Version 4.6.

Share this post


Link to post
Griga

DVBViewer Filter 3.6.0 ist im neuen Mitgliederbereich, Beta Sektion erhältlich. Zweck: Ein öffentlicher Beta-Test, bevor die Version in neue DVBViewer-Releases aufgenommen wird. Vor eventuellen Fehlerberichten bitte überprüfen, ob das Problem mit der vorherigen Version 3.5.5 auch auftritt!

 

Änderungen in Version 3.6.0:

 

- Ergänzt: Unterstützung für die Wiedergabe des rückwärts-kompatiblen Dolby True HD Core Streams im Live-Modus (für die TransEdit Preview-Funktion, die Dateien in einem simulierten Live-Modus "wie gesendet" abspielt).

 

- Verbessert: Eine effektivere Strategie bei der Speicheranforderung reduziert den Speicherverbrauch.

 

- Verbessert: Zuverlässigere TV/Radio Vorab-Formaterkennung bei verschlüsselten Streams. Sobald unverschlüsselte Daten eintreffen (d.h. das CAM hat endlich zu arbeiten begonnen...) wird der Timeout-Zähler zurückgesetzt, so dass sich die für die Erkennung vorgesehene Zeit verlängert.

 

- Verbessert: Unterstützung für die Anzeige eines Standbildes im Pause-Modus. Erfordert jetzt weniger Speicher und macht Suchen/Springen effektiver und schneller.

 

- Fix: Übermäßiger Speicherverbrauch beim Abspielen von Dateien, die nur Video (kein Audio) enthalten.

 

- Ergänzt: Funktion, die es zukünftigen DVBViewer-Versionen ermöglicht, Suchen/Springen auf effektivere Weise ohne zwischenzeitliches Stoppen des Filtergraphen durchzuführen. Es reicht, ihn in den Pause-Zustand zu schalten.

 

- Ergänzt: Funktion, die es zukünftigen DVBViewer-Versionen ermöglicht, ein externes Stoppen der Wiedergabe zu erkennen und ein unkontrolliertes Weiterspringen bei Timeshift/Dateiwiedergabe zu verhindern (z.B. wenn das Videofenster auf einen anderen Monitor verschoben wird und der Videorenderer die Wiedergabe zeitweilig anhalten muss, um sich neu zu konfigurieren).

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...