Jump to content
Sign in to follow this  
ohligerj

Video ruckelt nach ca. 1h

Recommended Posts

ohligerj

Liebe Gemeinde,

 

ich habe folgendes Problem:

 

Nach dem Aufruf des DVBViewers ist zunächst alle o.k. Nach einiger Zeit (ca. 1h) fängt das Videobild an zu ruckeln, d.h. es friert für z.B. 1 sek ein, springt dann weiter, läuft z.B. 3 sek normal und friert wieder ein. Das ganze wird immer schlimmer, je länger ich es laufen lasse. Schalte ich auf einen anderen Kanal (und ggf. wieder zurück) ist alles wieder in Ordnung, bis es nach einiger Zeit von neuem losgeht. Der Ton ist zunächst nicht betroffen, kann aber sein dass er nach längerer Zeit auch hakt (bin mir nicht ganz sicher).

 

Nehme ich ein Video auf, äußern sich die Ruckler in Form von fehlenden Frames und Asynchronitäten zwischen Bild und Ton. Letztere werden von PVAStrumento kompensiert, solange es nicht zu arg ist. Aber eine große Anzahl fehlender Frames ist nicht so der Hit. Nach 2h Videoaufzeichnung am Stück ist der Film nicht mehr zu gebrauchen.

 

Ich habe einen AMD 1600+, Mainboard Enmic 8KAX+Pro, Technisat Airstar DVB-T Karte und den aktuellen DVBViewer (keine Vollversion). Ich weiß, dass ich damit keinen Anspruch auf Unterstützung hier habe. Meine Hoffnung ist, dass sich doch jemand erbarmt mir zu helfen. Technisat habe ich schon angeschrieben, außer einer Bestätigung, dass meine mail angekommen ist, ist Funkstille.

 

Ansonsten hoffe ich, dass ich meine Hausaufgaben richtig gemacht habe (siehe Anhang). Die Beiträge hier habe ich auch schon tagelang gelesen und auch schon Dinge ausprobiert (DECT-Telefon, Priorität DVBViewer erhöht, Internetprotokolle deaktiviert), bisher ohne Erfolg.

 

Gruß Jörg

JO_Dat.zip

Share this post


Link to post
Hartwig

Deine Ligos Decoder sind zum Teil für Probleme bekannt. In der TE kannst du sie allerdings leider nicht so einfach in den Optionen wechseln. Du könntest höchstens mal versuchen, mit dem Radlight Filtermanager die Priorität eines anderen Decoders zu erhöhen oder die Ligos zu senken. Ich würde den Cyberlink mal nach vorne setzen.

Ne anleitung zum filtermanager gibt es hier: http://www.DVBViewer.com/griga/DirectShow....l#FilterManager

Bei den videodecodern brauchst du nur den Cyberlink auf Merit_preferred+1 zu setzen. Bei den Audiodecodern soltest du die beiden Ligos und den mpeg audio decoder auf Merit_normal setzen. Dann sollten von der TE die Cyberlink benutzt werden. Das ergebnis kannst du jederzeit mit dem LogMpegDecoder Tool gegentesten. Aktiviere am besten noch die Logfunktion im Filtermanager, damit du zur Not die Einstellungen rückgängig machen kannst.

Oder noch einfacher, die pro Version bestellen. Da kann man die anderen Decoder direkt auswählen. :wacko:

 

Sollte es nicht Helfen, dann sag bescheid.

 

Edit: @Klausing, ich glaube das hat er schon. Das Nero Problem war bereits im November

Edited by Hartwig

Share this post


Link to post
Klausing

upps auf das Datum hatt ich gar nicht geschaut....

Share this post


Link to post
ohligerj

Vielen Dank schon mal, die Einstellungen habe ich vorgenommen und werde sie morgen testen!

 

Gruß Jörg

Share this post


Link to post
ohligerj

Vielen Dank für die Tips,

 

das Problem ist fast behoben. Über 2 Stunden lief das Programm 1a durch. Nach 3 Stunden ruckelte es dann doch wieder ein bißchen, aber damit kann ich wohl leben. In erster Linie geht es mir darum, auch mal 2,5 Stunden Film am Stück aufnehmen zu können mit nicht zu vielen Framefehlern. Das müsste jetzt eigentlich gehen.

 

Ich bin Euch wirklich dankbar, alleine hätte ich als "nur user" nicht den Hauch einer Chance gehabt,

 

Gruß Jörg

Share this post


Link to post
Hartwig

Das ist trotzdem noch nicht normal.

Welche Treiberversion nutzt du eigentlich??

