Jump to content
BerndRudolf

Runtime Error 216 beim Speichern

Recommended Posts

BerndRudolf

Hi,

immer beim Speichern bekomme ich einen Runtime Error. Das Speichern wird aber trotzdem durchgeführt.

 

Error 216 at 40F79A

 

Kann ich hier auch eine Support-Datei hochladen, damit ihr das besser bewerten könnt?

 

Share this post


Link to post
VeroWeed

Hallo,

 

das Selbe auch bei mir. Siehe - Anlage Bild -.

Also für die 20.-- hätte ich ehrlich gesagt, ein Programm erwartet, das nicht bereits beim ersten Test abschmiert.

Dazu habe ich ein benutzerfreundlicheres GUI erwartet, als das, was das Programm kann.

Zumindest die Frame-Vor und -Zurück Buttons müssten doch solange scrollen, wie ich mit der Maus draufklicke. Oder mache ich was falsch? Das macht die Maus nicht lange mit, sooft, wie man nur um einen Film zu schneiden klicken muss, um die Schmeidemarken zu positionieren.

Habe auch den MPEG Wizzard DVD 5.0 zum schneiden von Videos, damit klappt der Schnitt eines Films wirklich viel einfacher.

Liebe Grüsse

Vero

VideoEditor-Runtime Error.jpg

Share this post


Link to post
VeroWeed

Nachtrag:

Sosehr ich den DVBViewer liebe, weil dieses Programm mehr als ausgereift ist und ein wirklich prima GUI hat, so schlecht ist der VideoEditor.

Wenn ich z.B. nach dem Werbung markieren (weiss nicht, ob das in einem Zusammenhang steht) in das Video doppelklicke, um das Fenster auf Vollbild zu schalten, stürzt das Programm ohne Fehlermeldung ab.

Die Bedienbarkeit würde einem Spartaner alle Ehre machen - allerdings bin ich vom oben genannten Video Wizard verwöhnt. Mit diesem habe ich binnen 5min aus einen normalen Spielfilm mit ca. 100min Laufzeit Anfang, Ende und Werbung manuell herausgeschnitten und den Film incl. Merging ohne Neucodierung als fertige MPG gespeichert. Und das dazu noch recht einfach. Der speichert z.B.  auch Ein- und Ausgabeverzeichnis getrennt, damit die Videos ohne Mühe im "Geschnitten"-Ordner landen nachdem diese aus dem "Aufnahme"-Ordner geladen bearbeitet und gespeichert wurden.

Leider kann der Wizard nur SD vernünftig bearbeiten. Bei TS kommt der aber ins schwitzen und schneidet nicht mehr exakt.

Ich werde weitersuchen - mit dem VE werde ich nicht warm. Zu oft klicken, zu unstabil und unpraktisch
Liebe Grüsse

Vero.

Share this post


Link to post
hackbart

Mann, was steht da auf dem Screenshot? Transcode! Nehmt doch bitte den Editor nicht zum Umwandeln in ein anderes Videoformat, wenn Ihr nicht wisst was für ein Profil ihr für das Zielformat verwendet. Ich habe das Teil nicht entwickelt, dass man damit primär von TS in irgendetwas anderes mit einem anderen Videoformat umwandelt, sondern zum reinen Schneiden.  Es ist übrigens, da ich gerne solche Mails bekomme, völlig logisch dass ein Umwandeln von TS in MKV mit den vorkonfigurierten Einstellungen ewig dauert und nicht in 20 Sekunden erledigt ist.

Die Meldung deutet sicher auf einen Fehler hin, aber ohne Ich lade eine DVB-S2 Aufnahme und möchte die in Zielformat XYZ speichern, und damit auch ohne jedwede Angabe welches Zielformat benutzt wird kann ich das verdammt nochmal nicht reproduzieren.

 

Oh und noch was: Ich habe den Editor in 32 und 64bit entwickelt. Ist es so kompliziert zumindest zu schreiben, welche Version Ihr benutzt? Für 64bit müssen auch separat Codecs installiert werden, da gehen die 32bit Decoder schlichtweg nicht und je nachdem was so auf dem System übrig bleibt, kann es zu Problemen in der Darstellung kommen. Das ist im DVBViewer genauso der Fall.

Share this post


Link to post
VeroWeed
Posted (edited)

Hallo Hackbart,

 

entschuldige bitte, ich wollte Dich nicht angreifen.

Allerdings bin ich nicht so fit mit PCs wie Du und weiss nicht wirklich, welche Angaben bei Fragen wichtig sind.

Ich bitte Dich, mir das nachzusehen.

 

Also ich habe die 64-Bit-Version des VE auf meinem Win 10 Pro 64Bit installiert.

Ich brauche (wie wohl viele) Anwender-Programme für dumme User(innen).

Und solche wissen nun mal nichts, was nicht nachzulesen ist.

Klar, für Dich sind viele Dinge klar - für einen Normaluser aber nicht.

Für den VE habe ich leider keine Anleitung gefunden, sonst hätte ich diese sicher gelesen und mich danach gerichtet.

 

Ich werde nun also mal die 32Bit-Version des VE testen. Wenn ich Dich recht verstanden habe, sollten ja für die 32Bit-Version Codecs auf dem System sein.

Der DVBViewer läuft zumindest wunderbar (der ist ein Meisterwerk) und mit anderen Programmen klappt das Schneiden auch super - ohne Transcodierung.

 

Der Film, den ich im Screenshot schneiden wollte hat die Endung .mpg und wurde mit dem DVBViewer Recording Service vom Arte (DE) aufgezeichnet, der über eine Technotrend S2 3200-Karte empfangen wurde.

Die Ausgabe ist auch .mpg. Da ich nur Start- und Ende abgeschnitten habe, verstehe ich auch das Neu-Transcodieren nicht.

 

Habe nur die zwei im Screenshot sichtbaren Cut-Markierungen gesetzt und dann im Menu Datei "Speichern unter..." gewählt.

 

P.S. Habe nun die 32-Bit-Version des VE installiert und das selbe Video auf die gleiche Art wie oben mit der Fehlermeldung geschnitten.

Meldung "Wandle Mediadatei um gestartet", keine Fehlermeldung mehr und binnen 30sec fertig.

Aber die Bedienung des VE ist leider wirklich nicht der Hit.

Oder mache ich da was falsch. Muss unendlich oft die "Letzer Frame" bzw "Nächster Frame"-Taste anklicken, um die Schnittmarke exakt zu positionieren.

Könnte man diese Buttons nicht selbstbeschleunigend durch die Frames scrollen lassen, solange diese Tasten gedrückt sind?

 

Liebe Grüsse

 

Vero

 

 

 

Edited by VeroWeed

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...