Share this post


Link to post
ohligerj

Hallo Hartwig,

 

Der Treiber der Karte ist 4.2.11.9999

 

Oder meinst Du den DVBViewer? Da steht unter Info was vom 28.10.2004 und weiterhin "ID Skystar 2 Renderer 4.2x".

 

Dann habe ich auch ein patch installiert, welches das vorher vorhandene Timerproblem behebt. Die Datei heißt einfach nur setup.exe und hier aus diesen Seiten, ich weiß nicht mehr genau woher.

 

Falls diese Angaben nicht ausreichen, sage mir bitte wo ich die Treiberbezeichnung finden kann.

 

Gruß Jörg

Share this post


Link to post
Hartwig

Naja, der Treiber 4.2.11 und nachfolgende sind für ein paar Problemen bekannt. Allerdings beziehen sie sich eher darauf, daß wenn der Viewer noch nciht gestartet wurde, nach einem Neustart eine kontinuierliche Prozessorlast und Tonprobleme vorliegen. Nach dem Start und beenden des Viewer ist dann wieder alles OK. Allerdings hast du nicht sehr viel auswahl, da die Airstar erst ab Treiber 4.2.10 unterstützt wird. Ich würde dir auch von solchen Versuchen erst mal abraten.

Du könntest höchstens noch gucken, ob du wirklich die neueste exe drauf hast: http://www.DVBViewer.com/download/patch.zip

Die kannst du einfach austauschen (vorher die alte sichern oder umbenennen)

Irgendwie erinnert das ganze an ein Problem, daß einige mit dem neuen DVBViewer Filter hatten. Da lief wohl der interne Zeitzähler etwas ungenau, was nach einiger Zeit zu aussetzern führte. Mit der Pro Version hättest du ein paar mehr quellfilter zur auswahl und könntest einen anderen testen. Außerdem könntest du das Videorecorder Plugin als default für die Aufnahmen verwenden. Damit dürften dann deine Aufnahmen trotzdem perfekt sein, selbst wenn das Bild mal ruckelt.

Wäre ne überlegung wert.

Share this post


Link to post
ohligerj

Ja, die neueste Version habe ich. Die ProVersion ist mir wirklich eine Überlegung wert. Ich werde das noch eine Weile beobachten und dann ggf. umsteigen. Besonders das Argument mit der vom Live-Bild unabhängigen Videoaufnahme leuchtet mir ein.

 

Ein schönes Wochenende

 

Gruß Jörg

Share this post


Link to post
ohligerj

Hallo nochmal,

 

leider mußte ich feststellen, dass mein Problem immer noch besteht. Der Versuch von Vorgestern ließ sich nicht mehr reproduzieren, gestern ruckelte es wieder nach ca. 1 Stunde. Vielleicht lag es an einem anderen Sender, ich weiß es nicht. RTL ging vorgestern, Das Erste ging gestern nicht.

 

Die neueste .exe hatte ich doch nicht drauf, das habe ich aber nachgeholt. Ergebnis: Kein Timeshift mehr, Bild ruckelt aber genauso.

 

Hier noch mal meine aktuellen Filtereinstellungen:

 

MPEG2 Video Decoders:

---------------------

CyberLink Video/SP Decoder: 00800001

Ligos MPEG Video Decoder: 00800000

DVD Express Video Decoder: 00600000

Ligos MPEG Splitter: 00600000

 

MPEG Audio Decoders:

---------------------

CyberLink Audio Decoder: 00601000

Ligos MPEG Audio Decoder: 00600000

MPEG Audio Decoder: 00600000

Ligos MPEG Splitter: 00600000

DVD Express Audio Decoder: 00600000

 

Fällt euch noch etwas ein?

 

Gruß Jörg

Share this post


Link to post
Hartwig
Kein Timeshift mehr

aha, dann stimmt da schon mal was nciht. Timeshift ist erst in der Version die mit dem Treiber 4.3.0 kommt verfügbar. Dann hattest du die wohl. Dann verstehe ich aber nciht ganz, warum du den Treiber 4.2.11 drauf hast. Da scheinen 2 Versionen gemischt bei dir drauf zu sein.

 

Hast du schon mal im Taskmanager beobachtet, ob z.B. eine Anwendung zu dem Zeitpunkt plötzlich mehr Prozessorlast benötigt?? Oder vom DVBViewer die Priorität vorher im Taskmanager etwas erhöht?? Oder geguckt, ob der Speicherverbrauch vom Viewer stetig ansteigt??

 

Ich habe jetzt nich nochmal den ganzen Thead gelesen, aber hattes tdu die netzwerkprotokolle der Karte mal deaktiviert?? Mal einen Versuch ohne Firewall und Virenscanner unternommen??

 

Ich weiß, das ist alles sehr langwierig, aber irgendwo muß ja die Ursache sein....

 

 

 

Meine Empfehlung wäre noch die Pro Version. Die hat mir damals auch geholfen ( noch unter win98), weil mir die beiliegende Version bei Aufnahmen einfach zu anfällig war und mir die lange Umschaltzeit einfach nicht gefiel.

Share this post


Link to post
Griga

@Hartwig: Die Patch.zip "repariert" nur die mit den Treibern bis 4.2.11 ausgelieferte Version des DVBViewer TE.

 

Die mit dem Treiber 4.3 ausgelieferte Version muss durch die Setup.exe auf den neuesten Stand gebracht werden, sonst hat man eine veraltete Version ohne Timeshift. Entsprechendes habe ich auch in der Linksammlung angemerkt.

Share this post


Link to post
Hartwig

ich weiß. Ich habe mir nämlich hier drauf bezogen:

Der Treiber der Karte ist 4.2.11.9999
Dann weisen die DVD Express ebenfalls noch auf eine version < 4.3.0 hin. Doch das war wohl nicht korrekt....

Da gibts doch den Effekt, daß der Gerätemanager die vorherige Treiberversion anzeigt, obwohl mittlerweile eine andere installiert ist.

 

Deshalb noch mal an @ohligerj, welche Treiberversion hast du als letztes installiert??

Share this post


Link to post
dideldum

Ein Tipp von mir in eine ganz andere Richtung:

 

Ist die Kiste übertaktet (speziell das RAM) ?

 

Ich habe bei mir gerade von dem sehr stabil mit dem DVBViewer laufenden Athlon2400+ auf einen Athlon64/3200+ gewechselt. Weil der 64 so schön übertaktet werden kann, habe ich ihn von 2000MHz auf 2400MHZ hochgesetzt. Das RAM lief (mit entsprechend angepassten Timings) dann auf 240MHz (statt der "erlaubten" 200MHz). Nach ca. einer Stunde hatte ich beim DVBViewer sowohl beim normal Schauen wie auch beim Aufnehmen die Ruckler bzw. viele Frame-Verluste.

 

Erst das Heruntersetzen der RAMs auf 200MHz (bei gleichzeitig weiter übertaktetem Proz) hat das Problem verschwinden lassen.

Share this post


Link to post
ohligerj

Hallo zusammen,

 

nach weiteren Tests beantworte ich gerne eure Fragen:

 

- die Kiste ist meine Wissens nicht übertaktet, sie befindet sich jedenfalls im Auslieferungszustand was diese Dinge angeht. Wie kann ich das kontrollieren?

 

- Treiber: Systemsteuerung (Gerätemanager) zeigt 4.2.11 an. Zuletzt installiert habe ich allerdings aus einem Ordner, der TS430 heißt. Also doch 4.30? Ich hatte zuerst die Originalsoftware (CD 4.2.11) installiert, damit gings aber gar nicht. Danach upgedatet s.o.

 

- CPU-Auslastung: liegt anfangs bei 9 bis 36%, geht nach mehreren Stunden zurück auf 0 bis 26%. Muss ich das verstehen?

 

- Speicherbelegung: zuerst ca. 23500, nach einiger Zeit ca. 25400 (relativ konstant). Jedes Starten einer Anwendung scheint die Speicherbelegung durch DVBViewer geringfügig anzuheben. Das bleibt auch so wenn die Anwendung wieder geschlossen wird

 

- Inetprotokolle sind deaktiviert, Firewall (windows XP) ist für diese Netzwerkkarte deaktiviert

 

- Versuch mit deaktiviertem Virenscanner hat auch keinen Erfolg gebracht

 

Ich hoffe ihr könnt mit den Angaben etwas anfangen.

 

Gruß Jörg

Edited by ohligerj

Share this post


Link to post
ohligerj

hier das Bild. Ist für mich etwas überraschend...

post-29-1105212005_thumb.png

Share this post


Link to post
ohligerj

das ganze nochmal, nachdem ich für den Rekorder mpeg2 statt pva eingestellt habe.

post-29-1105212480_thumb.png

Share this post


Link to post
Guest Oliver

Eigentlich solltest du den Graph des laufenden Betriebs bei Live-TV anzeigen lassen (connect to remote graph). PVA solltest du übrigens nicht mehr verwenden.

 

Bis dann, Oliver

Share this post


Link to post
Hartwig

Die Bilder beziehen sich aber auf Dateiwiedergabe. Mache das ganze mal bei TV wiedergabe während du aufnimmst. Da ist doch hauptsächlich dein Problem, oder??

 

Eigenartig finde ich, daß der nero Audiodecoder noch verwendet wird. Der steht garnicht in der mpegdecoderlog drin. Könntest du mal nachsehen, mit welchem Merit der bei dir eingetragen ist?? Der Wert muß unter (oder gleich) 0x002 liegen, sonst würde er auftauchen. Normalerweise wird er so auch nciht mehr verwendet. Anschließend deregistriere den mal komplett! Der ist eh für Probleme bekannt.

Share this post


Link to post
ohligerj

o.k., kommt.

 

Bitte zu entschuldigen, das sind für mich alles böhmische Dörfer

post-29-1105213454_thumb.png

Share this post


Link to post
ohligerj

den Nero hatte ich schon mal deregistriert, hat auch nicht geholfen. Ich habe es jetzt nochmal gemacht, dann wird der Ligos verwendet.

Share this post


Link to post
Hartwig

OK, der Nero muß raus(deregistrieren). Aber bitte gucke mal vorher, welchen Merit er hat

Share this post


Link to post
ohligerj

Merit vom Nero war 600000

 

runtergesetzt auf 200000 (do not use) wurde er aber immer noch verwendet

 

ist jetzt raus

Share this post


Link to post
Hartwig

Dann bin ich mal gespannt, ob es dann läuft. (w00t)

Share this post


Link to post
ohligerj

es ruckelt nach wie vor. Kann es am Ligos Audio Decoder liegen?

Share this post


Link to post
Klausing

Ja Ligos ist auch bekannt für Probleme. Einen Test wäre es wert.

 

Aber eigentlich hört sich das nach einem Mamoryleak von älteren Versionen an.

Share this post


Link to post
ohligerj

Hallo zusammen,

 

nach längerer Zeit und einigen Tests melde ich mich mal wieder mit einer überraschenden Lösung. Irgendwo hie im Forum hatte ich gelesen, dass für einen störungsfreien Empfang eine Signalstärke von > 90% benötigt wird. Bei mir lag sie bei 80 - 95%. Daraufhin habe ich mir ein Antennenverlängerungskabel gekauft und die Antenne auf dem Schrank platziert. Dadurch habe ich nun einen Empfang meist nahe 100%, immer >90%. Das beschriebene Problem tritt nun so nicht mehr auf.

 

Jetzt könnt ihr natürlich sagen, was belästigt uns der Depp mit seinen Fragen wenn es in Wirklichkeit an der Antenne lag. Es hat mir aber auch niemand gesagt, dass es dadurch zu so merkwürdigen Effekten kommen kann. Mir ist auch immer noch nicht klar, wieso bei leicht abgeschwächtem Empfang der Film 1 Stunde lang gut läuft und dann anfängt zu ruckeln.

 

Auch die Filter hatten durchaus einen Einfluss auf das Problem. Je nach Filter trat das Problem mehr oder weniger ausgeprägt auf. Insofern konnte man schon den Eindruck gewinnen, auf der richtigen Fährte zu sein.

 

Einen Effekt gibt es immer noch, ist aber nicht schlimm. Wenn ich den Viewer starte, kann es sein, dass der Film eine zeitlang ruckelt. Meist legt sich das nach < 1 Minute von selbst. Falls nicht, tippe ich im Timeshift kurz auf Pause und nach 2 Sek. auf Start. Dann ist das Ruckeln weg, und durch den kurzen Zeitabstand ist Timeshift auch nicht aktiviert, soweit ich das beurteilen kann. Danach läuft der Film störungsfrei. Das Interessante ist, dass dieser Effekt vorher nicht bestanden hat.

 

Gruß Jörg

Share this post


Link to post
Hartwig

Danke für die Rückmeldung :)

Sowas habe ich bislang auch noch nicht gehört, daß das Problem durch zu schwachen Empfang erst nach ner weile auftritt....

Meist legt sich das nach < 1 Minute von selbst.

schon mal Optionen wie Videoformat und Audioformat automatisch erkennen ausprobiert??

 

Edit: Oh, geht nicht in der TE, geht nur in der Pro. :)

Edited by Hartwig

Share this post


Link to post
ohligerj

Hallo,

 

nach einem Festplattencrash und Neuinstallation war ich gezwungen, die ganzen Filtereinstellungen erneut vorzunehmen. Dabei ist mir folgendes aufgefallen:

 

Nch dem Einschalten des Viewers kann ich mir mit GraphEdit den Graphen anzeigen lassen. Läuft der Viewer länger auf dem selben Kanal, findet GraphEdit keinen Graphen mehr. Connect to Remote Graph - leeres Fenster. Kann das auch etwas mit dem Problem zu tun haben bzw. ist das ein Link auf die Ursache?

 

Wie gesagt, mit den richtigen Filtern und starkem Empfang spielt der Viewer soweit ordentlich, aber merkwürdig ist das Ganze ja schon.

 

Gruß Jörg

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...